Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010

  • Published on
    20-Jan-2015

  • View
    1.773

  • Download
    9

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Die starke Zeitung fr Selbstndige, Unternehmer und Existenzgrnder - Schweizer KMU Verband - Veranstaltungen - Versicherung - Wellness & Gesundheit - Factoring - Informatik - Gesundheit -Rechtsberatung - Aus- und Weiterbildung

Transcript

<ul><li> 1. ERFOLGDie starke Zeitungfr Selbstndige, Unternehmer undOffizielles Organ des schweizerischen kmu verbandesExistenzgrnder Nummer 4 Mai 2010 4. Jahrgang Preis Fr. 3.90 www.netzwerk-verlag.ch AZB 6300 Zugschweizerischer kmu verbandPetition4Lehrstellenbrse 13SKV Reisecenter20Veranstaltungskalender 55VeranstaltungenUnternehmertreffen 712Seminare &amp; Workshops16/17VersicherungAufwand Wirkung 15Wellness &amp; GesundheitSonderbeilage 2136FactoringErfolgsbedrfnisse37InformatikWebdesigner 38ERP-System39Passendes Umfeld bieten 51GesundheitDie stille Sensation46 Bild: Gabi SchoenemannOase der Entspannung47RechtsberatungMehrwertsteuer48/49Enterbung50Aus- und WeiterbildungEmotional kompetent 53Der SKV startet Petition gegen SteuererhhungBromaterial: heute bestellt,morgen geliefert Unkompliziert und schnellBestellen Sie einfach ber Gratis-Telefon 0800 82 82 82oder unseren professionellen E-Shop www.iba.ch.Wenn Ihre Bestellung bis 17.00 Uhr bei uns eintrifft,erhalten Sie die Lieferung am nchsten Arbeitstag. Gratis-Tel. 0800 82 82 82 E-Shop: www.iba.ch Gratis LieferungWir liefern Ihnen frei Haus, ohne Transportkosten undWir bringen einfach ohne Kleinmengenzuschlge.mehr Freude ins Bro Spezial-KonditionenWir liefern ausschliesslich anIndustrie, Gewerbe, Dienstleistung, Als SKV-Mitglied erhalten Sie attraktive Zusatz-Handel und Verwaltung.Rabatte und Grosskunden-Konditionen.</li></ul><p> 2. Restaurant Le Trianon Unser Brunch hat das gewisse Esswas!BRUNCH la carte:Markusomczyk, ein mit 14 Gault Millau-Punkten ausgezeichneterKchenchef, verwhnt im legendren Le Trianon mit inspirierter Handschriund bietet den Brunch auf eine ganz besondere Art an:Ein reichhaltiges Frhstcksbu et und die Vorspeisen, Hauptspeisen undDesserts werden la carte fr Sie zubereitet.Jeden Sonntag von 11:00 - 15:00 Uhr fr Sfr 55.00 pro Person inklusiveKa ee und Tee. Grand Hotel National Luzern, Haldenstrasse 4, CH 6006 Luzern, phone +41 41 419 09 09www.national-luzern.ch, info@national-luzern.ch 3. ERFOLG www.netzwerk-verlag.chAusgabe 4Mai 20103EditorialInhaltsverzeichnis steuer. Fr die gleichen Getrnke und Speisen schweizerischer kmu verband von TakeAway Stnden oder aus Tankstellen- Petition gegen eine Steuererhhung 4 shops bezahlt man 2,4% Mehrwertsteuer. DiePetition Unterschriftenblatt 5 Forderung nach einer Vereinheitlichung desLehrstellenbrse13 Mehrwertsteuersatzes ist nachvollziehbar undSKV Reisecenter 20 richtig. Doch es braucht parallel zur Volksinitia-Anmeldung fr Gemeinschaftsstand43 tive von GastroSuisse bereits jetzt den konkre- ten und entschlossenen Kampf fr eine ein-Veranstaltungen heitliche Mehrwertsteuer von 2.4% auf Ver-Unternehmertreffen Termine6 pflegung, egal ob diese im Restaurant, am Unternehmertreffen 712 TakeAway Stand, im TankstellenShop, aus ei- Seminare &amp; Workshops16/17 ner Bckerei oder Metzgerei konsumiert wird.G e s c h t z t e L es e r i n n en u n d L es e r Mehrwertpartner-Programm Die steuerliche Differenz zwischen dem tiefe- Neue Mehrwertpartner14Bereits ist wieder ein Monat seit der letztenren und dem hheren MehrwertsteuersatzAusgabe von Erfolg vergangen. Die Zeit ver-kann den Unterschied zwischen Verlust und Versicherunggeht aktuell wie im Fluge, da durch die vielen Gewinn, zwischen Sicherung von Arbeitsplt-Kleiner Aufwand grosse Wirkung 15Unternehmertreffen (auf Seite 6 dieser Ausga-zen und Entlassungen ausmachen. Ein einheit-be finden Sie eine bersicht aller Unterneh- licher Mehrwertsteuersatz von 2.4% fr dieWellness &amp; Gesundheitmertreffen) und den Ausbau des Umfangs der Lieferung von Nahrungsmitteln, wie auchIQ-Energy22Zeitung Erfolg auf 56 Seiten natrlich sehrfr das Gastgewerbe und die Hotellerie, istBetriebliche Gesundheitsfrderung23viel Arbeit aufkommt. Arbeit, welche wir sehrnach Meinung des Schweizerischen KMU Ver-Unsichtbare Belastung Elektrosmog24gerne machen um die KMUs in der ganzen bandes die beste Massnahme zur Ankurbe-Mehr Vitalitt und Wohlbefinden25Schweiz zu untersttzen. Um Untersttzunglung der fr unser Land so wichtigen Touris- Ist Ihr Unternehmen vorbereitet? 26mchten wir aber auch Sie in dieser Ausgabemusbranche sowie zur sozial gerechten Entlas-Bio-Kosmetik aus der Provence27bitten:tung des Volkes. Vorbeugen, heilen, gesund bleiben28 Auf Seite 5 in dieser Ausgabe finden Sie die Pe- Gutes Sitzen 29Der Interessenverband der Schweizer Wirte Gas- tition und wir wrden uns freuen, wenn Sie Beratungszentrum Olten 30troSuisse lancierte die Eidgenssische Volksini- diese bei sich auflegen und uns danach zu- Natrliches Wasser ab dem Hahnen 31tiative Schluss mit der MwStDiskriminierungkommen lassen wrden.Ein Reset fr Ihre Schnheit 32des Gastgewerbes, mit der einheitliche Steu- ergolife 33erstze bei Nahrungsmitteln verlangt werden. Es grsst Sie herzlich Roland M. Ruppviva Figurstudios34Die Initiative ist aber unserer Ansicht nach der-GeschftsfhrerPsychische Stabilitt35art unglcklich formuliert, dass die Gefahr derverlag@netzwerk-verlag.chCEYA Beauty &amp; Wellness Spa 36Anhebung des Mehrwertsteuersatzes auf al-len Nahrungsmitteln von bisher 2,4% auf neuIMPRESSUM Factoring KMU Netzwerk Verlag GmbH7,6% besteht. Dem will der SKV einen Riegel 10 Erfolgs-Bedrfnisse eines KMU 37 Eschenring 13, 6300 Zugschieben. Aus diesem Grund sammeln wir Un- Tel. 041 740 42 25, Fax. 041 740 42 26terschriften fr die Petition einheitlicher www.netzwerk-verlag.chInformatikMehrwertsteuersatz von 2,4% fr die gesamteverlag@netzwerk-verlag.chWebbuilders Webdesign38 produktion@netzwerk-verlag.ch (fr Textlieferungen)Verpflegungsbranche und Hotellerie. HeuteEinfhrung eines ERP-Systems 39 Verlagsleitung:bezahlt man fr den Verzehr von Speisen undMichel Wspi Full-Service Cloud Computing 40Getrnken im Gastgewerbe 7,6% Mehrwert-Geschftsfhrer: Bedrfnissen das Umfeld bieten 51 Roland M. Rupp Abonnementsverwaltung: Passwort fr die Ausgabe 4: gesundheitGesundheit Alexandra Rupp Und so knnen Sie die aktuelle sowie die bis- abo@netzwerk-verlag.chDie stille Sensation46 herigen Ausgaben auch online anschauen: Inserateverkauf:Oase der Entspannung47 Inserate@netzwerk-verlag.ch Produktion: 1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch Rechtsberatung grafik7 2. Whlen Sie die Rubrik Aktuelle Ausgabe walter rllin, 6312 Steinhausen Mwst im Nahrungsmittelsektor48/49 3. Whlen Sie die Rubrik Fr Abonnenten produktion@netzwerk-verlag.ch Enterbung50 Auflage: 4. Tragen Sie das oben genannte Passwort 10000 Exein und klicken Sie auf (OK) Aus- &amp; Weiterbildung Erscheinung: erscheint monatlichEmotional kompetent53 Preise:Wenn Sie Fragen zu einem der Artikel haben,Jahresabo Fr. 36., Einzelpreis Fr. 3.90Impressum/Autoren/Firmenverzeichnisso finden Sie auf Seite 54 dieser Ausgabe ei-Redaktions-/Anzeigenschluss: 3/54 Jeweils 14 Tage vor Erscheinungsterminne Auflistung, wer den Artikel geschrieben Copyright:hat, so dass Sie direkt in Kontakt treten kn- Das Abdrucken von Texten und Inseraten nurVeranstaltungskalendernen. mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. 55 4. 4 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010Petition fr einheitlichen MwStSatz von 2.4%bei Verpflegung und HotellerieDer Interessenverband der Schweizer WirteBetrieben angewiesen sind. So k-GastroSuisse lancierte die Eidgenssischeme es zu einer Preiserhhung, etwaVolksinitiative Schluss mit der MwSt-Dis- fr Mittagsverpflegung, um min-kriminierung des Gastgewerbes, mit derdestens 515%. Das ist gegenbereinheitliche Steuerstze bei Nahrungsmit-den Arbeitnehmerinnen und Ar-teln verlangt werden. Die Initiative ist der-beitnehmern sowie kleinen undart unglcklicht formuliert, dass die Gefahr mittleren Unternehmen nicht zuder Anhebung des Mehrwertsteuersatzesverantworten.auf allen Nahrungsmitteln von bisher 2,4%auf neu 7,6% besteht. Dem will der SKV ei- Der Schweizerische KMU Verbandnen Riegel schieben. Der Schweizerischeversteht die Sorgen und Nte derKMU Verband (SKV) sammelt Unterschrif- Gastronomie. Doch es braucht pa-ten fr die Petition einheitlicher Mehr-rallel zur Volksinitiative von Gastro-wertsteuersatz von 2,4% fr die gesamteSuisse bereits jetzt den konkretenVerpflegungsbranche und Hotellerie. und entschlossenen Kampf fr eine einheitliche Mehrwertsteuer vonHeute bezahlt man fr den Verzehr von Spei-2.4% auf Verpflegung, egal ob diesesen und Getrnken im Gastgewerbe 7,6%im Restaurant, am Take-Away Stand,Mehrwertsteuer. Fr die gleichen Getrnkeim Tankstellen-Shop, aus einer B-und Speisen von Take-Away Stnden oder aus ckerei oder Metzgerei konsumiertTankstellenshops bezahlt man 2,4% Mehr-wird. Die steuerliche Differenz zwi- Bild: Thomas Max Mllerwertsteuer. Die Forderung nach einer Verein- schen dem tieferen und dem hhe-heitlichung des Mehrwertsteuersatzes ist ren Mehrwertsteuersatz kann dennachvollziehbar und richtig. Man kann aber Unterschied zwischen Verlust undaufgrund der politischen Krfteverhltnisse in Gewinn, zwischen Sicherung vonBundesbern mit Sicherheit davon ausgehen,Arbeitspltzen und Entlassungendass bei einem Zustandekommen und einerausmachen. Ein einheitlicher Mehr-Annahme der GastroSuisse-Initiative der tiefe- wertsteuersatz von 2.4% fr diere Mehrwertsteuersatz fr die Lieferung von Lieferung von Nahrungsmitteln,Nahrungsmitteln ganz einfach auf das hhe-wie auch fr das Gastgewerbe und die Hotel- tion fr einen einheitlichen Mehrwertsteuer-re Niveau des Satzes im Gastgewerbe angeho-lerie, ist nach Meinung des Schweizerischen satz von 2.4% fr die Lieferung von Nah-ben wrde. Damit wre eine Diskriminierung KMU Verbandes die beste Massnahme zur An- rungsmitteln, wie auch fr Gastgewerbe undaus der Welt geschafft und der GastroSuisse- kurbelung der fr unser Land so wichtigen Hotellerie. Beim Zentralsekretariat vomInitiative genge getan. Die Zeche mssten Tourismusbranche sowie zur sozial gerechten Schweizerischen KMU Verband knnen ab so-aber all jene bezahlen, die aufgrund ihrer Be- Entlastung des Volkes. Der Schweizerische fort die Unterschriftenbgen bestellt werden.rufsttigkeit oder wegen des schmalen Bud- KMU Verband startet deshalb heute parallelRoland M. Ruppgets auf gnstige Verpflegung aus Take-Awayzur Volksinitiative von GastroSuisse eine Peti- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54AnzeigenDie smarte Software fr Start-Ups Software Start-Upsund Selbstndigerwerbende Selbstndigerwerbendeeinfach I sicher I modern Sage Start ist ready fristab CHF 176.50 Microsoft Windows 7Windowsexkl. Mwst.Mwst. Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848, Telefax: 058 944 18 18, info@sageschweiz.ch, www.sageschweiz.ch Telefax: www.sageschweiz.ch 5. 6 ERFOLG UnternehmertreffenAusgabe 4Mai 2010UnternehmertreffenAuch dieses Jahr fhren wir zahlreiche Un-ternehmertreffen in allen Regionen derTermine fr Unternehmertreffen 2010Deutschschweiz durch. Diese sind nicht ver-gleichbar, mit Publikums- oder Gewerbe- Eventpartnermessen, da ausschliesslich aktive Unter-Monat DatumOrt gegrndetnehmerinnen und Unternehmer zu diesen1975Anlssen eingeladen werden.Die Unternehmens-FinanzierungMai 6.5MuriZiel dieser Anlsse ist die Vergrsserung des ei- 20.5 Lenzburggenen Netzwerkes und das Finden von neuen 27.5 UitikonSynergiepartnern sowie die Anbahnung neu- Juni10.6 Wil/SGer Kontakte und Kooperationen. Zustzlich be- 17.6 Luzernsteht die Mglichkeit, auch die eigene Firma, Juli1.7ZofingenProdukte &amp; Dienstleistungen zu prsentieren.August19.8 St. GallenAus diesem Grund wurde extra eine Tischmes- 26.8 Schnenwerdse angegliedert. An den Anlssen nehmen jeSeptember 2.9Horgennach Region zwischen 80 und 250 KMUs teil.9.9UnterwasserWo sonst haben Sie die Mglichkeit, an einem16.9 FrauenfeldAbend so viele Kontakte zu knpfen? Die Kos-23.9 Wettingenten sind wiederum Fr. 10./Person und wennOktober 7.10 PrattelnSie als Aussteller teilnehmen mchten Fr. 14.10Illnau/Effretikon75./Tisch. Weitere Infos zur Veranstaltung fin-21.10Root Lngenboldden Sie auf den jeweiligen regionalen Plattfor- 28.10Uitikonmen sowie auf www.kmuverband.ch.November4.11 Weinfelden Weitere Informationen und Adresse auf Seite 54 11.11MuriAus organisatorischen Grnden ist eineAnmeldung im Voraus erforderlich.Jeweils sechs Wochen im Voraus kann mansich auf der entsprechenden Plattform (vonwww.netzwerk-basel.ch bis www.netzwerk-zug.ch) online anmelden.Die Unternehmertreffen beginnen jeweilsum 19h00 und enden um 22h30.Aussteller haben die Mglichkeit, ab 17h mitdem Aufbau zu beginnen.Aufschwung durch neue KontakteAnzeigen ter hr un ie meren S otec.chErfahgenwww. Teamwork genialeinfach mit Sharepoint von Genotec! 6. ERFOLGschweizerischer kmu verbandAusgabe 4 Mai 20107Unternehmertreffen Winterthur und MuttenzMit dem Unternehmertreffen in Muttenz am 22. Mai ging bereits der 3. Event dieser Artnach Zug und Winterthur ber die Bhne. Mit ber 50 Ausstellern und 120 konnten wirauch hier einen usserst erfreulichen Zuwachs um 30% gegenber dem Vorjahr fest-stellen und wurden einmal mehr in unserem Tun bekrftigt, solche Unternehmertref-fen durchzufhren.Zu Beginn des Events hielt Roland M. Rupp,Leiter der Geschftsstelle des Schweizeri-schen KMU Verbandes, eine kurze Rede undschwor die Besucher nicht nur auf den Eventein und erklrte kurz, welche Unterschiedeein solches Unternehmertreffen gegenberregionalen Gewerbe- und Publikumsmessenhat, sondern gab Ihnen auch bereits einen wenn nicht den wichtigsten Tipp mit aufden Heimweg:Networking bedeutet, dass man Firmenweiterempfiehlt, wenn man die angefrag-te Leistung nicht selber erbringen kann.Dank solchen Weiterempfehlungen ver-grssert sich der Kundenkreis in krzes-ter Zeit. Networking ist klar der kosten-gnstigste und effizienteste Weg zur Neu-kundengewinnung.Nach dem Treffen ist vor dem TreffenAls um 22:00 das Treffen zu Ende war, die Be-sucher die Veranstaltung verliessen und dieAussteller Ihre Tische rumten, war nicht nurZeit fr ein kurzes Resmee, sondern auchein Moment, bei welchem bereits Bilanz ge-zogen und fr die zuknftigen Unterneh-mertreffen Vorbereitungen und Verbesse-rungsvorschlge einfliessen konnten. Dennnoch stehen 19 solche Unternehmertreffenin diesem Jahr auf dem Programm.Anzeigen 7. 8. 9. 10. 11. &amp; 12. $ ( 13. 0# 14. ! 15. 16. 17. 1 * 18. &amp; #, ! ( 19. 20. $% ! - &amp; 21. )**+ ! %" . 22. / ! 23. 24. 8ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 4 Mai 2010Anzeigen 25. ERFOLG schweizerischer kmu verbandAusgabe 4Mai 2010 9Thomas Regsegger bietet Ihnen hochwertiges undschnstes Design fr Ihren Wohnbereich.Unsere Richtlinien fr Qualitt und Liebe zum Holz erfreutsich immer grsserer Beliebtheit und so hoffen wir, dass Sie Heerenstegstrasse 1Ihre Vorliebe von diesem Stck Natur in Ihrem Wohnbereichentdecken werden.8427 RorbasIhre Mitarbeit und Ideen sind uns sehr wichtig genauso wiejeder Baum seine eigene Charakteristik und Einzigartigkeit Tel 076 413 52 06besitzt und so entstehen diese einzigartigen Unikate auchnach Ihren Wnschen. info@mbeldesigns.chGerne berate ich Sie auch vor Ort oder kommen Sie durchVoranmeldung nach Rorbas in die Werkstatt mit Showroom.www.Mbeldesigns.chAnzeigenWindows . Leben ohne Grenzen.Lenovo empfiehlt Windows 7. KNNEN SIE SICH EINEN GRNEREN LE...</p>