Презентация на тему \"Австрия\"

  • Published on
    18-Aug-2015

  • View
    789

  • Download
    1

Embed Size (px)

Transcript

  1. 1. STERREICH
  2. 2. Geographische Lage:Der Binnenstaat sterreich liegt im sdlichen Mitteleuropa, hat Anteil an den Ostalpen und am Donauraum und ist dem Mittelmeeraum benachbart. Mit sieben Staaten hat sterreich gemeinsame Grenzen: - mit Deutschland,- mit der Tschechischen Republik,- mit Ungarn,-mitSlowenien, - mit Italien,- mit der Schweiz - mit Liechtenstein.
  3. 3. Geschichte. Die Geschichte Osterreichs ist in erster Linie durch seine geographische Lage bestimmt. Es liegt im Schnittpunkt dreier Kulturkreise: des romanischen, des germanischen und des slawischen. Um 1000 v.Chr. siedelten sich IIIyrer, ein indoeuropisches Volk, am Alpen-Ostrand an, wo es viele Bodenschtze gab. Von ihrem hohen zivilisatorischen Niveau zeugen Funde, die bei Hallstatt in sterreich gemacht wurden. Spter entstand im heutigen Krnten Norikum, ein keltischer Staat. Die Rmer dehnten dann ihr Reich bis an die Donau aus, die lange nicht nur politische Grenze, sondern auch Grenze zwischen romischchristlicher und germanisch-heidnischer Kultur blieb. Die Rmer bauten StraBen und grndeten Siedlungen, aus denen sich spter sterreichische Stdte entwickelten: Vindobona Wien, Lentia Linz, Juvavum Salzburg, Brigantium Bregenz. Um 300 n.Chr. begann sich das Christentum in den rmischen Donau- und Alpenprovinzen auszubreiten.
  4. 4. Fl che 83 853 km2 Einwohner 8,21 Mill. HauptstadtWien SprachenDeutsch, Slowenisch, Kroatisch,Ungarisch WhrungEURO
  5. 5. Die Erste Republik .Die 1918 gegrndete Republik sterreich wurde zum Kleinstaat. Sie fiel 1938 als erstes Land der Aggressionspolitik Hitlers zum Opfer. Am 11. Marz 1938 besetzten die Hitler-Truppen sterreich.Die Zweite Republik .1945 wurde sterreich als selbstndiger Staat Zweite Republik wiedererrichtet. Zehn Jahre lang wurde das Land von Truppen der GroBmchte Frankreich, GroBbritannien und USA besetzt. 1955 erlangte sterreich seine Souvernitat wieder. Im selben Jahr beschloss der Nationalrat die immerwhrende Neutralitt sterreichs, die seither das Fundament seiner AuBenpolitik bildet.DAS POLITISCHE SYSTEM