BIG Magazin August 2011

  • Published on
    11-Mar-2016

  • View
    226

  • Download
    7

Embed Size (px)

DESCRIPTION

BIG- das Magazin

Transcript

  • U2

    Sonderkreditkontingent fr Langzeitarbeitslose bzw. Hartz-IV-Empfnger

    Sie alle sind der Meinung, dass auch Langzeitarbeitslose und Hartz-IV Empfnger eine Chance verdient haben: v.l.n.r. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe Peter Scholten , Landrat des Kreises Mainz Bingen Franz-Josef Diel, Geschftsfhrer des Jobcenters Bad Kreuznach Klaus Lang, Leiter Existenzgrndungsberatung Alwin Memmesheimer und stellvertretender Geschftsfhrer des Jobcenters Bruno Eckes

    Bei Existenzgrndungsvorhaben von Langzeitarbeitslosen bzw. Hartz-IV-Empfngern ist erfahrungsgem eine Finanzierung ber ffentliche Frder-mittel aufgrund negativer SCHUFA-Ein-trge bzw. sonstiger Negativmerkmale nicht mglich. Um jedoch auch diesem Personenkreis bei Vorlage plausibler und erfolgversprechender Businesspl-ne die Chance einer Selbststndigkeit zu geben, ist die Sparkasse Rhein-Nahe bereit, ein Sonderkreditprogramm in Hhe von 250.000,00 , zunchst befri-stet bis zum 30.06.2012 zur Verfgung zu stellen. Wir haben dieses Sonder-kreditkontingent beschlossen, weil wir der Auffassung sind, das es zu unseren Aufgaben als Sparkasse gehrt, hier-mit einerseits einen aktiven Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region zu leisten und zugleich diesem Personenkreis die Chance geben zu knnen, ihre Ideen zur Grndung oder bernahme eines Unternehmens in die Tat umzusetzen und damit ihrem Leben eine neue Chance zu geben, so Peter

    Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe anlsslich eines gemeinsamen Pressetermins der Spar-kasse, dem Landkreis Bad Kreuznach und dem Jobcenter Bad Kreuznach. Wir erhoffen uns, dass die Grnde-rinnen und Grnder ihre zum Teil sehr innovativen Ideen dank unserer Hilfe-stellung in die Realitt umsetzen kn-nen und somit auch fr Wachstum und Wettbewerb und Fortschritt beitragen. Wenn dann zustzlich noch Arbeitsplt-ze erhalten oder sogar neue geschaffen werden ist dies fr uns alle ein Gewinn, besttigt Landrat Diel. Ansprechpartner fr die Beantragung der Frdermittel bei der Sparkasse Rhein-Nahe ist Alwin Memmesheimer, Leiter Existenzgrndungsberatung, Telefon 0671/94-11101. JT/ BIG

  • 3Vor ungefhr zwei Wochen begannen die Supermrkte mit Sonderangeboten fr Hefte, Blcke, Fller, Stif-te, Farbksten und sonstigem Schulmaterial zu werben. Damit wur-de klar, was den einen oder anderen Schler nicht allzu sehr begeistern drfte: Mit dem herannahenden Au-gust steht das neue Schuljahr vor der Tr und damit ist zumindest hierzulan-de sowie in Hessen das Sommerferie-nende in greifbare Nhe gerckt. Vorbei sind dann die langen Tage, in die man hineintrumen konnte, die man anfllen konnte mit zahlreichen herrlichen Sommeraktivitten oder die man ohne Druck, ohne Plan und schlechtes Gewissen einfach nur verbummeln durfte. Nur schade, dass uns die Sommer-ferienzeit nicht das gewnschte bestndige Sommerwetter mit Sonne, Wrme und Schwimmbadlaune prsentiert hat. Nicht nur in unseren Regionen machten sich Sonnenschein und sommerliche Temperaturen rar. Auch Urlauber, die ihre kostbare Ferienzeit im Inland oder im Ausland verbrachten, mussten sich auf ein Wetterwechselbad einstellen. Doch wie das in den Ferien so ist: Man will sich die Urlaubslaune nicht vermiesen lassen, macht das Beste daraus, entdeckt dabei, welch tolle Indoor-Mglichkeiten die Urlaubsregion zu bieten hat und kommt am Ende voller neuer Eindrcke und gut erholt wieder nach Hause.

    Editorial

    So ist es auch uns in unserem Urlaub im Chiemgau ergangen. Das Wet-ter zog alle Register und bot uns Temperaturen von 12 bis 30C, von

    big-magazin.de August 2011

    strahlend blauem Himmel bis hin zu dsteren Gewitterwolken, von Hagel und Starkregen bis hin zu tollstem Sommer-Badewetter - alle Mglich-keiten, die es im Sommer gibt. Und mal ganz ehrlich: Ohne diese Wetter-kapriolen htten wir das Ameranger Bauernmuseum, die Chiemgau Therme in Bad Endorf und die eine oder andere Fischerhtte mit ausge-zeichneten Chiemseefischgerichten wahrscheinlich gar nicht entdeckt. Und damit besttigt sich mal wieder der Leitspruch meiner Oma, die meinte: Alles, auch das Schlechteste, ist fr etwas gut.BIG hofft, dass Sie genauso erholsame Ferien hatten wie wir, wnscht allen, deren Urlaub noch bevorsteht, tolle Erlebnisse und allen Schlern und Lehrern einen guten Start ins neue Schuljahr.Dagmar Backes

    Urlaub am CHIEMSEE - ab Seite 16...

    Natrlich Kultur Kultursommer noch bis Anfang OktoberDer Kultursommer Rheinland-Pfalz star-tet in die zweite Saison-Hlfte. Jedes Jahr finden vom 1. Mai bis 3. Oktober im ganzen Land unter dem Dach des Kultursommers ca. 250 Projekte statt und begeistern Menschen von nah und fern. Die vielfltigen Parks und Grten im ganzen Land sind immer wieder beeindruckende Spielorte fr Kultur unterschiedlicher Art. Das war neben der Bundesgartenschau in Koblenz - ein Grund dafr, fr den 20. Kultursommer Rheinland-Pfalz das Motto Natrlich Kultur zu whlen. Kultursommer-Ereignisse wie die Jar-dins Surprise und das Skulpturenufer

    in Bingen, Palatia Jazz oder die Musikfestivals an Mosel, Mittelrhein oder Euroclassik in der Sdpfalz laden ein, Kultur an besonderen Orten zu er-leben. Eine Symbiose aus Kultur und Natur oder gerade ihr Widerspruch wird in besonderen Projekten deut-lich, die Kunst auf dem Loreley-Pfad und Installationen im Wald am Laacher See prsentieren oder im Nahetal Neue Ho(e)rizonte ffnen. Auch die Konzertreihe Via Medival Musik und Rume des Mittelalters beschf-tigt sich intensiv mit diesem Thema.Gerade ist das gedruckte Programm fr die zweite Kultursommer-Hlfte

    erschienen, das Sie in vielen Bchereien, Gemeinden, VHS-Geschftsstellen und bei den beteiligten Veranstaltern erhal-ten knnen. Noch einfacher finden Sie den Kultursommer und seine Projekte im Internet unter www.kultursommer.de

  • 4 big-magazin.de August 2011

    Seite InhaltU2 + Sparkasse hilft Hartz IV +

    3 Editorial + Kultursommer Rheinland-Pfalz +4 Inhalt + Landessportbund kritisiert Krzungen +5 Sport BIG + Gonsenheim gewinnt Waldalgesheimer Turnier +

    Golfclub Rheinhessen in zweite Liga + Sparkasse Mainz und die 05er FanKarte + Die neue Coface Arena + Briegel bringts auf den Punkt +

    9 Gesundheit + Wohlfhl- und Gesundheitstage BIOSENS +Interplast hilft +

    12 Kult(B)ig + Kerb in Gau-Algesheim + Jahrmarkt in Bad Kreuz-nach + VHS Bingen mit Schwung ins zweite Halbjahr + Frankenthaler Sommerfestival + Berufsinfo-Messe BIM + KVHS-Bildung schafft Chan-cen + Frhjahrsvollversammlung der HWK + Christoph Corida Lehrling des Monats + BUGA Halbzeitbilanz + Zoo in Neuwied + Warum denn in die Ferne schweifen - Urlaub im Chiemgau und im Lungau + BIG-Leserreise Rafting-Party-Tour + Waldalgesheim & Genheim feiern Kerb und Weinfest +

    22 Wirtschaft + Hunsrck exportiert Erneuerbare Energien + Neubaugebiet in Bingen-Sponsheim + Landestreuhandbank frdert Energiesparen + Sparkasse Mainz in Oppenheim + Autohaus Kauf-mann in Bingen + Mainzer Volksbank untersttzt Willigis-Jubilum + Der Traum von den eigenen vier Wnden + Dienstjubilen bei Sparkas-se Rhein-Nahe + Energiewende - Vorteile fr Verbraucher? + Sonne satt in Mainz + Sonnendarlehen fr Alle + Solarpark in Ockenheim + Elektroauto in Bingen +

    28 Weinkult(o)ur X 4 & Gastro-Tipps + Weintrinken kann Gesundheit frdern + Wein in Rheinland-Pfalz + Winzerfest in Bingen + Tage der offenen Tr in Forschungsanstalt Geisenheim +

    34 Kleinanzeigen & Gewinnspiele

    SV Gonsenheim gewinnt das 22. Sparkasse Rhein-Nahe-Liga-Turnier 2011

    Golfclub Rheinhessen/Mainz steigt ab

    Landessportbund: Prsidium gegen Krzung der SportfrderungOb Gewaltprvention, Gesundheits-frderung oder Integration die Erwartungen, die von allen Seiten insbesondere auch seitens der Lan-desregierung an den Sport gestellt werden, sind in den vergangenen Jahren immer umfangreicher gewor-den, viele Aufgaben sind hinzugekom-men, zahlreiche Projekte neu initiiert worden. Die finanzielle Ausstattung des organisierten Sports in Rheinland-Pfalz hingegen ist durch Krzungen der Landeszuweisungen seit Jahren rcklufig. Konkret bedeutet dies in den vergangenen zehn Jahren trotz Mitgliederzuwachs und ohne Berck-sichtigung der Inflationsrate einen Rckgang der Sportfrderung in Hhe von elf Prozent. Tendenz weiter fal-lend, denn auch im laufenden Haus-

    haltsjahr sind Einsparungen von 5,71 Prozent verfgt worden.In einem Gesprch des Prsidiums des Landessportbundes (LSB) Rhein-land-Pfalz mit dem neuen Minister des Innern, fr Sport und Infrastruk-tur, Roger Lewentz, wurde das Pro-blem der zuknftigen Finanzierung des Sports ausfhrlich errtert. Dabei stellte LSB-Prsidentin Karin Augustin fest: Unsere Vereine und Verbnde spielen seit jeher eine herausragende

    gesellschaftspolitische Rolle ob im Bereich der Integration, der Jugend-frderung, der Gesundheits- oder So-zialpolitik. Die Politik muss den Sport wieder strker wertschtzen.Zwar wrdigte Minister Lewentz aus-drcklich das soziale Engagement des Sports und seine groe Bedeutung fr die Gesellschaft, konnte aber ange-sichts der verordneten Schuldenbrem-se und in Anbetracht der Haushaltssi-tuation des Landes den Erwartungen

    des LSB-Prsidiums nach einer Auf-hebung der Krzungen nicht entspre-chen. Der neue Sportminister sagte jedoch zu, sich in Gesprchen mit Ministeriumskollegen fr den Sport stark zu machen. Parallel dazu mch-te Minister Lewentz fr den Sport die entsprechenden Kontakte zu poten-ziellen Frderern aus der Wirtschaft herstellen und so mitwirken, alterna-tive Finanzierungsstrategien zu ent-wickeln. LSB/BIG

  • 5LEISES GLEITENVOLLER

    big-magazin.de August 2011

    SV Gonsenheim gewinnt das 22. Sparkasse Rhein-Nahe-Liga-Turnier 2011

    Das 22. vom SV Alemannia Waldalgesheim ausgerichtete Sparkasse Rhein-Nahe-Liga-Turnier fand mit der Oberliga Mannschaft SV Gonsenheim einen verdienten und wrdigen Sieger. Die Mannschaft aus dem Mainzer Stadtteil besiegte den stark aufspielenden Verbandsligisten SpVgg Ingelheim im Stadion an der Waldstrae in Waldalgesheim mit 3:2. Das Endspiel wurde von Bundesliga-Schiedsrichterassistent Torsten Bauer aus Seesbach souvern geleitet.Das kleine Finale im Spiel um Platz 3 war eine klare Angelegenheit. Die TuS Mayen, sportlich beheimatet in der Rheinlandliga, besiegte den Gastgeber SV Alemannia Waldalgesheim klar mit 4:1 und wurde verdient Dritter. Insgesamt war das Turnier wieder ein voller Erfolg fr den SV Alemannia Waldalgesheim wie auch fr die teilnehmenden Fuballteams aus der

    umliegenden Region, die im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die neue Saison wertvolle Spielpraxis gewannen und eine erste Standortbestimmung vornehmen konnten. Im 101. Jahr seines Vereinsbestehens hat der SV Alemannia erneut ein hochklassig besetztes Turnier auf die Beine gestellt. Der Organisationschef des Sparkasse Rhein-Nahe-Liga-Turniers der Alemannia, Hans-Joachim Blum, bedankte sich im Namen des Vereins bei den Mannschaften fr die Turnierteilnahme, bei den zahlreichen Zuschauern fr ihren Besuch und ihre Untersttzung whrend der Turnierwoche und bei seinem Helferteam fr die gute Organisation der Veranstaltung. Etwa 2.500 Besucher waren an den acht Turniertagen zu Gast in Waldalgesheim. Auch Ortsbrgermeister Dr. Gerhard

    Hanke zog ein positives Resmee der Sportveranstaltung und schloss sich dem Dank an die teilnehmenden Mannschaften, die Zuschauer und insbesondere an die Verantwortlichen des SV Alemannia Waldalgesheim an. Brgermeister Franz-Josef Riediger

    freute sich, den von ihm im Jahr 2009 gestifteten Wanderpokal der verdienten Siegermannschaft berreichen zu drfen. Die Mannschaft wird im nchsten Jahr wieder kommen, um den Turniererfolg zu verteidigen. Text und Foto: HJBlum/BIG

    Dr. Gerhard Hanke (3. von links), rechts daneben Franz Josef Riediger, Stefan Schweigert (1. Vors. Alemannia) und Hans-Joachim Blum sind froh, dass "das Turnier wieder ein voller Erfolg fr die Alemannia und die teilnehmenden Teams" war. Ganz rechts Stadionsprecher Otfried Lang.

    Golfclub Rheinhessen/Mainz steigt abIm Juli fanden wie in den Vorjahren im Sporting Club Berlin die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Damen 1. Bundesliga statt. Die Damen vom GC Rheinhessen traten an, um sich in ihrem vierten Jahr der Zugehrigkeit zur ersten Bundesliga erneut mit den sieben besten Deutschen Golfclubs im Wettstreit um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft zu messen. ber vier Tage wurden im Einzel und im klassischen Vierer sowohl Zhlspiele als auch Lochwettspiele ausgetragen, um letztlich den Deutschen Mannschaftsmeister zu kren. Am ersten Tag erwischten die Rheinhessen-Damen einen denkbar

    schlechten Start und erspielten mit einem Gesamtscore von 410 Schlgen den 8. und somit letzten Platz. Am zweiten Tag galt es dann gegen die Damen vom GC St. Leon-Rot zu bestehen. Nahezu chancenlos mussten sich die rheinhessischen Damen den Spielerinnen der momentan strksten deutschen Mannschaft mit 2,0 : 7,0

    geschlagen geben. Wurde in den Vorjahren nach immer ein sicherer 4. Platz im Minimum erreicht, ging es am diesjhrigen dritten Spieltag darum, gegen den Abstieg zu spielen. Nach einigen Auf und Abs fiel schlielich die Entscheidung der Abstieg stand fest. Bemerkenswert war, dass neben dem GC Rheinhessen der Vorjahressieger,

    Der erfolgreiche Neuzugang Anne von den Hoff mit Trainer Jan Pelz

    Die Mannschaft des GC Rheinhessen mit Trainer und Physiotherapeut (obere Reihe v.l.n.r. Marie Limbourg, Anne von den Hoff, Caroline Gallois, Silvy Gallois, Isabell-Iginia Wilcke, Trainer Jan Pelz, Valerie Sternebeck, Kapitnin Marie Jos Schfer de Valverde; untere Reihe v.l.n.r. Physiotherapeut Thomas Weller, Maike Klein, Sonja Riedinger, Johanna Neumann, Yasemin Sari)

    die Damen vom GLC Berlin-Wannsee, ebenfalls in die zweite Liga abgestiegen ist. Deutsche Meister wurde das Team vom GC St. Leon-Rot vor dem GC Olching; das Spiel um Platz drei konnte der GC am Reichswald fr sich entscheiden. Fr das nchste Jahr wird die Damenmannschaft wieder in voller Strke zur Verfgung stehen und die rheinhessischen Damen haben sich den Wiederaufstieg auf die Fahnen geschrieben.DE/ BIG AKH

  • 6 big-magazin.de August 2011

    Sparkasse Mainz ist Herausgeber der 05er FanKarte

    In diesem Sommer fhrt der 1. FSV Mainz 05 die 05er FanKarte ein. Herausgeber dieser technischen Neuerung ist die Sparkasse Mainz, die sich mit dieser innovativen Produktlsung gegen eine Reihe anderer Wettbewerber durchgesetzt hat und damit ihre hohe Kompetenz, ihr groes Leistungsspektrum und ihr regionales Engagement unterstreicht. Die 05er FanKarte ist als Multifunktionskarte konzipiert, sodass sie mehrere Einsatzmglichkeiten bietet. Beispielsweise wird knftig die Zutrittskontrolle in der neuen Coface Arena ber die neue Karte gesteuert und dadurch der Service fr die Zuschauer schon beim Einlass wesentlich verbessert. Auerdem knnen die Fans und Zuschauer mit der 05er FanKarte an allen Verpflegungsstationen in der neuen Coface Arena und im Fanshop bargeldlos bezahlen. Ein groer Vorteil dabei ist die Kontaktlos-Technologie, die bei der FanKarte eingesetzt wird. Diese Technologie ermglicht eine bis zu 25 % schnellere Bezahlung, sodass

    die Fans zgiger bedient werden knnen. Alternativ kann im neuen Stadion mit jeder Girocard bezahlt wer...