Deine Musik – deine Gabe – deine ?· Dozenten: Anja Brandt, Anthony Plog, Oliver Schmid, Markus…

  • Published on
    05-Aug-2018

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Deine Musik deine Gabe deine Aufgabe </p><p>Posaunenchorleitung und Anfnger ausbildung in der Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchre in Baden</p></li><li><p>Liebe Blserinnen und Blser,</p><p>singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen. Und vielleicht auch ein bisschen darber hinaus? </p><p>So tun wir es ja schlielich jahrein jahraus durch das ganze badische Land, an allen Ecken und Straen, Hecken und Pltzen. Das hat dabei aber durchaus seine Tcken; denn wenn wir im Herzen spielen, dann hrt es auer Gott niemand. Und bei Gott sind meine Tne in allen Be-langen gut aufgehoben. Da wei ich sie sicher und beim richtigen Adressaten und der wird sie annehmen und sie sich zur Ehre gereichen lassen. Was mich allerdings nicht davon entbindet, mit grter Sorgfalt und Konzentration an das Lob Gottes zu gehen und es nicht einfach neben-her zu machen. </p><p>Wenn ich dann aber noch ber mein Herz hinausspiele und die Tne der Hoffnung in die Welt trage, dann kann ich nicht mehr so ganz sicher sein, ob das alles richtig ankommt; dann hren das ja auch menschliche Ohren. </p><p>Damit diese Tne vor der Welt richtig klingen und zur Verbreitung des Evangeliums und des Glaubens beitragen, gibt es die Angebote, die Ihr in diesem Heft findet: Blser- und Chorleiter-lehrgnge, aber ebenso das gemeinsame Erleben von Entspannung, Erholung und Gemeinschaft bei den Freizeiten stehen in diesem Jahr wieder auf unserem Programm. So knnen wir zu-sammen die Welt verndern und dankbar sein fr den Dienst, der uns aufgetragen ist.</p><p>Besonders hinweisen mchte ich Euch auch diesmal auf die Angebote zur Chorleitung und zur Ausbildung unserer Jungblser und Jungblserinnen. Es wird uns in der Landesarbeit immer deutlicher bewusst, wie schwierig es in manchen Chren ist, neue Chorleiter/-innen und Jung-blserausbilder/-innen zu finden. Es fehlt der Nachwuchs! Dabei kann jeder, der sich in die Chor-leitung aufmacht, gleich noch ein neues Instrument spielen! Wer nmlich schon einmal erlebt hat, wie ein Chor unter seiner Leitung spielt, der wird erkennen, wie schn das ist und wie sehr das dem Spielen eines eigenen Instrumentes gleicht. Also: mutig ran! Es lohnt sich sehr!</p><p>Liebe Blserinnen, liebe Blser, lasst Euch ermuntern, die Angebote der Posaunenarbeit wahr- und anzunehmen und sich durch sie vor Gott und der Welt dankbar zu zeigen.</p><p>Herzlich gre ich Euch und wei Euch in Eurem Dienst gesegnet Euer </p><p>Maximilian Helein</p><p>Ermuntert einander mit Psalmen und Lobgesngen und geistlichen Liedern, singt und spielt dem Herrn in eurem Herzen und sagt Dank Gott, dem Vater, allezeit fr alles, im Namen unseres Herrn Jesus Christus. (Eph 5, 19)</p><p> 2 </p></li><li><p>Die Leitung eines Posaunenchores ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, bei der man sich gestalterisch in der Gemeinde einbringen </p><p>kann. Eine versierte Leitung ist entscheidend fr die Qualitt und Kontinuitt eines Posaunenchores.</p><p>Fr wen sind unsere Chorleitungskurse interessant?</p><p> AlsGrundschulungfralle,dieeinenPosaunenchor bernehmen wollen.</p><p> AlsWeiterbildungfralle,dieeinenPosaunenchor leiten.</p><p> AlsBlickberdenTellerrandfrallefortgeschrittenen Blser/-innen, um einen Einblick in die Arbeit des Dirigenten / der Dirigentin zu bekommen.</p><p>Wann kann ich mit der Ausbildung beginnen?</p><p>Generell kann man sich ab 14 Jahren zu den Chorleitungskursen anmelden. Da unsere Wochenkurse in den Schulferien liegen, sind sie gerade auch fr Schler/-innen interessant.</p><p>Wie lange dauert die Ausbildung?</p><p>Wenn man die Ausbildung ohne Vorkennt-nisse beginnt, kann man in der Regel nach vier Kursen die D-Prfung ablegen.</p><p>Was muss ich knnen, um mit der Aus-bildung zu beginnen?</p><p>Blserisch sollte man das Anfngerstadium verlassen haben und z. B. Chorle vom Blatt spielen knnen.</p><p>ber folgende musiktheoretische Grundlagen sollte man verfgen: Violin- und Bass-</p><p>schlssel lesen knnen (Kurs 1 zur Not auch ohne Bassschlssel), einfache Rhythmus-muster beherrschen, Kenntnis der Durton-</p><p>leiter.</p><p>Welche Abschlsse gibt es fr Posaunenchor-leiter?</p><p>Auf den Kursen der Badischen Posaunen-arbeit kann man die D-Blserchorleitungs-prfung ablegen und in Zusammen-arbeit mit dem Haus der Kirchenmusik (www.haus-der-kirchenmusik.de) die C-Blserchorleitungsprfung.</p><p>Welche Angebote gibt es?</p><p>Die Badische Posaunenarbeit bietet in der Regel fr die Posaunenchorleiterausbildung jhrlich drei Kurse an:</p><p>1. Anfang Januar fr 6 Tage im Haus der Kirchenmusik, Schloss Beuggen bei Rheinfelden</p><p>2. Von Ostermontag bis zum Weien Sonntag in der Tagungssttte der Ev. Jugend, Neckarzimmern</p><p>3. Wochenendkurs im Herbst im Kath. Bildungshaus St. Bernhard in Rastatt</p><p>Nhere Informationen finden sich im rck-wrtigen Teil der Broschre.</p><p>Posaunenchorleitung</p><p> 3 </p></li><li><p>Neben der Chorleitung ist die Anfngeraus-bildung und damit verbunden das Bemhen um Blsernachwuchs das wichtigste Thema </p><p>eines Posaunenchores. Ohne Nachwuchs ist das Ende eines jeden Posaunenchores abzusehen. Doch ohne eine qualifizierte Anfngerausbildung ist ein Posaunenchor heutzutage nicht mehr konkurrenzfhig und dafr braucht es gut ausgebildete Anfnger-ausbilder.</p><p>Gerade der Umgang mit Kindern, aber auch erwachsenen Anfngern kann sehr viel Freude bereiten und Spa machen. Dass dies von Anfang an gelingt, ist der Badischen Posaunenarbeit ein echtes Anliegen.</p><p>In vielen Posaunenchren ist der Chorleiter zugleich auch der Anfngerausbilder und erledigt alles im Alleingang. Bei dieser Person liegt das Augenmerk zunchst sicherlich zu recht auf der Chorleiterausbildung. Und wenn dann schon Anfnger ausgebildet wurden, hlt man es auch nicht mehr fr ntig, sich diesbezglich weiterzubilden. </p><p>Doch gerade im Bereich der Anfnger-ausbildung hat sich in den letzten Jahren enorm viel getan und es sind viele neue </p><p>Hilfestellungen und Aspekte hinzu-gekommen. Diese Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen und man sollte sich auf diesem Gebiet nicht nur aus-, sondern auch weiterbilden. Die Ausbildung zum Anfngerausbilder ist also fr jeden </p><p>interessant, der sich im Posaunenchor schon damit befasst oder zuknftig damit befassen mchte.</p><p>Die Badische Posaunenarbeit bietet hierzu einmal jhrlich einen Wochenendlehrgang an, der von den beiden Landesposaunen-warten geleitet wird. Auf diesem Lehrgang wird in zwei Gruppen gearbeitet. Neuein-steiger und schon erfahrene Ausbilder finden somit fr ihre jeweils spezifischen Frage-stellungen Antworten. Von der Atemtechnik ber die Integration von Anfngern in den Posaunenchor bis zur Zeitplanung wird alles behandelt. Auch der Erfahrungsaustausch untereinander ist ein sehr wichtiger Bestand-teil des Lehrgangs. Und natrlich wird auch die eigene Blserei im praktischen Kennen-lernen der vielfltigen Anfngerliteratur nicht zu kurz kommen.</p><p>Ausbildung zum Anfngerausbilder</p></li><li><p>Impressum</p><p>Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchre in BadenBlumenstr. 17 76133 Karlsruhe Telefon: 0721 9175-308 Telefax: 0721 9175-567 E-Mail: info@posaunenarbeit.de Internet: www.posaunenarbeit.de</p><p>Geschftsfhrer: Axel BeckerE-Mail: geschaeftsstelle@posaunenarbeit.de Landesobmann: Pfr. Maximilian HeleinZhringerstrae 26 69115 Heidelberg Telefon: 06221 6511971 Telefax: 06221 603959 E-Mail: landesobmann@posaunenarbeit.de</p><p> Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchre in Baden 2010 Design/Satz: Stocker &amp; Schrank GmbH Fotos: Teilnehmer der Lehrgnge und Freizeiten</p><p>Haus der KirchenmusikLandeskantor KMD Prof. Carsten Klomp Hauptstrae 18 79104 Freiburg Telefon: 0761 36130 Telefax: 0761 23878 E-Mail: kantorat.freiburg@web.de Internet: www.haus-der-kirchenmusik.de</p><p>Evangelische Landeskirche in Badenwww.ekiba.de</p><p>Landesposaunenwart (Nordbaden): Armin SchaeferUntere Schlossstrae 24 76703 Kraichtal-Menzingen Telefon: 07253 8009868 Telefax: 07253 8009869 E-Mail: armin.schaefer@posaunenarbeit.de Internet: www.arminschaefer.de</p><p>Landesposaunenwart (Sdbaden): Heiko PetersenBrnnlesweg 4b 77654 Offenburg Telefon: 0781 9484575 Telefax: 0781 9484672 E-Mail: heiko.petersen@posaunenarbeit.de Internet: www.heikopetersen.de</p><p> 5 </p></li><li><p>Lehrgnge und Freizeiten 2012 der Landesarbeit der Evangelischen Posaunenchre in Baden</p></li><li><p>Datum: 02.01. 07.01.2012Thema: Junges Blech 1 </p><p>Blserlehrgang fr Kinder und Jugendliche</p><p>Ort: Burg Rotenberg bei RauenbergLeitung: Gerd UhrichMitarbeiter: Steffen Jst, Irina Handt, </p><p>Maren Lffel, Lena Merkel, Karoline Stngle, Felix Tenbaum</p><p>Beginn: 02.01.2012, 14 UhrEnde: 07.01.2012, 15 UhrZielgruppe: Blser/-innen bis 15 JahreProgramm: Ensemblespiel in verschiedenen </p><p>Schwierigkeitsgraden, Freizeit-programm und jede Menge Spa auf der Burg! Dieser Lehr-gang ist auch fr Mein-erster-Ton-Kandidaten geeignet.</p><p>Kosten: 110,- </p><p>Datum: 03.01. 08.01.2012Thema: Chorleiter- und </p><p>Blserlehrgang</p><p>Ort: Haus der Kirchenmusik Schloss Beuggen, Rheinfelden</p><p>Leitung: LPW Heiko Petersen</p><p>Dozenten: Dr. Stefan Hbsch, Katharina Stngle, Conny Gillmann und Christine Brand</p><p>Beginn: 03.01.2012, 12 UhrEnde: 08.01.2012, 13 UhrZielgruppe: Interessenten der Posaunen-</p><p>chorleiterausbildung, Posaunen-chorleiter/-innen, Blser/-innen</p><p>Programm: Chorleitungsunterricht in ver-schiedenen Leistungsstufen, Einzelunterricht auf dem Blechblasinstrument, Ensemble-spiel, Musiktheorie, Gehr-bildung. Bei diesem Lehrgang knnen die D- und C-Prfung abgelegt werden. Bitte ggf. mit LPW Heiko Petersen in Ver-bindung setzen.</p><p>Kosten: Nur Verpflegung (Mittag/Abend): 80,- ; Mehrbett-zimmer: 150,- ; DZ mit Dusche oder mit Dusche/WC: 200,- ; EZ mit Dusche oder mit Dusche/WC: 250,- </p><p>Datum: 13.01. 15.01.2012Thema: Hohes Blech</p><p>Ort: Thomashof bei KarlsruheLeitung: Axel BeckerDozenten: Anja Brandt, Anthony Plog, </p><p>Oliver Schmid, Markus SeegerBeginn: 13.01.2012, 17 Uhr Ende: 15.01.2012, 15 UhrZielgruppe: Blserinnen und Blser </p><p>mit hohen Instrumenten: Trompeten, Flgelhrner, Piccolotrompeten. Keine Jungblser!</p><p>Programm: Ensemblespiel in verschiedenen Leistungsgruppen, Errterung der spezifischen Eigenheiten der hohen Instrumente und deren </p><p>Termine</p><p> 2 </p></li><li><p>eigener LiteraturKosten: 100,- (EZ-Zuschlag: 24,- )</p><p>Datum: 20.01. 22.01.2012Thema: Tiefes Blech</p><p>Ort: Bildungshaus St. Bernhard in Rastatt</p><p>Leitung: LPW Heiko Petersen, LPW Armin Schaefer</p><p>Dozenten: Stephan Arendt, Thomas Busch, Werner Engelhard, Dirk Hirthe, Stephan Kirsch, Brbel Lindner u. a. </p><p>Beginn: 20.01.2012, 17 UhrEnde: 22.01.2012, 15 UhrZielgruppe: Blserinnen und Blser mit </p><p>tiefen Instrumenten: Posaune, Waldhorn, Euphonium, Tenor-horn, Bariton, Tuba. Keine Jungblser!</p><p>Programm: Ensemblespiel in verschiedenen Leistungsgruppen, Errterung der spezifischen Eigenheiten der tiefen Instrumente und deren eigener Literatur</p><p>Kosten: 105,- ; Einzelzimmer: 140,- )</p><p>Datum: 09.04. 15.04.2012Thema: Chorleiter- und </p><p>Blserlehrgang</p><p>Ort: Tagungssttte der Evangelischen Jugend, Neckarzimmern</p><p>Leitung: LPW Heiko Petersen, LPW Armin Schaefer</p><p>Dozenten: Steffen Schiel, Bezirkskantor Traugott Fnfgeld, Dr. Stefan Hbsch, Attila Szegedi, Tamas Ksz, Christine Brand, Joachim Osswald</p><p>Beginn: 09.04.2012, 14 UhrEnde: 15.04.2012, 13 UhrZielgruppe: Interessenten der Posaunen-</p><p>chorleiterausbildung, Posaunen-chorleiter/-innen, Blser/-innen</p><p>Programm: Chorleitungsunterricht in verschiedenen Leistungs-stufen, Einzelunterricht auf dem Blechblasinstrument, Ensemble-spiel, Bibelarbeit, Musiktheorie, Gehrbildung. Bei diesem Lehrgang kann die D- bzw. C-Prfung abgelegt werden. Bitte ggf. mit einem der Landes-posaunenwarte in Verbindung setzen.</p><p>Kosten: Personen bis 17 Jahre: 170,- ; Personen ab 18 Jahren: 200,- (EZ-Zuschlag: 50,- )</p><p>Datum: 04.05. 06.05.2012Thema: Anfngerausbilderlehrgang</p><p>Ort: Bildungshaus St. Bernhard in Rastatt</p><p>Leitung: LPW Armin SchaeferBeginn: 04.05.2012, 17 UhrEnde: 06.05.2012, 15 UhrZielgruppe: Anfngerausbilder und alle, die </p><p>es werden mchtenProgramm: Ziele und Inhalte einer An-</p><p>fngerausbildung, Instrumental- und Blastechnik, Proben-methodik und -planung, </p><p> 3 </p></li><li><p>Vorstellen von Ausbildungs-schulen und Spielheften, Anfngerwerbung. Darber hinaus soll das Wochenende die Mglichkeit zum Erfahrungsaus-tausch geben.</p><p>Kosten: 52,- ; Einzelzimmer: 65,-)Anmerkung: Dieser Lehrgang wird zu 50 % </p><p>vom Frderverein bezuschusst (Zuschuss ist bereits von den Kosten abgezogen). Teilnehmer/-innen, die nicht der badischen Posaunenarbeit angehren, zahlen 104,- ; Einzelzimmer: 130,- . </p><p>Datum: 28.05. 02.06.2012Thema: Junges Blech 2 </p><p>Blserlehrgang fr Kinder und Jugendliche</p><p>Ort: Burg Rotenberg bei RauenbergLeitung: Bezirkskantor Simon LangenbachBeginn: 28.05.2012, 14 UhrEnde: 02.06.2012, 15 UhrZielgruppe: Blser/-innen bis 15 JahreProgramm: Ensemblespiel in verschiedenen </p><p>Schwierigkeitsgraden, Freizeit-programm und jede Menge Spa auf der Burg! Dieser Lehr-gang ist auch fr Mein-erster-Ton-Kandidaten geeignet.</p><p>Kosten: 110,- </p><p>Datum: 28.05. 02.06.2012Thema: Junges Blech 3 </p><p>Blserlehrgang fr Kinder und Jugendliche</p><p>Ort: Ev. Jugendbildungssttte in Ludwigshafen am Bodensee</p><p>Leitung: LPW Heiko PetersenBeginn: 28.05.2012, 14 UhrEnde: 02.06.2012, 15 Uhr</p><p>Zielgruppe: Blser/-innen bis 15 JahreProgramm: Ensemblespiel in verschiedenen </p><p>Schwierigkeitsgraden, Freizeit-programm und jede Menge Spa in einem tollen Haus direkt am Bodensee! Dieser Lehrgang ist auch fr Mein-erster-Ton-Kandidaten geeignet.</p><p>Kosten: 120,- </p><p>Datum: 04.06. 09.06.2012Thema: Junges Blech 4 </p><p>Blserlehrgang fr Kinder und Jugendliche</p><p>Ort: Burg Rotenberg bei RauenbergLeitung: LPW Armin SchaeferBeginn: 04.06.2012, 14 UhrEnde: 09.06.2012, 15 UhrZielgruppe: Blser/-innen bis 15 Jahre. </p><p>Mein-erster-Ton-Kandidaten melden sich bitte fr Junges Blech 2 oder 3 an!</p><p>Programm: Ensemblespiel in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, Freizeit-programm und jede Menge Spa auf der Burg!</p><p>Kosten: 110,- </p><p>Datum: 18.06. 22.06.2012Thema: Lehrgang Reifes Blech</p><p>Ort: Thomashof bei KarlsruheLeitung: LPW Armin Schaefer</p><p> 4 </p></li><li><p>Zielgruppe: Blser/-innen ab 50 Jahren, aber gerne auch jnger</p><p>Programm: Blastechnik, gemeinsames Musizieren, Bibelarbeit, Gesprche ber Gott und die Welt, Vortrge</p><p>Kosten: 215,- </p><p>Datum: 22.06. 23.06.2012Thema: Landesvertretertag </p><p>(23.6.12 vormittags) und Badischer Kirchenmusik-kongress</p><p>Ort: Karlsruhe, Albert-Schweitzer-Saal an der Christuskirche</p><p>Leitung: LO Pfr. Maximilian Helein (LVT) und Beirat fr Kirchenmusik (Kongress)</p><p>Datum: 06.07. 08.07.2012Thema: Blserlehrgang fr </p><p> erwachsene Jungblser ab 18 Jahren</p><p>Ort: Bildungshaus St. Bernhard in Rastatt</p><p>Leitung: LPW Heiko Petersen und Conny Gillmann</p><p>Beginn: 06.07.2012, 17 UhrEnde: 08.07.2012, 15 UhrZielgruppe: Blser/-innen ab 18 JahrenInhalte: Grundlagen der Blastechnik, </p><p>Ensemblespiel, MusiktheorieKosten: 100,- (EZ-Zuschlag: 30,- )</p><p>Datum: 13.07. 15.07.2012Thema: Swingendes Blech</p><p>Ort: Bildungshaus St. Bernhard in Rastatt</p><p>Leitung: LPW Armin Schaefer, Michael Schtz, Philipp Kampe (Schlagzeug)</p><p>Beginn: 13.07.2012, 17 UhrEnde: 15.07.2012, 15 UhrZielgruppe: Blser/-innen ab 14 JahrenProgramm: Michael Schtz und seine </p><p>Arrangements fr Posaunen-chor kennen lernen, die in vielen Notenausgaben zu finden sind und sich zu Recht grter Beliebt heit erfreuen. Weitere Infos zu Michaels umfang-reichem Wirken findet Ihr auf playmichael.com. Schlagzeuger Pfarrer Philipp Kampe aus Unterschwarzach wird uns an diesem Wochenende ebenfalls zur Seite stehen und fr den richtigen Groove und besinn-liche Abendandachten sorgen. </p><p>Kosten: 118,- (...</p></li></ul>