Der MMPI-2 (Minnesota Multiphasic Personality Inventory . Tobias Constantin Haupt # 2. berblick Entstehung des MMPI-2 Anwendungsbereich Konstruktion des MMPI-2

  • Published on
    06-Feb-2018

  • View
    221

  • Download
    4

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Der MMPI-2 (Minnesota Multiphasic Personality Inventory-2)</p><p>Dr. Tobias Constantin Haupt</p></li><li><p># 2Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>berblick</p><p>Entstehung des MMPI-2AnwendungsbereichKonstruktion des MMPI-2Auswertung und ProfilerstellungInterpretationGtekriterienFazit</p></li><li><p># 3Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI (-2)</p><p>Der MMPI-2 (MMPI = Original)</p><p> Original von S.R. Hathaway und J.C. McKinley entwickelt als deutsche Adaptation von Rolf R. Engel (1989) ist ein Breitbandtest zur Beschreibung wichtiger</p><p>Persnlichkeitseigenschaften und psychischer Strungen ist geeignet zum Testen von Einzelpersonen und Gruppen setzt voraus: Leseverstndnis auf dem Niveau der </p><p>achten Schulklasse besitzt interne Kontrollmechanismen fr die </p><p>Korrektheit der Angaben kann auf viel Forschung zurckgreifen</p></li><li><p># 4Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI</p><p> Ort der Entwicklung: am Klinikum der Universitt von Minnesota (Patienten und gesunde Kontrollpersonen)</p><p> Entwicklungsbeginn: Ende der 30er Jahre, um 1950 komplett</p><p> Pool von ber 1000 Items: aus vielen Quellen gewonnen</p><p> Reduktion auf 504 Items</p><p> Feststellungen soweit mglich umgangssprachlich formuliert</p><p> Viele Items invertiert formuliert</p><p> Einsatz: 1951 in USA und 1963 im deutschsprachigen Raum</p></li><li><p># 5Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI</p><p> Inhalt der Originalskalen spegelte Bandbreite der psychiatrischen, medizinischen und neurologischen Strungen wieder im Fokus der damaligen Untersucher</p><p> Hinzu kamen Items fr Geschlechtsrollencharakteristiken und abwehrende Selbstdarstellung 550 Items (vorher 504 Items)</p><p> Die meisten Versionen des MMPI enthalten 566 Items (16 Items doppelt)</p></li><li><p># 6Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI</p><p>Deutsche Version von 1963</p><p>Psychologisches Institut der Univ. des Saarlandes in Saarbrcken:</p><p> Vorarbeiten: N. Sundberg Sehr sorgfltige bersetzung: O. Spreen Normierungsstichprobe: 998 Personen (705 Mnner, 293 Frauen, </p><p>zwischen 14 und 55 Jahren) aus: Deutschland, sterreich, Schweiz Zusammensetzung der Skalen direkt vom amerikanischen Original </p><p>bernommen: Patienten verteilten sich auf sehr viele unterschiedliche diagnostische Kategorien</p><p> Eigentlich ein Manko, hierbei aber Vorteil: Publikationen in den USA beziehen sich auf die ursprnglichen Skalen</p></li><li><p># 7Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Ausgangslage:</p><p> Gesellschaftliche Vernderungen machten Erneuerung notwendig, z.B. wegen altmodischer Redewendungen, mangelnder Geschlechtsneutralitt</p><p> Auch neuere Normierung wurde notwendig: damalige Normstichprobe nicht reprsentativ, hinsichtlich geographischer, kultureller und ethnischer Faktoren</p><p>Entwicklung des MMPI-2</p></li><li><p># 8Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI-2</p><p>Vorgehensweise:</p><p> Von den 550 unterschiedlichen Items 370 unverndert bernommen (13 Basisskalen)</p><p> Bei restlichen Items Formulierung gendert Zustzlich 154 neue Items formuliert:</p><p>erfassen familiren Bereich, Essstrungen, Abhngigkeit von psychotropen Substanzen, Bereitschaft zur Behandlung oder Rehabilitation, Arbeitsstrungen</p><p> Experimentalversion insgesamt 704 Items</p></li><li><p># 9Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI-2</p><p>Normierungsstichprobe:</p><p> In sieben Staaten der USA Personen zwischen 18 und 90 Jahren angeschrieben</p><p> Insgesamt 2600 Personen (1138 Mnner und 1462 Frauen) in der Normierungsstichprobe nach Prfung von Vollstndigkeit und Gltigkeit der Testbgen</p><p> Itemauswahl: 395 wrtlich vom MMPI bernommen 64 umformulierte Items aus MMPI</p><p>108 neue Items 567 Items Umformulierung der Items: kaum nennenswerte Modifizierung der </p><p>psychometrischen Eigenschaften</p></li><li><p># 10Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI-2</p><p>Grnde fr Revision des deutschen MMPI-2</p><p> Veraltete Normen und nicht mehr zeitgeme Items Items im MMPI-2 vom Original-MMPI bernommen: berarbeitung </p><p>gem amerikanischer Fassung 567 Items des deutschen MMPI-2:</p><p>- 108 neu (bersetzt)- 64 aus MMPI, aber sprachlich revidiert- 85 aus MMPI, unverndert in US-MMPI-2 bernommen, fr </p><p>deutsche Fassung revidiert- 310 aus MMPI unverndert bernommen</p></li><li><p># 11Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Entwicklung des MMPI-2</p><p>Normierung des deutschen MMPI-2</p><p> September bis Dezember 1996 Reprsentative Stichprobe: Personen deutscher </p><p>Staatsangehrigkeit mit Wohnsitz in Deutschland und im Alter von 18 bis 70 Jahren</p><p> 1052 erhobene MMPI-2-Protokolle davon 958 valide Charakteristischer Unterschied zwischen amerikanischen und </p><p>deutschen Normen bei Skala F: Amerikaner beantworten Fragebogen sorgfltiger / konventioneller als Deutsche</p><p> Bei den Skalen L, Hd, Sc, Ma und Si haben Deutsche jeweils hhere Werte</p></li><li><p># 12Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Anwendung </p><p>Richtlinien fr die kompetente Testanwendung :</p><p>Garantie fr Vertraulichkeit und eine ungestrte Untersuchung </p><p>Gut ausgebildete fr die Routinevorgabe des Tests verantwortliche Personen </p><p>berprfung des Testpraxis von Zeit zu Zeit </p></li><li><p># 13Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Anwendung</p><p>Gesunde Personen brauchen etwas ber eine Stunde zum Ausfllen</p><p>Patienten brauchen lnger zum Ausfllen, allerdings fllen sie den Bogen im Allgemeinen gern aus</p><p>Bei Gruppen : Zusatz Berater fr jeweils 20 bis 25 Probanden</p></li><li><p># 14Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Konstruktion</p><p>567 Items</p><p>Inhaltsskalen Basisskalen (370 Items)</p><p>Validittsskalen (?, L, F, K)</p><p>Klinische Skalen</p><p>Zusatzskalen</p><p>Subskalen</p><p>Inhaltskomponentenskalen</p><p>Wiederverwendbares Testheft mit 567 Items Richtig-Falsch-Aufgabe</p><p>Ein separates Antwortblatt</p></li><li><p># 15Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Basisskalen</p><p>Klinische Skalen : </p><p>Hypochondrie (Hd)</p><p>Exzessives Sorgen um die Gesundheit</p><p>Item 247 : An einer oder mehreren Stellen ist meine Haut taub (R) </p><p>Depression (D)</p><p>Gefhle der Mutlosigkeit, des Pessimismus und der Hoffnungslosigkeit</p><p>Persnlichkeitszge der berverantwortlichkeit, hoher persnlicher </p><p>Ansprche und Intrapunitivitt</p><p>Item 330 : Manchmal bin ich voller Energie (F)</p></li><li><p># 16Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Basisskalen</p><p>Hysterie, Konversionsstrung (Hy)</p><p>Spezifische Krperbeschwerden und Krankheitssymptome</p><p>Leugnung von Problemen, Fehlen sozialer Angst</p><p>Item 175 : Meistens fhle ich mich am ganzen Krper schwach (R)</p><p>Psychopathie, Soziopathie, antisoziale Persnlichkeitsstrung (Pp)</p><p>Mangelndes Interesse an meisten sozialen und moralischen Verhaltenregeln</p><p>Item 288 : Meine Eltern und meine Familie haben mehr an mir anzusetzen </p><p>als ntig ist (R)</p></li><li><p># 17Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Basisskalen</p><p>Mnnliche versus weibliche Interessen (Mf)</p><p>Allgemeine Gefhle, Interessenhaltungen und Einstellungen zu Arbeitsleben, </p><p>Sozialbeziehungen und Hobbys, in denen sich Mnner und Frauen </p><p>gemeinhin unterscheiden</p><p>Item 272 : Ich habe nie in meinem Leben gern mit Puppen gespielt (F)</p><p>Paranoia (Pa)</p><p>Zwischenmenschliche (ber-)</p><p>Empfindlichkeiten</p><p>Tendenz, Motive und Absichten anderer falsch zu interpretieren</p><p>Item 361 : Jemand hat versucht, meine Gedanken zu beeinflussen (R)</p></li><li><p># 18Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Basisskalen</p><p>Psychasthenie (Pt)</p><p>Allgemeine Angst und Verzweiflung, hoher moralischer Anspruch, </p><p>Selbstbeschuldigung fr Misserfolge, harte Bemhungen um Impulskontrolle</p><p>Item 331 : Ich neige dazu, Dinge schwer zu nehmen (R)</p><p>Schizophrenie (Sc)</p><p>Ungewhnliche Erlebnisse und Erfahrungen, merkwrdige Ideen und </p><p>besondere Gefhle</p><p>Item 343 : Ich habe Freude an Kindern (F)</p></li><li><p># 19Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Basisskalen</p><p>Hypomanie (Ma)</p><p>Merkmale manischer und hypomaner Zustnde</p><p>Item 253 : Ich trinke jeden tag auergewhnlich viel Wasser (R)</p><p>Soziale Introversion (Si)</p><p>Soziale Schchternheit, Eigenbrtelei, Mangel an sozialer </p><p>Durchsetzungsfhigkeit</p><p>Item 364 : Wenn irgend etwas schief geht, mchte ich immer gleich </p><p>aufgeben (R)</p></li><li><p># 20Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Subskalen</p><p>Versuche, die relativ langen und inhomogenen Klinischen Skalen in homogenere Komponenten aufzutrennen:</p><p>Subskalen von Harris &amp; Lingoes (1955)</p><p>fr D, Hy, Pp, Pa, Sc, Ma</p><p>Subskalen von Wiener &amp; Harmon ( 1946)</p><p>fr D, Hy, Pp, Pa, Ma in offensichtliche und subtile Subskalen zerlegt</p><p>Inhaltliche Zerlegung der Si-Skala</p><p>Alle Subskalen beruhen auf klassischen MMPI Items Nur maschinelle Auswertung mglich </p></li><li><p># 21Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Inhaltskalen</p><p>Konstruktion von 15 neuen Inhaltskalen</p><p>Unabhngig von den Basisskalen </p><p>Leichter interpretierbar</p><p>Weitere Feingliederung : 27 Inhaltskomponentenskalen </p><p>Nur bei den maschinellen </p><p>Auswertungen </p></li><li><p># 22Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Zusatzskalen</p><p>Heterogene Sammlung von Skalen</p><p>Zustzliche Skalen </p><p>O-H (Overcontrolled Hostility) </p><p>berkontrollierte Feindseligkeit</p><p>3 neue Validittsskalen</p><p>Fb</p><p>VRIN</p><p>TRIN</p><p>Traditionelle Skalen</p><p>A (Angst)</p><p>R (Repression) Verdrngung</p><p>Es (Ego Strength) Ich-Strke</p><p>MAC-R Alkoholismus Skala</p></li><li><p># 23Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Validittsskalen</p><p>Der ? (Wei nicht) Wert</p><p>Anzahl der Items, die entweder unbeantwortet blieben oder mit richtig undfalsch angekreuzt wurden</p><p>Die Diskriminationsfhigkeit der einzelnen Skalen ist um so schwcher, je hher der ? - Wert ist</p></li><li><p># 24Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Validittsskalen</p><p>Die L- (Lgen) Skala </p><p>Um die Wahrscheinlichkeit des Vorspielens einer perfekten Persnlichkeit zu ermitteln </p><p>Gelegenheit, verschiedene kleine Mngel und Charakterfehler zu leugnen.</p><p>mig erhhte Werte auf der L-Skala knnen eine berzeugte Moralhaltung widerspiegeln</p></li><li><p># 25Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Validittsskalen</p><p>Die F-(Seltenheits)-Skala</p><p>Beantwortung der Items nach Zufallsprinzip </p><p>Back-F-Wert</p><p>Ob die Probanden, ihre Aufmerksamkeit whrend des gesamen Tests </p><p>aufrecht erhalten haben. </p><p>Mgliche Ursachen</p><p>Kooperation vortuschen Mangelnde Intelligenz bertreibung ihrer Schwierigkeit</p></li><li><p># 26Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Validittsskalen</p><p>Die K-(Korrektur-) Skala</p><p>Bezieht sich auf Eigenschaften, die viele Personen bei sich und ihrer Familie lieber nicht eingestehen</p><p>Erhhte Werte auf der K-Skala :Tendenz, auf subtile Art und Weise Antworten zu whlen, dass </p><p>sie mglichst wenig auf psychische Probleme hinweisenGut angepasste und psychisch stabile Personen</p></li><li><p># 27Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Validittsskalen</p><p>TRIN-Skala(Zustimmungstendenz)</p><p>Tendenz, bevorzugt in eine </p><p>bestimmte Richtung zu </p><p>antworten, ohne der Inhalt der </p><p>Items gebhrend zu </p><p>bercksichtigen</p><p>Beide bestehen aus Paaren speziell ausgewhlter Items</p><p>Jedes Paar auf Inkonsistenzen zwischen beiden Antworten berprft</p><p>VRIN-Skala(Beantwortungsinkonsistenz)</p><p>Tendenz, bei der Beantwortung des </p><p>Inventars den Iteminhalt zu ignorieren</p></li><li><p># 28Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Kritische Items </p><p>Spezifische Items, um den Beginn einer Strung aufdecken knnten</p><p>Koss &amp; Butchers Sammlung kritischer Items</p><p>Lachar &amp; Wrobels Sammlung kritischer Items </p></li><li><p># 29Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Auswertung</p><p>Ermittlung des Rohwertes: ausgelassene und doppelt markierte Items kennzeichnen und zusammenzhlen </p><p>Rohwerte fr Validitts- und klinische Skalen mit Hilfe von Schablonen auszhlen</p><p>Getrennte Profilbgen fr Mnner und Frauen</p><p>K-Korrektur fr die Skalen 1, 4, 7, 8, 9</p></li><li><p># 30Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Kodierung des Basisprofils</p><p>Skalen von 1-0 beziffern</p><p>T-Werte notieren</p><p>Skalen nach T-Werten sortieren (hchster Wert zuerst)</p><p>Ausprgungssymbole hinzufgen</p><p>Auswertung</p></li><li><p># 31Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Kodierung des Basisprofils</p><p>Ausprgungssymbole: ** 100-109* 90-99 80-89 70-79+ 60-69/ 50-59: 40-49# 30-39</p><p>rechts von # 29 und darunter</p><p>Skalen mit gleich hohen T-Werten oder die sich nur um einen Punkt unterscheiden werden unterstrichen</p><p>Auswertung</p></li><li><p># 32Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Auswertung</p><p>Kodierung des Basisprofils</p><p>Beispiel:Skala: L F K Hd D Hy Pp Mf Pa Pt Sc Ma SiZiffer: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0T-Wert: 31 54 43 51 74 56 73 36 57 69 62 71 48</p><p>2 4 9 7 8 6 3 1 0 5 F K L</p><p>2497+8-631/0:5#F/K:L#</p></li><li><p># 33Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Auswertung</p><p>Welsh-Code(Webb &amp; McNamara)</p><p>247:- Familien- oder Eheprobleme- Gefhle der Wut, die der Patient nicht ausdrcken kann- fhlt sich schuldig fr die Probleme- Gefhle der sozialen Unangepasstheit, Sorgen und Depression</p><p>exzessives Trinken kann auftreten- Patient ist wahrscheinlich nicht sehr offen bezglich seiner Probleme- berreaktionen- Frauen (niedriger Wert auf Skala 5): prsentieren sich als schwach, </p><p>unterlegen, schuldig, unterwrfigHufige Diagnosen: psychoneurotische Depression, passiv-</p><p>aggressive Persnlichkeit</p></li><li><p># 34Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Auswertung</p><p>Kodierung des Basisprofils</p><p>Interpretation nicht nur der Einzelskalen, sondern Kombinationenvon Skalenerhhungen werden betrachtet</p><p>=&gt; Zwei- oder Drei-Punkt-Codes </p></li><li><p># 35Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Interpretation</p><p>Nur im klinischen Kontext sinnvoll</p><p>Interpretation in Kombination mit persnlichen Gesprchen</p><p>Mglichkeit einer Faxauswertung und -interpretation</p></li><li><p># 36Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Interpretation</p><p>Interpretationsschritte</p><p>1. Ist das Profil fr eine klinische Interpretation geeignet?2. Analyse der klinischen Skalenwerte des Basisprofils </p><p>=&gt;Hypothesen ber Persnlichkeit und gegenwrtige psychische Verfassung der Testperson</p><p>3. Analyse des klinischen Profilcodes4. Bei migen/starken Skalenerhhung =&gt; Subskalen5. Kritische Items notieren6. Analyse der Skalenwerte der Inhaltsskalen und </p><p>Inhaltskomponentenskalen =&gt; Hypothese ausarbeiten</p></li><li><p># 37Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Gltigkeit</p><p>?- (wei nicht-) Wert: Rohwert &gt; 29 wahrscheinlich ungltig </p><p>11-29 Gltigkeit fraglich</p><p>L- (Lgen-) Skala: T-Wert &gt; 79 wahrscheinlich ungltig </p><p>70-79 Gltigkeit fraglich &lt; 50 mglicherweise Simulation</p></li><li><p># 38Dr. Tobias Constantin Haupt www.hauptsache-persoenlichkeit.de</p><p>Gltigkeit</p><p>F- (Seltenheits-) Skala: T-Wert &gt; 90 wahrscheinlich ungltig</p><p>71-90 Gltigkeit fraglich&lt; 45 konformistisch evtl. Dissimulation</p><p>K- (Korrektur-) Skala: T-Wert &gt;70 deutliche Abwehr/Dissimulation </p><p>extreme Ablehnungstendenz56-70 keine Angabe von Sorgen41-55 Balance zw. Selbstschutz und </p><p>Selbstffnun...</p></li></ul>