Freekick 208

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Cluborgan des FC Goldstern

Transcript

  • P.

    P

    .

    3

    3

    2

    3

    B

    r

    i

    s

    w

    i

    l

  • Tut gut. Burgerstein VitamineErhltlich in Ihrer Apotheke oder Drogerie.

    www.burgerstein.ch

    Mit einem Lcheln zur Dopingkontrolle.

    Burgerstein Sport:

    Anti

    stre

    ss A

    G, G

    esel

    lsch

    aft

    fr

    Gesu

    ndhe

    itss

    chut

    z, C

    H-8

    640

    Rapp

    ersw

    il-Jo

    na

    Burgerstein Sport wurde nach den modernsten Erkenntnissen der Sport- und Ernhrungswis-senschaft entwickelt. Burger-stein Sport, ein Champion in der Sportszene.

    da

    mi t

    sr u n d l u

    f t

    DruckereiZrcher AG

    Druckerei Zrcher AG Hausmattweg 8 Fon 031 859 59 88 info@zuercher-ag.ch Hanspeter Kunz 3323 Briswil Fax 031 859 59 94 www.zuercher-ag.ch

  • Prsident

    1

    Reto BchliPrsidium

    Die Saison 2012/13 ist schon wieder Ge-schichte. Mein erstes Jahr als Prsidententhielt viele Highlights und leider auchein sehr tragisches Ereignis. Die Tragdieum Ladina Salis liess uns erkennen, dassFreud und Leid oft sehr nahe beieinanderliegen. Cupnal und Verkehrsunfall einWechselbad der Gefhle sondergleichen.Ich spreche der betroenen Familie, denAngehrigen und auch unserer aktivenDamenmannschaft mein allerherzlichstesBeileid aus.

    Bei den Highlights der letzten 12 Monatedenke ich an die Ernungsfeier desKunst rasens, den ersten Hirschen-Cup,den sagenhaft guten Start unserer Bu-vette, an die vielen Trainingslager und na-trlich an die sportlichen Erfolge unsererAktivmannschaften. Die Neuausrichtungim Aktivfussball der Herren gri in der

    ersten Mannschaft sofort, mit etwas Ver-zgerung auch im Zwi. Die Damenunter der bravursen Leitung von Her-mann Bechtold gewannen den erstenHirschen-Cup, stiegen in die 3. Liga aufund erreichten den Berner Cupnal undgewannen ihn im Penaltyschiessen! Undsie standen zusammen, als es am wich-tigsten war. Welch eine Leistung!

    Doch ausruhen auf den Lorbeeren giltnicht! Wir mssen den Blick nach vornerichten und die nchste Saison planen.Auch hier warten wieder viele neue He-rausforderungen auf uns: Die Zufahrt derWaldruhe soll saniert werden, die FCG-Sonntage sollen endlich wieder regel-ms sig stattnden (so auch Petrus seinenSegen dazu gibt) und unsere aktivenTeams stehen vor neuen tollen Aufgabenin ihren jeweiligen Ligen.

    Ich wnsche der ganzen Goldstern-Ge-meinde eine sonnige, ruhige Sommer-pause und freue mich, Euch auch in derneuen Saison mglichst zahlreich bei denSpielen unserer vielen Mannschaften tref-fen zu drfen.

    Euer PrsidentReto Bchli

    Liebe Clubmitglieder, liebe Freunde des FC Goldstern

    Walter Stutz, SchtzungsexperteOberer Aareggweg 70, 3004 Bern, Tel . 031 305 30 10

    www.verkehrswert-stutz.ch / wal terstutz@bluewin.ch

  • Ein turbulentes Jahr geht zu Ende undhat in allerlei Hinsicht Spuren hinterlas-sen. Der Reihe nach, fangen wir mit denAktivdamen an.

    Grandiose Damen!Zum ersten Mal in der Geschichte desVereins durften wir eine aktive Damen-mannschaft unter der Leitung von Her-mann Bechtold melden. Bereits der Trai-ningsplan mit drei Trainings hat gezeigt,wie motiviert die Frauen ans Werk gin-gen. Am letzten Spieltag haben die Da-men gleich im ersten Jahr den Aufstieg indie 3. Liga realisiert. Doch damit nicht ge-nug: Sie haben auch noch gleich den Ber-ner Cupnal gewonnen! Auch von mei-ner Seite ganz herzliche Gratulation! Undeinen grossen Dank fr den Rieseneinsatz!

    Wo Licht ist, ist leider auch Schatten. DieSpielerin Ladina Salis ist nach dem Cup -halbnale durch einen tragischen Ver-kehrsunfall ums Leben gekommen. Ichdrcke den Eltern, der Familie und allen,die Ladina gekannt und erlebt haben,mein herzliches Beileid aus und wnscheihnen viel Mut, Kraft und Zuversicht!

    Deutsche TugendenNun zu den mnnlichen Mitgliedern un-seres Vereins. Auch hier erfllt mich Stolz,und zwar weil es gelungen ist, die meis-ten der letztjhrigen A-Junioren in die Ak-tivteams zu integrieren. Das spricht frdie gute Arbeit der Juniorenabteilung!

    Mit einem neuen Konzept und einem neu -en Trainergespann hat unsere 1. Mann- schaft die Saison in Angri genommenund sich den Namen 1. Mannschaft red- lich verdient. Mit schon fast deutschenTugenden wie Fleiss, Wille und Disziplin,aber auch mit viel Freude hat das Teamum den Aufstieg mitgespielt und die-sen nur knapp verpasst. Es hat Spassgemacht, am Sonntagmorgen den Jungszuzusehen und mitzuebern. Die Arbeitdes Teams und auch die Bemhungenseitens des Vereins haben sich gelohnt!Es ist und bleibt das Ziel, dass unsere Ju-nioren den Mannen im Fanionteamnacheifern und sich zu gegebener Zeitdort integrieren wollen.

    Sportchef

    Bewertung Saison / Rckrunde

    2

    U E T T L I G E N

    Heizoel Tankstelle Staubsauger Autowaschanlage Grosses Getrnkesortiment Kleintierfutter und -zubehr Garten Hobby Do-it-yourselfWir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Landi 3043 Uettligen Telefon 031 829 02 54 Telefax 031 829 38 81 info@landiuettligen.ch

  • Die Richtung stimmtBei der zweiten Mannschaft war die Auf-gabe nicht einfach. Trotz vielen Zusagenmitzuhelfen, eine neue schlagkrftigeEqui pe aufzubauen, haben lngst nichtalle Wort gehalten! Dass die Bildung einerneuen Mannschaft ein lngerer Prozesssein wrde, war mir immer klar. Doch nunhaben wir mit dem Trainergespann DavidAquino und dem unermdlichen Schaf-fer Markus Kunz zwei Trainer gefunden,die sich dieser Aufgabe angenommenhaben. Das Team hat sportlich noch keinegrossen Stricke zerrissen, ist aber auf gu-tem Weg. Nun sind regelmssig gen-gend Spieler im Training und an denSpielen. Die Schritte sind noch klein, dochsie werden immer grsser und fhren indie richtige Richtung.

    Meisterliche SeniorenNun noch zu unseren ltesten. Die Senio -ren haben sich in der Meistergruppe hal-ten knnen und somit die Zielsetzung er-reicht Gratulation an das Team und denCoach Dnu Ryel! Den Veteranen ist esnicht gelungen, in der Meistergruppe zuverbleiben. Doch dies ist in Tat und Wahr-heit ein Glcksfall. Denn das liebe Alterhinterlsst Spuren. Unsere Veteranen sind

    dankbar, wenn sie nicht immer gegen40jhrige Jungspun de spielen mssen,sondern sich nchste Saison auch mal mitgleichaltrigen und ldierten Gegnernmessen knnen. Vielen Dank an TrainerReto Petris, der unse re Geriatrieabteilungausgezeichnet der Fussballpension ent-gegenfhrt.

    Zum Schluss danke ich ganz herzlich al-len Trainern und Funktionren. Im Spe-ziellen den Platzwarten und dem SpikoRemo Hofer fr die Bewltigung der aus-serordentlichen Regensaison. Ich denke,es wre manchmal einfacher gewesen,ein Bootsrennen auf den Fussballpltzenzu absolvieren, als ein Fussballspiel abzu-halten!

    Rfe BurkhalterSportchef FC Goldstern

    Sportchef

    3

    Elektro Rollier-Schaedeli AGOlympiaweg 1 I 3042 OrtschwabenTel. 031 829 05 75 I Fax 031 829 16 41info@rollier-schaedeli.ch I www.rollier-schaedeli.ch

    Elektrische Installationen I Smtliche ReparaturenTelematik I Zentralstaubsaugeranlagen I ElektrobiologieAlarmanlagen I AEG-Verkauf und Service

  • Vorstand

    5

    Zwei Mitglieder des Vorstandes sind auf dieHauptversammlung vom 21. Juni 2013 zu-rck getreten: Bea Stampi (Finanzen) undPierre Dubler (Events). Der Vorstand danktbeiden fr ihren jahrelangen Einsatz zuGunsten des FC Goldstern!

    Bea Stampi hat seit2010 die Finanzen desVereins betreut. Siehat die Funktion da-mals als bergangs-lsung bernom-men, sie aber in denletzten Jahren kompe-tent und mit vollem Engagement wahr-genommen herzlichen Dank! Die Arbeitfr den FC Goldstern hat Bea Stampi ge-fallen. Doch die Belastung wurde mittler-weile zu gross. Denn als Direktionsassi -stentin ist sie in ihrem Hauptberuf zurzeitmehr als nur voll ausgelastet. Daniel Leh-mann, bisher schon Vizeprsident des FCGoldstern, bernimmt nun auch noch dasAmt des Finanzchefs im Verein.

    Pierre Dubler ist einUrgestein des FCGoldstern. Frher warer Junioren-Assistenz-trainer (Aufstieg derJunioren A in die Mei -sterklasse / Coca ColaLeague). Seit es dasneue Clubhaus in der Waldruhe gibt, ister dafr und fr die Events des Vereinsverantwortlich. Er hat whrend Jahren frdas leibliche Wohl im Clubhaus gesorgtund manchen Saisonabschluss, Sponso-renlauf und FC-Goldstern-Sonntag mitseinem grossen Engagement mitgeprgt.Der Vorstand dankt ihm (und seinen Hel-ferinnen und Helfern) herzlich! PierreDubler bleibt dem Verein aber glckli-cherweise erhalten als Speaker aufder Waldruhe, als Coach im Hinter-grund der Buvette und als Ehrenmitglied.

    Jens Lundsgaard-Hansen

    Ein herzliches Dankeschn!

    Buvette gut gestartet!Die Buvette beim Sportplatz Bremgarten luft und luft Etwa 300 Liter Pausenteesind inzwischen geossen (selbst gemacht natrlich), 500 Hot Dogs ber den Tresen ge-gangen und um die 800 Kaee serviert. Ein herzliches Dankeschn an Pascal Bhlerund alle Helferinnen und Helfer! Fr Felsenau-Bier und Grillwrste sind brigens keinegenauen Zahlen bekannt Der Sommer beginnt ja erst!

  • Events

    6

    Mitreissende Stimmung, spannende Spie le,viele Lacher und die FCG-Stars von heuteund morgen zum Greifen nah: Der FC Gold-stern Super-10-Kampf ein wahrer Gewinn!

    Der diesjhrige FC Goldstern Tag fand imRahmen eines eigens dafr entwickeltenSuper-10-Kampfs am 22. Juni 2013 aufder Sportanlage Bremgarten statt.

    170 waren dabeiRund 170 aktive Mitglieder des FC Gold-stern massen sich in 15-kpgen Teamsin zehn Disziplinen. Nicht nur Geschick-lichkeit, Kampfgeist und die ntige Por-tion Glck waren erforderlich nein ge-fragt war vor allem, die eigenen Hand- lungsziele mit den Einstellungen undWerten seiner Gruppe zu verknpfen. Ge-fordert waren Hilfsbereitschaft, Kompro-missfhigkeit und Teamgeist. Werte, dieim zivilen Leben und ebenso auf demFuss ballplatz von grosser Bedeutungsind. Dank