HBW Sprinter Hymer 15 16 1 webversionhbw- ?· zu einer Einzelabnahme nach §21 STVZO Felgen und Reifen…

  • Published on
    17-Sep-2018

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 1 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>1 Zielsetzung 2 </p><p>2 TV Auflagen aus Vorbesprechung 3 </p><p>2.1 Tachometerangleichung 3 </p><p>2.2 Freigngigkeit der Rder 3 </p><p>2.3 Bremsanlage 3 </p><p>2.4 Abgasgutachten 3 </p><p>3 andere Auflagen 4 </p><p>3.1 Auflagen von DaimlerChrysler, Hinweise zu 2.3 4 </p><p>3.2 Auflagen von Hymer 4 </p><p>4 Erfllung der Auflagen 5 </p><p>4.1 Tachometerangleichung aus 2.1 5 </p><p>4.2 Freigngigkeit der Rder aus 2.2 6 </p><p>5 Qualittssicherung 7 </p><p>5.1 Qualittssicherung der Schweinaht 7 </p><p>5.2 Schweianweisung 7 </p><p>5.3 Prfkriterien und geometrische Toleranzen 8 </p><p>5.4 Prfmittel fr die Geometrie / Rundlauf 8 </p><p>5.5 Prfmittel zur Wucht 9 </p><p>6 Fahrzeugbeschreibung 10 </p><p>7 Rderbeschreibung 11 </p><p>7.1 Gewichtsvernderung 12 </p><p>7.2 Ventile / Reifenbefllung 12 </p><p>7.3 Wintertauglichkeit und Verwendung von Schneeketten 12 </p><p>8 Zusammenfassung 13 </p><p>9 Allgemeines 13 </p><p>10 Ausblick 13 </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 2 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>0 Preamble Wohnmobile werden oft auf rolling Chassis oder Windlufern aufgebaut. Ab Werk Aus-stattungen der Chassishersteller decken ein breites Spektrum der Kundenwnsche ab. Wohnmobile sind hufig ein sehr individuell angefertigtes Produkt. Individuelle Wn-sche knnen in der Massenfertigung der Chassis taktzeitbedingt nicht wirtschaftlich dargestellt werden. Technisch ist eine hherwertige individuellere Lsung mglich. Bei Fahrzeugherstellern wird oft von Wohnmobilfahrern der Wunsch vorgetragen, den Fahrkomfort zu verbessern. Der Fahrkomfort kann durch eine andere Ausfhrung von Bereifung, Dmpfung, Stabilisatoren oder Federung verbessert werden. </p><p>1 Zielsetzung Verbesserung des Fahrkomforts durch grere Bereifung 75er Serie mit 16 statt 70er Serie mit 15 Rdern. </p><p> Abbildung: DaimlerChrysler Sprinter, Baujahr 1999, Baureihe 904, 4xx DC rolling Chassis 4,5t, Aufbau Hymer BM 680 mit 195/75x16 Rdern, vorne einfachbereift und hinten zwil-lingsbereift </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 3 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>2 TV Auflagen aus Vorbesprechung </p><p>2.1 Tachometerangleichung Bei einer Reifenumrstung auf gleichen oder geringfgig kleineren Radumfang kann von einer Tachometerangleichung abgesehen werden. In der vorgeschlagenen Reifenausrstung wird der Abrollumfang deutlich vergrert. Eine Tachoangleichung ist immer vorzunehmen, wenn die gefahrene Geschwindigkeit grer als die angezeigte Tachogeschwindigkeit ist. Eine wahlweise Bereifung kann in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden, wenn mit einfachen Mitteln die Tachometerangleichung erreicht wird. Beispiele: Der Fahrzeughalter kann ein Zahnrdchen in einem Tachogetriebe umstecken. Der Fahrzeughalter kann ohne fremde Hilfsmittel das Tacho umprogrammieren. </p><p>2.2 Freigngigkeit der Rder Keinesfalls &lt; 3 mm an allen Fahrwerkteilen, Bremsenteilen Empfohlen &gt; 5 mm von ungelenkten Rdern Empfohlen &gt; 10 mm von gelenkten Rdern </p><p>2.3 Bremsanlage Die Bremsanlage sollte zwischen den Bremskreisen eine vorne/hinten Verteilung ha-ben. Von einer diagonalen Verteilung wird abgeraten. (Zusammenhang von: Lenkrollra-dius, Vollbremsung auf glatter oder ungleichmiger Fahrbahn, Lenkkrfte am Lenkrad, Spurtreue / Schleuderneigung) </p><p>2.4 Abgasgutachten Bei der vorgeschlagenen nderung auf eine Bereifung von 195/75x16 liegt das gesam-te Fahrzeug erwartungsgem in der zulssigen Toleranz des Abgasverhaltens. Bei dem vorhandenem 5-Ganggetriebe liegen die berdeckung der nutzbaren Gnge, Ab-stufungen der Drehzahlsprnge etwa gleich. Bei einer greren bersetzung (hier 6,5%) ist zu erwarten, dass sich die Motordrehzahl bei Tempo 80100 km/h um 100 200 U/min absenkt. Eine Absenkung der Motordrehzahl senkt tendenziell den Schadstoffaussto. </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 4 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>3 andere Auflagen </p><p>3.1 Auflagen von DaimlerChrysler, Hinweise zu 2.3 Hinweise aus einem Gesprch mit der DaimlerChrysler-Pilothalle in Dsseldorf Es gibt fr den DC Sprinter in Europa, USA und Sonderserien (United Parcel Service) Abwerkausrstung mit 16-Rdern. Beispiele: 408 bis 416, 4xx Reihe mit 5,5x15 Europa 4xx, 616 Reihe mit 6x16 Europa Wohnmobilhersteller Eura Mobil USA-UPS Rolling Chassis Die 616 Reihe mit 6t Gesamtgewicht hat eine Druckluftbremsanlage. Die 4xx Reihe mit 4,6t Gesamtgewicht hat eine hydraulische Bremsanlage mit zwei Kreisen (vorne/hinten Aufteilung). Die 2xx und 3xx Reihen haben teilweise diagonal Bremsanlagen. Es wurden keine KO-Kriterien genannt. Man war an der Einzelfalllsung interessiert. </p><p>3.2 Auflagen von Hymer Fa. Hymer wurde nicht befragt, da der Fahrzeugaufbau von der Rdernderung nicht betroffen ist. </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 5 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>4 Erfllung der Auflagen </p><p>4.1 Tachometerangleichung aus 2.1 In den Signallaufplan des Tachometerimpulsgebers wird ein digitaler Signalfrequenz-wandler eingeschleift. Der Signalfrequenzwandler ist frei programmierbar von Faktor 0,5 bis 2. Er verarbeitet Impulse von induktiven Gebern. Der Tachofaktor kann in 1/10 %-Schritten programmiert werden. Der Programmiervorgang erfolgt ber DIP-Switches ohne Zusatzgerte. Der Signalfrequenzwandler hat einen Flash-Speicher, der bei Spannungsunterbrechung die Programmierung behlt. Er kann beliebig oft umpro-grammiert werden. Lschen und neu programmieren ist in etwa 5 Minuten mglich. </p><p> Einschleifen in Signalkabel digitaler Signalfrequenzwandler hinter Wartungsklappe eingebaut </p><p>Umrstung Reifengre PR BetriebskennungHalbmesser [mm]statisch +/- 2%</p><p>Abrollumfang [mm]+1,5%/-2,5%</p><p>Tacho-justierfaktor</p><p>TachojustierProzent</p><p>von 195/70 R 15 C 6 104/102 R 300 1985 1,000 0,0auf 195/75 R 16 C 8 107/105 R 320 2115 1,065 6,5auf 205/75 R 16 C 8 110/108 R 328 2170 1,093 9,3auf 225/75 R 16 C 10 116/114 N 338 2254 1,136 13,6 </p><p>Wertetabelle zu programmierenden Tachojustierfaktoren</p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 6 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>4.2 Freigngigkeit der Rder aus 2.2 </p><p>SDRAD 161302, 161304, ME616001 Hankok M+S 4 Jahreszeiten, 195/70x16 Zwillingsrder ohne Reifen hinten Zwillingsrder mit Reifen hinten </p><p> HBW Sonderfelge 6x16H2 ET80 mit 195/70x16 </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 7 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>5 Qualittssicherung </p><p>5.1 Qualittssicherung der Schweinaht Bauteile wie Rder gehren in den ungeregelten Bereich. Der Gesetzgeber verlangt hier keine zertifizierte Schweier. Die Automobilindustrie whlt im Rahmen der Quali-ttssicherung automatisierte Prozesse. Musterteile und Prozebeurteilungen der Serie werden von Schweifachmnnern bzw. Schweifachingenieuren erstellt. Hier wird der Weg ber die Schweianweisung gewhlt. Die Parameter der Schwei-anweisung wurden im Vorfeld an einer baugleichen Felge ermittelt. Das Schweiergeb-nis wird durch eine Schnittprobe mit Bewertung der Nahtgeometrie (a-Ma) und des Nahtaussehens (Gleichmigkeit, Porigkeit) berprft. </p><p> Sektor aus baugleicher HBW-Felge Test zur Schweiparameterermittlung </p><p>5.2 Schweianweisung MAG Schweiproze Schutzgas Argon / CO2 Mischgas mit hohem Argon-Anteil &gt; 85% Schutzgasvolumenstrom 1012 Liter/Minute Lichtbogen Sprhlichtbogen ohne Puls Stromstrke 300350A Drahtklasse SG II / SG III Drahtdurchmesser min 0,8 mm empfohlen 1mm max 1,2 mm Nahtgeometrie a6a8 Brennerfhrung schleppend, nach links Schweilage horizontal bis +20 bei horizontaler Drehachse horizontal leicht pendelnd bei vertikaler Drehachse Spannung der Bauteile Felge und Felgenschssel sind mit etwa 2t verpresst Heftung 3x 120 6mm Schweiung 100% umlaufende Naht, wie Original SDRAD </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 8 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>5.3 Prfkriterien und geometrische Toleranzen Als Fertigungstoleranzen wurden gewhlt geometrische Toleranz Bemerkung vertretbarer Gut Ist </p><p>Hhenschlag am Bett / Dichtlage zum Reifen </p><p>Ausschlaggebend fr Rundlauf </p><p>+/- 0,75 mm +/- 0,5 mm +/- 0,4 mm </p><p>Hhenschlag am Horn Wirkt auf Wucht +/- 0,75 mm +/- 0,5 mm +/- 0,4 mm </p><p>Seitenschlag am Horn Seitenflattern +/- 0,75 mm +/- 0,5 mm +/- 0,5 mm </p><p>lokaler Hhenschlag am Horn, Fgestelle </p><p>finish +/- 1 mm +/- 0,75 mm +/- 0,6 mm </p><p>Lokaler Seitenschlag am Horn, Fgestelle </p><p>finish +/- 1 mm +/- 0,75 mm +/- 0,6 mm </p><p>5.4 Prfmittel fr die Geometrie / Rundlauf </p><p>konventionelle Schlaguhr mit 1/100 mm Teilung </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 9 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>5.5 Prfmittel zur Wucht Bei der dynamischen Auswuchtung der Rder konnten Ausgleichsgewichte von 20 bis 150 Gramm eingesetzt werden. Diese Gewichte sind fr Stahlfelgen und Reifen dieser Gre und Masse blich. </p><p> dynamische Wuchtmaschine mit digitaler Anzeige des Ausgleichgewichtes und Position </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 10 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>6 Fahrzeugbeschreibung </p><p>Fahrzeugschein des Erstmusterfahrzeugs vor der Umrstung bzw. Eintragung </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 11 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>7 Rderbeschreibung Hersteller Radnummer Felgengre HMA- </p><p>ET Loch-kreis </p><p>Loch-zahl </p><p>Flanschring-dicke </p><p>Position </p><p>Lemmerz 9044000002 5 1/2Jx15H2 HMA 115 </p><p>124 6 7,4 mm vorne &amp; hinten </p><p>Sdrad 161302 161304 </p><p>6Jx16H2 HMA 132 </p><p>124 6 9,1 mm hinten </p><p>HBW Sonderrad 6Jx16H2 ET 80 124 6 9,1 mm vorne </p><p>tabellarische Felgenbeschreibung Beschriftung der Sonderfelge Die von HBW Hilmar Brunow Wermelskirchen gefertigte Felge baut auf Sdrad-Komponenten auf. Sdrad wurde als Hersteller des Originalrades lesbar durchkreuzt. HBW wurde daneben eingeschlagen. </p><p> Sdrad lesbar durchkreuzt, neu HBW ET 80 6Jx16H2 </p><p> Gegenberstellung der Rder 195/70x15 zu 195/75x16 Alt abgefahren links gezeigt rechts neu gezeigt Neuwertig vorher R300 mm links neuwertig R320 rechts </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 12 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>7.1 Gewichtsvernderung Die neue Radreifenkombination ist etwa 3kg pro Rad schwerer. 7*3kg = 21kg gehen der Fahrzeugzuladung verloren. </p><p>7.2 Ventile / Reifenbefllung Zwischen den Zwillingsreifen sind Ventilverlngerungen einzusetzen. Vorher 80 mm, jetzt 100 bis 120 mm Zur besseren Erreichbarkeit werden hinten gerade und vorne Winkelventile eingesetzt. </p><p> Alligator 11,3 x 35 Stahlgruber 562 6609 Stahlgruber 562 2658 40 MSF x 16 </p><p>7.3 Wintertauglichkeit und Verwendung von Schneeketten Der verbleibende Abstand zwischen den inneren Zwillingsrdern und den hinteren Blattfedern wird als zu gering angesehen, um mit vollbergreifenden Schneeketten fr Zwillingsbereifung zu fahren. Schneeketten, die nur jeweils einen Zwillingsreifen ber-greifen, knnen auf dem ueren Zwillingsreifen montiert werden. Um die Wintertaug-lichkeit des Fahrzeugs zu gewhrleisten, wurden Ganzjahresreifen mit M+S Kenn-zeichnung montiert. Schweden verlangt von November bis April Winterreifen. Temporre Gastfahrzeuge in Schweden mssen mindesten 3mm Sommerreifenprofil aufweisen. hnliche Forderun-gen mssen auf europischen Pastraen erfllt werden. </p></li><li><p>Dokumentation zur </p><p>Vorlage bei der TV-Prfstelle </p><p> Ort und Prfer ausgeblendet </p><p> nderungsbeschreibung </p><p>zu einer Einzelabnahme nach 21 STVZO Felgen und Reifen </p><p> www.HBW-engineering.com </p><p>Date: 6. Sept 2005 Page: 13 of 13 </p><p>File:HBW_Sprinter_Hymer_15_16_1_webversion.doc </p><p>8 Zusammenfassung </p><p>Das vorgefhrte Fahrzeug wurde zunchst auf verkehrsarmen Gelnde probegefahren (Industriegebiet, samstags). Bremsproben in beladenem Zustand auf unterschiedlichen Fahrbahnen wurden durchgefhrt. Es gab keine Ausbrecherscheinungen. Bis zur TV-Vorstellung wurden etwa 300 km ohne Beanstandung zurckgelegt. Auf der Autobahn wurde die Tachoangleichung mit Tachimeteruhr berprft und fr exakt befunden (+ 1 Zeigerbreite Mehranzeige bei 80 km/h nach Tachimeteruhr). Bodenwellen nimmt das Fahrzeug deutlich besser. Die Motordrehzahl ist etwas geringer bei gleicher Geschwindigkeit, ohne sprbaren Nachteil beim Beschleunigen. Erkenntnisse ber den jetzigen Kraftstoffverbrauch liegen noch nicht vor. </p><p>9 Allgemeines Diese nderung am Fahrzeug einschlielich Dokumentation wurde in der Verantwort-lichkeit von Hilmar Brunow Dipl.-Ing. Maschinenbau RWTH / Schweifachingenieur HBW-Engineering Markusstrae 1 D-42929 Wermelskirchen Telefon +49 172-2434568 durchgefhrt und der TV-Prfstelle ausgexxxxxt vorgelegt. </p><p>10 Ausblick Fa. Hymer, Eura, LMC und andere bieten auf DaimlerChrysler Sprinter Chassis vollin-tegrierte Wohnmobile an. Es wird angestrebt nach angemessener Erprobung an Einzel-fahrzeugen und einem positiven Marktecho eine Kleinserie oder eine Art Umbausatz fr Fachbetriebe zusammenzustellen. Nachtrag: Der neue Mercedes Sprinter NCV3 erhlt ab Werk 16-Bereifung in der 4,5t-Ausfhrung. Fr Wohnmobilaufbauten gibt es optio-nal ein Tiefrahmenchassis mit Einzelradaufhngung und/oder Luftfederung. </p></li></ul>