IMPP Gegenstandskatalog Anatomie

  • Published on
    24-Apr-2015

  • View
    144

  • Download
    4

DESCRIPTION

aus dem jahr 2005. Komplette Liste von Themeninhalten im Bereich Anatomie fr den ersten Abschnitt der rztlichen Prfung

Transcript

Institut fr medizinische und pharmazeutische PrfungsfragenRechtsfhige Anstalt des ffentlichen Rechts Mainz

IMPP-Gegenstandskatalog (IMPP-GK 1)fr den schriftlichen Teil des

Ersten Abschnitts der rztlichen Prfung(AppO vom 27. Juni 2002)

Teilkatalog Anatomie

Stand: Februar 2005

Institut fr medizinische und pharmazeutische Prfungsfragen Postfach 2528, 55015 Mainz

Die Vorgaben zum schriftlichen Teil des neuen Ersten Abschnitts der rztlichen Prfung in der Approbationsordnung fr rzte (AppO) vom 27. Juni 2002 sind weitgehend denjenigen zum schriftlichen Teil der bisherigen rztlichen Vorprfung in der zuletzt am 27. April 2002 genderten AppO vom 14. Juli 1987 nachgebildet. Bereits in der rztlichen Vorprfung konzentrierte sich die Prfung der naturwissenschaftlichen und theoretischen Grundlagen zunehmend in Verbindung mit klinischen Fragestellungen auf die medizinisch relevanten Ausbildungsinhalte (vgl. 22 Abs. 3 AppO vom 27. Juni 2002). Der bergang vom schriftlichen Teil der rztlichen Vorprfung zu dem des neuen Ersten Abschnitts der rztlichen Prfung wird also ganz gezielt in harmonischer Anbindung erfolgen. Ein wichtiger Schritt hierfr war die im Januar 2001 verffentlichte 4. Auflage des IMPP-Gegenstandskatalogs (IMPP-GK) fr den schriftlichen Teil der rztlichen Vorprfung. Erstmals wurde der Katalog durch eine vierte (rechte) Spalte ergnzt. Sie enthlt stichwortartig Anwendungsbeispiele, mit denen der in Spalte 3 detaillierte Prfungsstoff in Beziehung steht. Es kann sich hierbei im engeren Sinn um Bezge handeln, die hohe klinische Relevanz besitzen oder denen wegen ihres Modellcharakters besonderer didaktischer Wert zukommt. Die rechte Spalte folgt weder einer eigenen Systematik, noch wird Vollstndigkeit angestrebt. Stattdessen knnte sie als Anregung dafr dienen, noch mehr als bisher ber sinnvolle Schnittstellen zwischen den grundlagenwissenschaftlichen und spteren Ausbildungsabschnitten nachzudenken. Ein Eintrag in der rechten Spalte erweitert also nicht den Prfungsstoff des entsprechenden Items. Der Sachverhalt kann aber an anderer Stelle in einem der Teile dieses IMPP-GK in den vorderen Spalten aufgefhrt sein und somit beim dortigen Item zum Prfungsstoff gehren. Um jeglichem Missverstndnis vorzubeugen, sei daher wiederholt: Der in Betracht kommende Prfungsstoff findet sich in den Spalten eins bis drei des IMPP-Gegenstandskatalogs. Dessen ungeachtet knnen besonders wichtige Entwicklungen, wie sie in der lebendigen Wissenschaft stndig vor sich gehen, auch dann schon Prfungsstoff sein, wenn sie dem Prfungsstoffkatalog der Approbationsordnung fr rzte zuzuordnen sind, im IMPP-GK aber noch nicht aufgefhrt werden. Es sei deutlich darauf hingewiesen, dass Grundlage fr den schriftlichen Teil des Ersten Abschnitts der rztlichen Prfung allein der in der AppO festgelegte Prfungsstoff ist (Anlage 10 der neuen AppO). Der IMPP-GK 1 ist als Erluterung und Konkretisierung der dort in allgemeiner Form festgelegten Prfungsthemen zu verstehen. Er ist damit als Hilfestellung sowohl bei der Prfungsvorbereitung als auch bei der Gestaltung von Ausbildungsinhalten anzusehen und dient selbstverstndlich auch als Richtschnur bei der Auswahl der schriftlichen Prfungsthemen. In Anlage 9 und 10 der neuen AppO wird das Teilgebiet II nunmehr Chemie fr Mediziner und Biochemie/Molekularbiologie statt Chemie fr Mediziner und Biochemie genannt, um die Bedeutung der Molekularbiologie fr die moderne Medizin zu unterstreichen. Im IMPP-GK 1 wurde die neue Bezeichnung fr den Teilkatalog entsprechend bernommen. Eine weitere nderung erbrigte sich. Molekularbiologie und Zellbiologie war und ist die vierte von fnf Zwischenberschriften im zugehrigen Teilkatalog. Auerdem heit es in Anlage 10 der neuen AppO im Teilgebiet III jetzt Grundlagen der Humangenetik. Genetik statt bisher Genetik, um die Bedeutung der Humangenetik fr die moderne Medizin zu unterstreichen. Im IMPP-GK-Teil Biologie fr Mediziner finden sich unverndert die Grundlagen der Humangenetik im Kapitel 2. Nur dessen berschrift wurde von Genetik in Genetik / Grundlagen der Humangenetik gendert. Von einigen verbesserten Schreibweisen abgesehen erfolgten keine weiteren nderungen. Auch wenn der IMPP-GK vorerst praktisch unverndert bleibt, heit dies nicht, dass der schriftliche Teil des neuen Ersten Abschnitts der rztlichen Prfung derselbe wie der bisherige schriftliche Teil der rztlichen Vorprfung bleiben wird. Eine harmonische Anbindung wird zwar erfolgen, aber die Fragestellungen in den Prfungsaufgaben werden sich weiter verndern. In welche Richtung dies erfolgen wird, verdeutlicht der allgemeine Teil im Prfungsstoff fr den Ersten Abschnitt der rztlichen Prfung (Anlage 10 der AppO vom 27. Juni 2002):

Prfungsaufgaben zum Ersten Abschnitt der rztlichen Prfung betreffen das medizinische Grundlagenwissen ber die Krperfunktionen, insbesondere sind die naturwissenschaftlichen Fcher auf die medizinisch relevanten Inhalte auszurichten. Die Prfungen schlieen Aspekte ein, die die Verknpfung dieses Grundlagenwissens mit klinischen Anteilen sichern, wie - Methodik, Durchfhrung und Ergebnisse der krperlichen Untersuchung und weiterer diagnostischer Verfahren (z.B. diagnostische Eingriffe; laborgesttzte, bildgebende, elektrophysiologische und andere apparative Diagnostik; grundlegende psychodiagnostische Anstze), - therapeutische einschlielich pharmakotherapeutische Interventionen, - das Verstndnis von Krankheitsentstehung, -bewltigung und -prvention, - die Gestaltung der Arzt-Patient-Beziehung.

"ANATOMIE" (Inhaltsbersicht)1 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 1.6 1.7 2 2.1 2.2 2.3 2.4 2.5 2.6 2.7 2.8 2.9 2.10 2.11 2.12 3 3.1 3.2 3.3 3.4 3.5 3.6 3.7 3.8 3.9 4 4.1 4.2 4.3 4.4 4.5 4.6 4.7 4.8 4.9 5 5.1 5.2 5.3 5.4 5.5 Allgemeine Embryologie Grundlagen der Reproduktion Grundlagen der Embryologie Befruchtung, Furchung und Implantation beim Menschen Plazentation Frhentwicklung Organogenese und Ausbildung der ueren Krperform Mehrlingsbildung, Mehrfachbildung, Fehlbildung Allgemeine Anatomie, Gewebelehre und Histogenese Allgemeine Anatomie Methoden Epithelgewebe Allgemeine Anatomie der exokrinen und endokrinen Drsen Binde- und Sttzgewebe Muskelgewebe Allgemeine Anatomie des Bewegungsapparates Nervengewebe Allgemeine Anatomie des Nervensystems Allgemeine Anatomie des Kreislaufsystems Blut und Knochenmark Allgemeine Anatomie des Immunsystems Obere Extremitt Grundkenntnisse der Entwicklung Knochen Gelenke Muskeln Nerven Arterien Venen Lymphknoten und Lymphgefe Angewandte und topographische Anatomie Untere Extremitt Grundkenntnisse der Entwicklung Knochen Gelenke Muskeln Nerven Arterien Venen Lymphknoten und Lymphgefe Angewandte und topographische Anatomie Kopf und Hals Entwicklung und Wachstum Cranium Kopf- und Halsmuskeln, Faszien Kopf- und Halseingeweide Hirnnerven

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

5.6 5.7 5.8 5.9 5.10 6 6.1 6.2 6.3 6.4 7 7.1 7.2 7.3 7.4 7.5 7.6 7.7 7.8 8 8.1 8.2 8.3 8.4 8.5 8.6 8.7 8.8 8.9 8.10 8.11 8.12 8.13 8.14 9 9.1 9.2 9.3 9.4 9.5 9.6 9.7 9.8 9.9 9.10 9.11 9.12 10 10.1

Halsnerven Vegetative Innervation am Kopf und Hals Arterien und Venen Lymphknoten und Lymphgefe Angewandte und topographische Anatomie Leibeswand Rcken Brustwand Bauchwand Becken, Beckenwnde Brusteingeweide Entwicklung von Pleurahhlen, Herz und Lunge Atmungsorgane sophagus Thymus Herz Arterien, Venen und Lymphgefe des Thorax Nerven Angewandte und topographische Anatomie Bauch- und Beckeneingeweide Entwicklung von Darmtrakt, Harn- und Sexualorganen Organe des Magen-Darm-Kanals Leber, Gallenblase, Pankreas Milz Endokrine Organe Harnorgane Weibliche Geschlechtsorgane Mnnliche Geschlechtsorgane Arterien Venen Lymphgefe und Lymphknoten Vegetatives Nervensystem Peritoneum Angewandte und topographische Anatomie Zentralnervensystem Entwicklung Rckenmark Rhombencephalon Mesencephalon Cerebellum Diencephalon TelencephalonDiencephalon Systeme Innere Liquorrume Hirn- und Rckenmarkshute, uere Liquorrume Gefversorgung Angewandte und topographische Anatomie Sehorgan Entwicklung

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

10.2 10.3 10.4 11 11.1 11.2 11.3 11.4 12 12.1 12.2 12.3 12.4 12.5

Orbita Bulbus oculi Zustzliche Einrichtungen Hr- und Gleichgewichtsorgan Entwicklung des Hr- und Gleichgewichtsorgans ueres Ohr Mittelohr Innenohr Haut und Hautanhangsgebilde Haut und Unterhaut Behaarung Ngel Hautdrsen Mamma

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

"ANATOMIE"1 1.1 1.1.1 Allgemeine Embryologie Grundlagen der Reproduktion Keimzellen Urkeimzellen, Wanderung und Besiedlung der Gonadenanlagen Oogonie, Spermatogonie (s. a. 8.7.1, 8.8.1 und GK Biologie 1.15) Gamete Keimbahnlehre Oogenese und weib- prnatale Vermehrung der Oogonien licher Genitaltrakt Beginn der ersten Reifeteilung Arretierung im Diplotn-Stadium (Dictyotn) Untergang von Oogonien vom 5. Prnatal-Monat an Stadien der Follikelreifung Arretierung der zweiten Reifeteilung (s. a. 1.3.1) Bildung der Polkrper Stadien der Follikelreifung, Ovulation, Corpus luteum graviditatis, Corpus luteum menstruationis, Follikelatresie Ovarialzyklus, Menstruationszyklus (s. a. 8.7) Spermatogenese und prnatale und postnatale Vermehrung der Spermamnnlicher Genital- togonien trakt primre Spermatozyte sekundre Spermatozyte (Prspermatide) Spermatide Spermio (histo) genese Spermium (Spermatozoon) Zusammensetzung des Ejakulats, Funktion der mnnlichen Genitalorgane (s.a. 8.8) Verlauf von Frhentwicklung, Embryonalperiode, Fetalperiode Schwangerschaft Alter der Schwangerschaft post ovulationem (p.o.) und Geburt und post menstruationem (p.m.), Berechnung des Geburtstermins Chorionbiopsie, Amniozentese hormonale Steuerung der Geburt, Relaxin, Oxytocin Durchtritt des kindlichen Kopfes durch den Geburtskanal Grundlagen der Embryologie Grundlagen der totipotente und pluripotente Stammzellen Embryonalentwick- Determination - Differenzierung lung Organisator - Induktion Entwicklung als Genregulation und Genexpression Klonierung, Segregation, Zelllinien, Zellmigration Musterbildung Interaktion von Epithel und Mesenchym, epithelial-mesenchymale Umwandlung, Anlageplan (Fate map) Formen der Gastrulation Grundaufbau des Entstehung der Keimbltter, Gastrulation Krpers Primitivstreifenbildung

Embryonenschutzgesetz

1.1.2

Strungen der weiblichen Fertilitt Geburtenplanung hormonelle Kontrazeption

1.1.3

Strungen der mnnlichen Fertilitt

1.1.4

Schwangerschaftsnachweise (HCGTest), -untersuchung, Geburtsleitung

1.2 1.2.1

Grundlagen fr eine Stammzelltherapie Embryonale Regulatorgene als Onkogene Embryonale Stammzellen (s. a. 1.3.1) Holoprosenzephalie

1.2.2

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

1.2.3

1.3 1.3.1

Derivate des Ektoderms: Neuralepithel, Neuralleiste, ektodermale Plakoden, Oberflchenepithel Derivate des Entoderms: epitheliale Komponenten des Darmtrakts mit Leber und Pankreas, Sinus urogenitalis Derivate des Mesoderms: Blut, Bindegewebe, Sttzgewebe und Muskulatur, Urogenitalsystem, sexuelle Differenzierung (chromosomal, gonadal, somatisch, s. a. 1.3.1) Entstehung und Derivate der Schlundbgen Unterschied zwischen Mesoderm und Mesenchym Grundlagen der Kopfentwicklung Schwanzknospe Molekularbiologie Transkriptionsfaktoren: Homobox-Gene der Entwicklung (Hox-Cluster), Pax-Gene, HMG- (high-mobilitygroup) Gene z.B. SRY (sex determining region of Y) bHLH-Transkriptionsfaktoren, Zink-Finger-Proteine Wachstumsfaktoren: Familie der FGFs (Fibroblast Growth Factors) und Rezeptor-Tyrosinkinasen Familie der TGF- s (Transforming Growth Factor: Aktivin, Nodal, BMPs) und ihre Rezeptor-SerinThreoninkinasen intrazellulre Signaltransduktionswege: z. B. ber ras- und map-Kinasen interzellulre Kanle (gap junctions, Connexine) Zell-Adhsionsmolekle (CAMs): Integrine und Selektine Signalmolekle der Grundsubstanz: Laminin, Fibronektin entwicklungsrelevante Hormone und ihre Rezeptoren: Thyroxin, Androgene, Retinsure Befruchtung, Furchung und Implantation beim Menschen Befruchtung Zeitpunkt und Auslsung der Ovulation Ort und Dauer der Befruchtung Konzeptionsoptimum Kapazitation, Akrosomreaktion des Spermiums Corona radiata, Zona pellucida, Reaktion der Zona pellucida, Verschmelzung der Zellmembranen Aktivierung der Eizelle Bildung der Vorkerne chromosomale Geschlechtsbestimmung Zeitdauer der Befruchtungsfhigkeit der Gameten

kaudales Defektsyndrom Syringomyelie Fehlbildungen der Genitalorgane sexuelle Fehldifferenzierungen

bertragbarkeit von Tierversuchen transgene Tiere Tiermodelle fr Krankheiten Klonierung von Organismen therapeutische Anstze mit Stammzellen Fehlbildungen der Genitalorgane

1.3.2

Furchung

Zygote, Blastomeren, Morula Tubenwanderung des Eies Beginn der zygotischen Transkription Trophoblast

1.3.3

Blastozyste

knstliche Induktion der Ovulation laparoskopische Gewinnung von Eizellen heterologe Insemination knstliche extrakorporale Befruchtung Keimtransfer Klonierung von Organismen DNA-Injektion in Eizellen, s. a. 1.1.1 Verschluss des Eileiters als hufigste Ursache von Infertilitt Embryotransfer

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Embryoblast (innere Zellmasse) Blastozystenhhle 1.3.4 Implantation Ablauf der interstitiellen Implantation Implantationsort, Implantationszeit abweichende Implantationsorte

Blastozystentransfer ES-Zell-Injektion Zwillingsbildung Schwangerschaftstest Differentialdiagnose gynkologischer Blutungen Extrauteringraviditt Abortursachen Implantationsblutung Chorionbiopsie Amniozentese

1.4 1.4.1

Plazentation Ausbildung des utero-plazentaren Kreislaufs

1.4.2

Form, Feinbau und Funktion der reifen Plazenta

Entwicklung von Chorion und Plazenta Entwicklung des Trophoblast: Zytotrophoblast, Synzytiotrophoblast kompaktes und lakunres Stadium Stadium der Zottenbildung Zytotrophoblasthlle, Chorion frondosum und Chorion laeve, Umwandlung in Plazenta und Eihute Form und Gre Zottenstruktur intervillser Raum Plazentarschranke Plazenta als endokrines Organ

1.4.3

Ablsung der Plazenta

retroplazentares Hmatom, Kotyledonenstruktur der Plazenta Nabelschnur (Lnge, Ansatz) Eihute

Endokrinologie und Pharmakologie in der Schwangerschaft Plazentagngigkeit von Pharmaka vergleichende Plazentologie berprfung von Plazenta und Eihuten auf Vollstndigkeit Ursachen fr eine Nachblutung Frhabort vor Ausbleiben der Regelblutung Stammzellen der Hmatopoese Urkeimzellen Nabelschnurblut Blasenmole Chorionepitheliom

1.5 1.5.1

Frhentwicklung Entwicklung der Keimscheibe Entwicklung des Dottersacks

1.5.2

1.5.3

extraembryonales Mesoderm und Chorionhhle Bildung und Gliederung des intraembryonalen Mesoderms, axiale Differenzierung

1.5.4

zweiblttrige Keimscheibe Epiblast - Hypoblast Amnionhhle und primrer Dottersack sekundrer (definitiver) Dottersack, Ductus vitellinus extraembryonale Gef- und Blutbildung Dottersackkreislauf Entwicklung der Hmatopoese extraembryonales Mesoderm Chorionhhle (extraembryonales Coelom) Chorionzotten, Choriongefe Haftstiel und Allantoisdivertikel dreiblttrige Keimscheibe Primitivknoten, Primitivstreifen Chorda dorsalis, Chordafortsatz, Chordabildung, Praechordalplatte Somiten (Ursegmente): Dermomyotom, Dermatom, Myotom, Sklerotom Seitenplattenmesoderm parietales Mesoderm (Somatopleura) viszerales Mesoderm (Visceropleura) Mesodermbildung aus Praechordalplatte, Neuralleiste und Schwanzknospe extraembryonales und intraembryonales Coelom

Teratom-Bildung Doppelfehlbildungen

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

1.5.5

Anlage des Nervensystems

1.5.6

1.6 1.6.1

1.6.2

1.6.3 1.7 1.7.1

Neurulation: Neuralplatte, -wlste Neuralrohr Neuralleiste und Derivate Abfaltung der vordere Darmbucht, Mundbucht (Stomatodeum) Embryonalanlage hintere Darmbucht, Afterbucht (Proktodeum) in der 4. Woche Rachenmembran, Kloakenmembran Gebilde im Haftstiel, Ausweitung der Amnionhhle und Bildung der Nabelschnur Organogenese und Ausbildung der ueren Krperform Stadieneinteilung, Embryonalperiode - Fetalperiode Alters- und heterochrones Wachstum Lngenangaben Altersbestimmung von Keimlingen (post ovulationem, post menstruationem [Schwangerschaftswochen]), Stadienbestimmung (Carnegie-Stadien), Messung der grten Lnge (GL), der Scheitel-SteiLnge (SSL) und der Scheitel-Fersen-Lnge (SFL), Gewichtsentwicklung Entwicklung des embryonaler/fetaler Kreislauf Embryos und Fetus knorpeliges Skelett, Auftreten der Knochenkerne Ausbildung und Rckbildung des physiologischen Nabelbruchs Obliteration von Chorionhhle und Uteruslumen Reifezeichen morphologische Reifezeichen von Neugeborenen Mehrlingsbildung, Mehrfachbildung, Fehlbildung Zwillinge, eineiige, mehreiige Mehrlinge Mehrfachbildung Fehlbildungen Teratologie unvollstndig getrennte Zwillinge Doppelfehlbildungen Ursachen und Phasenspezifitt von Fehlbildungen

Strungen des Neuralrohrschlusses (Spina bifida)

prnataler Ultraschall

Lebensfhigkeit Einsetzen der Organfunktionen sensible Phasen der Organanlagen Geburtsleitung erhhte Komplikationsrate bei Mehrlingsgeburten

1.7.2 1.7.3

Prvention, Diagnostik und Therapie von Fehlbildungen Medikamenteneinnahme in der Schwangerschaft Risikofaktoren

2 2.1 2.1.1

2.1.2

Allgemeine Anatomie, Gewebelehre und Histogenese Allgemeine Anatomie Gestalt Gliederung des Krpers in: Kopf, Hals, Stamm (Rumpf), Gliedmaen Streckseite - Beugeseite allgemeine Begriffe Norm und Variabilitt Symmetrie Metamerie Achsen und Ebenen Lage- und Richtungsbezeichnungen Atrophie Hypertrophie, Hyperplasie, Metaplasie, De- und Transdifferenzierung Nekrose Apoptose

Krankenuntersuchung

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

2.1.3 2.2

2.3

2.3.1

postnatale nderung Krperproportionen; Krpermae und Geschlechtsder Gestalt dimorphismus Methoden Zellkulturen Histologische Techniken, z. B. H.-E.-Frbung, Azan-Frbung Immunhistochemie, Enzymhistochemie In-situ-Hybridisierung Mikroskopierverfahren Plastination Epithelgewebe prinzipieller Aufbau, Klassifikation und Funktion von Epithelien strukturelle und histochemische Charakteristika von Epithelzellen, polarer Bau, Oberflchendifferenzierungen, Zellhaften (s. a. GK Biologie 1.2.5) OberflchenepitheVorkommen der verschiedenen Oberflchenepithellien arten Reihigkeit, Schichtigkeit Epithel-Bindegewebsbergang Integrine Hemidesmosomen, fokale Kontakte; Ankerfilamente und Ankerfibrillen Basalmembran, Basallamina Bestandteile Vorkommen und Funktion von Bindegewebspapillen Drsenepithelien und Sekretion regulierte und konstitutive Sekretion Arten, Synthese, Speicherung und Extrusionsmechanismen von Sekreten morphologische Merkmale von Drsenzellen Sekretionszyklus Allgemeine Anatomie der exokrinen und endokrinen Drsen exokrine Drsen Bau und Klassifizierung Form und Aufbau der Drsenendstcke und der Ausfhrungsgnge Drsenparenchym, Stroma endokrine Drsen Bau und Klassifizierung Hormon-Stoffklassen und ihre morphologischen Korrelate

Wachstumsstrungen

histopathologische Diagnostik Demonstrationsprparate

Karzinome

2.3.2

Organ- und pathologisch-anatomische Diagnosen Hyperplasie und Metaplasie Strungen von Stoffaufnahme und transport Autoimmunerkrankungen der Basalmembran Mukoviszidose Karzinome

2.4 2.4.1

Akne

2.4.2

Diabetes mellitus Diabetes insipidus Akromegalie Fertilittsstrungen Morbus Cushing Hyperthyreose Skorbut Ehlers-DanlosSyndrom Marfan-Syndrom Osteogenesis imperfecta Strungen der Bildung und des Abbaus von Bindegewebs-

2.5

Binde- und Sttzgewebe prinzipieller Aufbau Zelltypen: fixe, freie Extrazellulre Matrix Glykosaminoglykane Proteoglykane Proteine Glykoproteine Kollagentypen Fibrilline, Elastin

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Fibrillogenese Bindegewebsfasern und deren funktionelle Eigenschaften

2.5.1

Bindegewebe

2.5.2

Fettgewebe

2.5.3

Knorpelgewebe

2.5.4

Knochengewebe

Aufbau, Funktion, Regeneration Mesenchym gallertiges Bindegewebe lockeres Bindegewebe retikulres Bindegewebe straffes geflechtartiges Bindegewebe straffes parallelfaseriges Bindegewebe Entstehung, Aufbau und Funktion von univakuolrem und plurivakuolrem Fettgewebe Fettverteilungsmuster, Fettmobilisation Entstehung, Wachstum, Ernhrung, Degeneration Regeneration funktionelle Eigenschaften Aufbau Perichondrium, hyaliner Knorpel, elastischer Knorpel, Faserknorpel Herkunft und Entstehung (desmal, enchondral) Osteoid, Mineralisation Dickenwachstum, Lngenwachstum, Knochenumbau Aufbau Geflechtknochen, Lamellenknochen Kallusbildung s. 5.4.4 Entstehung Aufbau und Funktion, morphologische Grundlagen der Kontraktilitt Muskelfaserarten funktionelle Anpassung Satellitenzellen, Regeneration motorische Endplatten, Muskelspindeln s. 7.5.1 Bau, Vorkommen, elektrische und mechanische Kopplung Anordnung des Filamentsystems, Caveolae, Verdichtungszonen, Anheftungsplaques Sekretion von Tropoelastin, Fibrillin und Kollagen

matrix, z.B. bei Schilddrsendysfunktion lysosomalen Erkrankungen Hyperplasien sowie gutartige und bsartige Tumoren der verschiedenen Bindegewebszellarten Fremdkrperriesenzellen Entzndungen unspezifische Abwehr Lymphbildung deme Organkapselruptur Sehnenruptur Adipositas, Kachexie, Lipome; Strungen des Fettstoffwechsels Arthrose Chondrodystrophie Knorpeltumoren Achondroplasie

2.5.5 2.6 2.6

Zahnhartsubstanzen Muskelgewebe Muskelgewebe

Osteogenesis imperfecta, Rachitis, Osteoporose, Osteomalazie Knochentumoren Knochenbruchheilung Zahnerkrankungen Muskeldystrophien kongenitale Myopathien Rhabdomyosarkom Myasthenia gravis experimentelle Stilllegung der motorischen Endplatte Asthma bronchiale Peristaltik, Koliken, Atonien spastischer, paralytischer Ileus

2.6.1

Skelettmuskulatur

2.6.2 2.6.3

Herzmuskulatur Glatte Muskulatur

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Uterusmyome Prostatahyperplasie 2.7 2.7.1 Allgemeine Anatomie des Bewegungsapparates Knochen Knochentypen Epiphyse - Metaphyse - Diaphyse - Apophyse Substantia corticalis, Substantia compacta, Substantia spongiosa Geflechtknochen, Lamellenknochen Periost, Gefversorgung; Knochenmark, gelbes, rotes (siehe 2.11.2.) KnochenverbinFugen: dungen Syndesmosen, Synchondrosen, Synostosen Gelenke: Aufbau, Gelenkkrper. Gelenkknorpel Gelenkkapsel, Stratum fibrosum, Stratum synoviale, Gefversorgung Gelenktypen Kinematik (Achsen, Bewegungsmglichkeiten, Freiheitsgrade) Statik/Dynamik (Lagerkrfte, Spannungsverteilung) Zusatzeinrichtungen (Disci, Menisci, Labra, Ligamenta, Recessus) Skelettmuskeln Muskelaufbau, Ursprung, Ansatz, Muskelbauch, Fiederung Muskelmechanik Endo-, Epi-, Perimysium, Muskelfaszie Bau der Sehnen und Aponeurosen Muskel-Sehnen-Verbindung Sehnenorgan Anatomischer - physiologischer Querschnitt, Fiederungswinkel isometrische, isotonische Kontraktion, Bewegungsmuskeln, Haltemuskeln, aktive, passive Muskelinsuffizienz Synergisten, Antagonisten Zusatzeinrichtungen Muskelfaszien (Einzelfaszien, Gruppenfaszien) der Muskeln und der Muskellogen (Faszienlogen, Kompartimente) Sehnen Schleimbeutel und Sehnenscheiden Retinacula Hypomochlion Nervengewebe Entstehung zellulre Bestandteile und deren entwicklungsgeschichtliche Herkunft Nervenwachstums- und Inhibitionsfaktoren Neurone strukturelle und funktionelle Gliederung des Neurons chemische Synapse (Typen und Bau), Neurotransmitter und Rezeptoren Neurosekretion Klassifizierung von Neuronen nach Gre, ihren Auslufern und Transmittern Degeneration und Regeneration Gliazellen Struktur und Funktion zentraler Glia: Skelettdeformitten Frakturen aseptische Knochennekrosen subperiostales Hmatom Neutral-0-Methode Arthrose Polyarthritis Luxationen

2.7.2

2.7.4

Bodybuilding Muskelfaserriss Muskelkater Muskelkrmpfe Myasthenie Myositis

2.7.5

Sehnenscheidenentzndung Bursitis Kompartmentsyndrome

2.8

2.8.1

Tetanus, Botulismus Diabetes insipidus

2.8.2

Tumoren (Gliome,

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

2.8.3

2.9 2.9.1

2.9.2

2.9.3

2.9.4

2.10 2.10.1

Astrozyt, Oligodendrozyt, Mikroglia, Ependymzelle Struktur und Funktion peripherer Glia: Schwann-Zelle (myelinisierend, nicht-myelinisierend), Mantelzelle Beteiligung an De- und Regeneration Nervenfaser zentrale - periphere Nervenfaser markhaltige - marklose Nervenfaser Klassifizierung nach Durchmesser, Myelinisierung und Leitungsgeschwindigkeit Allgemeine Anatomie des Nervensystems bergeordnete zentrales - peripheres Nervensystem Gliederungen und afferente (sensible) - efferente (motorische) Neurone allgemeine Begriffe somatisches (animalisches) - viszerales (vegetatives, autonomes) Nervensystem Hirnnerven - Spinalnerven graue Substanz - weie Substanz Begriffe: Cortex, Medulla, Lamina, Nucleus, Tractus, Fasciculus periphere Organistrukturelle und funktionelle Gliederung des Spinalsation und Projeknerven und seiner Wurzeln; tion Plexusbildung segmentale Innervation, Dermatom, Headsche Zonen neuronale viszerales Nervensystem Gliederung des viszeroefferente Neurone (sympathisch, parasymperipheren pathisch, enteral), viszeroafferente Neurone, lokal Nervensystems effektorische Funktion somatische und viszerale Reflexe (Lage und Verschaltung der beteiligten Neurone) mikroskopische Hllen und Bindegewebsrume des peripheren Anatomie des Nerven; Blut-Nerven-Schranke peripheren Gestalt und Verschaltung der Neurone in sympathiNervensystems schen, parasympathischen, enteralen und sensiblen Ganglien Hllen und Bindegewebsrume Abwehrzellen im peripheren Nervensystem Gefversorgung Allgemeine Anatomie des Kreislaufsystems Gliederung groer, kleiner Kreislauf, Pfortadersysteme; pr- und postnataler Kreislauf Umstellung des Kreislaufes nach der Geburt; Kollateralkreislauf Lymphzirkulation Blutgefe Arterien, Wandbau, elastischer und muskulrer Typ Arteriolen Innervation Kapillaren, Bau, Typen, geschlossen, fenestriert mit und ohne Diaphragma, Sinusoide Barriereeigenschaften, Durchtrittmechanismen Venolen, Venen, Wandbau, Venenklappen Arteriovense Anastomosen, Sperrarterien, Drosselvenen

Ependymome, Neurinome)

Entmarkungskrankheiten multiple Sklerose

Lhmungen (zentraler und peripherer Typ)

Lokalisationsdiagnostik von Lsionen bertragener Schmerz

Sympathektomien neurogene Entzndung

toxische Neuropathien Neuritiden Radikulitis Ganglionitiden

2.10.2

perinatale Fehlentwicklungen Vorhofshunt offener Ductus arteriosus Aortenisthmusstenose arterieller Blutfluss, Arteriosklerose, Vaskulitiden, Durchblutungsregulation, Organdurchblutung, Durchblutungsstrungen, Hochdruck, Hochdruckbehandlung Stoffaustausch,

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

2.10.3

Lymphgefsystem

2.11 2.11.1

Bau Lymphkapillaren, Lymphgefe (Vasa lymphatica), Lymphstmme (Trunci lymphatici) regionre Lymphknoten, sekundre (Sammel-) Lymphknoten Blut und Knochenmark Blutzellen Aufbau, Erscheinungsbild im Blutausstrich, Gre, Zahl, Lebensdauer, Funktion Erythrozyten, Retikulozyten, Blutmauserung Granulozyten, Granulatypen, Inhaltsstoffe, neutrophile Granulozyten, stabkernige, segmentkernige, drum-stick, eosinophile Granulozyten, basophile Granulozyten Thrombozyten, Thrombusbildung Lymphozyten und Monozyten (Makrophagen) s. 2.12

venser Rckfluss, Thrombosen, Varizen Lymphfluss Lymphdeme Tumormetastasierung

2.11.2

rotes Knochenmark

2.12 2.12.1

2.12.2

2.12.3 2.12.4

Aufbau Erythroblasten, Myeloblasten, Monoblasten, Lymphoblasten, Megakaryozyten Grundzge der Blutzellbildung Allgemeine Anatomie des Immunsystems Allgemeine Aspekte unspezifische, spezifische Abwehr Lymphozyten, Populationen, somatische Rekombination, Selektion, Aktivierung, klonale Vermehrung, Memory cells Lymphozytenrezirkulation, Hochendothelvenolen (postkapillre Venolen), Selektine B-Lymphozyten, B-Zellrezeptoren, Plasmazellen, Antikrperbildung, Antikrperklassen, Effektormechanismen, humorale Immunitt T-Lymphozyten, zytotoxische T-Zellen (CD8Zellen), T-Zell-Rezeptoren, Effektormechanismen, Antigenprsentation mittels MHC I, Perforine, zellulre Immunitt T-Helferzellen (CD4-Zellen), TH-1/TH-2-Zellen, Aktivierungsmechanismen, TH-1, TH-2 abhngige Cytokine Makrophagen, Antigenerkennungsmechanismen, Phagozytose, antigenprsentierende Zellen, dendritische Zellen, Antigenprsentation mittels MHC II Mastzelle Thymus T-Lymphozytenreifung und Selektion, Subklassenprgung, Blut-Thymus-Schranke, Altersvernderungen Milz s. Kap. 8.4 Lymphknoten Kortex, Parakortex, Mark (Markstrnge), B- und T-Zelldominierte Regionen, Vasa afferentia,

Anmien, Hmorrhagien, Hmolyse unspezifische Abwehr Entzndungsreaktion, Sepsis Allergien Thrombozytopenie Thrombose, Thromboseprophylaxe hmorrhagische Diathesen Leukmien Polycythaemia vera Thrombozythmie Anmien Infektionskrankheiten, Impfungen, Immunschwchesyndrome, berempfindlichkeitsreaktionen Typ I (z. B. atopische Krankheiten), Typ II (z. B. pernizise Anmie), Typ III (Autoimmunkrankheiten) und Typ IV (Arzneimittelallergie); Transplantationen, Tumorentstehung und Tumorwachstum

Thymushypoplasie Myasthenia gravis Thymome Leukmien Lymphadenitis Metastasierung von Tumoren

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

2.12.5

mucosaassoziiertes lymphatisches Gewebe (MALT)

Lymphflu durch Lymphsinus, Vasa efferentia, Mikrozirkulation des Blutes Filterfunktion, Immunfunktion Tonsillen, Krypten, retikulres Epithel, Follikel, Interfollikularregion, diffus verteilte lymphatische Zellen, intraepitheliale Lymphozyten, Lamina-propria-Lymphozyten Immunfunktionen Peyersche Plaques, Solitrfollikel der Darmwand, Appendix vermiformis Domareale, M-Zellen, Follikel

Tonsillitis Morbus Crohn

3 3.1

3.2

3.3

3.3.1

3.3.2

Obere Extremitt Grundkenntnisse der Entwicklung Extremittenknospen (5. Woche), Induktion durch die Randleiste Knorpelmodelle (6. Woche), Knochenkerne (ab 12. Woche) Innervationsgebiete der Spinalnerven (Dermatome) und der peripheren Nerven Ossifikationskerne der Epiphysen und der Ossa carpi als Kriterium der Skelettreifung; Schluss der Epiphysenfugen Knochen Bau der Skelettelemente von Schultergrtel, Arm, Hand und Fingern Gelenke Gelenkkrper und Gelenkflchen Bewegungsmglichkeiten, Gelenkmechanik, Achsen fr die Hauptbewegungen, Hauptbewegungsebenen, Bewegungsausma, Bewegungsbegrenzung, Verlauf und Gre der Resultierenden, Gelenkkapseln, -bnder, Zusatzeinrichtungen Schultergrtel Verbindungen zum Rumpfskelett (Schlsselbeingelenke) Bewegungsmglichkeiten des Schultergrtels Mechanik des Schultergrtels Mitwirkung des Schultergrtels bei der Armbewegung Schultergelenk Spatium subdeltoideum Armbewegungen, Bedeutung der Stellung des Schultergrtels fr die Armbewegungen

Amelie Meromelie Phokomelie Thalidomid-Embryopathie

Neutral-0-Methode Luxationen Arthrose Ursachen von Gelenkschmerzen Bewegungseinschrnkungen Verletzungen des AC-Gelenkes

3.3.3 3.3.4 3.3.5

Ellenbogengelenk Verbindungen der Unterarmknochen Handgelenk

Untergliederung Untergliederung Untergliederung

Luxationen Impingement Rupturen der sog. Rotatorenmanschette Labrumabrisse schmerzhafter Bogen Arthroskopie Distraktion beim Kind

Diskusperforation

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Hauptbandzge 3.3.6 3.4 Fingergelenke Muskeln Lage, Form, Verlauf (Ursprung und Ansatz) Verlauf der Sehnen Innervation und Blutversorgung Funktion Lhmungen von Muskelgruppen hufige Varianten M. sternocleidomastoideus M. trapezius (s. a. 5.3.5) dorsale und ventrale Rumpf-Schultergrtel-Muskeln dorsaler und ventraler Rumpf-Arm-Muskel dorsale Gruppe ventrale Gruppe sog. Rotatorenmanschette ventrale Muskelgruppe dorsale Muskelgruppe radiale Muskelgruppe dorsale Muskelgruppe, Retinaculum extensorum, dorsale Sehnenfcher, ventrale Muskelgruppe,, Retinaculum flexorum, karpale und digitale Sehnenscheiden Muskeln des Daumenballens Muskeln des Kleinfingerballens Hohlhandmuskeln Palmaraponeurose Ursprung, Lage, Verlauf, Versorgungssgebiete der Trunci, Faszikel und Nerven der Pars supra- und infraclavicularis des Plexus brachialis Autonomgebiete der Armnerven segmentale Innervation des Armes und der Schulter Kompresionssyndrome typische Lhmungssyndrome, typische Verletzungsstellen Segmentzugehrigkeit Pars supraclavicularis: Trunci N. thoracicus longus, N. thoracodorsalis, N. dorsalis scapulae, Nn. pectorales, N. suprascapularis N. subclavius Pars infraclavicularis: Faszikel N. axillaris N. radialis R. profundus, R. superficialis N. musculocutaneus Untergliederung

Folgen der distalen Radiusfraktur Rhizarthrose Prothesenproblem

3.4.1

Schultergrtelmuskeln

3.4.2

Schultermuskulatur

sog. "Rotatorenmanschetten-Rupturen"

3.4.3 3.4.4

Oberarmmuskulatur Unterarmmuskulatur

3.4.5

Handmuskeln

Daumenballenatrophie

3.5

Nerven Halsrippen, Plexusansthesie

3.5.1

Plexus brachialis

Plexusansthesie

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

N. medianus, Medianusgabel N. interosseus antebrachii anterior N. ulnaris, R. dorsalis, R. superficialis, R. profundus N. cutaneus brachii medialis N. cutaneus antebrachii medialis 3.6 Arterien Ursprung, Lage, Verlauf, Versorgungsgebiete A. subclavia s. 5.8.1 A. axillaris: Grundkenntnisse ber die arteriellen Anastomosen im Bereich der Schulter A. brachialis: A. profunda brachii A. radialis: R. palmaris superficialis, Arcus palmaris profundus, Rete carpi dorsale A. ulnaris: Rete articulare cubiti, A. interossea posterior, A. interossea anterior, R. palmaris profundus, Arcus palmaris superficialis 3.7 Venen Mglichkeit temporrer Unterbindung

Ursprung, Lage, Verlauf, Drainagegebiet Punktion oberflchliche Venen: V. intermedia cubiti, V. basilica, V. cephalica tiefe Begleitvenen: Vv. brachiales, V. axillaris, V. subclavia 3.8 Lymphknoten und Lymphgefe Grundkenntnisse ber Lage, Einzugsgebiet, Verlauf insb. Mammaabfluss und Mndung Lymphknoten der Achselhhle: N. l. axillares, brachiales, interpectorales Truncus subclavius 3.9 Angewandte und topographische Anatomie bertragung der systematischen Kenntnisse ber Knochen, Gelenke, Bnder, Muskeln, Nerven und Gefe in den topographischen Zusammenhang und auf bildgebende Verfahren 3.9.1 OberflchenOberflchenrelief, tastbare Strukturen anatomie 3.9.2 Regio Skalenuslcke, Lage des Plexus brachialis zur Vorkommen von supraclavicularis 1. Rippe Halsrippen 3.9.3 Regio infraclaviSchulterdach Punktionswege zur cularis, deltoidea Trigonum clavipectorale, Spatium subdeltoideum V. subclavia und scapularis 3.9.4 Fossa axillaris Wnde, Ein- und Ausgnge, Fascia axillaris, (Spatium axillare) Achselfalten 3.9.5 Schulter Gefnervenstraen Gefhrdung des A. circumflexa humeri posterior N. axillaris bei Oberarmkopfbrchen und bei Schulterluxationen 3.9.6 Oberarm Aufbau, Septa intermuscularia, Fascien, Sulcus Gefhrdung des bicipitalis medialis und lateralis, Gefnervenstraen N. radialis bei Oberarmschaftbrchen 3.9.7 Fossa cubitalis Wnde, Ein- und Ausgnge, Venenpunktionen Aponeurosis musculi bicipiti brachii, Lage von N. radialis, medianus und A. radialis

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

3.9.8 3.9.9

Unterarm Regio carpalis anterior und posterior Palma manus

3.9.10 3.9.11 3.9.12 3.9.13

hoher Abgang der A. radialis Aufbau, Septa intermuscularia, Lage der Muskelgruppen, Gefnervenstraen Arterien-, Nerven-, Sehnenbertritte vom Unterarm zur Hand, Canalis carpi (Karpaltunnel), Foveola radialis, Sehnenscheidenfcher Aufbau, Schichten, Palmaraponeurose

3.9.14

4 4.1 4.2

4.3

Dorsum manus Sehnenscheidenfcher Finger Aufbau, Lage der Gefe und Nerven Abgrenzung der N. radialis, N. medianus und N. ulnaris sensiblen Innervationsgebiete an Hand und Fingern anatomische Deutung einfacher orthologischer bildgebender Korrelate Verfahren bildgebender Verfahren Untere Extremitt Grundkenntnisse der Entwicklung s. 3.1 Knochen Bau der Skelettelemente von Hfte, Oberschenkel, Unterschenkel, Fu und Zehen, Sesambeine Gelenke Gelenkkrper und Gelenkflchen, Bewegungsmglichkeiten, Gelenkmechanik, Achsen fr die Hauptbewegungen, Hauptbewegungsebenen, Bewegungsausma, Bewegungsbegrenzung, Verlauf und Gre der Resultierenden, Gelenkkapseln, -bnder, Zusatzeinrichtungen Hftgelenk Lage, Form und Formvarianten der Hftgelenkspfanne Schenkelhalswinkel, Antetorsionswinkel

Karpaltunnelsyndrom Guyonsche-LogeSyndrom Sehnenscheideninfektionen Tendovaginitis Sensibilittsstrungen

s. 3.1

4.3.1

4.3.2

Kniegelenk

Untergliederung Roll-Gleit-Mechanismus Traglinie

Neutral-0-Methode Luxationen Arthrose Ursachen von Gelenkschmerzen Bewegungseinschrnkungen Herabsetzung der Gelenkbelastung beim Hinken Schenkelhalsfraktur Hftendoprothese Hftkopfnekrose Hftgelenksarthrose Meniskusschdigungen Kniegelenkspunktion Arthroskopie Kreuzbandersatz Kniegelenksarthrose Genu recurvatum, varum, valgum

4.3.3

4.3.4

Verbindung der Unterschenkelknochen Sprunggelenke

Articulatio tibiofibularis Syndesmosis tibiofibularis Membrana interossea, Malleolengabel Untergliederung

OSG-Luxation

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

4.3.5

Weitere Gelenke der Fuwurzel und des Mittelfues Zehengelenke Muskeln

4.3.6 4.4

Hauptbandzge Lngs- und Quergewlbe des Fues Bauplan des Fues in Bezug auf die statische und dynamische bertragung der Krperlast Hauptbandzge Untergliederung

Malleolenfraktur Fudeformitten

Hallux valgus Hammerzehe Lhmungsmuster

4.4.1

Muskeln der Hfte

4.4.2

Oberschenkelmuskeln Unterschenkelmuskeln

4.4.3

4.4.4

Fumuskeln

Lage, Form, Verlauf (Ursprung, Ansatz), Verlauf der Sehnen, Innervation und Blutversorgung, Funktion Lhmungen von Muskelgruppen innere Hftmuskeln, uere Hftmuskeln, Halte- und Bewegungsfunktion bei Spiel- und Standbein dorsale Muskelgruppe ventrale Muskelgruppe Adduktoren oberflchliche und tiefe dorsale Muskelgruppe Retinaculum musculorum flexorum, ventrale Muskelgruppe, Retinaculum musculorum extensorum superius und inferius fibulare Muskelgruppe, Retinaculum musculorum fibularium superius und inferius Muskeln des Furckens, Muskeln der Fusohle, inneres, mittleres und ueres Fach Muskeln der Grozehe Verspannung des Lngs- und des Quergewlbes des Fues, Plantaraponeurose Ursprung, Lage, Verlauf, segmentale Innervation, Innervationsgebiete der Nerven typische Verletzungsstellen, typische Lhmungssyndrome bei Ausfllen Segmentzugehrigkeit Plexus lumbalis: N. iliohypogastricus N. ilioinguinalis N. cutaneus femoris lateralis N. genitofemoralis N. femoralis N. saphenus N. obturatorius Plexus sacralis: (s.a. 8.14.6) N. gluteus superior N. gluteus inferior N. ischiadicus N. tibialis N. suralis N. plantaris medialis N. plantaris lateralis N. fibularis communis

4.5

Nerven

4.5.1

Plexus lumbosacralis

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

N. fibularis superficialis N. fibularis profundus 4.6 Arterien Ursprung, Lage, Verlauf, Versorgungsgegebiete A. femoralis: A. profunda femoris, Aa. perforantes, A. circumflexa femoris medialis und lateralis A. obturatoria Grundkenntnisse ber die arteriellen Anastomosen im Bereich der Hfte unter Einschluss des Schenkelkopfes A. poplitea: Rete articulare genus A. tibialis anterior: A. dorsalis pedis A. tibialis posterior: A. plantaris medialis, A. plantaris lateralis, Arcus plantaris A. fibularis 4.7 Venen Katheterzugang temporre Unterbindungsmglichkeiten Puls tasten

Ursprung, Lage, Verlauf, Drainagegebiete Varizen Oberflchliche Venen: Thrombophlebitis V. saphena magna, V. saphena parva Ulcus cruris tiefe Begleitvenen: V. poplitea, V. femoralis allg. Venenabfluss der unteren Extremitt 4.8 Lymphknoten und Lymphgefe Grundkenntnisse ber Lage, Einzugsgebiete, Verlauf und Mndung popliteale Lymphknoten inguinale Lymphknoten: Nn. l. inguinales superficiales Nn. l. inguinales profundi 4.9 Angewandte und topographische Anatomie bertragung der systematischen Kenntnisse ber Knochen, Gelenke, Bnder, Muskeln, Nerven und Gefe in den topographischen Zusammenhang und auf bildgebende Verfahren 4.9.1 Oberflchentastbare Strukturen, Fehlstellungen, anatomie Oberflchenrelief 4.9.2 Regio inguinalis Canalis inguinalis Komplikationen von Leistenhernie Hernien Lacuna vasorum Hernienchirurgie Schenkelhernie Lacuna musculorum 4.9.3 Trigonum femorale Canalis femoralis Senkungsabszesse und Fossa Fascia iliaca iliopectinea Hiatus saphenus 4.9.4 Regio glutealis Schichten, Zu- und Ausgnge, Projektion der intramuskulre InjekNervenaustrittspunkte, Lage des Injektionsortes tion 4.9.5 Hfte Normalstellung Fehlstellungen Fehlstellungen (Coxa vara, Coxa valga) Funktionsprfung von Stand- und Spielbein 4.9.6 Oberschenkel Septa intermuscularia, Faszienlogen und Muskelgruppen, Lage der Gefnervenstraen Canalis obturatorius Obturatoriushernie Canalis adductorius, Adduktorenschlitz

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

4.9.7

Fossa poplitea

4.9.8

Regio genus

4.9.9 4.9.10

Unterschenkel Regio malleolaris

Wnde, Ein- und Ausgnge, Etagen, Fascia poplitea Tastbarkeit der Leitungsbahnen und Lymphknoten Punktionsweg zum Kniegelenksspalt Bursa suprapatellaris, subcutanea praepatellaris, infrapatellaris profunda Septa intermuscularia, Faszienlogen und Muskelgruppen, Lage der Gefnervenstraen Arterien-, Nerven-, Sehnenbertritte vom Unterschenkel zum Fu, Canalis malleolaris Fehlformen Aufbau, Schichten, Plantaraponeurose, Muskelfcher Kammerung der Subcutis Belastungsmuster Bauplan des Fues Deutung einfacher orthologischer bildgebender Verfahren

4.9.11 4.9.12

Fu Planta pedis

Kniegelenkserguss Bakerzyste Bursitiden Kompartmentsyndrome Tarsaltunnelsyndrom Luxationen Hmatome Deformitten Fehlstellungen

4.9.13

5 5.1 5.1.1

anatomische Korrelate bildgebender Verfahren Kopf und Hals Entwicklung und Wachstum Neurocranium Desmocranium, Chondrocranium, Osteocranium Calvaria, Fontanellen (Ohr: s. 10, Auge: s. 11)

5.1.2

Viscerocranium

5.1.3

Hirnnerven, Sinnesorgane Gesicht

5.1.4

Stomatodeum, Rachenmembran Hypophyse Mundhhle, primre und sekundre Choanen primrer und sekundrer Gaumen Nasennebenhhlen, Pneumatisation Schlundboden, Schlundtaschen Schlundfurchen Schlundbgen und deren Abkmmlinge Lippenspalte Lippen-Kiefer-Spalte Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zentrale Sinnesorgane zentrale Sinnesbahnen Schlundbogennerven Stirnfortsatz, Ober- und Unterkieferwulst, Riechplakoden und Riechgrube Lateraler und medialer Nasenwulst Trnennasengang Schilddrse (Ductus thyroglossalis), Nebenschilddrsen und Thymus Sinus cervicalis

Dysostosis cleidocranialis Formnderung des Schdels unter der Geburt Geburtsleitung Anencephalus Rachendachhypophyse

5.1.5

Hals

versptete Kanalisation des Trnennasengangs schrge Gesichtsspalten Halsfisteln

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Deszensus des Herzens 5.2 5.2.1 5.2.2 Cranium Calvaria Basis cranii Grundkenntnisse ber die einzelnen Knochen Schichtenbau, Nhte, Innenrelief, Emissarien Innenrelief, Schdelgruben Auenrelief Durchtrittsstellen der Hirnnerven und groen Gefe schwache Stellen (Frakturlinien) Auenrelief Wnde, Ein- und Ausgnge von: Orbita, Cavitas nasi, knchernen Nasennebenhhlen, Cavitas oris, Fossa pterygopalatina, Fossa temporalis, Fossa infratemporalis Gelenkkrper, Discus articularis, Gelenkkapsel, Bewegungsmglichkeiten

Schdelbasisfrakturen Abducensparese

5.2.3

Viscerocranium

5.2.4

Kiefergelenk

Frakturen Sinusitis diverse chirurgische Zugnge (z.B. zur Hypophyse) Bezug zum Biss (z.B. Fehlbissformen) Kopfschmerz Gelenkknacken epikranielle Blutungen Facialisparese Geburtsgeschwulst Facelifting Bezug zum Biss Abszessausbreitung

5.3

Kopf- und Halsmuskeln, Faszien Lage, Verlauf, Funktion, Innervation

5.3.1

Gesichtsmuskulatur

5.3.2 5.3.3

5.3.4

5.3.5 5.4 5.4.1

5.4.2

M. epicranius, Galea aponeurotica, Muskulatur der Lidspalte und des Mundes M. buccinator Kaumuskulatur M. temporalis, M. masseter, Mm. pterygoidei medialis und lateralis Faszien am Kopf Fascia temporalis, Fascia masseterica, und Hals Fascia parotidea, Fascia buccopharyngea, Raphe pterygomandibularis Fascia cervicalis: Lamina superficialis, Lamina pretrachealis, Lamina prevertebralis Zungenbein und Os hyoideum, Lig. stylohyoideum Zungenbeinmuskuvordere obere Zungenbeinmuskeln latur hintere obere Zungenbeinmuskeln untere Zungenbeinmuskeln, Halsmuskulatur Platysma, M. sternocleidomastoideus, M. trapezius, Mm. scaleni, prvertebrale Muskulatur Kopf- und Halseingeweide Nasenhhle Ein- und Ausgnge, Vestibulum nasi, Septum nasi, Conchae nasi, Meatus nasi, Mndungen der Nasennebenhhlen und des Ductus nasolacrimalis, Nachbarschaftsbeziehungen Pars respiratoria, Pars olfactoria Innervation und Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Nasenschleimhaut, respiratorisches Epithel, olfaktorisches Epithel, olfaktorische Neurone Nasennebenhhlen Sinus maxillaris, Sinus frontalis, Sinus sphenoidalis, Cellulae ethmoidales Lokalisation der Mndungen der Ausfhrungsgnge Lage und Nachbarschaftsbeziehungen

Schiefhals Accessoriusparese Phonation Nasenbluten Blutstillung Dacryocystitis neonatorum Dacryoplastik Rhinitis Anosmie Sinusitis Bezug zur Wurzel des oberen Caninus

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

5.4.3

Mundhhle

5.4.4

Zhne

5.4.5

Zunge

5.4.6

Speicheldrsen

5.4.7

Gaumen

5.4.8

Isthmus faucium

5.4.9

Pharynx

5.4.10 5.4.11

Halsteil des sophagus Larynx

mikroskopische Anatomie: Schleimhaut Vestibulum oris, Cavitas oris propria Wnde, Nachbarschaftsbeziehungen Lippen, Wangen, Schleimhaut und mikroskopischer Bau Schleimhautrelief der Regio sublingualis Innervation und Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Schleimhaut, kleine Speicheldrsen Zahnformen, Zahnformel, Milchgebi, Dauergebi, Okklusion, Artikulation Kauakt Innervation und Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Zahnentwicklung, Grundkenntnisse des Zahndurchbruchs und des Zahnwechsels Zahnaufbau Hartsubstanzen Paradontium Aufbau der Zunge, Teile, Binnenmuskeln, Auenmuskeln Zungenpapillen, Geschmacksorgan, Zungenblge (Zungentonsille), Zungendrsen Innervation, Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Schleimhaut, Papillen, Geschmacksknospen Gl. parotidea, Gl. sublingualis, Gl. submandibularis, kleine Speicheldrsen Lage, Nachbarschaftsbeziehungen, Verlauf des Ausfhrungsganges, Mndung Innervation mikroskopische Anatomie: serse, mukse und gemischte Endsysteme, Ausfhrungsgangsysteme, Sekretbereitung und Abgabe, Myoepithelzellen harter und weicher Gaumen, M. tensor und M. levator veli palatini, M. uvulae Innervation Gaumenbgen, Gaumenbogenmuskeln, Tonsillarbucht, Tonsilla palatina mikroskopische Anatomie: s. 2.11.5 Pars nasalis, Pars oralis, Pars laryngea Ein- und Ausgnge, Schleimhautrelief, Tonsilla pharyngealis, Tonsilla tubaria Aufbau: Schlundschnrer, Schlundheber Schluckakt, Speiseweg Nachbarschaftsbeziehungen Innervation und Gefversorgung sophagusmund Nachbarschaftsbeziehungen Skelettteile, Gelenke, Bnder, Membrana thyrohyoidea

zytologischer Abstrich

Gingivitis Parodontopathien Karies, Pulpitis odontogene Zysten und Tumoren Prothesenverankerung

Phonation Hypoglossusparese Glossitis

Sialolithiasis Parotitis Sjgren-Syndrom Bedeutung fr Zahnmineralisierung, Mundreinigung, Schleimhautschutz

Phonation Schluckakt Niesen Schnarchen Tonsillitis Tonsillektomie Seitenstrangangina Belftungsstrungen des Mittelohrs

Divertikel Sondierung Phonation Hustenreflex

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

5.4.12 5.4.13

Halsteil der Trachea Schilddrse

Stell- und Spannmuskeln Etagengliederung, Schleimhautrelief Nachbarschaftsbeziehungen Kehlkopffunktion beim Atmen, Husten, Niesen, bei der Stimmbildung und bei der Bauchpresse Schluckakt Innervation und Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Schleimhaut Aufbau, Nachbarschaftsbeziehungen mikroskopische Anatomie: s. 7.2.1 Teile, Kapsel, Lage, Nachbarschaftsbeziehungen, Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Follikel, Follikelepithel, Sekretbereitung (Thyroxin, Triiodthyronin) und Speicherung, Sekretabgabe, Regulation C-Zellen (Calcitonin) Anzahl, Form, Gre, Lage und deren Variabilitt, Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Hauptzellen, oxyphile Zellen, Sekretbereitung (PTH) und Regulation Gre, Lage, sensible Innervation mikroskopische Anatomie: Glomuszelle, Hllzelle, Blutgefe Austritt aus dem Gehirn, intrakranieller Verlauf, Durchtritt durch die Schdelbasis, extrakranieller Verlauf, Faserqualitten, wichtige Innervationsgebiete vegetative Anteile s. 5.7 Hirnnervenkerne s. 9.3.2 und 9.4.2 Nn. olfactorii (s.a. 9.7.1), N. opticus (s.a. 10.3.5) N. vestibulocochlearis (s.a. 11.4) Nerven fr die Geschmacksorgane (s. a. 5.4.5, 5.5.5 und 5.5.6) Nn. oculomotorius, trochlearis und abducens (s.a. 10.3.6) Ganglion trigeminale N. ophthalmicus, Aufteilung in der Orbita, N. frontalis, N. supraorbitalis, N. nasociliaris, N. lacrimalis, N. maxillaris, Aufteilung in der Fossa pterygopalatina, N. infraorbitalis, Nn. alveolares superiores, Nn. pterygopalatini, N. nasopalatinus, N. mandibularis, Aufteilung in der Fossa infratemporalis, Radix motoria, N. mylohyoideus, N. lingualis N. alveolaris inferior, N. mentalis,

Heiserkeit Laryngitis

5.4.14

Epithelkrperchen

Tracheoskopie Bronchoskopie Thyroidektomie Rekurrensgefhrdung Hyperthyreose M. Basedow Hypothyroese Iodmangelstruma Multiple endokrine Neoplasien Hypo-/Hyperparathyreose Komplikation nach Strumektomie Glomustumor

5.4.15

Glomus caroticum

5.5

Hirnnerven Schdelbasisfrakturen Sinus-CavernosusThrombose allg. Hirnnervenparesen Hypophysentumoren Akustikusneurinome

5.5.1

Sensorische Nerven

5.5.2 5.5.3

Augenmuskelnerven N. trigeminus

Paresen Druckpunkte Differentialdiagnose Kopfschmerz Zahnextraktion

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

5.5.4

N. facialis

N. auriculotemporalis, N. buccalis, Druckpunkte Ganglion geniculi, Chorda tympani, Aufteilung in der Fossa retromandibularis, Plexus intraparotideus N. petrosus major

Ausfallssymptome Geschmacksstrung Hyperakusis Operationen im Bereich der Gl. parotidea

5.5.5 5.5.6

N. glossopharyngeus N. vagus

Ganglien, Aufteilung im Spatium parapharyngeum Ramus sinus carotici Ganglien, Aufteilung im Spatium parapharyngeum (Verlauf im Thorax und Bauch s. 7 und 8), Plexus pharyngeus, N. laryngeus superior (Ramus internus, Ramus externus), N. laryngeus recurrens Ramus auricularis Verlauf im lateralen Halsdreieck Verlauf im Trigonum caroticum Verbindung zum Plexus cervicalis

5.5.7 5.5.8 5.6 5.6.1 5.6.2

N. accessorius N. hypoglossus Halsnerven Rr. dorsales Rr. ventrales

Heiserkeit Hustenreflex Phonation Komplikationen bei Strumektomie und Splen des ueren Gehrganges Lymphknotenexzision

5.7

5.7.1

5.7.2

5.8 5.8.1

Innervationsgebiet, N. occipitalis major Plexus cervicalis, Segmentzugehrigkeit motorische und sensible Innervationsgebiete Lage Punctum nervosum Ansa cervicalis, N. phrenicus Plexus brachialis (s.a. 3.5.1) Vegetative Innervation am Kopf und Hals Grundkenntnisse ber Ursprung, Verlauf der pr- und postganglionren Fasern, Umschaltung, Zielorgane, Funktion Pars sympathica Halsteil des Truncus sympathicus Halsganglien, Plexus caroticus externus und internus Zielorgane: Gefmuskulatur, M. dilatator pupillae, Mm. tarsales, Speicheldrsen, Schilddrse, Corpus pineale Pars parasympathica Okulomotoriusanteil: Ganglion ciliare M. sphincter pupillae, M. ciliaris Facialisanteil: N. petrosus major, Ganglion pterygopalatinum, Ganglion submandibulare, Trnendrse, Gl. submandibularis, Gl. sublingualis, kleine Speicheldrsen Glossopharyngeusanteil: N. petrosus minor, Ganglion oticum, Gl. parotidea Vagusanteil: (s. Thorax und Abdomen, 7 u. 8) Arterien und Venen Ursprung, Lage, Verlauf und Versorgungsgebiete A. subclavia A. vertebralis (s.a. 9.11.1)

Druckpunkt hohe Querschnittslhmung Headsche Zonen

Horner-Syndrom

Sekretionsstrungen medikamentse Beeinflussung der Pupillenweite (Drogen)

Einengung bei unko-

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

(s.a. Obere Extremitt, Kap. 3, und Thorax, Kap. 7) 5.8.2 5.8.3 5.8.4 A. carotis communis A. carotis interna A. carotis externa

Truncus thyrocervicalis, A. thyroidea inferior, Truncus costocervicalis, A. thyroidea ima (aus Truncus brachiocephalicus)

5.8.5

5.8.6

5.9 5.9.1

5.9.2

5.9.3

Sinus caroticus (s.a. 9.11.1 und 10.2.2 und 10.3.4) A. thyroidea superior, A. lingualis, A. facialis, A. angularis, A. pharyngea ascendens, A. occipitalis, A. temporalis superficialis, A. maxillaris, A. meningea media V. jugularis interna Sinus durae matris (s.a. 9.11.2) Bulbus venae jugularis Plexus pterygoideus V. retromandibularis, V. facialis Verbindungen intrakranieller und extrakranieller Venen Angulus venosus V. subclavia (s.a. 3.6.7), V. brachiocephalica (s.a. 7.6.2), V. jugularis externa Plexus thyroideus impar Mndung des Ductus thoracicus und des Truncus lymphaticus dexter Lymphknoten und Lymphgefe Lage, Einzugsgebiet, Verlauf und Mndung Lymphknoten an N. l. submentales, submandibulares, parotidei, der Kopf-Halsmastoidei, occipitales Grenze Oberflchliche und N. l. retropharyngeales, cervicales superficiales, tiefe Halslymphcervicales profundi knoten Lymphbahnen Truncus jugularis dexter und sinister

vertebraler Arthrose Subclaviapunktion Thoracic-outletSyndrom Carotissinussyndrom epidurale Blutung

Sinus-CavernosusThrombose

Vena-SubclaviaKatheter

Metastasierungswege

5.10 Angewandte und topographische Anatomie bertragung der systematischen Kenntnisse ber Knochen, Muskeln, Eingeweide, Nerven und Gefe in den topographischen und/oder funktionellen Zusammenhang und auf bildgebende Verfahren 5.10.1 OberflchenOberflchenrelief, tastbare Strukturen, Trigeminusneuralgie anatomie von Kopf sensible Innervation der Haut, und Hals Trigeminusdruckpunkte 5.10.2 Kopfregionen Weichteile des Schdeldaches, Kopfschwarte subaponeurotisches Spatium subaponeuroticum und subperiostales Hmatom 5.10.3 Oberflchliche Regio frontalis, Regio orbitalis (s. 10.1) Brillenhmatom Gesichtsregionen Regio temporalis plastische GesichtsRegio nasalis, Regio oralis, Regio buccalis chirurgie Regio parotideomasseterica 5.10.4 Tiefe GesichtsFossa temporalis, Fossa infratemporalis, Fossa regionen pterygopalatina, Fossa retromandibularis, Orbita (s. 10.2) 5.10.5 Spatium Spatium parapharyngeum (lateropharyngeum) retropharyngeales peripharyngeum Spatium retropharyngeum Hmatom 5.10.6 Mundboden Regio sublingualis, Trigonum submandibulare Mundbodenphleg-

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

mone 5.10.7 5.10.8 Bildgebende Verfahren Halsregionen Deutung einfacher orthologischer Rntgenbilder und CT- und MR-Tomogramme Regio cervicalis anterior Zugangswege bei Notfalloperationen zu Larynx und Trachea Trigonum caroticum Regio sternocleidomastoidea Regio cervicalis lateralis, Trigonum omoclaviculare, Skalenuslcken, Trigonum scalenovertebrale

Tracheotomie Plexusansthesie

6 6.1 6.1.1

Leibeswand Rcken Entwicklung der Wirbelsule Skelettelemente der Wirbelsule

Metamerie der Somiten, Sklerotome Knorpelmodell, Knochenkerne, Variabilitt Aufbau der Wirbel Os sacrum, Os coccygis

6.1.2

6.1.3

Verbindungen der Wirbel

Wirbelgelenke, Kopfgelenke und deren Funktion Bandscheiben, funktionelle Bedeutung Bnder sog. Uncovertebralgelenke

6.1.4

Wirbelsule als Ganzes

Gliederung, physiologische Krmmungen und deren postnatale Ausbildung, Bewegungsmglichkeiten Mechanik der Wirbelsule Canalis vertebralis, Foramina intervertebralia Inhalt des Wirbelkanals (s.a. 9.2)

6.1.5

autochthone Rckenmuskulatur

6.1.6

Nerven und Gefe

6.1.7

angewandte und topographische Anatomie

Systemgliederung, Nackenmuskulatur Fascia thoracolumbalis, Fascia nuchae Bewegungs- und Haltefunktionen fr Kopf und Rumpf Lage der Spinalganglien und der Spinalnerven Versorgungsgebiet der Rami dorsales, N. occipitalis major A. vertebralis, Ursprung, Lage, Verlauf und Versorgungsgebiet Plexus venosi vertebrales Oberflchenanatomie, tastbare Skelettanteile, Michaelisraute Schichtengliederung des Nackens, tiefes Nackendreieck morphologische Grundlagen der Lumbalpunktion und der Epiduralansthesie (s.a. 9.10.1 und 9.10.2)

Blockwirbel Spaltbildungen M. Scheuermann Frakturen Osteoporose Spondylolysis Spondylolisthesis Diskusprolaps Kopfschmerz Facettensyndrom pseudoradikulre Symptome Osteochondrose Osteochondritis Morbus Bechterew Rckenschule Intervertebralstenose Spinalstenose radikulre Symptome pseudoradikulre Symptome Fehlformen und Fehlhaltungen Myogelosen

Druckpunkt Versorgungsstrungen (Gleichgewicht, Schwindel)

Komplikationen der Lumbalpunktion

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

6.2 6.2.1

Brustwand Grundzge der Entwicklung des Thorax

6.2.2

Skelettelemente und Verbindungen

6.2.3

Thorax als Ganzes

6.2.4 6.2.5

Interkostalmuskulatur Zwerchfell

6.2.6

Nerven und Gefe

6.2.7

Mamma

Entwicklung von Rippen, Brustbein und Zwerchfell Zwerchfelllcken Symphysis manubriosternalis Lage und Vernderung der Knorpel-Knochengrenze an den Rippen beim Sugling und Kleinkind Rippen, Rippenknorpel, Brustbein, Variabilitt (Hals-, Lendenrippen) Wirbelrippengelenke, Rippen-Brustbeinverbindungen, Bewegungsmglichkeiten Formen, Altersabhngigkeit Rippenbogen, Rippenwinkel, Thoraxaperturen Thoraxelastizitt, Atemexkursionen Mechanik der Rippenatmung Anordnung und Funktion uere und innere Brustwandfaszie Form, Teile, Ursprnge, Verlauf, Centrum tendineum Durchtrittsstellen, muskelschwache Stellen, Funktion, Innervation und Gefversorgung Mechanik der Zwerchfellatmung Interkostalnerven und -gefe, Lage und Verlauf A. thoracica interna, Umgehungskreislauf bei Aortenisthmusstenose Vv. thoracicae internae, Vv. thoracoepigastricae Entwicklung: Milchleiste, Entwicklung des Drsenkrpers, Eversion der Brustwarze Glandula mammaria, Papilla mammaria, Areola mammae Fixierung, Beziehung zur Fascia pectoralis Gefversorgung, Lymphabfluwege und regionre Lymphknoten mikroskopische Anatomie: Drsenaufbau, Sekretion und Abgabe, Vernderungen im Zusammenhang mit Pubertt, Zyklus, Graviditt, Laktation und Involution Herkunft der Bauchmuskulatur, Nabelbildung, Nabelcoelom gerade, schrge und quere Bauchmuskeln und ihre Aponeurosen M. quadratus lumborum, M. psoas (s.a. 4.4.1) Rektusscheide, Linea alba, Nabel Leistenband, Leistenkanal innerer und uerer Leistenring Fascia thoracolumbalis, Fascia abdominis superficialis, Fascia transversa1is Bewegungs- und Haltefunktionen, Beteiligung bei Bauchpresse und Atmung (s.a. 7.8.4) Hernien

Zwerchfellhernien Sternalpunktion Rachitis

Fehlbildungen

Rachitis externe Herzmassage

Hiatushernie

Pleurapunktion

Polythelie ektope Mamma Metastasierungswege Mammaplastik (sthetische Chirurgie)

6.3 6.3.1

6.3.2

Bauchwand Grundzge der Entwicklung und Nabelbildung Bauchmuskulatur

Omphalozele Nabelhernie Schnittfhrung bei Operationen Rektusdiastase Hernien

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

6.3.3

Nerven und Gefe der Bauchwand

6.4 6.4.1

Segmentale Nerven und Gefe N. subcostalis Plexus lumbalis, Zusammensetzung, Lage, ste (s.a. 4.5.2): N. ilioypogastricus, N. ilioinguinalis, N. genitofemoralis Vasa epigastrica Becken, Beckenwnde Skelettelemente, Os sacrum, Os coccygis, Os coxae Verbindungen Articulatio sacroiliaca, Symphysis pubica Mechanik des Beckens Becken als Ganzes (,,Bnderbecken") Formen, Geschlechtsunterschiede groes Becken, kleines Becken, (,,Bnderbecken") Beckeneingangsebene, Beckenkanal, Beckenausgang Lig. inguinale, Lacuna vasorum und musculorum Ligg. sacrotuberale und sacrospinale, Foramina ischiadicum majus und minus Foramen obturatum, Membrana obturatoria, Canalis obturatorius M. iliacus, M. obturatorius internus, M. piriformis (s.a. 4.4.1) Diaphragma pelvis, M. levator ani, M. coccygeus, M. sphincter ani externus, Levatortor Diaphragma urogenitale M. transversus perinei profundus, M. sphincter urethrae Centrum tendineum perinei M. ischiocavernosus, M. bulbospongiosus Haltefunktion, Mitwirkungen bei Anal- und Urethralverschlu Plexus sacralis, Zusammensetzung, Lage, ste ventrale Gefnervenstrae (Schenkelpforte): A. und V. femoralis, N. femoralis, N. cutaneus femoris lateralis mediale Gefnervenstrae (Canalis obturatorius): A. obturatoria, N. obturatorius dorsale Gefnervenstrae (Foramen ischiadicum majus, supra- und infrapiriforme Abteilung): A. und V. glutea superior, N. gluteus superior A. und V. glutea inferior, N. gluteus inferior, N. ischiadicus, N. cutaneus femoris posterior Gefnervenstrae zur und in der Fossa ischioanalis (Foramina ischiadica major et minor, Canalis pudendalis): A. und V. pudenda interna, N. pudendus

Gefhrdung bei Appendektomie und Hernienoperationen Umgehungskreislufe Hauttransplantate

6.4.2

Symphysenruptur Sakroileitis Blockierungen Beckenfrakturen Geburtsvorgang

6.4.3 6.4.4

innere Beckenmuskulatur Beckenbodenmuskulatur

Deszensus uteri Beckenbodeninsuffizienz Inkontinenz

6.4.5

Nerven und Gefe

Komplikationen bei Operationen im kleinen Becken

7 7.1 7.1.1

Brusteingeweide Entwicklung von Pleurahhlen, Herz und Lunge Pleurahhlen und Entstehung der sersen Hhlen aus dem Zwerchfell embryonalen Zlom unpaare Perikardhhle

Zwerchfellhernien

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

7.1.2

Herz

Entwicklung der Pleurahhlen aus den Zlomkanlen (Perikardioperitonealkanle) Entwicklung des Zwerchfells Herzschleife und ihre Gliederung Bildung von Herzsepten, Vorhfen, Kammern und Ostien Foramen ovale im fetalen Kreislauf Entstehung von Fehlbildungen Ableitung des Aortenbogens und des Truncus pulmonalis Ductus arteriosus Isthmus aortae

7.1.3

embryonale Aortenbgen

7.1.4

Trachea und Lunge

Laryngotrachealrinne, Septum oesophagotracheale, Lungenknospen, vor- und nachgeburtliche Bildung von Alveolen Surfactant Lungenreifung Lage, Form, Lnge, Aufbau, Bifurcatio tracheae Nachbarschaftsbeziehungen mikroskopische Anatomie: Wandbau, Schleimhaut Lage, Form, Gre, Lappen, Lungenhilum Nachbarschaftsbeziehungen Bronchialbaum, Bronchi principales et lobares Grundkenntnisse ber Lungensegmente Aa. und Vv. pulmonales, Grundkenntnisse ihrer Aufteilung, Aa. (Rr.) und Vv. bronchiales Lymphabflu und regionre Lymphknoten vegetative Innervation, Plexus pulmonalis mikroskopische Anatomie: Wandbau von Bronchien, Bronchiolen, Bronchialepithel Bau und Zelltypen der Alveolarregion, Surfactant Blut-Luft-Barriere Pleura visceralis, Pleura parietalis (Teile), Umschlagstellen Pleurahhle, Form, Pleurakuppel, Recessus pleurales, Nachbarschaftsbeziehungen Grundkenntnisse ber Lymphwege und Innervation mikroskopische Anatomie: Mesothel Form, Lnge, Verlauf, Engen, Einbau in das Zwerchfell, Nachbarschaftsbeziehungen Transportmechanismen, Verschlusegment Gefversorgung, Innervation und regionre Lymphknoten mikroskopische Anatomie: Wandbau, Schleimhaut

Vorhof- und Ventrikelseptumdefekte Transposition der groen Gefe Fallot-Tetralogie Persistenz des Ductus arteriosus Aortenisthmusstenose Bedeutung fr die Entstehung von Fehlbildungen sophagusatresie sophago-TrachealFisteln Atemnotsyndrom des Neugeborenen Tracheotomie, Bronchoskopie Asthma bronchiale Mucoviszidose Bronchialkarzinom Lungenfibrose Lungendem Emphysem Stauungslunge

7.2 7.2.1

Atmungsorgane Trachea

7.2.2

Lungen

7.2.3

Pleura

Pleuritis Pleuramesotheliom

7.3

sophagus sophagusdivertikel sophagitis Refluxkrankheit Barrett-sophagus

7.4

Thymus Entwicklung: s. 5.1.5 Thymushypoplasie

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Gre, Nachbarschaftsbeziehungen Altersabhngigkeit (Involution) mikroskopische Anatomie: s. 2.12.2 7.5 7.5.1 Herz Gestalt, Bau, Lage Lage, uere Form, Gre zu- und abfhrende Gefe Nachbarschaftsbeziehungen Wandbau, Konstruktion der Muskelwand, Herzskelett Vorhfe, Kammern, Innenrelief Herzklappen (Taschenklappen, Segelklappen), Lage, Form, Aufbau, Mechanik, Ventilebene mikroskopische Anatomie: Bau des Endokards und der Klappen Arbeitsmuskulatur, Kardiomyozyten, elektrische und mechanische Kopplung, Disci intercalares, endokrine Myozyten Sinus- und Atrioventrikularknoten Hissches Bndel, Kammerschenkel Purkinje-Fasern mikroskopische Anatomie: Unterschiede zur Arbeitsmuskulatur Koronararterien, Ursprung, Verlauf, Versorgungsgebiet, Versorgungstypen Herzvenen, Sinus coronarius afferente und efferente Innervation Epikard, Perikard, Umschlagstellen, intraperikardiale Gefabschnitte, Recessus mikroskopische Anatomie: Wandbau

Myasthenia gravis Thymome

Perkussion Auskultation Fehlbildungen Herzinsuffizienz Endokarditis Hypertrophie Dilatation Echokardiographie

7.5.2

Erregungsleitungssystem

Rhythmusstrungen Schrittmacher

7.5.3

Gefe

Koronarstenose Herzinfarkt Bypass-Operationen Ventilebenenmechanismus Tamponade Perikarditis Perikardpunktion Angiographien Isthmusstenose Umgehungskreislufe

7.5.4 7.5.5

Nerven Herzbeutel

7.6

7.6.1.

7.6.2 7.6.3

7.6.4 7.7

Arterien, Venen und Lymphgefe des Thorax Ursprung, Lage, Verlauf, Versorgungs- und Drainagegebiete Aorta im Thorax Pars ascendens aortae, Koronararterien Arcus aortae, Truncus brachiocephalicus, A. carotis communis, A. subclavia, Isthmus aortae, Lig. arteriosum Aorta descendens (Pars thoracica aortae), Grundkenntnisse ber segmentale, sophageale, bronchiale, mediastinale ste V. cava superior Vv. brachiocephalicae, V. azygos, V. hemiazygos und inferior Pulmonalgefe Truncus pulmonalis A. pulmonalis dextra et sinistra Vv. pulmonales dextrae und sinistrae Lymphgefe Ductus thoracicus, Ductus lymphaticus dexter Nerven Nn. phrenici, Verlauf, Lagebeziehungen und Versorgungsgebiet N. vagus dexter und sinister, N. laryngeus recurrens dexter und sinister,

Lungenembolie Lungeninfarkt

Komplikationen bei Strumektomie

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Truncus vagalis anterior und posterior, Verlauf, Lagebeziehungen, funktionelle Bedeutung Truncus sympathicus, Zusammensetzung, funktionelle Bedeutung, Nn. splanchnici 7.8 Angewandte und topographische Anatomie bertragung der systematischen Kenntnisse in den topographischen und/oder funktionellen Zusammenhang und auf bildgebende Verfahren (schliet 6.2: Brustwand ein) 7.8.1 Oberflchentastbare Skelettanteile, Punktionsstellen anatomie Angulus sterni, Vertebra prominens Auskultationsstellen Medioklavikularlinie, vordere und hintere Axillarlinie, Skapularlinie Grundkenntnisse ber die segmentale Gef- und Nervenversorgung, Hautvenen, Lymphabflu 7.8.2 Projektion der Lunge, Lappengrenzen, Atemverschieblichkeit der Lungenauskultation Thoraxorgane auf Lungenrnder klinische Bewertung die Thoraxwand Pleura, Pleurarnder, pleurafreie Dreiecke, der Herzkontur (Skeletotopik) Pleurakuppel Thorax-Rntgen Zwerchfellkuppeln mit Atemverschieblichkeit Sonographie Herz und groe Gefe, Feld der relativen und absoluten Herzdmpfung, Herzspitzensto, Herzhhlen, Herzostien, Auskultationsstellen der Herzklappen Deutung einfacher Rntgenbilder im sagittalen und seitlichen Strahlengang, Herz- und Gefschatten CT- und MR-Tomogramme 7.8.3 Gliederung der Pleurahhlen, Thoraxhhle und Mediastinum, Unterteilung, Topographie der obere Thoraxapertur Thoraxorgane Topographie der Organe im Mediastinum, in der oberen Thoraxapertur, beiderseits zur Lunge, zur Thoraxwand und zum Zwerchfell (Lagebeziehungen zu Bauchorganen) Topographie der Pleura und Lunge zur Thoraxwand, zur oberen Thoraxapertur, zum Zwerchfell und zum Mediastinum, Topographie des Lungenhilum 7.8.4 Atemmechanik Brustatmung, Bauchatmung, Thoraxbewegungen, Bezug zum FllungsAltersabhngigkeit zustand des Magens aktive und passive Mechanismen der Ein- und Ausatmung, Atemmuskeln, Atemhilfsmuskeln, Wirksamkeit und Bedeutung des Abdominaldruckes, Lageabhngigkeit Bedeutung der Pleura und der pleuralen Recessus (s.a. GK Physiologie 5.4) 8 Bauch- und Beckeneingeweide 8.1 Entwicklung von Darmtrakt, Harn- und Sexualorganen 8.1.1 Verdauungsorgane Entwicklung des Intestinaltrakts Analatresie Septum urorectale Persistenz der Allantois Allantois (Urachus) Lageentwicklung des Magens

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

8.1.2

Organe im Retroperitonealraum

Bursa omentalis Darmdrehung Entwicklung der Mesenterien Ductus vitellinus Meckel-Divertikel Physiologische Nabelhernie Leber, Gallenblase und Pankreas Urniere, Vorniere, Nachniere definitive Niere, Nierenbecken, Harnleiter und Harnblase Ureterknospe und metanephrogenes Blastem Aszensus der Nieren Sympathicus, Nebennierenmark, Nebennierenrinde

Malrotation und Situs inversus Pancreas anulare Omphalocele ektope Magenschleimhaut Agenesie der Nieren dystope Nieren Hufeisenniere Ureterverdoppelungen Umstrukturierung der fetalen Nebennierenrinde Maldescensus des Hodens Leistenhoden totale und partielle Verdoppelungen von Uterus und Vagina Hypospadie Epispadie Strungen der Geschlechtsentwicklung Hermaphroditismus und Pseudohermaphroditismus totale und partielle Androgen-Insensitivitt

8.1.3

Geschlechtsorgane

Gonaden, Deszensus Keimdrsenbnder Histogenese von Ovar und Hoden embryonale Genitalgnge (Wolff- und Mller-Gnge) innere mnnliche und weibliche Geschlechtsorgane Ebenen der Geschlechtsdetermination chromosomales, gonadales und somatisches Geschlecht sexuelle Prgung des Gehirns

8.2

8.2.1

8.2.2

Organe des Magen-Darm-Kanals Lage, Form, Schleimhautrelief Peritonealverhltnisse, Nachbarschaftsbeziehungen Gefversorgung, regionre Lymphknoten mikroskopische Anatomie: Schichtenbau der Wand, Schleimhaut, Anordnung der Muskulatur, lymphatische Anteile, enterales Nervensystem Magen Teile, Kurvaturen, physiologische Formvernderungen, Variabilitt sophago-kardialer Verschlu, M. sphincter pyloricus Innervation und Schmerzprojektion mikroskopische Anatomie: Schleimhaut in Korpus und Pars pylorica; Foveolae gastricae, Oberflchenepithelzellen Korpusdrsen, Haupt-, Beleg- und Nebenzellen, Funktion und deren Regulation Pylorusdrsen endokrine Zellen, Mastzellen Duodenum Teile, Lage, Lagebeziehungen und Peritonealverhltnisse der einzelnen Teile

Refluxkrankheit Pylorospasmus Hyperaziditt Gastritiden Ulcus ventriculi Karzinom Billroth-Operationen

Ulcus duodeni ERCP

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

8.2.3

Jejunum, Ileum

8.2.4

8.2.5

Caecum und Appendix vermiformis Colon

8.2.6

Rectum

Mndungsverhltnisse des Ductus choledochus und pancreaticus mikroskopische Anatomie s. 8.2.3 Lnge, Lagevariabilitten, Flexura duodenojejunalis, Ostium ileale mikroskopische Antomie: Wandbau, Schleimhaut, Falten, Zotten, Krypten, Enterozyten, Becherzellen, sekretorische Zellen, Duodenaldrsen enteroendokrine Zellen Resorptionsmechanismen fr Kohlenhydrate, Proteine, Lipide, Elektrolyte und Wasser enterales Nervensystem Regeneration des Schleimhautepithels Lagevariabilitten, Lngenvariabilitt der Appendix vermiformis mikroskopische Antomie s. 2.12.5 Lage und Lagevariabilitten, Teile, Peritonealverhltnisse und Nachbarschaftsbeziehungen der Teile Charakteristika: Taenien, Appendices epiploicae, Haustra mikroskopische Anatomie: Wandbau, Schleimhaut Teile, Ampulla recti, Analkanal Kontinenzorgan, Analverschlu und Defkation Bau der mukokutanen bergangszone

Papillotomie

Diarrhoe Malabsorptionssyndrome Enteritiden Lebensmittelvergiftungen Strahlenkrankheit Meckel-Divertikel

Appendizitis Appendektomie Morbus Crohn Colitis ulcerosa Divertikulose Adenome Karzinom Diarrh Kontinenzstrungen Hmorrhoiden Analfissuren Analfisteln Karzinom

8.3

8.3.1

8.3.2

Leber, Gallenblase, Pankreas Lage, Form, Peritonealverhltnisse und Nachbarschaftsbeziehungen, Gefversorgung und regionre Lymphknoten Innervation und Schmerzprojektion Leber Gre, oberflchliche Lappengliederung, Leberpforte, Lebersegmente Atemverschieblichkeit mikroskopische Anatomie: Leberlppchen, Portallppchen, Leberazinus, Glissonsche Trias, Mikrozirkulation, Lebersinusoide, Lebervenen, Dissescher Raum Hepatozyten, Kupfferzellen, Fettspeicherzellen, Gallenkapillaren Gallenblase Gre, Teile mikroskopische Anatomie: Schleimhaut Extrahepatische Gallenwege Ductus hepaticus, Ductus cysticus, Ductus choledochus, Ampulla hepatopancreatica Verlauf, Mndung, Variabilitt enterohepatischer Kreislauf Teile, Gre, Ductus pancreaticus und Ductus pancreaticus accessorius mikroskopische Anatomie:

Fettleber Zirrhose portale Hypertension Aszites Ikterus Hepatitis Lebertumoren

8.3.3

Cholecystitis Cholezystolithiasis Cholecystektomie Obstruktion Choledocholithiasis

8.3.4

Pankreas

Pankreatitis Pankreasnekrose

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Azinuszellen, zentroazinre Zellen, Sekretbildung, Regulation, Ausfhrungsgangsystem endokriner Teil: s. 8.5.2 8.4 Milz Lage, Form, Gre, Oberflchengliederung, Kapsel Peritonealverhltnisse und Nachbarschaftsbeziehungen Gefversorgung mikroskopische Anatomie: Trabekel, Gefarchitektur, weie Pulpa: B- und T-Zellareale, Marginalzone rote Pulpa: Sinus, Pulpastrnge, Ertyhrozytenabbau 8.5 8.5.1 Endokrine Organe Nebenniere und Paraganglien Lage, Form, Gre, Nachbarschaftsbeziehungen, Innervation, Gefversorgung, Mikrozirkulation der Nebenniere Lage retroperitonealer Paraganglien mikroskopische Anatomie: Nebennierenrinde: Zonengliederung, Steroidhormonsynthese und -abgabe, Aldosteron, Glucocorticoide, Regulation Nebennierenmark: Anteile, Katecholaminsynthese und -abgabe Verteilung der Inseln mikroskopische Anatomie: A-Zellen, B-Zellen, D-Zellen, Insulin- und Glukagonsynthese, Regulation Anteile, Verteilung, Hormone (Gastrin, Sekretin, Cholozystokinin, Somatostatin, Serotonin) Rupturen Teilresektionen Leukmien und maligne Lymphome

Nebenniereninsuffizienz, M. Addison berfunktionen, Cushing-Syndrom Virilismus Hyperaldosteronismus Phochromozytom

8.5.2

Inselorgan (endokrines Pankreas) Gastroenteropancreaticoendokrines System Harnorgane Niere

Diabetes mellitus Hypoglykmie

8.5.3

Karzinoide Zollinger-EllisonSyndrom Proteinurie, Hmaturie, deme, nephrotisches Syndrom, chronisches Nierenversagen, renale Anmie, Glomerulonephritiden, Glomerulopathien, renale Glukosurie, Aminoacidurie, Fanconi-Syndrom, akutes Nierenversagen, Nephrotoxizitt, Azidose, Alkalose, Diuretikawirkung, Dialyse bei Niereninsuffizienz, Diabetes insipidus, Hypo-, Hyperaldosteronismus, Langzeitregulation des ECVs und des Blut-

8.6 8.6.1

Lage, Form, Gre Lappenbau und Sinus renalis Nachbarschaftsbeziehungen, Atemverschieblichkeit Capsula fibrosa, Faszien Aa. und Vv. renales: Verlauf und Anordnung vor und beim Eintritt in das Nierenhilum mikroskopische Anatomie: Rinde, Mark, Zonengliederung Nephron, Typen Glomerulus, Zelltypen, Filtrationsbarriere Tubulus- und Sammelrohrsystem, Abschnitte, zellulre Zusammensetzung und abschnitttypische Transporte juxtaglomerulrer Apparat und seine Funktion Interstitium, Erythropoietinbildung intrarenale Gefarchitektur Harnkonzentrierung

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

8.6.2 8.6.3

Nierenbecken

8.6.4

8.6.5

8.7 8.7.1

8.7.2

8.7.3

8.7.4

Lage, Typen, Struktur mikroskopische Anatomie: s. 8.6.3 Harnleiter Teile, Verlauf, Nachbarschaftsbeziehungen, Durchtritt durch die Blasenwand, vesicoureteraler Verschlu mikroskopische Anatomie: Wandbau, Schleimhaut Harnblase Lage, Form, Gre, physiologische Form und Grenvernderungen, Peritonealverhltnisse und Nachbarschaftsbeziehungen, Gefversorgung, Innervation Schleimhautrelief, Trigonum vesicae Verschlumechanismus des Ostium ureteris und urethrae internum, Miktion mikroskopische Anatomie: Wandbau, Schleimhaut weibliche Harnrhre Verlauf, Nachbarschaftsbeziehungen, Mndung mikroskopische Anatomie: Wandbau, Schleimhaut (mnnliche Harnrhre s. 8.8.6) Weibliche Geschlechtsorgane Ovar Lage, Form, Gre, Peritonealverhltnisse, Nachbarschaftsbeziehungen Lig. suspensorium ovarii, Lig. ovarii proprium Gefversorgung, regionre Lymphknoten mikroskopische Anatomie (s. a. 1.1.2): Mark und Rinde, Follikel und Follikulogenese Granulosazellschicht, Theca folliculi, Follikelatresie, Ovulation; Corpus luteum, Corpus albicans; Hormonbildung, neuroendokrine Regulation Tube Lage, Form, Lnge, Teile, Peritonealverhltnisse, Nachbarschaftsbeziehungen mikroskopische Anatomie: Schleimhaut, Wandbau, zyklische Vernderungen Schleimhaut, Flimmerzellen, Drsenzellen, zyklische Vernderungen Uterus Form, Gre, Lage (Flexio, Versio, Positio), Teile Lagevarianten, Vernderungen der Form und Lage whrend der Schwangerschaft Cavitas uteri, Canalis cervicis uteri uerer und innerer Muttermund Peritonealverhltnisse und Nachbarschaftsbeziehungen parametraner Halteapparat, Lig. cardinale uteri, Lig. teres uteri Gefversorgung, regionre Lymphknoten mikroskopische Anatomie: Wandbau und Schleimhaut von Fundus, Corpus- und Cervixbereich, Spiralarterien, Schleimhautzyklus (Menstruationszyklus), hormonelle Regulation Zervix-Portio-bergang, zyklische und altersbedingte Vernderungen Vagina Lage, Form, vorderes und hinteres Scheidengewlbe

drucks, Nierenarterienstenose Pyelonephritis Nephrolithiasis vesikoureteraler Reflux Obstruktion Urocystitis Harninkontinenz suprapubische Punktion

Katheterisierung

Pubertt Menopause Zyklusstrungen Ovarialtumoren

Ort der Befruchtung Tubenschwangerschaft Sterilisation Kartagener-Syndrom Regelblutung Einnistung Plazentation Schwangerschaft Schwangerschaftsvorsorge Krretage Geburt prnatale Diagnostik Zervixkarzinom Frherkennungsuntersuchung Endometriose

Douglaspunktion

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

8.7.5

uere Genitalien

Nachbarschaftsbeziehungen regionre Lymphknoten mikroskopische Anatomie: Wandbau, zyklische und altersbedingte Vernderungen der Schleimhaut Vulva, Vestibulum und Ostium vaginae, Hymen, Schwellkrper, Clitoris, Bartholinsche Drsen (Glandulae vestibulares majores)

Vaginalprolaps Vaginalabstrich gynkologische Untersuchung Vulvitis Vulvakarzinom Bartholinitis sexuelle Reaktionen Sexualstrungen Maldescensus Hydrocele Fertilitt, Infertilitt hormonbedingte Strungen (Mangel/ berschuss von Androgenen) Torsion Orchitis Seminome

8.8 8.8.1

8.8.2

8.8.3

8.8.4

8.8.5

8.8.6

8.8.7

Mnnliche Geschlechtsorgane Hoden Lage, Form, Gre Peritonealverhltnisse, Nachbarschaftsbeziehungen Hodenhllen Gefversorgung und regionre Lymphknoten mikroskopische Anatomie Tubuli seminiferi, Keimepithel; Sertolizellen, Blut-Hoden-Schranke; Spermatogenese, Spermatogonien, Spermatozyten I und II, Spermatiden, Spermiohistogenese, Spermien (Spermatozoen), Kopf, Akrosom, Geiel; Kinetik des Keimepithels, Regulation der Spermatogenese; Interstitium, Leydigzellen, Testosteronsynthese, Regulation; Rete testis Nebenhoden Lage, Form, Gre, Teile, Nachbarschaftsbeziehungen mikroskopische Anatomie: Ductuli efferentes, Ductus epididymidis, Ausreifung und Speicherung der Spermatozoen Ductus deferens Lage, Teile, Verlauf, Nachbarschaftsbeziehungen Samenstrang mikroskopische Anatomie: Wandbau, Epithel, Transportfunktion Glandula vesiculosa Lage, Form, Gre, Ausfhrungsgang, (Samenblase) Peritonealverhltnisse, Nachbarschaftsbeziehungen mikroskopische Anatomie: Epithel, Sekretbildung Prostata Lage, Form, Gre, Teile, Mndung der Ausfhrungsgnge Pars prostatica urethrae, Colliculus seminalis, Ductus ejaculatorius Nachbarschaftsbeziehungen Altersvernderungen, Konsistenz mikroskopische Anatomie: Zonengliederung, Drsen, Stroma, Sekretbildung uere Geschlechts- Penis, Teile, Bau, Schwellkrper, organe Gef- und Nervenversorgung morphologische Grundlagen und Steuerung von Erektion und Ejakulation, mikroskopische Anatomie des Corpus cavernosum Urethra masculina, Teile, Engstellen, Lage und Mndung der Glandula bulbourethralis Ejakulat Abhngigkeit der Fertilitt von Zusammensetzung

Epidydimitis

Varikozele Sterilisation

Prostatayperplasie Prostatakarzinom klinische Untersuchung

Erektion Kohabitation Ejakulation Sexualstrungen Impotentia coeundi Katheterisierung Inferitilittsdiagnos-

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

und Menge des Ejakulats und der Spermienzahl 8.9 8.9.1 8.9.2 Arterien Pars abdominalis aortae Truncus coeliacus Ursprung, Lage, Verlauf, Versorgungsgebiet Lagebeziehungen, Bifurcatio aortae A. gastrica sinistra A. splenica mit sten A. hepatica communis, A. hepatica propria mit sten, A. gastroduodenalis mit sten ste, Anastomosen ste, Anastomosen Aa. phrenicae inferiores, Aa. suprarenales mediae Aa. renales Aa. ovaricae/testiculares Aa. lumbales

tik; Samenbank

Aneurysma Prothesen Darstellung im Ultraschall

8.9.3 8.9.4 8.9.5

A. mesenterica superior A. mesenterica inferior paarige laterale ste

Mesenterialinfarkt Mesenterialinfarkt Einengungshypertonie

8.9.6

8.9.7 8.9.8

Bifurcatio aortae Aa. iliacae communes A. iliaca externa A. iliaca interna

Leriche-Syndrom

A. epigastrica inferior, ,,Corona mortis parietale ste: s. 6.4.5 viszerale ste: A. vesicalis superior A. rectalis media, A. uterina, A. ductus deferentis

8.10 8.10.1

Venen Drainagegebiet, Lage, Verlauf, Mndung V. cava inferior Lagebeziehungen Vv. hepaticae Vv. renales, Vv. suprarenales, Vv. ovaricae/testiculares cavo-cavale Anastomosen Vv. iliacae Zuflsse, Plexus venosus rectalis, communis, externa, Plexus venosus prostaticus interna Plexus venosus uterinus Plexus venosus vesicalis V. portae hepatis Ursprung, Lage, Verlauf, Lagebeziehungen Zuflussgebiete: V. mesenterica superior, V. splenica, V. mesenterica inferior, V. rectalis superior portaler Kreislauf, portokavale Anastomosen, Auswirkungen eines portalen Hochdrucks auf die Umgehungskreislufe Lymphgefe und Lymphknoten Trunci lumbales Trunci intestinales Cisterna chyli Lymphdrainage und regionre Lymphknoten des Pankreas und der Leber, des Magens, des Dnndarms, des Colons und Rectums, der mnnlichen und weiblichen Geschlechtsorgane Abflussstrungen links

8.10.2

Prostatektomie, tiefe Beckenvenenthrombosen Umgehungskreislufe bei Leberzirrhose Caput medusae sophagusvarizenblutung

8.10.4

8.11

Yersiniose Metastasierungswege

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

8.12 8.12.1

Vegetatives Nervensystem Pars sympathica Ursprung der sympathischen Fasern, lumbale SympathekTruncus sympathicus, tomie paravertebrale und prvertebrale Ganglien, Ganglia pelvina Nn. splanchnici thoracici major et minor Nn. splanchnici lumbales et sacrales Verlauf der postganglionren Fasern 8.12.2 Pars parasympathica Ursprung der parasympathischen Fasern erektile Dysfunktion Nn. splanchnici pelvici nach ProstataGanglia pelvica, intramurale Ganglien operationen 8.13 Peritoneum Peritoneum parietale, viscerale, Begriff: Meso Peritonitis, Aszites 8.13.1 Peritonealstrukturen Lig. falciforme und Lig. teres hepatis Treitzsche Hernie Omentum minus: Lig. hepatoduodenale, Lig. hepatogastricum Lig. splenorenale Lig. phrenicosplenicum Omentum majus: Lig. gastrosplenicum und Lig. gastrocolicum Mesenterium, Mesenteriolum Mesocolon transversum, Mesocolon sigmoideum Plica umbilicalis mediana, medialis und lateralis Lig. latum uteri, Mesosalpinx, Mesovarium Plica rectouterina, Excavatio rectovesicalis Innenrelief der vorderen Bauchwand 8.14 Angewandte und topographische Anatomie bertragung der systematischen Kenntnisse in den topographischen und/oder funktionellen Zusammenhang und auf bildgebende Verfahren (schliet 6.3 ,,Bauchwand" und 6.4 ,,Becken" ein) 8.14.1 Oberflchentastbare Skelettanteile, Linea alba, Umbilicus, Caput medusae anatomie, Abdomen Lig. inguinale, Anulus inguinalis superficialis, Trigonum lumbale Regionengliederung der Bauchwand Grundkenntnisse ber segmentale Nervenversorgung Begriff: Headsche Zonen Hautvenen, Lymphabfluss 8.14.2 Organprojektionen Leber, Gallenblase, Magen, Milz, Leberpunktion auf die Bauchwand, Dnndarm, Colon, Caecum, Appendix, Diagnostik mit bildTastbarkeit McBurneyscher und Lanzscher Punkt gebenden Verfahren Harnblase, Schmerzprojektionen bei Nierenbecken- und Harnleiteraffektionen rektale und vaginale Tastuntersuchung: erreichbare Strukturen 8.14.3 Rntgenbilder, Interpretationen einfacher orthologischer Tomogramme Rntgenbilder, einfacher orthologischer CT- und MR-Tomogramme Kontrastmitteldarstellung des Magen-Darm-Traktes und der Gefe, Cholezystographie, Urogramm, retrogrades Pyelogramm, Hysterosalpingographie 8.14.4 Gliederung der Cavitas peritonealis Bauchhhle, Oberbauch, Unterbauch Topographie der Recessus subphrenicus dexter und sinister, Bauchorgane Recessus subhepaticus

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

8.14.5

Gliederung des Cavum pelvis Topographie der Beckenorgane

8.14.6

Regio perinealis

8.14.7

Intraabdominaldruck

8.14.8

Schwangerschaft, Geburtsvorgang

Recessus hepatorenalis Bursa omentalis Fossa mesentericocolica dextra und sinistra Fossa parietocolica dextra und sinistra Recessus intersigmoideus Retroperitonealraum Topographie der Organe zueinander, zu den Bauchfellstrukturen und zur hinteren Bauchwand Cavitas peritonealis Excavatio rectovesicalis, rectouterina und vesicouterina Lig. latum uteri, Fossa ovarica Extraperitonealraum, retroperitoneale, subperitoneale und prperitoneale Anteile Spatium retropubicum Topographie der Beckenorgane und Leitungsbahnen zueinander, zu den Bauchfellstrukturen, zu den Beckenwnden und zum Beckenboden Begrenzungen, tastbare Skelettanteile Regio analis, Regio urogenitalis, Spatium superficiale und profundum perinei Fossa ischioanalis, Begrenzungen, Canalis pudendalis Anus, Raphe perinealis Vulva (s. a. 8.7.5) Scrotum, Penis (s a. 8.8.6) Grundkenntnisse ber Gef- und Nervenversorgung, Lymphabfluss und regionre Lymphknoten Zusammenspiel von Bauchwand, Zwerchfell und Beckenboden Bauchpresse, statische Bedeutung Bedeutung bei Defkation, Miktion Geburtsvorgang Grundkenntnisse ber Wachstum, Lage- und Formvernderung des Uterus whrend der Schwangerschaft Geburtskanal Grundkenntnisse ber die Einstellung des Feten vor und unter der Geburt Grundkenntnisse ber Vernderungen des Beckenbodens Zusammenspiel von Wehenttigkeit, Bauchpresse und Beckenbodenmuskulatur

rektale Untersuchung Douglaspunktion

Pudendusansthesie perianale Fisteln und Abszesse (M. Crohn) Reithosenansthesie

Harninkontinenz Hernien

Geburtsleitung

9 9.1 9.1.1

Zentralnervensystem Entwicklung Ausgangsmaterial Neuralwlste, Neuralrohr, Neuralleiste, Histogenese und Differenzierung

9.1.2

Rckenmark

Seitenplatte (Flgelplatte, Grundplatte), Bodenplatte, Deckplatte Segmente Bildung der Spinalganglien und der Spinalnerven

Neuralrohrdefekte Megacolon congenitum Phakomatosen Syringomyelie

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

9.1.3

Gehirn

9.1.4 9.2 9.2.1

angeborene Fehlbildungen Rckenmark Gestalt, Gliederung, Lage

Neuromere, Hirnblschen und ihre Differenzierungen Histogenese Rhombencephalon, Cerebellum, Mesencephalon, Diencephalon, Telencephalon Neencephalisation Ventrikelsystem und Plexus choroideus Hypophyse Spina bifida occulta, Myelocele, Meningomyelocele, Meningoencephalocele, Anencephalus Oberflche, Lage im Wirbelkanal und Beziehungen zur Wirbelsule Hals-, Brust-, Lenden- und Sakralmark Intumescentiae Wurzeln, Cauda equina Segmente Vorder-, Seiten-, Hintersule Nervenzellen: Wurzelzellen, Binnenzellen, Strangzellen zytoarchitektonische Gliederung Vorder-, Seiten-, Hinterstrang Eigenapparat Leitungsapparat: aufsteigende Bahnen efferente Wurzelsysteme Lage der Bahnen im Rckenmarksquerschnitt Reflexbgen: Eigen- und Fremdreflexe (s. a. GK Physiologie 15.4.2) Syndrom der - spinalen Halbseitenlsion - spinalen Querschnittslsion Oberflchenstrukturen der Medulla oblongata und Pons Boden des IV. Ventrikels Austrittstellen der Hirnnerven V- XII aus dem Gehirn topographische Beziehung zum Schdel Bedeutung des Kleinhirnbrckenwinkels neencephaler Teil, Tegmentum, Hirnnervenkerne Eigenapparat: Formatio reticularis, Kerne, vegetative Zentren Tectum: Nuclei gracilis und cuneatus aufsteigende Bahnen absteigende Bahnen Kornealreflex Schluck- und Wrgereflex

Anencephalie Arnold-Chiari-Syndrom Dandy-Walker-Syndrom Mikropolygyrie kongenitaler Hydrocephalus

Querschnittssyndrome Konus- und Kaudasyndrom Wurzelsyndrome Poliomyelitis spinale Muskelatrophien auf- und absteigende Degenerationen (funikulre Myelose, amyotrophe Lateralsklerose)

9.2.2

Graue Substanz

9.2.3

Weie Substanz

9.3 9.3.1

Rhombencephalon Gestalt, Gliederung, Lage

operativer Zugang zu infratentoriellen Tumoren Kleinhirnbrckenwinkel-Tumoren

9.3.2

innere Gliederung

9.3.3

funktionelle Anatomie

Hirnnervensyndrome Symptomatik der Hirnstamminfarkte Bulbrparalyse Bulbrhirnsyndrom Multiple Sklerose Bulbrhirnsyndrom Aspirationgefahr Untersuchung des Bewusstlosen Mittelhirneinklemmung in der Incisura tentorii

9.4 9.4.1

Mesencephalon Gestalt, Gliederung, Lage

Oberflchenstrukturen Austrittsstellen der Hirnnerven III und IV aus dem Gehirn

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

9.4.2

innere Gliederung

9.4.3

funktionelle Anatomie

topographische Beziehungen zum Schdel und zu Duraduplikaturen Tectum, Kerne der Vierhgelplatte und ihre Verbindungen Substantia grisea centralis Tegmentum, Hirnnervenkerne Formatio reticularis Nucleus ruber Substantia nigra Crura cerebri auf- und absteigende Bahnen optische Reflexe Pupillarreflex optischer Schutzreflex Konvergenz-Schaltapparat Akkommodations-Schaltapparat Kleinhirnhemisphren Kleinhirnwurm Kleinhirnstiele Ponto-, Spino-, Vestibulocerebellum topographische Beziehung zum Schdel

Ort analgetischer Wirkung der Opiate Morbus Parkinson Mittelhirnsyndrom Locked-in-Syndrom

neuroophthalmologische Syndrome

9.5 9.5.1

Cerebellum Gestalt, Gliederung

Tonsillareinklemmung operativer Zugang zu infratentoriellen Tumoren Kleinhirnwurmatrophie bei Alkoholabusus

9.5.2 9.5.3

innere Gliederung Kleinhirnbahnen

Kleinhirnrinde, Kleinhirnmark, Kleinhirnkerne Schichtenbau und Zelltypen der Rinde, Verschaltung afferente Bahnen Zuordnung zu den Kleinhirnabschnitten efferente Bahnen Beziehungen zu motorischen Systemen und ihren Zentren Chiasma opticum, Tractus opticus, Tuber cinereum, Infundibulum, Hypophyse, Corpora mamillaria, Corpora geniculata, Pulvinar, Habenula, Corpus pineale (Epiphyse), III. Ventrikel, Lamina terminalis, Adhaesio interthalamica, Fornix, Subfornikalorgan, Anheftungsstellen des Plexus choroideus, Foramen interventriculare Hypothalamus Thalamus mit Thalamus ventralis, Thalamus dorsalis und Metathalamus; Epithalamus grozellige und kleinzellige Kerngebiete des Hypothalamus Effektorhormone, Releasing- und Inhibiting-Hormone Portalgefe (Pfortaderkreislauf) Kerngebiete des Thalamus, insbesondere Nuclei ventrolaterales und Nuclei posteriores als Umschaltkerne der sensiblen und sensorischen Bahnen Rolle des Thalamus in der Motorik Nucl. anterior

zerebellre Ataxien

9.6 9.6.1

Diencephalon Gestalt, innere und uere Oberflche

9.6.2

Gliederung

Hypophysentumoren Chiasma-Syndrome Ventrikelendoskopie Kolloidzyste des 3. Ventrikels Verschluss-Hydrocephalus Thalamussyndrom Thalamusschmerz Diabetes insipidus Strungen der hormonellen Regelkreise Thalamusschmerz Thalamushand Ballismus

9.6.3

Grundlagen der inneren und funktionellen Gliederung

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

9.6.4

Verbindungen

Nuclei intralaminares et reticulares Nucleus subthalamicus; Globus pallidus Nuclei praetectales Nuclei habenulae Afferenzen und Efferenzen des Hypothalamus Verbindungen zum Infundibulum und zur Neurohypophyse Afferenzen und Efferenzen des Thalamus Fornix, Fasciculus mamillothalamicus Verbindungen zur Epiphyse Pole, Hemisphren, Insel, Balken, Lappen, Gyri, Sulci Bulbus olfactorius, Tractus olfactorius topographische Beziehung zum Schdel Corpus striatum (Nucleus caudatus und Putamen), Claustrum, Corpus amygdaloideum Verbindungen der subcorticalen Kerne untereinander, zur Grohirnrinde, zu anderen Hirnteilen Paleo-, Archi-, Neocortex, Allo-, Isocortex Schichtenbau, Zelltypen und Verschaltung primre und sekundre Rindenfelder (Zentren) sowie deren Gliederungen und Verknpfungen Lateralisation Agraphie, Apraxie, Aphasien Assoziations-, Commissuren-, Projektionsbahnen Capsula interna: Lage, durchtretende Bahnen, Blutversorgung, Ausfallerscheinungen Leitungssysteme fr Schmerz, Temperatur, Berhrung, Druck, Vibration und Tiefensensibilitt Hrbahn, Geschmacksbahn, Sehbahn, optische Reflexbahn, Riechbahn

Strungen der Homostase und der hormonellen Regelkreise Bewusstseinstheorien, Lerntheorien Ausfallerscheinungen bei Schdel-HirnTraumata Morbus Parkinson Chorea Huntington

9.7 9.7.1

Telencephalon Gestalt, Gliederung

9.7.2

subcorticale Kerne des Telencephalon

9.7.3

Grohirnrinde

Bewusstseinstheorien apallisches Syndrom

9.7.4

Bahnen der Grohirnrinde Systeme afferente Systeme, neuronale Gliederung, Umschaltorte

Multiple Sklerose Schlaganflle

9.8 9.8.1

9.8.2

9.8.3

afferente Systeme, neuronale Gliederung, Umschaltorte Limbisches System

Tractus corticonuclearis und corticospinalis motorisch relevante Verschaltungen der Basalganglien, des Thalamus und des Kleinhirns Grundkenntnisse der Komponenten und Verbindungen

Grundlagen fr Nozizeption, Schmerztherapie Dysgeusie Gesichtsfelddefekte Anosmie motorische Strungen und deren Lokalisationsdiagnostik neurobiologische Grundlagen des Verhaltens und psychiatrischer Erkrankungen

9.9 9.9.1

9.9.2

Innere Liquorrume Seitenventrikel: Gestalt, Gliederung, Lage III. Ventrikel: Gestalt, Gliederung, Lage

Abschnitte und deren Wnde Plexus choroideus: Lage, Befestigung Foramen interventriculare Wnde, Recessus Plexus choroideus: Lage, Anheftung zirkumventrikulre Organe Aquaeductus (cerebri) mesencephali

Liquorzirkulation Liquorblockaden

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Hydrocephalus internus Ventrikuloskopie 9.9.3 IV. Ventrikel: Gestalt, Gliederung, Lage Plexus choroideus Wnde, Aperturen Plexus choroideus: Lage, Anheftung Liquorgngigkeit von Pharmaka

9.9.4

9.10 9.10.1

mikroskopische Anatomie Liquorbildung Blut-Liquor-Schranke Hirn- und Rckenmarkshute, uere Liquorrume Dura mater spinalis Beziehungen zur Umgebung et encephali Im Wirbelkanal: Spatium epidurale Im Schdel: Diaphragma sellae, Falx cerebri, Tentorium cerebelli, Falx cerebelli Sinus durae matris, Brckenvenen Innervation epidurale Gefe, epidurale Blutung

9.10.2

Arachnoidea mater, Pia mater

Beziehungen zur Dura und zum Zentralnervensystem Spatium subarachnoideum, Subarachnoidalblutung Rckenmark: Cisterna lumbalis, Wirbelprojektion, Lumbalpunktion Gehirn: Zisternen, Verbindungen zum Ventrikelsystem, Suboccipitalpunktion, Liquorresorption Gefe, Innervation

Meningeome offene Hirnverletzung Liquorfisteln Periduralansthesie Einklemmungssyndrome bei Hirndruck subdurale, epidurale Blutung Kopfschmerzen subdurale Blutung Liquordiagnostik Migrne, Meningitis

9.11 9.11.1

Verlauf und Versorgungsgebiet der ste der A. carotis interna, der A. cerebri media und anterior und ihrer ste Verlauf und Versorgungsgebiet der intracraniellen ste der A. vertebralis und ihrer ste Circulus arteriosus cerebri, Aa. und Rr. spinales Projektion im Angiogramm 9.11.2 Mikrozirkulation regionale Unterschiede des Kapillarbaus, Blut-Hirn-Schranke 9.11.3 vense Abflusswege oberflchliche Hirnvenen, Brckenvenen, Mndungen tiefe Hirnvenen V. magna cerebri: Lage und Mndung Sinus durae matris und Abflusswege Vv. emissariae, Vv. diploicae Projektion im Angiogramm 9.12 Angewandte und topographische Anatomie

Gefversorgung Arterien

Subarachnoidalblutung Aneurysmen zerebrale Ischmie

ZNS-Gngigkeit von Pharmaka subdurale Blutung Sinusthrombose intra-, extrakranielle Anastomosen

bertragung der systematischen Kenntnisse in den topographischen Zusammenhang und auf bildgebende Verfahren10 10.1 Sehorgan Entwicklung Augenblschen, Augenbecher, Augenbecherspalte, An- und Mikroph-

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Entstehung der vorderen Augenkammer A. hyaloidea Choroidea Retina, Iris, Ciliarkrper, Linse Sclera, Cornea Fehlbildungen (Anophthalmie, Kolobom, Katarakt) 10.2 10.2.1 Orbita Form, Lage Wandungen Nachbarschaftsbeziehungen Aditus orbitalis Periorbita

thalmus Hydrophthalmie A. hyaloidea persistens Persistenz der Membrana iridopupillaris Schdelfrakturen Hmatomausbreitung Beteiligung bei Tumoren der Nasennebenhhlen Nhe zum Sinus maxillaris Exophthalmus Schmerzausstrahlung bei Sinusitis Lhmungsschielen bei Frakturen mit Nervenschdigung Infektionswege

10.2.2

Peri- und retrobulbrer Bindegewebsraum

Verlauf und Versorgungsgebiete der A. ophthalmica, des N. ophthalmicus und der Augenmuskelnerven Ganglion ciliare: Lage, zu- und wegfhrende Nerven V. ophthalmica superior V. angularis Corpus adiposum orbitae

10.3 10.3.1

Bulbus oculi Gestalt, Gliederung, Form

Wandschichten Iris, Pupille Glaskrper Linse: Form, Lage, Befestigung Augenkammern, Augenkammerwasser

10.3.2

Tunica fibrosa

Cornea: optische Eigenschaften, Schichtenbau, Innervation Sclera

10.3.3

Tunica vasculosa

10.3.4

Tunica interna

Iris: Schichten, Binnenmuskulatur, Innervation Corpus ciliare: Bau, M. ciliaris, Akkomodationsapparat, Innervation, Kammerwasserbildung Choroidea: Bau, Gefversorgung Pars caeca retinae Ora serrata Pars optica: Schichtenbau, Zelltypen, Funktion und Verschaltung Macula lutea Discus n. optici Gefversorgung

Synechien, Pupillarreflexe Glaskrperabhebung Katarakt, Luxation Glaukom Fehlsichtigkeit Corneachirurgie Netzhautablsung Retinoblastom Farbensinnanomalien Pigmentdegeneration Albinismus Akkommodation Glaskrpertrbung Zentralarterien- und -venenverschluss Maculadegenerationen markhaltige Nervenfasern excavierte Glaukompapille

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

10.3.5

N. opticus

Verlauf Beziehung zu den Hirnhuten A. centralis retinae

10.3.6

Bewegungsapparat des Bulbus oculi

10.4 10.4.1

uere Augenmuskeln: Ursprung, Ansatz, Wirkungsweise, Innervation Vagina bulbi Spatium episclerale Zustzliche Einrichtungen Augenlid Oberflchenbedeckung Wimpern Muskeln mit Innervation Kornealreflex Tarsus Drsen Bindehaut Tunicae conjunctivae bulbi et palpebrarum Konjunktivalsack sensible Innervation Lage sekretorische Innervation Drsenausfhrungsgnge Verlauf und Mndung der trnenableitenden Organe Ductus nasolacrimalis: Zuflsse, Verlauf, Mndung Trnenflssigkeit Lidschlag mikroskopische Anatomie

absteigende Degeneration nach Schdigung im Canalis opticus (Fraktur, Tumor) retrobulbre Neuritis Stauungspapille Riesenzellarteriitis Lhmungsschielen

10.4.2

Xanthelasmen Ek-, Entropium Lagophthalmus Ptosis bei HornerSyndrom Chalazion Hordeolum Conjunctivitis Pterygoideum Paragraphenform des Oberlids bei Dacryoadenitis Dacryocystitis neonatorum Lokalisation von Facialisschdigungen bei Felsenbeinfrakturen Dacryorhinostomie Trnentrufeln beim Neugeborenen bei nasaler Abflussbehinderung

10.4.3

Trnendrse, Trnenwege

11 11.1

11.2 11.2.1

11.3 11.3.1

Hr- und Gleichgewichtsorgan Entwicklung des Hr- und Gleichgewichtsorgans Ohrplakode, -blschen Herkunft von Gehrknchelchen, Mittelohr, Tube und Trommelfell ueres Ohr Ohrmuschel, Aufbau uerer Gehrgang Drsen Trommelfell mit Nachbarschaftsbeziehungen Zugnglichkeit unterschiedliche Stellung beim Kleinkind und Erwachsenen Innervation Mittelohr Paukenhhle Wandungen und Nachbarschaftsbeziehungen Etageneinteilung

hereditre Schwerhrigkeit

plastische Chirurgie der Ohrmuschel Ceruminalpfropf Parazentese Otoskopie Zoster oticus

Beteiligung bei Schdelfrakturen,

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Antrum mastoideum, Cellulae mastoideae Tuba auditiva: Verlauf, Mndung, Wandbau Ventilation der Paukenhhle sensible Innervation Nerven im Bereich der Paukenhhle: N. facialis, Chorda tympani

11.3.2 11.4 11.4.1

Gehrknchelchen Innenohr Labyrinth

Form, Verbindung, funktionelle Bedeutung Muskeln Lage und Gliederung des knchernen und membransen Labyrinths Perilymph- und Endolymphrume Corti-Organ: Bau, Zelltypen, Innervation Ganglion spirale cochleae A. labyrinthi

Entzndungsausbreitung chronische Otitis media Facialisparese Lokalisationsdiagnostik von Facialisschdigungen Otosklerose Hyperakusis Beteiligung bei Schdeltrauma Labyrinthitis als Ausbreitung einer Meningitis Morbus Meniere Akustikusneurinom Hrsturz Nystagmusprfung

11.4.2

Gleichgewichtsorgan

12 12.1

Bestandteile und deren Bau Orientierung der Bogengnge Rezeptoren: Lage, Bau, Zelltypen, Innervation Ganglion vestibulare Haut und Hautanhangsgebilde Haut und Unterhaut Entwicklung Bauprinzip und funktionelle Bedeutung uere Beschaffenheit, Turgor, Pigmentierung Durchblutung und Gefversorgung Cutis- Subcutis Epidermis - Dermis (Corium) Leistenhaut - Felderhaut Spaltlinien Verschieblichkeit Tunica dartos

12.1.1

Epidermis

Dickenunterschiede Schichtenbau Keratintypen Morphologie der Verhornung und Pigmentierung Zellhaften zwischen Zellen und zum Bindegewebe

Altersvernderungen Spaltlinien typische Schnittfhrungen bei Operationen Schutzfunktion Haut als Immunorgan Sinnesfunktion Resorption Hauttransplantation Injektionen Mitbeteiligung der Haut bei bestimmten Erkrankungen Allergien Hypopigmentierung Hyperpigmentierung Naevus, Epheliden gutartige und bsartige Tumoren spinozellulres Karzinom Pigmentierungsstrungen Entzndungen Verhornungsstrungen Hyperkeratose

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

"Anatomie"

Keratinozyten, Langerhans-Zellen, Merkel-Zellen, Melanozyten 12.1.2 Dermis Fasertextur und -unterschiede Schichtenbau Blut- und Nervenversorgung regionale Unterschiede bindegewebige Gliederung und Kammerung mechanische und thermische Bedeutung Funktion als Speicherorgan Bedeutung fr Narbenbildung freie Nervenendigungen Rezeptoren fr Oberflchensensibilitt

blasenbildende Erkrankungen Melanom Keloidbildung

12.1.3

Subcutis

Keloidbildung

12.1.4

Sinnesfunktion der Haut Behaarung

neurologischer Status, Pruritus, Zoster Hypertrichosis, Alopezie, Trichoklasie Strungen der Haarform, Canities (Ergrauung)

12.2

Lanugo-, Terminalhaar Haarwechsel geschlechtsspezifische Unterschiede Morphologie und Entwicklung des Haares M. arrector pili Haarbalgdrsen (Talgdrsen) 12.3 Ngel Matrix Hyponychium Eponychium Lunula Einbau des Nagels: Nagelbett und Coriumleisten Gef- und Nervenversorgung

Wachstumsstrungen, Paronychie, Querfurchen der Nagelplatte, Onychogryposis, Onycholysis, Unguis incarnatus, Hyperkeratosis subungualis Schwitzen, Geruch Hypo-, Hyperhidrosis Bromhidrosis Seborrhoe Acne vulgaris Furunkel, Karbunkel

12.4

Hautdrsen Bau und funktionelle Bedeutung Lokalisation Schweidrsen Duftdrsen Talgdrsen

12.5

Mamma s. 6.2.7

IMPP-GK 1 (Februar 2005)

Recommended

View more >