KliniK für PsychosomatiK - rehazentrum-bb.de ?· 6 KliniK für PsychosomatiK Fachübergreifende Konsile…

  • Published on
    20-Jun-2019

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<p>KliniK fr PsychosomatiK</p> <p>Rehabilitations- &amp; PrventionszentrumBad Bocklet</p> <p>G e s u n d h e i t G e n i e s s e n</p> <p>Behandlungsspektrum</p> <p>in der Psychosomatischen Klinik Bad Bocklet werden reha bilita tions und sanatoriumsbehandlungen sowie Prventions manahmen fr Patienten mit psychischen bzw. psychosomatischen strungen durchgefhrt. aufgenommen werden Versicherte der rentenversicherung, der gesetzlichen und privaten Krankenkassen (einschlielich aller Beihilfeberechtigten) und selbstzahler. hinzu kommen teilnehmer betrieblicher Prventions und Gesund heits angebote von z. B. Polizei, feuerwehr, Bundeswehr und Bundeskriminalamt. </p> <p>diagnostik und therapie werden von einem multidisziplinren team aus erfahrenen rzten verschiedenster fachrichtungen, von klinischen Psychologen, ergo, sport und Physiotherapeuten, sozialarbeiter sowie Krankenpflegekrften durchgefhrt. der therapieplan wird individuell nach Behand lungs schwerpunkten und gemeinsam erarbeiteten rehaZielen abgestimmt. </p> <p>durch die enge Zusammenarbeit mit unserer internistischen, orthopdischen und urologischen Klinik wird bei Bedarf und mglichkeit hier auch interdisziplinr behandelt. </p> <p>das rehabilitations und Prventionszentrum in Bad Bocklet ist eine multidisziplinr aufgebaute und interdisziplinr arbeitende moderne rehabilitationsklinik mit grozgigen rumlichen und hervorragenden strukturellen Gegebenheiten. unter dem motto gesund werden, gesund bleiben bieten wir eine hohe Behandlungs und Betreu ungs qualitt. Zahlreiche nicht invasive, diagnostische und therapeutische Ver fahren sind im hause etabliert. mit erfahrung und Wissen wollen wir sie auf ihrem Weg zu Gesun dung, verbesserter leistungsfhigkeit, gesteigertem Wohl befinden und beruflicher Wiedereingliederung mit allen Krften untersttzen, nach dem motto: Finde Deinen Weg.</p> <p>ChefarztDr. med. univ. D. Karaglle facharzt fr Psychiatrie und </p> <p>Psychotherapie suchtmedizinische </p> <p>Grundversorgung</p> <p>Privatsprechstunde nach Ver einbarung</p> <p>Sekretariattel. (09708) 794491</p> <p>Aufnahmeabteilungdas team der aufnahme abteilung ist fr sie da unter telefon (09708) 793493</p> <p>Kl in i K fr P sychosomat i K4</p> <p>IndIkatIonen</p> <p> depressive strungen verschiedener ursachen erschpfungs, Burnout oder Boreout syndrome reaktive (anpassungs) strungen nach Belastungen und </p> <p>traumata Berufliche Belastungsstrungen, mobbing anhaltende trauerreaktionen angststrungen jeglicher art Zwangsstrungen Verhaltensstrungen, auch als folge schwerer organischer </p> <p>erkrankungen chronische rcken und Kopfschmerzstrungen somatoforme (schmerz) strungen somatisierungsstrungen migrne, spannungskopfschmerzen Posttraumatische Belastungsstrungen, </p> <p>traumafolgestrungen essstrungen, adipositas, Bulimie und Binge eating</p> <p>nebenindikationen, Kombinationen und Wechselwirkungen mit Krankheitsbildern der anderen fachgebiete: innere, orthopdie, urologie, Geriatrie, onkologie</p> <p> diabetes mellitus Bluthochdruck schlafapnoe chronischer tinnitus asthma bronchiale alle schmerzzustnde der Wirbelsule und der </p> <p>extremitten bei degenerativen erkrankungen, arthrosen, Bandscheibenerkrankungen, muskelverspannungen, fibromyalgiesyndrom</p> <p>kontra- IndIkatIonen</p> <p>Grnde, die gegen eine Behandlung sprechen</p> <p> akute Psychosen und psychotische strungen aus dem schizophrenen formenkreis</p> <p> floride manien akute suizidalitt manifeste schte (alkohol, </p> <p>medikamente, drogen u. . ohne abstinenzmglichkeit)</p> <p> massive strungen der impulskontrolle, dissozialitt</p> <p> ausgeprgte Persnlichkeitsstrungen</p> <p> deutliche intelligenzminderung oder demenz</p> <p> schwere form der anorexia nervosa</p> <p> Blindheit Pflegebedrftigkeit fehlende deutschkenntnisse</p> <p>rehaBIl ItatIonszIele</p> <p>erreichbare rehabilitationsziele werden vor dem hintergrund eines ganzheitlichen psychosomatischen Krankheitsverstndnisses und anhand eines biopsychosozialen Gesundheitsmodells mit den Patienten gemeinsam konkret erarbeitet. Patient und therapeut begegnen sich dabei auf gleicher hhe als Partner im rehaProzess. die Ziele werden stndig mit dem Patienten und dem gesamten Behandlerteam reflektiert und gegebenenfalls angepasst. dies geschieht insbesondere mit Blick auf die knftige Gestaltung der individuellen und sozialen lebens und arbeitsverhltnisse unter Bercksichtigung der Kontextfaktoren mit Barrieren und ressourcen. anschlieend werden therapeutische und rehabilitative manahmen gemeinsam entwickelt, der Patient motiviert, zum experten seiner erkrankung zu werden und selbstverantwortung fr seine Gesundheit zu bernehmen. der Patient erlebt selbstwirksamkeit und erfolgserlebnisse. die ich, autonomie und selbstentwicklung wird damit gefrdert. ein schwerpunkt ist die medizinischberufliche orientierung (mBor) mit gezielter Beratung und wenn mglich auch einleitung beruflicher rehabilitation zur weiteren sozialen und beruflichen reintegration des rehabilitanden mit dem Ziel:</p> <p>Finde Deinen Weg zur Ausgewogenheit und Ausgeglichenheit zu Deiner inneren Mitte!Sei im Einklang mit Familie, Beruf und Dir selbst.</p> <p>Kl in i K fr P sychosomat i K6</p> <p>Fachbergreifende Konsiledurch internisten, ortho pden, urologen, Psychiater, sozialdienst</p> <p>rztliche und Psycho logische Thera pienPsychotherapien: Verhaltenstherapie, psychodynamische therapie. medikamentse, manuelle therapie, neuraltherapie.</p> <p>dIagnostIk</p> <p>Grundlagen der diagnostik sind vor allem eingehende diagnostische Gesprche mit dem zustndigen arzt und dem Psychologen/Psychotherapeuten. einbezogen werden neben einer biographischen anamnese Verhaltensbeobachtung, Verhaltensanalyse und psychodynamische berlegungen unter stndiger Wrdigung von bertragung und Gegenbertragung, sowie psychologische testdiagnostik und ergotherapeutische Belastungserprobungen. ntigenfalls wird ergnzend eine fremdanamnese erhoben. </p> <p>hinzu kommen: krperliche untersuchung, abklrung notwendiger laborwerte, bedarfsweise eKG und lungenfunktionsprfung, schlafapnoescreening. in regelmigen chef bzw. oberarztvisiten zu Beginn und ende der reha werden diagnostische und sozialmedizinische aspekte vertieft. dies geschieht in den tglichen interdisziplinren teamgesprchen der Psychosomatischen Klinik, an denen rzte, Psychologen, sozialarbeiter, Pflegekrfte und ergo/Kreativtherapeuten teilnehmen. in somatischer hinsicht stehen smtliche moderne untersuchungstechniken und labordiagnostik der internistischen, urologischen und orthopdischen abteilungen zur Verfgung im engen fachlichen austausch. </p> <p>Kl in i K fr P sychosomat i K8</p> <p>therapIe Behandlungskonzept</p> <p>im Zentrum der Behandlung steht die psychotherapeutische Begleitung des Patienten durch Bezugsthera peu ten in einzel und Gruppentherapien und durch das psychosomatische Behandlerteam zur umsetzung eines ganzheitlichen und integrativen psychosomatischen therapiekonzeptes. Zustzlich beteiligt sind je nach indi viduellem Bedarf interdisziplinr alle fachgebiete der Kliniken: Psychiatrie, Psycho the ra pie, Klinische Psycho lo gie, orthopdie, innere medizin, urologie, Geriatrie, Physikalische und reha bili ta ti ve medizin mit Zusatz qualifi kationen sozialmedizin, sportmedizin und spezielle schmerztherapie, natur heil ver fah ren, manuelle medizin, Physikalische therapie und Balneologie. diese werden bei Bedarf und mglichkeit konsiliarisch hinzugezogen.</p> <p>die Psychotherapie erfolgt nach methodenintegrativem ansatz unter Bercksichtigung kognitivverhaltenstherapeutischer, systemischer, imaginativer und traumatherapeutischer anstze vor mageblichem tiefenpsychologischpsychodynamischem hintergrund. angestrebt wird eine erfassung und nachhaltige nderung des lebensstils auf verschiedensten ebenen mit Vorbereitung der nachhaltigen umsetzung zu hause. </p> <p>die individuelle therapie richtet sich mageschneidert nach dem Krankheitsbild, den persnlichen Bedrfnissen, Voraussetzungen und Zielen des Patienten. dies gilt auch fr die teilnahme an den wchentlichen strungsspezifischen Psychotherapiegruppen, die neben den regelmigen einzelgesprchen stattfinden. </p> <p>schwerpunktmig werden Gruppenpsychotherapien als allgemeine Bezugsgruppen und als edukati ve Gruppen entsprechend des Krankheitsbildes angeboten (z. B. depressions, angst, stress, schmerzbewltigungsgruppen) und wchent liche einzeltherapie. Weitere Bestandteile sind entspannungsgruppen (autogenes training, Progressive relaxation, Qi Gong), ergo/Kreativ und Gestaltungstherapie, musikalische entspannung und achtsamkeitsmeditation. milieu therapie erfolgt in der therapeutischen Gemeinschaft. Weitere schulungen und seminare erfolgen zur gesunden ernhrung und zu sozialen und beruflichen themen, mit nutzung aller mglichkeiten des sozialversicherungssystems, die zur lsung von arbeitsplatzproblemen beitragen. </p> <p>therapeutisches Boxen ist geeignet, den Kontakt zu abgewehrten bzw. abgespaltenen aggressiven anteilen aufzunehmen, so dass diese besser integriert werden knnen. aber auch eigene Grenzen werden deutlicher und erleichtern die Gestaltung von Beziehungen. medizinischBerufliche orientierung in der rehabilitation (mBor) erfolgt ber functional capacity evaluationVerfahren (fce) zur krperlichen leistungsevaluation, ber kognitives training und weitere psychomentale und ergotherapeutische Belastungserprobungen. </p> <p>in enger Kooperation erfolgt eine individuelle sozialberatung, auch in Kooperation mit der agentur fr arbeit und dem beruflichen rehaberater der deutschen rentenversicherung. in somatischer hinsicht steht ein breites spektrum der sport und Physiotherapien zur Verfgung, soweit es unter Bercksichtigung moderner leitlinien der schwerpunktmigen aktivierenden Behandlung in der Psychosomatik dient. </p> <p>Bei Bedarf kann eine individuelle ernhrungsberatung erfolgen. hochwertige ernhrung hat fr die Gesundheit hchste Bedeutung. auf viele Bedrfnisse und ditetische notwendigkeiten kann die Kche der Klinik eingehen. Kombinierbar ist ein spezialkonzept fr adipse (Britta) incl. lehrkche, esstagebuch, einkaufstraining. </p> <p>Besonderes Gewicht wird auf die festigung erreichter Ziele im anschluss an die rehabilitation gelegt. hierzu erfolgt intensive aufklrung ber Programme, wie z. B. die Psychosomatische rehabilitationsnachsorge (Psyrena) der drV und mglichkeiten ambulanter oder teilstationrer Psychotherapie oder der beruflichen rehabilitation/Wiedereingliederung. dazu suchen und pflegen wir die Zusammenarbeit mit den rentenversicherungen, mit Betrieben und Betriebsrzten, rzten und Psychologen in Kliniken und niederlassungen sowie mit selbsthilfegruppen. </p> <p>Sozialdienstschwerbehindertengesetz, renten recht, Kranken und Pflege versiche rung, rehabilitation</p> <p>Begleitende Manahmen ernhrungsberatung diabetesschulung raucherentwhnung naturheilverfahren akupunktur/manuelle medizin </p> <p>Gesundheits bildende Vortrge Was ist Psychosomatik? stressbewltigung depressionsbewltigung schmerzbewltigung fibromyalgie osteoporose Kardiovaskulre risikofaktoren arterielle hypertonie stoffwechselerkrankung ernhrungsberatung Psychoonkologie aBc der sozialmedizin Wege nach der reha</p> <p>psychotherapeutIsche Verfahren</p> <p> tiefenpsychologisch fundierte und kognitivverhaltenstherapeutische einzel und Gruppentherapie</p> <p> systemische fokaltherapie Klientenzentrierte Psychotherapie Vorwiegend stabilisierende und ressourcenaktivierende </p> <p>traumatherapie unter einbeziehung imaginativer techniken themenzentrierte Gruppenangebote (z. B. depressions, </p> <p>schmerz, angst, stressbewltigungsgruppen, rauchfrei nach hause)</p> <p> Psychoedukative anstze in einzel und Gruppenform beim umgang mit angst, schmerzbewltigung, stressbewltigung am arbeitsplatz, abbau von risikoverhalten, arbeitsplatzproblemen, Krebserkrankungen, Bluthochdruck, u. . m.</p> <p> therapeutisches Boxen entspannungstechniken (autogenes training, Progressive </p> <p>re laxation, Qi Gong, yoga, atemgymnastik u. a.) achtsamkeitsmeditation/Krperwahrnehmung ergo und Kreativtherapie: einzel und Gruppenangebote </p> <p>mit interaktionellen und tiefenpsychologischen Gestaltungsaspekten</p> <p> mBorund PcKonzentrationstraining Koordinierte Zusammenarbeit aller beteiligten Berufsgruppen </p> <p>mit fachbergreifender Konsiliardienstttigkeit in Kombination mit verschiedensten sport und Bewegungs</p> <p>therapien: rckenschule hydro und thermotherapien elektro und ultraschalltherapien tens und magnetfeldtherapie neuraltherapie</p> <p>erfolgreiche wissenschaftlich evaluierte neue therapiemethoden werden eingesetzt. freizeittherapie erfolgt mit vielen ange boten und anregungen inklusive musik und tanz fr Genuss und freude.</p> <p>QualIttsmanagement</p> <p>InternesQualittsmanagement definition und regelmige berprfung von </p> <p>rehabilita tions zielen tgliche teambesprechungen aller an diagnostik </p> <p>und therapie beteiligten rzte, Psychologen und Pflegekrfte. darber hinaus wchentliche Be sprechungen mit allen sport, Physio, ergo und sozialtherapeuten </p> <p> regelmige stationsarzt und facharztvisiten interdisziplinre therapiekonferenzen dokumentation von Befunden und Behand lungs</p> <p>ablufen definition von rehabilitationsergebnissen vor dem </p> <p>hinter grund der ursprnglichen und reflektierten Ziele</p> <p> auswertung der PatientenBefragungsbgen</p> <p> regelmige interdisziplinre Weiterbildung durch Vortrge und Konferenzen</p> <p> regelmige optimierung der sozialmedizinischen leistungsbeurteilung im rahmen von PeerreviewVerfahren</p> <p>ExternesQualittsmanagement Peerreviewteilnahme am Qualitts siche rungs </p> <p> programm der deutschen rentenversicherung Zertifizierung des rehazentrums nach </p> <p>din en iso 9001:2015, Qmsreha</p> <p> externe Weiterbildungen: tagungen, Kongresse, wissenschaftliche studien</p> <p> externe und interne psychotherapeutische supervision </p> <p> Wissenschaftlicher Beirat des rehazentrums </p> <p>Kl in i K fr P sychosomat i K10</p> <p>die Kche bietet mittags abwechslungsreiche 3Gang oder 4Gangmens. abends isst man vom Bfett, das zuweilen durch be stimmte themenabende ergnzt wird. auch Voll wert kost und diten bzw. die indikationsgerechten Kostformen sind mglich. nahrungs mittel unvertrglichkeiten werden selbstverstndlich bercksichtigt. Wir bieten zudem auch speisen an, die fr eine kohlenhydratreduzierte ernhrung geeignet sind. so knnen sie zum mittagessen das Low Carbocklet men whlen, welches anstelle der reduktionskost angeboten wird. am Buffet finden sie morgens sowie abends eine geeignete auswahl an lebensmitteln vor.</p> <p>auf dem eigenen tennisplatz oder den zertifizierten nordic Walking routen, an denen das haus liegt, knnen der Kreislauf in schwung gebracht und die muskeln gestrkt werden. neben sportli chen aktivit ten unterhalten wir sie mit Kon zerten und attraktiven freizeitprogrammen. Bei uns parken sie kosten los direkt vor dem rehazentrum.</p> <p>amBIente wIe In e Inem hotel</p> <p>das rehabilitations und Prventionszentrum Bad Bocklet liegt am Waldrand, ca. 500 m von der ortsmitte. die fassade mit viel Glas bietet herrliche ausblicke ins saaletal. Zwei sonnenterrassen, das Palmenbistro, Kegelbahn, Billard und tischtennisraum, grozgige Gesellschaf...</p>

Recommended

View more >