Lust und Leben Winter

  • Published on
    18-Mar-2016

  • View
    229

  • Download
    6

Embed Size (px)

DESCRIPTION

2 timetableTipps fur denWinter04 best choiceWas wir gerne mogen08 interviewMartin Ho, Dots Group12 fruhstuckDer beste Beginn des Tagesim portrait16 Elisabeth Razumovsky17 Thomas Kopl18 Christian Leyerer19 Edda Stanta20 verkostungFeminine Damenrunde & Sekt22 im portraitGradonna Mountain Resort26 verkostungDer Eintopf der Magyaren32 interviewAndreas Wickhoff, MW34 vinosophGutes vom Wein36 im portraitHans Reisetbauer40 wahlkampf getrankeDie Gewinner42 gastkommentarWalter Schonthaler46 round tableDie Kraft der Marke52 patisserieNeues aus der suen Welt56 memento moriHari & Chris unterwegs58 nachschauDas war die Trend Lounge61 gastkommentarWolfgang Lusak64 szeneblitzSpecial Guest Alex Rinnerhofer66 nachtflugPistenzauber bei Nacht68 nachschauGastro Premium Night 201270 gastroblickeWer da war, wer fehlte73 humor a la carteLachen, bis der Arzt kommt

Transcript

  • G s t e 7 G e n s s e 7 G e s e l l s c h a f t 7 G a s t r o n om i e 7 10 . J a h r g a n g

    P.b.b. V

    erlags

    postam

    t 1210 Wien, Zul. N

    r. 02

    Z034

    490M

    Z

    uges

    tellt

    dur

    ch Pos

    t-Gr

    uppe

    Eur

    o 4,60

    #447 WINTER 2012

    KSTLICHE MORGENGABE

    DU SSSESCHNITTE!

    DER EINTOPF DER MAGYAREN

    ZU GAST BEI MR. BLUE GIN

    MEIN BAUCHGEFHLIST BESSER ALS JEDER BUSINESSPLAN.MARTIN HO, DOTS GROUP

    AT-BIO-902EU-LandwirtschaftFrucht. Familie & Natur.

    Seit 1919

    Wertvoll mit der Kraft von natrlichem

    Vitamin C Einzigartiger und

    vollmundiger Fruchtgeschmack

    Biologischer Trinkgenuss,

    direkt gepresst

    Bio Trio

    Inserat_BioTrio_220x280_Lust&Leben.indd 1 31.01.13 11:22

    LUST LEBENund

  • Rund 270 steRReichische und inteRnationale FischaRten,schalen- & KRustentieRe FRisch auF den tisch.

    MillsttteRseeund MittelMeeR.

    www.metro.atwww.facebook.com/metrooesterreich

    Fischanzeige_220x280_Lust&Leben.indd 1 01.02.13 / KW5 13:42

    HUMOR la carte MIT LUST & LEBEN

    FOTO

    S: H

    AP

    PY&

    NES

    S, F

    OTO

    LIA

    HUMOR im BusinessHumor ist eines der besten Kleidungsstcke, das man in der Gesellschaft tragen kann und macht die Arbeit nicht unbedingt leichter, aber deutlich angenehmer. Lachen schafft eine meditative Pause frs Gehirn und erzeugt, durch Distanz zu Problemen des Alltags, ein Gefhl der Befreiung.

    VON DER WEITERBILDUNG ZUR HEITERBILDUNGSuchen Sie fr Ihre Veranstaltung noch den kreativen Infotainment-Act mit humorvollem WOW- Faktor? Sie haben ihn gefunden!

    Dr. Roman F. Szeliga ist Top 100 Key Note Speaker, eloquenter Moderator und spritzig- witziger Seminarleiter. Unbezahlbar, aber kuflich!

    Staunen Sie mal rein: www.roman-szeliga.com

    AVISOOffenes Seminar Humor Der Powerfaktor im Business

    Da mssen Sie einfach dabei sein!

    Sind Sie ein aufstrebendes Verkaufsgenie oder ein kreativer Marketing-Guru, eine faszinierende Frontfrau oder ein euphorischer Hintermann, eine unverwundbare Lebensknstlerin oder ein unbesiegbarer Meistermacher? Wollen Sie mehr ber die Kraft und Wirkung des Humors kennen lernen und damit ihren beruflichen Alltag gelassener meistern, dann kann ich Ihnen eines meiner seltenen offenen Erlebnis-Seminare ans Herz legen.

    21. Mrz 2013 in Wien

    Nhere Informationen und Buchungwww.roman-szeliga.com

    Humor ist, wenn man trotzdem ar-beitet versen Sie Ihren Kolle-gen mit einer kurzen, lustigen UND geistreichen E-Mail den Alltag. Die groe Kunst ist aber, auch dann Humor zu zeigen, wenn der Spa aufhrt.

    Stellen Sie Ihr Bro um denn schon kleine Vernderungen ak-tivieren kreative Krfte und sei es nur, sich zu berwinden, Ihren Schreibtisch neu zu organisieren. Nicht zuletzt haben Sie anschlie-end das Gefhl, etwas Produktives und Aktives geleistet zu haben. Und DAS verbessert die Stimmung. Alles Gute zum Alltag schenken Sie Ihren Kollegen ein Dankeschn, ein Ksschen (oder zwei, oder drei), Aufmerksamkeit, ein Lob, ein L-cheln, etwas Zeit, ein Kompliment, Freundschaft, Zuneigung, Vertrau-en, einen Moment, eine Idee, einen freien Sitzplatz, eine Mglichkeit, positive Worte, einen Witz, einen pointierten Ratschlag, ein positives Beispiel, einen Verbesserungsvor-schlag, eine .

    Bekmpfen Sie die Routine! Machen Sie deshalb hin und wieder etwas Auergewhnliches, sodass sich der Alltag nicht einschleichen kann:

    Wechseln Sie hin und wieder das Mittagslokal und bestellen Sie nicht das bliche

    Verbringen Sie die Kaffeepause mal mit jemand anderem

    Sprechen Sie mal mit Kollegen, die Sie zwar jeden Tag sehen, aber noch nicht gut kennen

    Trainieren Sie Ihre Lachmuskulatur mit einem kulinar(r)ischen Zungen-brecher wie diesem und schnappen Sie sich zur Verstrkung Ihre Kollegen:Ein chinesischer Chirurg schenkt tschechischen Skifreunden frischge-backene Shrimps. Frischgebackene Shrimps schenkt ein chinesischer Chirurg tschechischen Skifreunden.

    Wortspiele statt Statusspiele. Sind Sie doch mal in der Mittagspause einmal kreativ und werden Sie zum Neu-Wortschpfungsgenie!

    BEISPIELE GEFLLIG? Immer gut, wenn man noch eine Hand im Feuer hat!

    Du bist zu wahr, um zu schn zu sein!

    Glauben Sie ja nicht, wen sie da vor sich haben!

    Jetzt haben Sie es wieder mal geschafft, mir meine ganze schlechte Laune zu ver-derben!

    SO BRINGEN SIE HUMOR UND LEICHTIGKEIT IN IHREN ARBEITSALLTAG

    LUL cover 4_12.indd 2 01.02.13 22:57

  • #44 // winter 2012 Editorial Inhalt

    Als unser Autor Alexander Rinnerhofer vorschlug, er wrde gerne ber Vernderungen und das sich stndig neu Erfinden in der Gas-tronomie schreiben, waren wir gleich dafr, zu lesen ab Seite 64. Vernderungen begleiten uns alle, unser ganzes Leben lang.

    Dann kam der Anruf von Top-Koch Jrg Wrther aus Salzburg, wir mgen das geplante Portrait ber seine derzeitigen Gastro-Plne aus dieser Ausgabe nehmen. Sein mit viel Engagement gestartetes Lokal-Projekt sei gerade gestorben. Vernderungen, ein Leben lang. Es liegt an jedem und jeder von uns, das Beste daraus zu machen.

    Schon Marken-Experten wussten frh: Change or Die. Wie eine Marke wie Red Bull nach all den Jahrzehnten noch immer eine DER Marken weltweit bleibt, disku-tierten wir diesmal mit Gren der Nacht-Gastronomie in Spielberg, ab Seite 46.

    Eine Marke fr sich ist auch unser Cover, Gastronom Martin Ho. Im Interview ab S. 8 erzhlt der Wiener mit vietnamesischen Wurzeln, wie er so tickt. Auch er hat gerade eine Vernderung in seinem Lokal in der Mariahilfer Strae vorgenommen.

    Gnther Gapp besuchte diesmal das gerade erst erffnete Gradonna Mountain Resort in Osttirol und suchte und fand Vernderung, Seite 22.

    Auch Top-Schnapsbrenner Hans Reisetbauer aus Obersterreich ist einer, der nie still steht. Und zu seiner Produkt-Range immer wieder Neues und Einzigartiges hinzufgt, ab S. 36.

    Und dass es in sterreichs Aprs Ski WelT sowieso stndig Vernderungen und kaum einen Ruhezustand gibt, auer vielleicht, wenn es wrmer wird, braucht nicht sonderlich erwhnt werden. Zu lesen ab Seite 66.

    Genieen Sie noch die restlichen Winter-Tage, voll Vorfreude auf einen tollen Frhling!

    Herzlichst, Daniela Ptzl & Gnther Gapp

    Ein Produkt der

    Liebe Leserinnen und Leser!

    impressum Erscheinungsweise: 4 x jhrlich Herausgeber & Verleger & Medieninhaber: Gastrowerkstatt GmbH 1210 Wien, Ignaz-Kck-Strae 17 Tel: (01) 29 130-425, Fax: (01) 29 130-420 Internet: www.lustundleben.at Redaktion: Gastrowerkstatt 1210 Wien, Ignaz-Kck-Strae 17 Tel: (01) 29 130-425, Fax: (01) 29 130-420 Chefredaktion: Mag. Daniela Ptzl, Tel: (0664) 922 33 92, redaktion@lustundleben.at Autoren: Lorenzo al Dino, Gnther Gapp, Mag. Wolfgang Lusak, Mag. Wolfgang Schedelberger, Mag. Walter Schnthaler, Mag. Harald Schuster Anzeigen: Peter Eder, www.pepamedia.com Promotionbeitrge mssen sich nicht mit der Meinung des Herausgebers decken. Art Direktion: Michael Otto, WErbEWErKSTATT Anzeigentarif: Nr. 12, gltig ab 010112 Herstellung: Druckerei berger Einzelpreis (Inland): 4,60 Jahresbezugspreis (Inland): 18, Ausland: Preise zzgl. Portospesen, Nachdruck nur mit Genehmigung des Medieninha-bers. Fr namentlich gezeichnete beitrge ist der Autor verantwortlich. Auflage: 28.000 Stck

    02 timetable Tipps fr denWinter 04 best choice Was wir gerne mgen08 interview Martin Ho, Dots Group

    12 frhstck Der beste Beginn des Tages im portrait 16 Elisabeth Razumovsky 17 Thomas Kpl 18 Christian Leyerer 19 Edda Stanta 20 verkostung Feminine Damenrunde & Sekt 22 im portrait Gradonna Mountain Resort

    26 verkostung Der Eintopf der Magyaren 32 interview Andreas Wickhoff, MW34 vinosoph Gutes vom Wein

    36 im portrait Hans Reisetbauer

    40 wahlkampf getrnke Die Gewinner

    42 gastkommentar Walter Schnthaler 46 round table Die Kraft der Marke52 patisserie Neues aus der sen Welt

    56 memento mori Hari & Chris unterwegs

    58 nachschau Das war die Trend Lounge 61 gastkommentar Wolfgang Lusak64 szeneblitz Special Guest Alex Rinnerhofer

    66 nachtflug Pistenzauber bei Nacht

    68 nachschau Gastro Premium Night 2012

    70 gastroblicke Wer da war, wer fehlte73 humor la carte Lachen, bis der Arzt kommt

    lust lebenund

    Gastronomie Gensse Gste Gesellschaft

    cover: Martin Ho, fotografiert von Rainer Fehringer

    26

    12

    22

    66

    foto

    s: r

    ain

    er f

    ehr

    ing

    er, g

    n

    ther

    ga

    pp,

    pa

    ch

    a

    Die natrliche auswahl ist das wichtigste, aber nicht das einzige Mittel der Vernderung. Charles Darwin

  • 2 / lustundleben winter 2012

    time table februar / mrz / april 2013

    11. Mrz

    JahrGanGsprsentation Domne WachauOb leicht oder krftig, elegant oder ppig, Velt-liner oder Riesling: Das Sortiment der Domne Wachau steht fr einen Nachmittag zur Verkos-tung bereit. Viele Wetterkapriolen haben der Qualitt keinen Abbruch getan. Reif, mit rassiger Sure und toller Balance bietet 2012 beides: frhen Trinkgenuss und gute Lagerfhigkeit.

    Das Weingut Reinisch sorgt mit Pinot, St. Laurent & Co fr exklusive rote Ergnzung. Mit Shuttle-Bus ab Wien, Anmeldung erforderlich.

    www.domaene-wachau.at // Foto: Domne Wachau

    Bis 14. Mrz & 7.-10. Mrz

    ski-suppe & ice-poloDie Suppenkessel dampfen auf der Turracher Hhe und die Gourmets unter den Skifahrern kosten sich eifrig durch die insgesamt 15 verschiedenen Spe-zialitten, die um den Titel Beliebteste Ski-Suppe 2012/13 rittern. Von 7. bis 10. Mrz wird der Tur-racher See zum Spielfeld fr die Ice-Polo EM 2013, auf dem Polo-Reiter auf ihren speziell trainierten Pferden um den Sieg kmpfen.

    www.turracherhoehe.at

    Fotos: Tourismusverein und Bergbahnen Turracher Hhe

    15. 27. April

    culinary art festival 2013Nelson Mller, Ali Gngrms, Christian Domschitz, Hubert Wallner und Vitus Winkler: So liest sich die Liste der Gastkche und Gastgeber des diesjhrigen Culinary Art Festivals. In den hotspots von Linz kochen sie fr unvergessliche Galadinners auf und lassen die Stadt im Glanz von Sternen und Hauben erstrahlen. Dass auch im Glas dazu nur das Feinste kredenzt wird, versteht sich von selbst.

    www.hotspots-linz.at/culinary-art-festival/

    Foto: Oscars/ Christof Schlofmann

    Weitere:BADRuTTS PALACE HOTEL*****, www.badruttspalace.com

    HOTEL MILANI***, www.hotelmilani.com

    14. FEBruAr

    Be my valentine! Fr jene, die den Abend des Valentinstags heuer gerne in einer eleganten umgebung feiern mch-ten, hat man sich im Restaurant Dstrikt des The Ritz-Carlton, Vienna etwas Spezielles einfallen lassen. Neben dem ausschlielich dafr kreierten 4gngigen Men um EuR 99, das auch in einer vegetarischen Variante angeboten wird, nimmt jeder Besucher des Restaurants abends an einer Tombola teil, bei der es einen berraschungspreis zu gewinnen gibt.

    www.ritzcarlton.com // Foto: The Ritz-Carlton, Vienna

    14. 16. FEBruAr

    cool unter eis Die zweite Weltmeisterschaft im Eishockey unter Eis findet wie schon 2007 im auf 930 Meter Seehhe gelegenen Weissensee statt. Der Natursee besitzt die grte zusammenhngende Eisflche Europas. Der sterreichische Freitau-cher Christian Redl, Erfinder der Extremsportart, nimmt ebenfalls an der Weltmeisterschaft teil.

    www.weissenseerhof.at // Foto: Weissenseerhof

    15. 27. april CuliNArY ArT FEsTiVAl 2013

  • lustundleben winter 2012 / 3

    time table februar / mrz / april 2013 ALBuM OF THE MONTH

    Michael E. so many colours Ein Album mit unverffentlichten, bril-lant produzierten Lounge Titeln, die ein Publikum ab 30 Jahren begeistern werden. Einfach wie Don Trapper es machen wrde, ein Glas Canadian Club einschenken, auf der Couch liegen und chillen.

    anspieltipp: so many colours, storyteller, the first time

    Ralf Gum never leaves youWas passiert, wenn Ralf Gum, die Grammy Gewinnerin Caron Wheeler und die besten Soulstimmen der Musikbranche ein gemein-sames Album produzieren? Es wird schlicht und einfach genial ! unbedingt reinhren!

    anspieltipp: Caron Wheeler so good, Monique Bingham kissing stranger

    Emporio Armani Caff 7 Mode trifft auf Lounge Music und das schon zum 7. Mal. Die Lieder begleiten auch die legendren Shows des beliebten Desig-ners. Genau das richtige fr den privaten Catwalk zu Hause.

    anspieltipp: lorenzo al Dino ft. cope lullaby

    RULE 5 presents All right in Amsterdam Rule 5 ist ein aufsteigendes Label mit kristallklaren Vorgaben in Sachen House-music. Der Sound soulful, Funky & Disco-lastig, produziert von jungen aufstrebenden Djs aus ganz Europa. anspieltipp: Dj Fopp, Inaky Garcia, Manolo

    Lemongrass Gloriette Lasst euch von der magischen Stimme von Jane Maximova verzaubern. Der soulige Groove begleitet angenehm die charmanten Melodien und lsst die Sonne im Wohnzim-mer scheinen. anspieltipp: reinvented me (ft Jane Maximova, its easy

    lust auf Musik

    MaxiMal st. moritz

    Lorenzo aL Dino

    Dj Lorenzo al Dino, Resident Dj at Jockey Club,

    Ibiza, Nassau Beach Club & Ibiza Global Radio;

    Winner of the Austrian Amadeus Award. www.7thdistrict.com

    FOTO

    : FEH

    RIN

    GER

    St. Moritz bietet viele Gelegenheiten neue Leute kennenzulernen, zu feiern und viiiiiel Geld in krzester Zeit auszugeben. Mit gutem Grund: Klassische Bars, trendige Lounge Spots und etablierte Clubs mit inter-nationalem Flair machen in der Hochsaison die Nchte im Engadin zum Tag. Das Beste daran: Sie liegen nur 3-5 Minuten Fuweg auseinander, ganz nach meinem Motto: take it or leave it!

    Weitere:BADRuTTS PALACE HOTEL*****, www.badruttspalace.com

    HOTEL MILANI***, www.hotelmilani.com

    Weitere:KuHSTALL, www.corvatsch.chLA MARMITE, www.mathisfood.ch

    Weitere:KINGS CLuB, DIAMOND LOuNGE, SCALA BAR, PAVAROTTI & FRIENDS.

    el paraDiso Geheimtipp fr ein unver-gessliches Httenambiente

    und Gault Millau pr-mierter Gourmet-schmaus

    der Extraklasse. Dazu passend der Spruch auf der Schiefertafel: Zartes Fleisch im Winter glckliche Khe

    im Sommer.

    sunny Bar

    Die Sunny Bar im Kulm Hotel ist seit Jahr-zehnten der Treffpunkt fr die tollkhnen

    Cresta Run Piloten. Besonders selbstbewusste Gste demonstrieren ihre Strke mit Klimmz-gen an den Ringen, die von der Decke hngen.

    Dracula cluB Der Dracula Club ist die gesellschaftliche Institution in St. Moritz. 1974 von Gunter Sachs gegrndet, feiert der Club bis heute die exclusivsten Partys.

    HLorenzo aL Dino on tour

    GiarDino mountains *****Ohne bertreibung eine gelungene Komposition aus traditionellem Stil kombiniert mit Moderne, exzellentem Service und kulina-rischer Spitzenklasse. Alles passt harmonisch zusammen und lsst nur eines zu: ultimative Wohlfhl-atmosphre.

    www.giardino-mountain.ch

    foto

    s: L

    or

    enzo

    aL

    din

    o, b

    eig

    este

    LLt

    HOtEls

    skiHttEn

    Clubs

  • 4 / lustundleben winter 2012

    best choice

    c-Bar erffnetDas bekannte Sri Lanka-Restaurant Colombo Hoppers in der Wiener Schnbrunner Strae wurde um die C-Bar erweitert.

    Jeweils Donnerstag und Freitag finden dort Veranstal-tungen (meist bei freiem Eintritt) fr ein junges Publikum statt. Von Live-Auftritten wie Clan Cubano Trio (Havanna Night) bis zu Clubbings mit Live-DJs wie DJ Taff und DJ Lal

    (Dancehall Reggae). In der C-Bar darf geraucht werden, das Restaurant bleibt weiterhin Nichtraucherbereich.

    www.c-bar.at // Fotos: Clan Cubano, Kronsteiner

    im GranD spa no605Das Grand Hotel Wien hat einen neuen Spa Bereich. Im 6. Stock des ber 140 Jahre

    alten, traditionsreichen Luxushotels an der Wiener Ringstrasse erwartet Gste ab so-fort eine Oase des Wohl...