MICROMASTER Eco MIDIMASTER Eco Eco Eco MIDIMASTER Eco Eco Betriebsanleitung Frequenz Umrichter fr Lfter und Pumpen (HLK) von 0,75 kW bis 315 kW

  • Published on
    06-Feb-2018

  • View
    215

  • Download
    2

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>MICROMASTER Eco &amp;MIDIMASTER EcoEco Betriebsanleitung</p><p> Frequenz Umrichter fr Lfter und Pumpen (HLK) von 0,75 kW bis 315 kW</p></li><li><p>1</p><p>INHALT</p><p>Abschnitt 1 Sicherheitshinweise und Konformittser-klrung 2-3</p><p>Abschnitt 2 Einfhrung .. 4</p><p>Abschnitt 3 Mechanische Installation 5</p><p>Abschnitt 4 Elektrische Installation . 6-7</p><p>Abschnitt 5 EG Anwendungsbeispiele ... 8</p><p>Abschnitt 6 Bedienfeld ... 9</p><p>Abschnitt 7 DM Anzeige-Modus Parameter ... 10</p><p>Abschnitt 8 BM Grund-Modus Parameter .. 10-11</p><p>Abschnitt 9 EM Expert-Modus - wichtige Parameter .. 12-15</p><p>Abschnitt 10 P Liste der Parameter .... 16-17</p><p>Abschnitt 11 Fehlermeldungen .... 18</p><p>Abschnitt 12 Checkliste der Benutzerparameter .. 19</p></li><li><p>2</p><p>SICHERHEITSHINWEISE UND KONFORMITTSERKLRUNGVor Installation und Inbetriebnahme dieses Gerts lesen Sie diese Sicherheits- und Warnhinweise sehrsorgfltig. Beachten Sie auerdem alle Warnschilder, die an den Gerten selbst angebracht sind. StellenSie sicher, da die Warnschilder immer lesbar sind und ersetzen Sie ggf. fehlende oder beschdigteWarnschilder.</p><p> WARNUNG</p><p>Diese Gerte erzeugen gefhrliche elektrischeSpannungen und steuern gefhrliche rotierendemechanische Bauteile. Nichtbefolgung der in dieserAnleitung enthaltenen Anweisungen kann zum Tod,zu schweren Personen- oder Sachschden fhren.</p><p>Nur entsprechend qualifiziertes Personal darf andiesen Gerten arbeiten, nachdem diese sich mitallen in dieser Anleitung enthaltenenSicherheitsbestimmungen sowie mit Installation,Bedienung und Wartung vertraut gemacht haben.</p><p> Nur festverdrahtete Eingangsleistung-sanschlsse verwenden. Die Gerte mssengeerdet sein (IEC 536 Klasse 1, NEC undandere zutreffende Standards).</p><p> Wenn erforderlich, Leitungsschutzschalter /Sicherungsautomaten mit B Charakteristikverwenden.</p><p> Nach Abschalten der Netzspannungmindestens 5 Minuten warten, bevor Sie dieGerte ffnen. Der Kondensator desGleichspannungszwischenkreises bleibt auchnach dem Abschalten der Netzspannung mitgefhrlich hohen Spannungen aufgeladen.Beachten Sie bei Arbeiten an geffnetenGerten unbedingt, da spannungsfhrendeBauteile offen liegen und berhren Sie dieseTeile nicht.</p><p> Gerte mit dreiphasigem Netzanschlu drfennicht ber einen FI-Schutzschalter(Fehlerstromschutzschalter) an das Netzangeschlossen werden (siehe DIN VDE 0160,Abschnitt 6.5).</p><p> Beachten Sie, da bestimmteParametereinstellungen nach einemStromausfall einen automatischen Anlauf desUmrichters zur Folge haben knnen.</p><p> Diese Gerte drfen nicht als NOT-AUS-Mechanismus verwendet (siehe EN 60204,9.2.5.4.) werden.</p><p> Alle allgemein gltigen und rtlichenInstallations- und Sicherheitsbestimmungen frArbeiten an Starkstromanlagen befolgen.Auerdem die zutreffenden Vorschriften zumkorrekten Einsatz von Werkzeugen und zurBenutzung von Personenschutzeinrichtungenbeachten.</p><p> Beachten Sie, da die folgenden Klemmengefhrliche Spannungen fhren knnen, auchwenn der Umrichter auer Betrieb ist:Netzanschluklemmen L/L1, N/L2 und L3Motorklemmen U, V und WBremswiderstandsklemmenMICROMASTER Eco B+/DC+ und B-MIDIMASTER Eco DC+ und DC-</p><p> Diese Gerte besitzen einen internenberlastungsschutz gem der Richtlinie UL508C ,Abschnitt 42.Einen externen PTC Temperatursensorverwenden, wenn ein externerMotorberhitzungsschutz erforderlich ist (vgl.Elektrische Installation)</p><p> Dieses Gert ist fr den Einsatz in Schaltkreisengeeignet, die bei einer maximalen Spannung von230/460 V * einen symmetrischen Strom von nichtmehr als 100.000 Ampre (Effektivwert) erreichenund durch eine trge Sicherung geschtzt sind.</p><p>* Detailierte informationen siehe Eco ReferenceHandbuch</p><p> Der Motor darf weder mit einer hherenNennleistung als der Umrichter betriebenwerden, noch mit einer Nennleistung, dieweniger als die Hlfte der des Umrichtersbetrgt. Den Umrichter nur dann in Betriebnehmen, wenn der in P083 angegebeneNennstrom exakt dem Nennstrom auf demTypenschild des Motors entspricht.</p><p> Vor Inbetriebnahme des Motors, dieDatenparameter des Motors eingeben (P080P085) und eine automatische Kalibrierungausfhren (P088). Bei Nichtbefolgung kann dies zuinstabilem und unvorhergesehenem Motorbetriebfhren (z. B. umgekehrte Drehrichtung). Bei einerderartigen Instabilitt mu der Umrichter vom Netzgetrennt werden.</p><p> Bei analoger Eingabe mssen die DIP-Schalterkorrekt eingestellt sein und derAnalogeingangstyp P023 angewhlt werden,bevor die analoge Eingabe ber P006 aktiviertwerden kann. Werden diese Schritte nichtausgefhrt, kann dies einen unbeabsichtigtenMotorstart zur Folge haben.</p><p> Herunterklappen des Lfterschutzgitters vonder Baugre C MICROMASTER Eco fhrtzum Zugang beweglicher Teile.Grundstzlich mu vor dem ffnen das Gertspannungsfrei geschlaltet worden sein.</p></li><li><p>3</p><p> .......................................................................................... ACHTUNG Kinder und andere unbefugte Personen</p><p>drfen keinen Zugang oder Zugriff zu diesenGerten haben.</p><p> Der Umrichter darf keinesfallsmechanischen Sten, Erschtterungen,elektromagnetischer Strahlung, Wasseroder luftverschmutzenden Einflssen, wiez. B. Staub oder aggressiven Gasenausgesetzt werden.</p><p> Hochspannungstestgerte drfen nicht anden Kabeln des Eco angeschlossenwerden.</p><p> Die Betriebsanleitung unmittelbar am Gert</p><p>aufbewahren und jedem Benutzer einExemplar aushndigen.</p><p> Diese Gerte drfen ausschlielich zu demvom Hersteller bestimmten Zweck benutztwerden. Fhren Sie keine Vernderungenam Gert durch und bauen Sie nurOriginalersatzteile oder vom Herstellerempfohlene Ersatzteile ein. Nichtbeachtungkann zu Brnden, elektrischen Schlgenoder Verletzungen fhren.</p><p>DIE EUROPISCHE NIEDERSPANNUNGRICHTLINIE</p><p>Die MICROMASTER Eco und MIDIMASTER Eco Produktpalette entspricht den Anforderungender Neiderspannungsrichtlinie 73/23/EEC, gem nderung durch die Richtlinie 93/68/EECNormgerechtigkeit ist fr die folgenden Normen bescheinigt:</p><p>EN 60146-1-1 Halbleiter-Umrichter-- EN 60204-1 Sicherheit von Maschinen-Allgemeine Anforderungen und ElektrischeNetzgefhrte Stromichter Maschinenausrstungen</p><p>DIE EUROPISCHE MASCHINENRICHTLINIE</p><p>Die MICROMASTER Eco und MIDIMASTER Eco Produkpalette fllt nicht in denAnwendungsbereich der Maschinenrichtlinie. Die Gerte wurden jedoch (fr typischeAnwendungen) so ausgelegt, da sie den wesentlichen Arbeitisschutzanforderungen derRichtlinie entsprechen. Eine Konformittserklrung ist auf Anfrage erhltlich.</p><p>DIE EUROPISCHE EMV-RICHTLINIE Wenn die MICROMASTER Eco und MIDIMASTER Eco Gerte entsprechend der Anweisungendiese Handbuchs installiert werden, efllen diese alle Anforderungen der EMV-Richtlinie, wiesie in der EMV-Produktnorm fr motorbetriebene Systeme EN 61800-3 definiert sind. </p><p>UL und CUL ZulassungStromwandlereinheit 5B33 fr den Einsatzin Arbeitsumgebungen mitVerschmutzungsgrad 2</p><p> ISO 9001 Siemens plc hat ein Qualittsmanagementsystem, das mit den Anforderungen der ISO 9001bereinstimmt.</p></li><li><p>4</p><p> EINFHRUNG ALLGEMEINE HINWEISE Bei diesem Handbuch handelt es sich um dieBetriebsanleitung fr den MICROMASTEREco und den MIDIMASTER Eco. Sie ist nur freine schnelle und einfache Inbetriebnahmegedacht.</p><p> Sollten Sie genauere Informationen und diekomplette Parameterliste fr spezielleAnwendungen bentigen, knnen Sie diesedem Referenzhandbuch auf unsererWebsite entnehmen (Einzelheiten findenSie auf der Rckseite dieser Anleitung).</p><p> Die Eco-Umrichter Produktpalette umfatvariable Frequenzumrichter zurDrehzahlsteuerung von Lftern undPumpenmotoren. Die Eco-Gerte knnenauerdem fr die Steuerung vieler weitererMotorfunktionen und -grenzwerte programmiertwerden. Diese Funktionen werden durchParameter eingestellt, die ber dieBedientasten programmiert werden knnen.</p><p> ARTEN DERSYSTEMKONTROLLE Normalerweise werden die MICROMASTEREco und MIDIMASTER Eco-Umrichter ber dieBedientasten oder ber Eingnge bzw.Ausgnge gesteuert. ber eine RS485 SUB D-Schnittstelle auf dem Bedienfeld ist optionaljedoch auch Fernsteuerung mglich (Nheressiehe Referenzhandbuch).</p><p> Die Ausgangsfrequenz und damit dieMotordrehzahl kann ber digitale oder analogeEingaben gesteuert werden. Die digitaleEingabe zur Motorsteuerung kannprogrammiert werden ber:</p><p> Frequenz-Sollwerte mit Hilfe der -Tasten</p><p> Festfrequenzwerte ber digitale Eingnge</p><p> die Motorpotentiometer Funktion.</p><p> Analoge Werte knnen als Eingangsspannungoder Eingangsstrom in Verbindung mit DIP-Wahlschaltern programmiert werden.</p><p> Mit dem integrierten PID-Regler (Proportional,Integral, Differential) kann eine geschlossenerRegelkreis aufgebaut werden. Diese Regelungwird ber Parameter, DIP-Wahlschalter undden analogen Eingang 2 eingestellt. Das Gertist mit einem Anschlu von 15 V, 50 mAausgestattet, der zur Spannungsversorgungeines Messwertwandlers genutzt werden kann.</p></li><li><p>5</p><p> MECHANISCHE INSTALLATION MONTAGE Die Eco-Gerte der Schutzklasse IP20/21knnen nebeneinander ohne Zwischenraummontiert werden. Ein freier Abstand vonmindestens 100 mm nach oben und 160 mmnach unten mu fr die Luftzirkulationvorhanden sein.</p><p> Fr Eco-Gerte der Schutzklasse IP56 mu inalle Richtungen ein Mindestabstand von150 mm eingehalten werden.</p><p> Eine gute elektrische Verbindung zwischen demEco-Gert und der rckwrtigen Metallplatte isterforderlich, um eine gute Erdung und geringeHF-Impedanzen (Hochfrequenz) sicherzustellen.Gegebenenfalls etwas Farbe von derrckwrtigen Platte entfernen und/oderZahnscheiben verwenden, um Sicherheit undelektromagnetische Vertrglichkeit (EMV) zugewhrleisten.</p><p> Umgebungstemperatur:MICROMASTER Eco 0 C bis 50 CMIDIMASTER Eco (IP20/21/56) 0 C bis 40 C.</p><p> Vergewissern Sie sich, da die Eco-Gertekeinen mechanischen Sten,Erschtterungen oder luftverschmutzendenEinflssen ausgesetzt werden.</p><p> MOTORKABEL Zur Reduzierung von Hochfrequenzstrungen: Zwischen Eco und Motor nur geschirmte</p><p>Verbindungskabel verwenden.</p><p> Die Kabel zum Motor so kurz wie mglichauslegen, im allgemeinen unter 25 m.</p><p> Die Kabelschirmungen sowohl am Flanschdes Eco-Gerts als auch amMotorklemmengehuse korrekt anschlieen(PG-Verschraubungen mitRundumabschirmung verwenden).</p><p> berspannungsbegrenzer mssen an allenSchtzen montiert werden.</p><p> Wenn ein externer Eingangs EMV-Filtereingebaut werden soll, mu dieser so nahwie mglich am Eco positioniert und gutber die rckwrtige Metallplatte geerdetwerden. Zur Verbindung des EMV-Filtersmit den Eingngen des Eco-Gertsgeschirmte Kabel verwenden und diesekorrekt erden.</p><p> Alle MICRO/MIDIMASTER Eco-Gerteentsprechen den Anforderungen der EMV-Richtlinie, wenn diese in bereinstimmung mitden Anschluanweisungen in dieser Anleitunginstalliert wurden. Die Gerte entsprechenauerdem der Europischen Norm EN61800-3fr drehzahlvernderbare Antriebe. In dieserNorm sind verschiedene Grenzwerte frherkmmliche und industrielle Anwendungenfestgelegt, welche definieren, ob ein integralerEMV-Filter erforderlich ist. NhereInformationen, siehe Referenzhandbuch.</p><p> Werden Eco-Gerte mit einem integriertenFilter eingesetzt, so entsprechen diese den inEN55011 festgelegten Grenzwerten frleitungsgefhrte und abgestrahlte HF-Strungen.</p><p> LEITUNGEN FRSTEUERUNG UND SERIELLEKOMMUNIKATION Zur Reduzierung von Hochfrequenzab-strahlungen und Interferenzen:</p><p> Fr das Eco-Gert geschirmte Steuer- undDatenleitungen verwenden.</p><p> Die Steuer- und Datenleitungen ber dieSchirmplatte und/oder die vorgesehenenKlemmen korrekt am Eco-Gertabschlieen. Lesen Sie die Anleitungen desGebude-Management-Systems (BMS)oder der Steuereinheit, die am anderenEnde der Kabel angeschlossen ist.</p><p> VERMEIDEN SIE, DA DIE STEUER-BZW. DATENLEITUNGEN PARALLEL ZUDEN NETZ- ODER UMRICHTERKABELNVERLAUFEN. GETRENNTE KABEL-KANLE VERWENDEN UND DIESE ,FALLS NTIG, RECHTWINKLIGKREUZEN LASSEN.</p><p> AUSGLEICHSSTROMBILDUNG Besteht zwischen dem Eco-Gehuse und demBMS (oder der Steuerung) eine leichtePotentialdifferenz, kann es in denAbschirmungen der Steuer- oderDatenleitungen zu Ausgleichstrmen kommen.</p><p> Diese Ausgleichstrme werden vermieden,indem man das Gehuse beiderAusrstungskomponenten getrenntvoneinander an einem gemeinsamenErdungspunkt anschliet.</p></li><li><p>6</p><p> ELEKTRISCHE INSTALLATION</p><p>PE L/L1 N/L2 L3</p><p>PE UV W</p><p>Motorklemmen</p><p>DIPSchalter</p><p>KlemmenSteurung</p><p>KlemmenEingangsversorgung</p><p> MICROMASTER Eco - Klemmen frNetzeingang, Motor und Steuerung</p><p>DC- DC+U V WL1 L2 L3</p><p>FS4/5 Einheiten</p><p>Netz-und Motorklemmen</p><p>PE PE</p><p>L1 L2 L3 U V W</p><p>DC- DC+PE</p><p>PE</p><p>FS7 Einheiten</p><p>FS6 Einheiten</p><p>L1 L2 L3 U V W</p><p> MIDIMASTER Eco Netz- und Motorklemmen. Vergewissern Sie sich, da der Eco sichermontiert wurde.</p><p> Fr die 110kW bis 315kW Gerte sind dieKlemmen fr den Netzanschlu oben und frden Motoranschlu unten am Gehuse.</p><p> NETZANSCHLUSS Anschluklemmen L/L1, N/L2 und L3 Sicherstellen, da die Spannungsangabe aufdem Leistungsschild des Eco-Gerts derNetzspannung entspricht und da dieMotorleistung kompatibel ist.</p><p> berprfen, ob die Schutzeinrichtungen desVersorgungsstromkreises korrekt fr den aufdem Leistungsschild des Eco-Gertsangegebenen Eingangsstrom ausgelegt sind.</p><p> Vergewissern Sie sich, da alle Netzkabeldem erwarteten Betrieb entsprechendausgelegt sind.</p><p> MOTORANSCHLUSS Anschluklemmen U, V und W Eco-Gerte drfen nur mit Lfter- oderPumpenmotoren verwendet werden (variablesDrehmoment).</p><p> DREHRICHTUNG Die Motordrehrichtung kann umgekehrtwerden, indem zwei der Ausgangsleitungenam Eco-Gert vertauscht werden.</p><p>x x x x</p><p>x x x x</p><p>U V WPE</p><p>U V WPE</p><p>M</p><p>M</p><p> HINWEIS Die Abschirmungen des Netzkabels und derSteuerleitungen mssen an der Erdungsplattedes Umrichters angeschlossen werden.</p></li><li><p>7</p><p> ELEKTRISCHE INSTALLATION (FORTS.)</p><p>Ausgangsrelais (RL1 and RL2)max. 0.8 A/230V AC</p><p> (berspannung Kat.2)2.0 A/30 V DC(Widerstand)</p><p>21 22 23 24 25 26 27</p><p>RL2B(NO)</p><p>RL2C(COM)</p><p>P5V+ N-N- P+ PE Analoger Ausgang 20/4 ....20 mA(Last 500)</p><p>an Klemme 13RS485(fr USS Protokoll)</p><p>DATEN MIDIMASTER Eco</p><p>A2OUT+</p><p>BedientableauRS485 Typ D</p><p>5</p><p>9</p><p>1</p><p>6</p><p>OV P+ PE (Gehuse)</p><p>N- 5V (max. 250mA)</p><p>1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 2019</p><p>P10+ 0V AIN+ AIN- DIN1 DIN2 DIN3 DIN4 P15+ PIDIN+ PIDIN- AOUT- PTC PTC DIN5 DIN6</p><p>Stromversorgung(+10 V, max. 10mA)</p><p> Analoger Eingang 1-10 V bis +10 V</p><p>0/2 .... 10V(Eingangswiderstand 70k)</p><p>0/4 .... 20mA(Widerstand = 300)</p><p>Digitale Eingnge (7.5....33 V, max. 5mA)</p><p>Stromversorgung fr PID FeedbackMeumwandler</p><p>(+15V, max. 50mA)</p><p> Analoger Eingang 20 .... 10 V</p><p>oder</p><p>oder</p><p>0 .... 20mA</p><p>Micromaster Analoger Ausgang</p><p>Midimaster Analoger Ausgang 1</p><p>0/4....20 mA(Last 500)</p><p>EingangMotorthermoschutz</p><p>Hinweis: Fr PTC Motorthermoschutz P087 = 1</p><p>Digitale Eingang(7.5 ....33 V, max 5mA)</p><p>RL1A(NC)</p><p>RL1B(NO)</p><p>RL1C(COM)</p><p>Ausgangsrelais (RL1 and RL2)max. 0.8 A/230V AC</p><p>(berspannung Kat.2)2.0 A / 30 V DC(Widerstand)</p><p>21 22 23 24 25 26</p><p>RL2B(NO)</p><p>RL2C(COM)</p><p>P5V+N-N- P+PE</p><p>RS485(fr USS Protokoll)</p><p>DATEN MICROMASTER Eco</p><p>MIDIMASTER A1 OUT+MICROMASTER A OUT+</p><p>Analoger Eingang 1-10V bis+10V</p><p>0/2.10V(Eingangswiderstand 70k)</p><p>oder0/4.20mA</p><p>(Widerstand = 300)</p><p>EingangMotorthermistorschutz</p><p>Ausgangsrelais (R1 and RL2)max. 0.8 A/230V AC</p><p>(berspannung Kat.2)2.0 A/30 V DC</p><p>(Ohmsche Last)</p><p>Ausgangsrelais (R1 and RL2)max. 0.8 A/230V AC</p><p>(berspannung Kat.2)2.0 A/30 V DC</p><p>(Ohmsche Last)</p></li><li><p>EG</p><p>8</p><p> ANWENDUNGSBEISPIELE LFTERANSCHLUSS</p><p>L1 L2 L3PE</p><p>U V WPE</p><p>L1L2L3NPE</p><p>F1</p><p>Eco</p><p>Ventilateur</p><p>B</p><p>A9</p><p>51</p><p>3</p><p>24</p><p>M3 ~</p><p> Typischer Lfteranschlu Um die Lfterdrehzahl zwischen 050 Hz,(60Hz in Nord Amerika) zu steuern, wird einPotentiometer oder eine Drehzahlsoll-wertvorgabe zwischen 010 V verwendet.</p><p> DIP-Schalter Konfiguration</p><p> PUMPENANSCHLUSS</p><p>L1 L2 L3PE</p><p>U V WPE</p><p>L1L2L3NPE</p><p>F1</p><p>Eco</p><p>M3...</p></li></ul>