Midnight Zug - Sozialprojekt

  • Published on
    24-Mar-2016

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Eine Gemeinschaftsaktion der Stadt Zug, dem Trkischen Verein u . a. Beteiligten

Transcript

<ul><li><p>Mit der Untersttzung von: Zuger Kantonalbank / Gesundheitsamt des Kantons Zug / Sportamt des Kantons Zug / Zuger Polizei / Fachstelle Punkto fr Jugend und Kind /SUVAliv</p><p>MBZG - Midnight Zug</p><p>Ein gemeinsames Projekt von: Stadt Zug / Kind Jugend Familie Zug / LKZ Basket Zug / Quartierverein ZUGWEST / Albanischer Lehrer- und Elternverband Zug (ALEV) /Trkischer Verein / Quartierverein Guthirt / Zuger Polizei / MPCH-Midnight Projekt Schweiz</p><p>Abendbericht 48 (16.01.2010)Veranstaltungsdaten Leitung: Sandra Hsser</p><p>Seniorcoach: -Juniorcoach: Umberto, Ernad, Robert, SandroFreiwillige: -DJ: -Kiosk: Robert</p><p>Teilnehmer 24m / 4w (28)</p><p>Beobachtungen Das Midnight an diesem Samstag lief mit total 28 Gsten eher ruhig und gemtlich ab.Zudem waren eigentlich den ganzen Abend ber weniger als 20 der Jungendlichen aufsMal in der Halle. Einige davon erwarteten uns bereits einige Zeit vor Einlass, um dannum 21 Uhr in die Garderoben und Turnhallen zu strmen oder sich mit den JuCos anEingang und Kiosk zu unterhalten. Mit vier anwesenden weiblichen Jugendlichen warendie Mdchen strker in der Unterzahl als dies auch schon der Fall war, was aber nichtbedeutet, dass das Midnight dieses Mal anders als sonst verlaufen wre. </p><p>In der Turnhalle war abwechslungsweise wenig und viel los. Wobei einzelneJugendliche den ganzen Abend im hinteren Teil der Halle Fussball spielend verbrachtenund nur zur Erfrischung schnell am Kiosk Pause machten, um dann gleich wieder in derTurnhalle zu verschwinden. Auch die Basketblle lagen nie wirklich ruhig am Bodenherum, denn es wurden vermehrt Krbe geworfen, allerdings eher allein als in einemMatch. Auch die Mdchen machten teilweise dabei mit. Insgesamt wurde es dort denganzen Abend nicht langweilig und durch Animation des JuCos Ernad lief immer etwas.In der Mitte des Abends wurde auch noch nach den Badminton-Schlgern gefragt,welche bei der Vorbereitung etwas untergegangen waren, sodass zwischendurch nocheine dritte Sportart parallel praktiziert wurde. </p><p>In der Gymnastikhalle war es lange Zeit ziemlich ruhig und zu Beginn leisteten nur dieMdchen dem JuCo Sandro Gesellschaft. Dieser hatte drei weiche Bllehervorgenommen und damit jongliert, woraufhin er auch einige der jugendlichen Gstedazu bewegen konnte es ebenfalls zu versuchen. Hauptschlich wurde unten gemtlichauf den Matten herumgelegen und geredet. Erst gegen Schluss konnte man meinen, dieGste htten nicht auch oben in der Turnhalle die Mglichkeit ihre Energie loszuwerdenund es ging in einem Herumgerangel auf den Matten etwas stark zu und her, sodasssich einer der Jugendlichen ber leichte Schmerzen im Oberkrper beklagte. Es schienaber nicht weiter schlimm zu sein und konnte mit einer khlenden Salbe gelindertwerden. </p></li><li><p>Etwas unschn war, als zwei der weichen Blle nassgemacht wurden, was vomanwesenden JuCo erst bemerkt wurde, als diese bereits einmal durch dieGymnastikhalle geflogen waren. Wir haben die Blle dann fr den nicht mehr allzu langedauernden Abend aus der Halle genommen und trocknen lassen. </p><p>Am Kiosk war nie viel auf einmal los. Es wurden jedoch den ganzen Abend ber immerwieder Getrnke oder Sssigkeiten gekauft. Gegen Ende versuchten einige der Gsteden JuCo zu rgern indem sie aus Spass so taten, als ob sie klauen wollten. Es kamdabei aber nie etwas weg und sorgte wohl eher dafr, dass sich der JuCo nicht bersNichts-zu-tun-haben beklagen konnte.</p><p>Im Aussenraum herrschte komplette Stille, da sich wohl aufgrund der Klte die Gstenur fr ihren Hin- oder Heimweg auf dem Areal befanden und die Verabschiedung nochim Gebude drin abhielten. </p><p>Das Midnight dieser Woche lief also eher ruhig und fast von alleine ab. Zudem liess esZeit fr Gesprche mit den Gsten zu, welche sich hauptschlich um das ThemaLehrstellen, die Bewerbung darauf oder das zehnte Schuljahr drehten. </p><p>Spezielles</p><p>Organisation</p><p>Ansprache Themen</p></li></ul>