Pfarrbrief 4/2013

  • Published on
    28-Mar-2016

  • View
    217

  • Download
    3

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Der Pfarrbrief ist das pfarramtliche Mitteilungsblatt der Pfarren Langenlois, Mittelberg und Zbing.

Transcript

  • Das ORF-Landesstudio Obersterreich

    hatte 1986 die Idee zur Verteilung des

    Friedenslichtes. Im Rahmen der caritati-

    ven Weihnachtsaktion Licht ins Dun-

    kel sollte den vielen Spendern als klei-

    nes Dankeschn fr ihre uneigenntzige

    Hilfe ein Friedenssymbol in Form einer

    kleinen Flamme aus der Geburtskirche

    von Jesus Christus in Bethlehem mitge-

    geben werden.

    Das Friedenslicht erinnert uns daran,

    dass bei der Geburt Jesu den Menschen

    guten Willens der Friede verkndet wur-

    de. Die Weitergabe der Flamme erinnert

    uns stets an diese wichtige Botschaft.

    Schon im Jahr 1989 schlossen sich

    die Pfadfinder und Pfadfinderinnen s-

    terreichs dieser Aktion an und began-

    nen das Friedenslicht an Pfadfinderver-

    bnde in den stlichen Nachbarlndern

    weiterzugeben. Mittlerweile hat sich

    das Friedenslicht in 30 europischen

    Lndern, Mexiko und den USA zu einem

    schnen Weihnachtsbrauch entwickelt.

    Die kleine Flamme aus Betlehem hat

    auch bei den an der Aktion Beteiligten

    eine groe Wirkung. Es berhrt das

    Herz, wenn man die Friedensbotschaft

    Christi weitergeben kann.

    Jedes Jahr darf ein Kind aus Oberster-

    reich nach Bethlehem fliegen und dort

    die zarte Flamme des Friedens mit in die

    Heimat nehmen. Im Rahmen einer ku-

    menischen Entsendungsfeier wird das

    Licht an die Pfadfinderdelegationen

    vieler Lnder weitergegeben und

    schlielich am 24. Dezember auch von

    den sterreichischen Bundesbahnen an

    allen Bahnhfen in sterreich verteilt.

    In unseren Pfarren sind viele Freiwilli-

    ge unterwegs, um das Friedenslicht in

    die Huser zu bringen (mehr dazu siehe

    Seite 7). In Langenlois wird das Licht seit

    Jahren von den Kindern der Pfadfinder-

    gruppe verteilt. Mit den Spenden, die

    die Kinder hufig erhalten, wird das SOS-

    Kinderdorf in Sucre/Bolivien sowie ein

    Schulprojekt in Uganda untersttzt.

    Das Friedenslicht steht fr das Licht

    der Liebe Gottes. Und dieses Licht der

    Liebe Gottes knnen wir nur sehen,

    wenn wir selbst uns bemhen, es heller

    und heller zu machen.

    L.&M. Engelbrecht

    Gedanken und Hintergrnde zum Friedenslicht aus Bethlehem

    Mach uns zu Boten deines Friedens

    Ausgabe 4/2013 Zugestellt durch Post.at

    Langenlois Mittelberg Zbing

    Pfarrbrief Termine

    Veranstaltungen Donnerstag, 12.12.2013, 18.45 Uhr Frauenrunde in der Pfarrkche Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Freitag, 13.12.2013, 14.00 Uhr Seniorennachmittag im Pfarrsaal Frau Haslinger gestaltet mit Kindern der Volksschule eine Adventfeier Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Sonntag, 15.12.2013, 16.00 Uhr Adventkonzert der Liedertafel in der Pfarrkirche Veranstalter: Liedertafel Langenlois

    Donnerstag, 9.1.2014, 18.45 Uhr Frauenrunde in der Pfarrkche Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Freitag, 10.1.2014, 14.00 Uhr Seniorennachmittag im Pfarrsaal Frau Niederkofler stellt ihre selbstge-machten Krutersalze vor Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Mittwoch, 15.1.2014, 19.00 Uhr Vortrag im Pfarrsaal: Wie gute Gesprche mit erwachsenen Kindern gelingen von Dr. Erwin Lasslesberger; 6,00 Euro Veranstalter: Katholisches Bildungswerk

    Donnerstag, 6.2.2014, 18.45 Uhr Frauenrunde in der Pfarrkche Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Freitag, 7.2.2014, 14.00 Uhr Seniorennachmittag im Pfarrsaal Faschingsfeier Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Donnerstag, 6.3.2014, 18.45 Uhr Frauenrunde in der Pfarrkche Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Freitag, 7.3.2014, 14.00 Uhr Seniorennachmittag im Pfarrsaal Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Freitag, 7.3.2014, 19.00 Uhr Weltgebetstag der Frauen in der Pfarr-kirche: Strme in der Wste gypten Anschlieend Agape und Verkauf von fair gehandelten Produkten Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Sonntag, 9.3.2014, 9.00 bis 13.00 Uhr Familienfasttag im Pfarrsaal Veranstalter: Katholische Frauenbewegung

    Feiertage & Festmessen Maria Empfngnis, Sonntag, 8.12.2013 08.00 Uhr Hl. Messe 10.00 Uhr Hl. Messe

    Heiliger Abend, Dienstag, 24.12.2013 15.00 Uhr Krippenandacht fr Kindergartenkinder 16.00 Uhr Krippenandacht fr Volksschulkinder 17.00 Uhr Friedhofsgang 20.00 bis 21.30 Uhr Beichtgelegenheit 21.30 Uhr Einstimmung zur Mette 22.00 Uhr Feierliche Christmette

    Christtag, Mittwoch, 25.12.2013 08.00 Uhr Hl. Messe 10.00 Uhr Feierliches Hochamt

    Stefanitag, Donnerstag, 26.12.2013 09.00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche

    Silvester, Dienstag, 31.12.2013 16.00 Uhr Jahres-Dank-Gottesdienst Kollekte fr die Kirchenheizung

    Neujahr, Mittwoch, 1.1.2014 Kein Gottesdienst um 08.00 Uhr 10.00 Uhr Hl. Messe

    Anbetungstag, Donnerstag, 2.1.2014 16.00 bis 18.00 Uhr Anbetung 18.00 Uhr Abschluss mit Hl. Messe

    Hl. Drei Knige, Montag, 6.1.2014 09.00 Uhr Sternsingermesse

    Darstellung des Herrn, Sonntag, 2.2.2014 10.00 Uhr Familienmesse

    Hl. Blasius, Montag, 3.2.2014 08.30 Uhr Hl. Messe mit Blasiussegen

    Aschermittwoch, 5.3.2014 08.00 Uhr Hl. Messe in der Nikolauskirche 18.00 Uhr Hl. Messe in der Pfarrkirche

    Feiertage & Festmessen Heiliger Abend, Dienstag, 24.12.2013 22.00 Uhr Christmette

    Silvester, Dienstag, 31.12.2013 15.00 Uhr Jahresschluss-Gottesdienst

    Neujahr, Mittwoch, 1.1.2014 09.00 Uhr Neujahrsgottesdienst

    Hl. Drei Knige, Montag, 6.1.2014 08.30 Uhr Gottesdienst mit den Stern-singern, anschlieend Sternsingen in Neuwald

    Feiertage & Festmessen Heiliger Abend, Dienstag, 24.12.2013 21.30 Uhr Christmette

    Silvester, Dienstag, 31.12.2012 17.30 Uhr Jahresschluss-Gottesdienst

    Neujahr, Mittwoch, 1.1.2014 17.30 Uhr Neujahrsgottesdienst

    Hl. Drei Knige, Montag, 6.1.2014 08.30 Uhr Gottesdienst mit den Stern-singern

    Langenlois

    Gottesdienstordnung

    So 08.00 Pfarrkirche 08.00 Nikolauskirche (14-tgig) 10.00 Pfarrkirche Mo 08.30 Pfarrkirche Di KEIN GOTTESDIENST MEHR! Mi 08.00 Nikolauskirche Do 19.00 Pfarrkirche Fr 18.00 Kloster Haindorf Sa 18.00 Pfarrkirche

    Sonntag und Feiertag 08.30 Uhr

    Sonntag und Feiertag 08.30 Uhr Am 1. und 3. Mittwoch im Monat um 9.00 Uhr

    Langenlois

    Mittelberg

    Zbing

    Ehrfrchtig beten die Heiligen Drei Knige den neu geborenen Heiland an. Ausschnitt aus der Langenloiser Weihnachtskrippe.

    Mittelberg

    Zbing

    PFARRCAFS

    Die Termine werden kurzfristig auf Plakaten bekanntgegeben.

    Missionskerzenverkauf Verkauf vor und nach den Gottes-diensten rund um das Fest Maria Empfngnis zum Preis von 2,50 : Samstag, 7.12.: 18.00 Uhr Sonntag, 8.12.: 08.00 und 10.00 Uhr

  • Zelektionen Weihnachtliches

    Kontakt

    Pfarramt Langenlois

    Kirchenplatz 5, 3550 Langenlois

    Tel 02734/2403 Fax DW 9

    pfarre.langenlois@aon.at

    http://pfarre.kirche.at/langenlois

    Pfarrer Zelek 0664 4357 597

    Vikar Prusek 0664 9956 748

    PAss. Leitner 0676 8266 34211

    Kanzleistunden

    Langenlois:

    Dienstag 08.00 10.00 Uhr

    Donnerstag 08.00 10.00 Uhr

    Samstag 08.00 09.00 Uhr

    Am Dienstag, 24.12. und Dienstag, 31.12.

    bleibt die Pfarrkanzlei geschlossen.

    Zbing und Mittelberg:

    Kanzleistunden siehe Langenlois und

    nach telefonischer Vereinbarung

    Impressum

    Herausgeber, Verleger und Redaktion: Rm.-

    kath. Pfarramt, Kirchenplatz 5, 3550 Langen-

    lois, DVR 0029874(189).

    Fr den Inhalt verantwortlich: Pfarrer Mag.

    Jacek Zelek. Namentlich gekennzeichnete

    Artikel mssen nicht mit der Meinung des

    Herausgebers bereinstimmen.

    Druck: druck.at, 2544 Leobersdorf.

    Fotocredits: Maria Engelbrecht, Stephen Frost,

    Adolf Hauer, Johannes Leitner, Ulli Paur,

    Rudolf Zangl, KFB Zbing.

    Adventlich weihnachtlich nach Gott

    fragen

    Angesichts so vieler dunkler Seiten,

    die unser Zusammenleben mit sich

    bringt (in Europa, in unserem Land, in

    unserer Stadt, in unserer Gesellschaft,

    Kirche, Familie und letzten Endes

    auch in mir), scheint ein Gefhl zu ent-

    stehen, dass die dunklen Mchte zuneh-

    men, dass das Gute ohnmchtig ist.

    Damit taucht auf neue Weise die

    Frage nach Gott auf. Es gibt aber einen

    wesenhaften Unterschied zwischen der

    Frage nach Gott in der philosophischen

    Spekulation und der Frage nach Gott in

    der Religion. Die erste ist eine Frage

    ber Gott; die zweite ist eine Frage, die

    von Gott selber kommt. Die erste Frage

    befasst sich mit der Lsung des Prob-

    lems, ob es einen Gott gibt und wenn es

    ihn gibt, was sein Wesen sei. Bei der

    zweiten Frage geht es um unsere per-

    snliche Antwort auf die Frage, die uns

    durch Tatsachen und Ereignisse der

    Welt und durch unsere eigene Erfah-

    rung gestellt wird.

    Ungleich den wissenschaftlichen

    Fragen, die wir nach Belieben anderen

    berlassen knnen, lsst uns die letzte

    Frage nicht zur Ruhe kommen. Jeder ist

    zur Antwort aufgerufen. Aber dazu be-

    ntigen wir auch das, was in der bibli-

    schen Tradition Ehrfurcht benannt wur-

    de. Wo die Ehrfurcht fehlt, gibt es kein

    Interesse fr Gott, und nur in Augenbli-

    cken der Ehrfurcht wird Gott als Frage

    erkannt. In Augenblicken der Gleichgl-

    tigkeit und der Selbstbesttigung mag

    er eine Idee sein, aber kein Anliegen. Ist

    es fr