Pfarrbrief Kalenderwoche 23 - 2011

  • Published on
    30-Mar-2016

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Pfarrbrief Kalenderwoche 23 - 2011

Transcript

  • Wie die Luft, die wir atmen, bist du, o Gott, uns umgebend unsichtbar alles durchdringend lebensnotwendig sanftes Suseln am Morgen und Abend erquickende Brise in der Schwle unseres Allerleis aufrttelndes Wehen in unserem Alltag Angst und Zweifel wegfegender Wind strmisches Drngen Mauern niederreiendes Brausen Luftstrmung uns hineintragend in Gottes Weite Windhauch des Geistes durch uns wehend Lebensodem in uns eingesenkt auf ewig. Sr. Renate Rautenbach

    www.pfarremistelbach.at

    Nr. 21 12. Juni 2011 PFINGSTEN

    Er hauchte sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! Joh 20,19

    Liedfolge: 228-246-464-253,1-530,6-489-245-469-470-249 Ungewhnliche Rufe zum Heiligen Geist

    Heiliger Geist, Quelle der Wahrheit, du Atem Gottes, Spender des Lebens!

    berrasche mich - mitten im tglichen Leben Verfolge mich - bis in meine Plne hinein Wecke mein Talent - damit es arbeite.

    Entznde dein Charisma - damit ich dich bezeuge.Treibe mich - wenn ich nachlasse.

    Verstndige mich - wenn ich nicht verstehe. Durchglhe mich - wenn ich erkalte.

    berflute mich - wenn ich selbstgefllig bin. Bete in mir - wenn ich wortlos bin.

    Berge mich - wenn ich schutzlos bin. Juble in mir - wenn ich dich liebe.

    Aus: Es ist Zeit zur Aussaat.

    Novene im Anliegen der geistlichen Berufe und kirchlichen Dienste im Jubeljahr der Erzdizese Freiburg (1827 - 2002).

    Wie die Luft

  • MUSIKALISCHE PFINGSTVESPER Pfingstmontag 19 Uhr Pfarrkirche mit Karl Michael Heger

    EINE SEHR SCHNE UND INTERESSANTE WANDERUNG erlebten letzten Dienstag 20 Teilneh-merInnen bei der Zeitreisefhrung mit Frau Christa Jakob entlang der Zaya mit Ziel bei der Feldmhle in Htten-dorf. Nach einer kurzen Strkung er-zhlte dann auch noch der Besitzer, Herr Gamon mit viel Begeisterung ber die Geschichte der Mhle von den Anfngen ber die schon genehmigte Rumung bis zum heutigen Zustand und der ist wahrhaft beeindruckend. Ein wrdiger Abschluss des Arbeits-jahres fr das Kath. Bildungswerk, in dem bis auf eine Ausnahme alle Ver-anstaltungen sehr gut besucht waren. Wir danken allen Mistelbachern fr ihre Treue und vor allem unseren Mistelba-cher Referenten (Erich Pernold, Her-bert Swatschina, Christa Jakob), die ihre Gage fr die Kirchenrenovierung bzw. das Bildungswerk zur Verfgung gestellt haben.

    Maria Bunzl, Helga Fiedler, Anni Wei-Wendy

    DER GROSSE PFARRBRIEF mit dem thematischen Schwerpunkt Krankensalbung, allen wichtigen In-formationen fr Fronleichnam sowie mit Berichten und Bildern von Firmung, Erstkommunion und anderen Ereignis-sen in der Pfarre wird in der kommen-den Woche jedem Haushalt per Post zugestellt. CARITAS-SPRECHSTUNDE Dienstag, 14. Juni 10-11.30 Uhr Pfarrzentrum/Gwlb

    Wir beten fr die Verstorbenen Marianne Kancer u. Friederike Tempes

    WOCHENKALENDER vom 11. bis 19. Juni 2011

    SAMSTAG, 11. Juni: 18.oo Lanzdf, Vorabendmesse (H) SONNTAG, 12. Juni: Pfingsten hl. Messen: 9.3o Kirche (M), 10.15 Franzh, 10.3o M.Rast (Mt), 19 Kirche (H) MONTAG, 13. Juni: Pfingstmontag 9.3o Kirche, fr + Eltern Artner; fr + Eltern Weiner (Mt) 10.oo Ebendf, fr + Georg und Maria Sinnreich (H) fr + Egon Stachna; fr + Elt. Bloderer und Wilfing 10.15 Franzh, hl. Messe 10.3o M.Rast, fr + Isabella Hogl (M) 19.oo Kirche, musikalische Pfingstvesper (Karl Michael Heger)

    DIENSTAG, 14. Juni: CARITAS- 19.oo Ebendf, entfllt SPRECHSTUNDE MITTWOCH, 15. Juni: hl. Vitus 16.oo Franzh, hl. Messe 19.oo Lanzdf, hl. Messe MITTWOCH-CAFE DONNERSTAG, 16. Juni: hl. Benno 8.15 M.Rast, fr + Anna Czaby 18.oo Kolleg, Gebetsabend FREITAG, 17. Juni: KANTOREI 19.oo Kolleg, fr + Vater u. Groeltern Weber u. Burmann GESRPCHS- fr + Emil, Anna u. Maria Bruckner ABEND fr + Rudolf und Katharina Schrom KRANKENSALB. SAMSTAG, 18. Juni: 9-10 Kolleg, Beichtgelegenheit (P. Hermann) 9.3o Franzh, hl. Messe 14.oo M.Rast, Trauung: Nicole und Stefan Grohmann (H) 18.oo Lanzdf, VAM fr + Ingrid Schneider u. Eltern (Mt) fr + Wilhelmine Sieber SONNTAG, 19. Juni: Dreifaltigkeitssonntag Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richtet, sondern, damit die Welt durch ihn gerettet wird. Joh 3,16-18 9.3o Sportpl. Festmesse 75 J. Stadtkapelle (H) fr die Pfarrgemeinde 10.15 Franzh, hl. Messe 10.3o M.Rast, Jungscharabschlussmesse fr + Isabella Hogl (M) fr + Anna Maria Kesselgruber 14.30 Lanzdf, Wallfahrt zur Dreifaltigkeit (M) 15.3o M.Rast, Pfingstsymposium 19.oo Kirche, zur Danksagung (H)

    AUSGEFLOGEN sind am Freitag nach Christi-Himmel-fahrt unsere Ministranten gemeinsam mit den Httendorfern und Eibesthalern und zwar in den Vergngungspark St. Margarethen in Burgenland und hatten wider Erwarten prchtiges Wetter zu-stzlich zur guten Laune. (. wenn Englein reisen .) GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN UM KRANK- HEIT, HEILUNG UND STERBEN Ein offener Gesprchsabend zum The-ma Krankensalbung. Betroffene, Ange-hrige und Priester knnen da von Ihrer Erfahrung mit diesem Sakrament der Liebe und Zuwendung Gottes er-zhlen. Ein Abend, der aufrichten will und, wenn es sein soll, Mut machen kann, auch selbst um dieses Sakrament zu bitten. Freitag, 17. Juni 19.30 Uhr Pfarrzentrum WALLFAHRT ZUR DREIFALTIGKEIT an der Hbersbrunner Strae: Ein ge-mtlicher Spaziergang durch den Wald zu einem idyllischen Platz mit einer Jahrhunderte langen Geschichte, die die Lanzendorfer mit den Paasdorfern und Hbersbrunnern teilen. Sonntag, 19. Juni 14.30 Uhr Kirche Lanzendorf 16.00 Uhr Dreifaltigkeit Andacht

    3. PFINGSTSYMPOSIUM BEWEGUNG MITMENSCH mit Referaten von Christian Felber und Mag. Helmut Schller zum Thema Solidarisch leben 20 Uhr Konzert Miss Moravia World Music from CentralEurope Sonntag, 19. Juni ab 15.30 Uhr in Maria Rast

  • MUSIKALISCHE PFINGSTVESPER Pfingstmontag 19 Uhr Pfarrkirche mit Karl Michael Heger

    EINE SEHR SCHNE UND INTERESSANTE WANDERUNG erlebten letzten Dienstag 20 Teilneh-merInnen bei der Zeitreisefhrung mit Frau Christa Jakob entlang der Zaya mit Ziel bei der Feldmhle in Htten-dorf. Nach einer kurzen Strkung er-zhlte dann auch noch der Besitzer, Herr Gamon mit viel Begeisterung ber die Geschichte der Mhle von den Anfngen ber die schon genehmigte Rumung bis zum heutigen Zustand und der ist wahrhaft beeindruckend. Ein wrdiger Abschluss des Arbeits-jahres fr das Kath. Bildungswerk, in dem bis auf eine Ausnahme alle Ver-anstaltungen sehr gut besucht waren. Wir danken allen Mistelbachern fr ihre Treue und vor allem unseren Mistelba-cher Referenten (Erich Pernold, Her-bert Swatschina, Christa Jakob), die ihre Gage fr die Kirchenrenovierung bzw. das Bildungswerk zur Verfgung gestellt haben.

    Maria Bunzl, Helga Fiedler, Anni Wei-Wendy

    DER GROSSE PFARRBRIEF mit dem thematischen Schwerpunkt Krankensalbung, allen wichtigen In-formationen fr Fronleichnam sowie mit Berichten und Bildern von Firmung, Erstkommunion und anderen Ereignis-sen in der Pfarre wird in der kommen-den Woche jedem Haushalt per Post zugestellt. CARITAS-SPRECHSTUNDE Dienstag, 14. Juni 10-11.30 Uhr Pfarrzentrum/Gwlb

    Wir beten fr die Verstorbenen Marianne Kancer u. Friederike Tempes

    WOCHENKALENDER vom 11. bis 19. Juni 2011

    SAMSTAG, 11. Juni: 18.oo Lanzdf, Vorabendmesse (H) SONNTAG, 12. Juni: Pfingsten hl. Messen: 9.3o Kirche (M), 10.15 Franzh, 10.3o M.Rast (Mt), 19 Kirche (H) MONTAG, 13. Juni: Pfingstmontag 9.3o Kirche, fr + Eltern Artner; fr + Eltern Weiner (Mt) 10.oo Ebendf, fr + Georg und Maria Sinnreich (H) fr + Egon Stachna; fr + Elt. Bloderer und Wilfing 10.15 Franzh, hl. Messe 10.3o M.Rast, fr + Isabella Hogl (M) 19.oo Kirche, musikalische Pfingstvesper (Karl Michael Heger)

    DIENSTAG, 14. Juni: CARITAS- 19.oo Ebendf, entfllt SPRECHSTUNDE MITTWOCH, 15. Juni: hl. Vitus 16.oo Franzh, hl. Messe 19.oo Lanzdf, hl. Messe MITTWOCH-CAFE DONNERSTAG, 16. Juni: hl. Benno 8.15 M.Rast, fr + Anna Czaby 18.oo Kolleg, Gebetsabend FREITAG, 17. Juni: KANTOREI 19.oo Kolleg, fr + Vater u. Groeltern Weber u. Burmann GESRPCHS- fr + Emil, Anna u. Maria Bruckner ABEND fr + Rudolf und Katharina Schrom KRANKENSALB. SAMSTAG, 18. Juni: 9-10 Kolleg, Beichtgelegenheit (P. Hermann) 9.3o Franzh, hl. Messe 14.oo M.Rast, Trauung: Nicole und Stefan Grohmann (H) 18.oo Lanzdf, VAM fr + Ingrid Schneider u. Eltern (Mt) fr + Wilhelmine Sieber SONNTAG, 19. Juni: Dreifaltigkeitssonntag Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, damit er die Welt richtet, sondern, damit die Welt durch ihn gerettet wird. Joh 3,16-18 9.3o Sportpl. Festmesse 75 J. Stadtkapelle (H) fr die Pfarrgemeinde 10.15 Franzh, hl. Messe 10.3o M.Rast, Jungscharabschlussmesse fr + Isabella Hogl (M) fr + Anna Maria Kesselgruber 14.30 Lanzdf, Wallfahrt zur Dreifaltigkeit (M) 15.3o M.Rast, Pfingstsymposium 19.oo Kirche, zur Danksagung (H)

    AUSGEFLOGEN sind am Freitag nach Christi-Himmel-fahrt unsere Ministranten gemeinsam mit den Httendorfern und Eibesthalern und zwar in den Vergngungspark St. Margarethen in Burgenland und hatten wider Erwarten prchtiges Wetter zu-stzlich zur guten Laune. (. wenn Englein reisen .) GESCHICHTEN UND ERFAHRUNGEN UM KRANK- HEIT, HEILUNG UND STERBEN Ein offener Gesprchsabend zum The-ma Krankensalbung. Betroffene, Ange-hrige und Priester knnen da von Ihrer Erfahrung mit diesem Sakrament der Liebe und Zuwendung Gottes er-zhlen. Ein Abend, der aufrichten will und, wenn es sein soll, Mut machen kann, auch selbst um dieses Sakrament zu bitten. Freitag, 17. Juni 19.30 Uhr Pfarrzentrum WALLFAHRT ZUR DREIFALTIGKEIT an der Hbersbrunner Strae: Ein ge-mtlicher Spaziergang durch den Wald zu einem idyllischen Platz mit einer Jahrhunderte langen Geschichte, die die Lanzendorfer mit den Paasdorfern und Hbersbrunnern teilen. Sonntag, 19. Juni 14.30 Uhr Kirche Lanzendorf 16.00 Uhr Dreifaltigkeit Andacht

    3. PFINGSTSYMPOSIUM BEWEGUNG MITMENSCH mit Referaten von Christian Felber und Mag. Helmut Schller zum Thema Solidarisch leben 20 Uhr Konzert Miss Moravia World Music from CentralEurope Sonntag, 19. Juni ab 15.30 Uhr in Maria Rast

  • Wie die Luft, die wir atmen, bist du, o Gott, uns umgebend unsichtbar alles durchdringend lebensnotwendig sanftes Suseln am Morgen und Abend erquickende Brise in der Schwle unseres Allerleis aufrttelndes Wehen in unserem Alltag Angst und Zweifel wegfegender Wind strmisches Drngen Mauern niederreiendes Brausen Luftstrmung uns hineintragend in Gottes Weite Windhauch des Geistes durch uns wehend Lebensodem in uns eingesenkt auf ewig. Sr. Renate Rautenbach

    www.pfarremistelbach.at

    Nr. 21 12. Juni 2011 PFINGSTEN

    Er hauchte sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! Joh 20,19

    Liedfolge: 228-246-464-253,1-530,6-489-245-469-470-249 Ungewhnliche Rufe zum Heiligen Geist

    Heiliger Geist, Quelle der Wahrheit, du Atem Gottes, Spender des Lebens!

    berrasche mich - mitten im tglichen Leben Verfolge mich - bis in meine Plne hinein Wecke mein Talent - damit es arbeite.

    Entznde dein Charisma - damit ich dich bezeuge.Treibe mich - wenn ich nachlasse.

    Verstndige mich - wenn ich nicht verstehe. Durchglhe mich - wenn ich erkalte.

    berflute mich - wenn ich selbstgefllig bin. Bete in mir - wenn ich wortlos bin.

    Berge mich - wenn ich schutzlos bin. Juble in mir - wenn ich dich liebe.

    Aus: Es ist Zeit zur Aussaat.

    Novene im Anliegen der geistlichen Berufe und kirchlichen Dienste im Jubeljahr der Erzdizese Freiburg (1827 - 2002).

    Wie die Luft