PHOENIX ICE LITE, ICE, ICE HV, HV - Brushless Controllers.pdf · 1 PHOENIX ICE LITE, ICE, ICE HV, HV…

  • Published on
    25-Dec-2018

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<p>1</p> <p>PHOENIX ICE LITE, ICE, ICE HV, HV</p> <p>Phoenix Brushless Controllers, Engl. Ausgabe 11/2009Diese bersetzung kann von der Originalanleitung abweichen. Es wird keine Verantwortung aus demGebrauch bernommen. Der Autor der bersetzung ist unbekannt.</p> <p>Sicherheit ist oberstes Gebot!</p> <p>Castle Creations ist nicht verantwortlich fr die Anwendung dieser Produkte oder irgendwelcherBeschdigung oder Verletzung verursacht oder Verlust erleiden durch den Gebrauch eines Produktes vonCastle Creations.</p> <p>Der Gebrauch eines Produktes von Castle Creations ist nur fr Erwachsene Personen bestimmt.</p> <p>Ein Elektromotor an einer Batterie und Regler angeschlossen, kann bei unkontrolliertem Start erheblicheVerletzungen zufgen. Die Gerte sind mit grsstem Respekt und in ntiger Distanz zum eigenen Krperund anderen Personen zu betreiben.</p> <p>Wir empfehlen bei Arbeiten mit dem Fluggert mit angeschlossener Batterie den Propeller zu entfernen.</p> <p>Bitte beachten sie die gltigen Gesetze mit dem Betrieb von Fluggerte und Verwendung vonFernsteuerungen.</p> <p>Fliegen sie immer im gengenden Abstand zu Personen.</p> <p>Beschreibung des Spannungsreglers (BEC)</p> <p>Phoenix Serie Regler regulieren den Strom aus einer Batterie und liefern einen bestimmten Strom zumBetrieb von Empfnger und Servos. Der Versorgungsstrom ist maximal 3 Ampre aus einem 2S-Lipo-Akku.Beachte dass der Strom durch das lineare BEC limitiert ist und die Kapazitt beeinflusst durch die AnzahlZellen des eingesetzten Systems. Eine hhere Anzahl Zellen reduzieren den Betrag des Stroms welchesdas BEC liefern kann.</p> <p>Werden mehr als 3 Lipozellen als Antrieb eingesetzt ist das BEC durch trennen des roten Kabelsauszuschalten. Das heisst, der Antriebsakku kann fr die Empfangsanlage nicht verwendet werden. Fr denBetrieb von Empfnger und Servos ist eine separate Stromquelle zu verwenden!</p> <p>PHOENIX ICE u. PHEONIX ICE LITE Regler</p> <p>Regler der Typen Phoenix Ice (8S) und Phoenix Ice Lite (6S) sind auf maximal 5A begrenzt. Bei Strombedarfber 5A ist eine separate Stromquelle fr Empfnger und Servos zu verwenden.Hinweis: Wird eine separate Stromversorgung fr Empfnger und Servos eingesetzt ist in jedem Fall dasrote Kabel zwischen dem Empfnger und dem Regler zu unterbrechen.</p> <p>PHOENIX ICE HV- und PHEONIX HV-Regler</p> <p>Diese Regler haben kein integriertes BEC. Fr den Betrieb von Empfnger und Servos ist immer eineseparate Stromquelle zu verwenden!</p> <p>5 Ampre gengen in der Regel fr normale Flugmodelle. Bei Helikopter knnen aber deutlich hhereStrme fliessen. In diesem Fall ist ein CC BEC PRO einzusetzen, das bis zu 20 Ampre bei 12S-Liposvertrgt.</p> <p>Anschluss des Reglers</p> <p>Batterieanschluss:Normalerweise sind die Batterieanschlsse mit einem roten (+) und schwarzen (-) Kabel versehen. Zureigenen Sicherheit ist das zu berprfen.</p> <p>Anschluss des Motors mit dem Regler:</p> <p>2</p> <p>Die 3 Kabel des Reglers sind mit den 3 Kabel des Motors zu verbinden, indem man diesezusammenltet oder eine zutreffende Steckverbindung whlt. Luft der Motor in die falsche Richtungsind 2 Kabel zu tauschen.</p> <p>Anschluss des Reglers an den Empfnger:Bevor der Regler mit dem Empfnger verbunden wird muss unbedingt die Stromquelle vom Empfngergetrennt werden. Normalerweise wird der Regler mit dem Gaskanal verbunden.Bei Futaba - Steuerungen ist das Gassignal im Sender zu wechseln.</p> <p>Umkehr der Drehrichtung:Luft der Motor in die falsche Richtung sind zwei beliebige der drei Anschlsse vom Motor zum Reglerzu tauschen.</p> <p>Montage des Reglers:Es wird empfohlen, den Regler mit Klettband oder Doppelklebeband unverrckbar an einem geeignetemOrt zu montieren, so dass dieser mglichst vom Luftstrom gekhlt wird.</p> <p>Bevor der Motor in Betrieb genommen wird sind folgende Punkte zu beachten:</p> <p>1. Der Regler muss mit dem richtigen Kanal am Empfnger verbunden sein.2. Der Gasknppel ist in die mittlere Position zu stellen vor dem Einschalten des Senders.3. Der Antriebsakku ist am Regler anzuschliessen. Der Motor wird nicht starten!4. Wenn bereit zum Fliegen ist der Gasknppel in die tiefste Stellung zu bringen.</p> <p>Es wird ein Beep - Ton ausgegeben um anzuzeigen, dass der Regler aktiv ist. Es wird aber kein Strom anden Motor weitergegeben, ohne Rcksicht in welcher Stellung der Gasknppel sich befindet, beim erstenaktivieren.</p> <p>Der Gasknppel ist zuerst in die unterste Stellung zu bringen, damit der Regler aktiviert wird.</p> <p>Hinweis: Vor einem Flug ist immer zuerst der Sender und nachher der Empfnger einzuschalten. Nach demFlug ist immer zuerst der Empfnger und dann der Sender auszuschalten. Ist die Reihenfolge falsch kanndies gefhrliche Situationen hervorrufen. Es ist sicher zu stellen, dass Sender und Empfnger mitGasstellung Null zuerst gebunden werden, sonst kann der Motor ungewollt starten. Es ist immer gengendAbstand zu Propeller und Rotor beim Einschalten der Steuerung zu halten.</p> <p>Mit neu in Betrieb genommenen Reglern ist zuerst eine Distanzkontrolle mit tiefer, halben und vollenDrehzahl vorzunehmen.</p> <p>Merkmale von Phoenix Regler</p> <p>LED: Das LED wird fr die Anzeige bei der Programmierung des Reglers verwendet. Einmal eingeschaltet,leuchtet das LED kontinuierlich, wenn der Gasknppel in die Vollgasstellung gebracht wurde.</p> <p>Verlust des Signals: Wenn das Signal fr den Regler verloren geht oder gestrt wird stoppt der Motor sofort.Um den Regler wieder zu aktivieren ist der Gasknppel fr mindestens zwei Sekunden in die Brems- resp.tiefste Position zu bringen. Dann sollte der Regler wieder aktiv sein.</p> <p>Sicherer Start: Um den Regler zu aktivieren, muss der Gasknppel immer in tiefster Stellung stehen. Wenneine andere als die tiefste Gasstellung ansteht wird normalerweise kein Motor anlaufen.</p> <p>Programmierbare Optionen knnen vom Anwender gendert werden. Ein Phoenix-Regler wird mitfabrikeigenen Voreinstellungen ausgeliefert, welche normalerweise die gngigsten Anwendungenbercksichtigen. Diese Optionen knnen mit Castle Link auf eigenen Bedrfnisse und unter eigenerVerantwortung verndert werden. Diese nderungen knnen nicht mit der Ja/Nein Methode gendertwerden.</p> <p>Abschaltspannung: Der Regler stoppt oder fhrt langsam den Motorstrom hinunter, wenn die tiefstevertretbare Spannung des Antriebsakkus erreicht wurde.</p> <p>Strombegrenzung: Der Regler entdeckt ein berschreiten des Stroms und regelt diesen ab.</p> <p>Bremse: Stoppt den Motor wenn das Gassignal kleiner oder gleich Null ist.</p> <p>3</p> <p>Gas: Erlaubt dem Anwender eine automatische Kalibrierung mit den Gasknppelendstellungen einzustellen.Fr Helikopter ist ein anderes Verfahren mglich.</p> <p>Anlaufzeit: Entsprechend des eingesetzten Motors kann das Anlaufverhalten eingestellt werden.Voreingestellt ist eine automatische Erkennung welcher Motor angeschlossen ist.</p> <p>Abschalttyp bei tiefer Spannung: Es kann ein hartes oder weiches Abschaltverhalten gewhlt werden.</p> <p>Problembehandlung</p> <p>Problem 1: Der Regler, Empfnger und Servos arbeiten nur der Motor reagiert nicht auf dieGasknppelstellung</p> <p>Lsung: Wahrscheinlich empfngt der Regler kein eindeutiges Signal. Die untere Gaslimite mussschrittweise erhht werden, bis ein Signal ertnt. Falls nicht ein Computersender eingesetzt wird, ist derGasknppel und die Trimmung in die unterste Stellung zu stellen. Wird ein Futaba Sender eingesetzt ist derGaskanal zu reversieren.</p> <p>Problem 2: Wenn Vollgas gegeben wird, auch mit ausreichend geladenen Batterien, stellt der Motor ab.</p> <p>Lsung: Der Regler stoppt automatisch den Motor (entsprechend dem programmierten Abschaltverhalten),wenn die Batteriespannung kleiner als die Abschaltspannung ist. Das LED des Reglers blinkt zwei malrepetierend. Dies kann auch bei schnellem Absinken der Spannung bei voll geladenen Akkus vorkommen.Die Anlage bentigt zu viel Strom, es ist eine leistungsfhigere Stromquelle mit grsserer Kapazitteinzusetzen.</p> <p>Problem 3: Die LED beginnt bei Vollgas zu blinken</p> <p>Lsung: Das ist normal, die LED zeigt die Vollgasstellung an, wenn der Gasknppel diese erreicht hat. Wirdmit automatischer Kalibrierung des Reglers programmiert (Programmiermodus 4-1) dann beginnt die LED zublinken, bevor die Vollgasstellung erreicht ist. Durch langsames Bewegen des Gasknppels in dieVollgasstellung wird die Stellung angepasst.</p> <p>Problem 4: Es reagiert berhaupt nichts, Regler, Empfnger und Servos, alles scheint tot zu sein.</p> <p>Lsung: Die +/- Polaritt aller Verbindungen muss berprft werden. Eventuell ist die Empfngerbatteriefalsch angeschlossen. Wenn dies nicht zutreffen sollte, ist mit dem Lieferanten des Reglers Kontaktaufzunehmen.</p> <p>Alarmsignale</p> <p>1 Ton und ein Blinken: Es liegt ein Startfehler vor. Mglicherweise ist der Motor blockiert.</p> <p>2 Tne und Blinken: Der Akku ist entladen und der Regler kann die Anzahl Zellen nicht erkennen.</p> <p>3 Tne und Blinken: Die Belastung des Reglers ist zu hoch. Die Konfiguration Antriebsmotor, Gewicht,Regler und Akku sind ungnstig gewhlt.</p> <p>4 Tne und Blinken: Das Motorverhalten ist ungewhnlich und nimmt zu viel Strom auf. Die Synchronisationoder magnetische berlast ist festgestellt worden.</p> <p>5 Tne und Blinken: Das Empfngersignal ist gestrt oder nicht vorhanden. Die Anlage ist zu prfen.</p> <p>6 Tne und Blinken: Es wird bertemperatur festgestellt, die Khlung ist besser zu regulieren.</p> <p>Ausgabe der Tne und Konditionen</p> <p>Alle Castle - Regler geben einen einfachen Ton alle 20 Sekunden aus um in Erinnerung zu rufen, dass derRegler an eine Batterie angeschlossen ist und Strom verbraucht. Lsst man den Regler so angeschlossenluft man Gefahr die Batterie durch Unterspannung zu beschdigen.</p> <p>4</p> <p>Rote Farbe des LED Blinkt gemss der entdeckten Zellen oder entsprechend dem Alarmsignal Blinkt wenig bei Gasstellung tief Blinkt stark bei Gasstellung hoch Leuchtet konstant bei Vollgas Pulsierendes Blinken wenn Governor - Modus ausgeschaltet ist</p> <p>Gelbe Farbe des LED Blinkt, wenn Logdaten erfasst werden und leuchtet dauernd wenn die Logdatei voll ist.</p> <p>Grnde Farbe des LED ist vorlufig nicht verwendet.</p> <p>Falls spezielle Hilfe ntig ist, kann auf der Web Site: www.castlecreations.com/support weitere Auskunfteingeholt werden.</p> <p>Programmierung des Phoenix-Reglers</p> <p>Phoenix Regler besitzen verschiedene Optionen fr deren Einstellung. Es ist nicht ntig nderungen an derEinstellung vorzunehmen. Eine nderung ist nur ntig um persnliche Einstellungen vorzunehmen oder frHelikopter spezielle Funktionen zu whlen.</p> <p>Falls nderungen vorgenommen werden sollten, empfehlen wir Castle Link zu verwenden, welches separatkuflich ist. Es ist leichter und erlaubt mehr Einstellmglichkeiten als die Wahl mit dem Gasknppel.</p> <p>Anschluss des Phoenix-Reglers ICE an Castle Link Software</p> <p>Der Phoenix-Regler kann ohne externe Stromquelle am USB-Port angeschlossen werden.</p> <p>Anschluss des Phoenix-Reglers HV und ICE HV an Castle Link Software</p> <p>Es muss ein entsprechendes Akkupaket von 4S oder hher an den Kabeln angeschlossen werden, damitder Prozessor des Reglers arbeitet. Der Regler kann nicht ber USB gespeist werden. Es ist zuerst der HV-Regler mit dem CastleLink Kabel zu verbinden und nachher das Akkupaket anzuschliessen! Es wird sonstkeine Verbindung aktiviert!</p> <p>Manuelle nderung der Einstellungen</p> <p>Die CastleLink Software ist so aufgebaut, dass keine zuflligen Parameter programmiert werden knnen.Einmal im Programmiermodus fragt die Software mit Ton und Blinken die Einstellung und den gewnschtenzu programmierenden Wert ab. Zur Besttigung muss mit Ja oder Nein geantwortet werden, in dem man denGasknppel fr Nein in die Leergasposition bringt und fr Ja in die Vollgasposition. Es wird nicht angezeigtwas in den Einstellungen aktiv ist. Daher muss immer geantwortet werden.</p> <p>Die laufende Einstellung und Wert wird mit dem Blinken des LED angezeigt. Als Beispiel ist man in derEinstellung 3 und Wert 2, ertnen 3 Tne und 3 mal LED, dann 2 Tne und 2 mal LED, solange bis mit demGasknppel geantwortet wird. Antwortet man mit Nein geht es der Reihe der Werte nach, antwortet man mitJa wird der Wert gespeichert. Wird bei allen Einstellungen mit Nein geantwortet werden auch keineEinstellungen verndert.</p> <p>Wenn der Regler die Antwort akzeptiert hat blinkt die LED in rascher Folge und ein konstanter Ton wirdausgegeben.</p> <p>Der Gasknppel ist in die mittlere Position zu stellen und die nchste Einstellung wird aufgerufen.</p> <p>Wenn man nur eine Einstellung ndern will ist es nicht ntig das ganze Programm zu wiederholen. Man lsstdas Programm mit der Mittelstellung ablaufen bis die zu ndernde Einstellung an der Reihe ist. Um dieProgrammierung vorzeitig zu unterbrechen stellt man den Gasknppel in die Mitte, unterbricht dieStromzufuhr und schliesst die Stromzufuhr wieder an damit der Regler wieder aktiv ist.</p> <p>Lschen der Logdaten der Regler ICE und ICE HV</p> <p>5</p> <p>Durch Einschalten des Senders und Empfngers und Gasknppel auf Vollgas knnen die Logdaten gelschtwerden. Es ertnt die normale Einschaltmelodie. Der Gasknppel ist fr 6 Sekunden nach Einschalten desSenders in der Vollgasstellung zu belassen. Der Regler gibt fr eine Sekunde einen Ton aus und nach 5Sekunden ein lngerer Ton. Die Daten werden nun gelscht. Anschliessend ist der Gasknppel in dieunterste Stellung zu bringen, damit der Regler normal arbeitet.</p> <p>Programmiermodus</p> <p>Es ist vorteilhaft den verfgbaren Bereich des Gaskanals auf 100% zu setzen, die Trimmung in Mittelstellungzu stellen und alle Mischfunktionen auszuschalten.</p> <p>1A. Der Regler muss am Motor angeschlossen sein, dass man die Tonfolge der Programmierung hrt. DerSender wird eingeschaltet und lsst den Regler ausgeschaltet. Der Gasknppel ist auf Vollgas zu stellen.</p> <p>1B. Der Regler ist mit der Batterie zu verbinden und einzuschalten. Beim Einschalten werdenInitialisierungstne ausgegeben. Nach einer kurzen Zeit wird ein kurzer Ton ausgegeben, die LED blinkt kurzund wird repetiert. Wenn die LED dauernd blinkt wird kein Vollgassignal erkannt. Entweder muss dieTrimmung oder die Endposition im Sender nachgestellt werden.</p> <p>1.C. Der Gasknppel ist in die Mittelstellung zu bringen. Es ertnt ein weiterer kurzer Ton und die LED blinktzwei Mal und repetiert.</p> <p>1D. Der Gasknppel ist auf Vollgas zu stellen . Nach kurzer Zeit wird ein kurzer Ton ausgegeben, die LEDblinkt kurz drei Mal und repetiert.</p> <p>1E. Der Gasknppel ist in die Mitte zu stellen. Es werden nacheinander vier kurze Tne ausgegeben und dieLED wiederholen sich unterbrochen durch eine kurze Pause.</p> <p>Der Regler ist nun im Programmiermodus und fragt nach der ersten Einstellung.</p> <p>Hinweis: Fr die Abschaltspannung ist die Angabe des Akkuherstellers zu bercksichtigen.</p> <p>Einstellung 1A. Abschaltspannung Phoenix /Phoenix ICEWert Option Empfehlung / Bedeutung1 Auto-Lipo* Die Anzahl Zellen wird automatisch festgestellt und die Abschaltspannung</p> <p>wird auf 3V pro Zelle gesetzt. Dies kann nur fr Lipo - Pakete und nicht frNiMH/NiCad-Pakete verwendet werden. Whrend der Feststellung derZellen ertnen entsprechend Tne bevor ein Bereitton ertnt. Das istvoreingestellt.</p> <p>2 4.0V Abschaltung 5 Zellen NiCad oder NiMH Pakete3 5.0V Abschaltung 5-8 Zellen NiCad oder NiMH Pakete4 6.0V Abschaltung 6-10 Zellen NiCad oder NiMH Pakete oder...</p>

Recommended

View more >