physiotherapie - ?· Beispiel ellenBogenextension Messen, spüren, messen Es liegt eine Einschränkung…

  • Published on
    18-Aug-2018

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Spastizitt messenAssessment: tArdieu-skAlA Die Behandlung von Patienten mit einer Spastik gleicht hufig der alten Redensart Zwei Schritte vor und einer zurck. Diese Ver nderungen gilt es zu dokumentieren. Werden untersttzend zur Physiotherapie Medikamente eingesetzt, ist es umso wichtiger, zu messen, ob diese wirken und dem Patienten Erleichterung bringen. Die Tardieu-Skala ist eine anerkannte Methode, um die Entwicklung oder Vernderung der Spastik zu dokumentieren. </p><p> d er Mediziner J. W. Lance definiert 1980 Spastizitt als eine geschwindigkeitsabhngige Zunahme der tonischen Dehnungsreflexe mit gesteigerten Eigenreflexen [...], die auf eine bererregbarkeit der Muskeldehnungsreflexe zurckzufhren ist [1]. Die Beurteilung des Ausmaes der Spastizitt ist innerhalb der neurologischen Statusaufnahme wichtig, um eine adquate Therapie folgen lassen zu knnen.</p><p>In der Wissenschaft sind zwei Methoden anerkannt, die die Spastizitt messen: die TardieuSkala und die AshworthSkala bzw. die modifizierte AshworthSkala (MAS). Die Anwendung der MAS ist im therapeutischen und rztlichen Bereich weit verbreitet [2, 3], da sie sehr praktikabel ist. Aufgrund ihrer schlechten Gtekriterien wird die MAS allerdings immer wieder kritisiert.</p><p>Schweregrad einer Spastik beurteilen &gt; Bereits im Jahr 1954 stellte der franzsische Neurologe Guy Tardieu die TardieuSkala vor, die seit einiger Zeit immer greren Zuspruch fr die Beurteilung von neurologischen Strungsbildern findet [4]. Sein Mitarbeiter, J. Held, entwickelte diese Skala im Jahr 1969 weiter [5]. Helds Skala ist im englischen Sprachgebrauch als Modified Tardieu Scale bekannt [6]. Im Deutschen und innerhalb neuerer Publikationen bezeichnet man sie aber meist einfach als TardieuSkala. </p><p>Die TardieuSkala setzen Therapeuten und rzte neben der generellen Anwendung zur Messung von Spastizitt auch ein, um die Wirksamkeit von Botulinumtoxin bei unterschiedlichen neurologischen Diagnosen (Hemiplegie, SchdelHirnTrauma oder Multipler Sklerose) zu belegen. In der Neuropdiatrie beurteilt man zudem die Behandlungserfolge bei Kindern mit Zerebralparese [7, 8, 9].</p><p>Standardisierte Ausgangsstellung whlen &gt; Der Vorteil der TardieuSkala gegenber der modifizierten AshworthSkala ist nach Angaben einiger Autoren dadurch gegeben, dass sich erstere enger an die Definition der Spastizitt von Lance anlehnt. Die TardieuSkala misst zum einen das Bewegungsausma und zum anderen die geschwindigkeitsabhngigen Bewegungskomponenten. So ist eine bessere Aussage ber das Ausma der Spastizitt mglich als </p><p>mit der MAS [10]. Mit ihr testet man lediglich, welchen Widerstand man sprt ohne dass eine Geschwindigkeit definiert ist.</p><p>Die Messung fr die TardieuSkala erfolgt in den fr die Behandlung relevanten Muskelgruppen (zum Beispiel Knie oder Ellenbogengelenkflexoren). Der Therapeut whlt die Muskelgruppen aus, die aus klinischer Sicht sinnvoll bzw. relevant sind. Es gibt keine Vorgaben hinsichtlich Ort und Zahl der zu testenden Muskelgruppen. Roslyn N. Boyd empfiehlt fr eine bessere Vergleichbarkeit der Ergebnisse in ihrer 1999 verffentlichten Studie, den Test immer in der gleichen Ausgangsstellung des Krpers im Raum durchzufhren und immer zur selben Zeit am Tag. Die unteren Extremitten misst man im Liegen, die oberen Extremitten im Sitzen [7].</p><p>Mit zwei Geschwindigkeiten testen &gt; Mit der TardieuSkala bewerten Therapeuten die Reaktion einer Muskelgruppe auf Dehnung und beurteilen den geschwindigkeitsabhngigen Widerstand der Muskeln anhand zweier unterschiedlicher Geschwindigkeiten. Zunchst wird die Muskelgruppe so langsam wie mglich bewegt (v1), um das passive Bewegungsausma zu erfassen. Mit einem Goniometer misst man das erreichte Bewegungsausma. Die Qualitt der Muskelreaktion (x) beurteilt der Therapeut, indem er das Gelenk in einem nchsten Schritt mit maximaler Geschwindigkeit (v3) in die gleiche Bewegungsrichtung und bis zum gleichen Bewegungsausma bewegt. Damit kann er unterscheiden, ob der Widerstand biomechanisch bedingt ist oder ob er durch eine spastische Reaktion verursacht wurde. Die dabei auftretende Muskelreaktion stuft er auf einer fnfstufigen Ordinalskala von 04 ein (a Kasten TardieuSkala). Im nchsten Schritt notiert der Therapeut den Winkel (y), bei dem der Widerstand bei maximaler Geschwindigkeit auftritt (a Kasten Beispiel Ellenbogenextension). </p><p>Tardieu verwendete in seiner Originalarbeit noch eine weitere Geschwindigkeit v2, die der in der Schwerkraft fallenden Extremitt entspricht. Neuere Arbeiten und Studien bercksichtigen v2 nicht mehr, da die Anwendung bei vielen Muskelgruppen schwierig ist. Zudem sind die Ergebnisse der Messung von v2 schwer interpretierbar [11]. ph</p><p>ysio</p><p>prax</p><p>is 5</p><p>/09</p><p>38</p><p>physiotherapie</p></li><li><p>Beispiel ellenBogenextension</p><p>Messen, spren, messenEs liegt eine Einschrnkung der Ellenbogengelenkextension vor. Die passive Gelenkbeweglichkeit (v1) betrgt Ext/Flex 020140. Bei schneller Streckung (v3) lst die Bewegung einen Stopp bei Ext/Flex 040140 aus, der nach kurzer Zeit nachlsst. </p><p>Dokumentation des Messergebnisses</p><p>Muskelgruppe Ellenbogengelenk-extensoren</p><p>Bewegungsausma in Grad (bei v1)(entspricht der passiven Beweglichkeit)</p><p>120</p><p>Beurteilung der Muskelreaktion (x) (Tardieu-Skala 04) (bei v3)</p><p>2</p><p>Bewegungsausma in Grad (y) (bei v3)</p><p>100</p><p>Gtekriterien sind zufriedenstellend &gt; Obwohl die TardieuSkala schon seit langer Zeit bekannt ist, fhrten Wissenschaftler erst in der jngeren Vergangenheit Studien zu den Gtekriterien durch. Jan Mehrholz beschreibt 2005 in einer Untersuchung mit Patienten mit schweren Hirnschdigungen unterschiedlicher Ursachen die TestRetestZuverlssigkeit der Skalierung als mig bis sehr gut (KappaWert = 0,520,87). Im Vergleich zur modifizierten AshworthSkala war die Zuverlssigkeit der TardieuSkala in allen geprften Gelenken auer bei den Schultergelenkextensoren und innenrotatoren signifikant hher [12].</p><p>Die Physiotherapeutinnen Emily Patrick und Louise Ada aus Australien zeigen einen der wenigen Hinweise auf die Gltigkeit (Validitt) der TardieuSkala auf: Sie verglichen die TardieuSkala und die modifizierte AshworthSkala mit einer experimentellen Messung der Spastizitt (muskelstretchinduzierte Elektromyographie). Die bereinstimmung von der TardieuSkala und den Labormessungen betrug 100 %, wohingegen die bereinstimmung der MAS mit den Messungen im Labor lediglich 63 % betrug was eine signifikant tiefere bereinstimmung bedeutet (p = 0,02) [11]. Dieses Ergebnis untersttzt die Vermutung, dass die TardieuSkala die Spastizitt im Sinne einer erhhten Reflexaktivitt bei langsamer Dehnung besser testet als die MAS.</p><p>Tardieu-Skala besser als modifizierte Ashworth-Skala &gt; In ihrer Studie resmieren Patrick und Ada dann auch, dass die TardieuSkala im Vergleich zur modifizierten AshworthSkala besser geeignet ist, Verkrzungen oder Bewegungseinschrnkungen von Spastizitt zu unterscheiden [11]. Die Verwendung der TardieuSkala scheint somit zur Messung der Spastizitt, der wesentlich weiter verbreiteten MAS berlegen zu sein, und sie kann zur Messung der Spastizitt empfohlen werden. Wie so hufig, empfehlen viele der Wissenschaftler, weitere Studien durchzufhren, um ergnzende Aussagen zu Reliabilitt und Validitt sowie zur generellen Verwendung zu erhalten [13].</p><p>Zusammenfassend lsst sich sagen, dass es fr Physiotherapeuten sinnvoll ist, die TardieuSkala der bekannteren modifizierten AshworthSkala vorzuziehen. Mit ihr lsst sich die Spastizitt differenzierter erfassen, und es ist einfacher, die physiotherapeutische Behandlung darauf auszurichten. Des Weiteren kann diese Differenzierung hilfreich sein, um die W irkung von medikamentsen Interventionen zu testen: So kann beispielsweise die Wirksamkeit einer BotulinumtoxinTherapie mit der TardieuSkala gezielter dokumentiert werden. Detlef Marks, Humaine Klinik, Zihlschlacht, Schweiz</p><p>tArdieu-skAlA</p><p>Beurteilung der MuskelreaktionDer Patient liegt entspannt auf dem Rcken. Er soll bei der passiven Bewegung nicht gegenspannen. Die zu untersuchende Muskelgruppe bewegt der Therapeut mit zwei verschiedenen Geschwindigkeiten: 1. so langsam wie mglich und 2. so schnell wie mglich.</p><p>Stufe Beschreibung</p><p>0 kein Widerstand whrend der passiven Bewegung durch das volle Bewegungsausma</p><p>1 leichter Widerstand whrend der passiven Bewegung ohne klaren Stopp in einer bestimmten Winkelstellung</p><p>2 klarer Stopp in einer bestimmten Winkelstellung, der die passive Bewegung unterbricht, aber dann nachlsst</p><p>3 erschpflicher Klonus in einer bestimmten Winkelstel-lung (der krzer als 10 Sekunden dauert, wenn die Posi-tion gehalten wird)</p><p>4 unerschpflicher Klonus in einer bestimmten Winkel-stellung (lnger als 10 Sekunden, wenn die Position gehalten wird)</p><p>physioBonus</p><p>Neuauflage zu gewinnenZwei Exemplare der Neuauflage von Assessments in der Rehabilitation Neurologie gibts zu gewinnen. Mitmachen bis zum 9.6.2009 unter www.thieme.de/physio online &gt; physioexklusiv. Stichwort: Assessment</p><p>internet</p><p>Literatur und mehr Das Literaturverzeichnis finden Sie unter www.thieme.de/physio online &gt; physiopraxis &gt; Literatur. Mehr Infos zu Assessments gibts unter www.thieme.de/physio online &gt; Assessments und unter www.igptr.ch &gt; Assessments.</p><p>phys</p><p>iopr</p><p>axis</p><p> 5/0</p><p>9</p><p>39</p><p>physiotherapie</p></li></ul>

Recommended

View more >