Progymnasium Altshausen Tag der offenen Tür 2011 Bildung schafft Chancen 1

  • Published on
    06-Apr-2015

  • View
    111

  • Download
    5

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li> Folie 1 </li> <li> Progymnasium Altshausen Tag der offenen Tr 2011 Bildung schafft Chancen 1 </li> <li> Folie 2 </li> <li> 2 Grundschule 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 Progymnasium Realschule Werkreal- schule Grundschulempfehlung Oberstufe Berufl. Gymn. Hochschulreife Mittlerer Bildungsabschluss Hauptschulabschluss Empfehlung Hauptschulabschluss mit Bestehen der Klasse Prfungen Hauptschulabschluss Abitur-Prfung Aufnahme </li> <li> Folie 3 </li> <li> 3 Aufgabe des Gymnasiums Das allgemein bildende Gymnasium vermittelt () eine breite und vertiefte Allgemeinbildung, die zur allgemeinen Hochschulreife fhrt. Damit schafft es zugleich die Voraussetzungen sowohl fr eine berufliche Ausbildung als auch fr Fhrungsaufgaben in Berufen, die einen Hochschulabschluss verlangen. Quelle: www.kultusportal-bw.de/servlet/PB/menu/1188426/index.html?ROOT=1146607 (Zugriff 22.01.2011) </li> <li> Folie 4 </li> <li> 4 Das Gymnasium auf Wachstumskurs </li> <li> Folie 5 </li> <li> 5 Fnf Grnde fr das Gymnasium Die Lernfortschritte im Gymnasium sind grer als bei anderen Schularten. (Lerngruppe, Fachlehrer/innen) Starke Schler werden gefordert, schwache gefrdert. Das Gymnasium bietet sehr gute Bildungschancen. Das Gymnasium bietet den direkten Weg zum Abitur. Die Arbeitsmarktchancen sind sehr gut. </li> <li> Folie 6 </li> <li> 7 Klassen (Klasse 7 zweizgig) Im Moment 22 Schler/innen pro Klasse Teil des Schulzentrums Altshausen (Infrastruktur) Schultrger: Gemeinde Altshausen Naturwissenschaftliches Profil: Englisch (ab Klasse 5) und Franzsisch (ab Klasse 6) + Naturwissenschaft und Technik (ab Klasse 8) Das Progymnasium Altshausen 6 </li> <li> Folie 7 </li> <li> Unsere Schwerpunkte 7 I.Frdern und Fordern Frderunterricht in Hauptfchern, Hausaufgabenbetreuung, Wettbewerbe II. Medienkompetenz Lesen als Schlsselkompetenz, Theater- und Prsentation, Umgang mit modernen Medien, Programmierung, Filmherstellung III. Berufsorientierung Schlerfirma, Fach Berufsortientierung, einwchiges Praktikum (BoGy), Woche der Berufsorientierung, Kooperation mit Unternehmen FachunterrichtProfilfcher / Angebote Soziale Kompetenzen Klassenlehrerstunde, Theater, Soziales Profilfach (9/10), Soziale Projekttage, Streitschlichterausbildung, Busbegleiter </li> <li> Folie 8 </li> <li> Fahrten 8 Kennenlerntage Klasse 5 Schullandheim Klasse 6 Englandfahrt Klasse 9 Austausch mit Sausset-Les-Pins (bei Marseille) Berlinfahrt Klasse 10 </li> <li> Folie 9 </li> <li> Anerkannte offene Ganztagesschule ber 30 Angebote im Halbjahr Frderunterricht in E, F, M, zuknftig auch D/LRS Gitarrenkurs, Badminton, digitales Filmen, Delphi-Programmierung, Theater, Klavierunterricht Jeden Nachmittag vier Stunden Hausaufgabenbetreuung und Lernzeit/Freizeit Die Angebote sind kostenlos Mittagessen in der Mensa von Montag bis Donnerstag (3,20 ) 9 </li> <li> Folie 10 </li> <li> Gemeinde Altshausen Nachbarschulen im Schulzentrum Kooperationen: Strck-Gymnasium Bad Saulgau Collge Pierre Matraja, Sausset Bildungspartnerschaft Unsere Partner 10 </li> <li> Folie 11 </li> <li> 11 </li> <li> Folie 12 </li> <li> Der Stundenplan in Klasse 5 12 ZeitMontag DienstagMittwochDonnerstagFreitag Schul-stunde 7:30 8:15EnglischMatheSchwimmenErdkundeEnglisch1 8:20 9:05MatheReliMusikDeutschEnglisch2 Groe Pause 9:20 10:05MusikEnglischMatheDeutschMathe3 10:05 10:50DeutschBKDeutschMusikReli4 Groe Pause 11:00 11:45KlassenlehrerBKSportBioErdkunde5 11:45 12:30BiologieSchwimmenSportNpH/Prof 6 12:30 13:00Mittagspause / Mensa 13:00 13:30FMFE7 13:30 14:15,8 Groe Pause 14:25 15:109 15:10 15:5510 Bereich Ergnzungsangebot Nachmittagsunterricht </li> <li> Folie 13 </li> <li> Treffen mit den Grundschullehrer/innen Mentoren und Schlichter fr Klasse 5 Langsame Steigerung der Stundenzahlen von den Klassen 5 bis 10: 29 32 33 34 36 35 In Klasse 5: Klassenlehrer- und Lernmethodikstunde, Projektfachstunde (Tippenlernen, Computerfhrerschein), drei Stunden Sport, drei Stunden Musik) In Klasse 5 kein Nachmittagsunterricht, in Klasse 6 und 7 ein Nachmittag, in den Klassen 8 bis 10 zwei Nachmittage Rhythmisierung des Unterrichts (drei groe Pausen/Tag) + Pausensportmglichkeiten Den bergang erleichtern 13 Die Umstellung auf das Progymnasium fiel mir / meinem Kind leicht. 86 Prozent aller Fnftklssler und deren Eltern stimmen zu. </li> <li> Folie 14 </li> <li> 14 Klasse 10 Klassen 5 bis 9 Progymnasium Jahrgangsstufe 12 Jahrgangsstufe 11 Berufliches Gymnasium Jahrgangsstufe 2 Jahrgangsstufe 1 Eingangsklasse G8 BG9 BG8 Berufsausbildung Berufskolleg Allgemein bildendes Gymnasium Grundschulen: z.B. Altshausen, Ebersbach, Ebenweiler, Fleischwangen, Riedhausen (ca. 52 % aller Gymnasialschler im VVA) Gymnasialempfehlung 79 5 13 97 Absolventen PG 2007 bis 2010 </li> <li> Folie 15 </li> <li> PG kompakt 15 Familire Atmosphre: Jeder kennt jeden Kleine Klassen: 22 Schler im Durchschnitt Sehr gute rumliche und schliche Ausstattung Kompakter Stundenplan und freiwillige Ergnzungsangebote Infrastruktur eines Schulzentrums: Schwimmbad, Sportanlagen, Schlerbcherei, Mensa Gute Busanbindung (Verbesserung 2010) Generelle Zufriedenheit unserer Eltern mit der Schule: 98 Prozent Landeswerte: 78 Prozent (SEIS-Befragung 2008) 100 Prozent der Eltern aus Klasse 5 und 96 Prozent aus Klasse 6 schicken ihr Kind gerne auf das Progymnasium (Schulbefragung 2010) Unterrichtsqualitt </li> <li> Folie 16 </li> <li> www.progymnasium-altshausen.de rektorat@progymnasium-altshausen.de Anmeldetermine : Dienstag, 23. Mrz 2011 Mittwoch, 24. Mrz 2011 (jeweils 7:30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr) Bitte nur Grundschulempfehlung mitbringen. 16 Anmeldung </li> <li> Folie 17 </li> <li> 17 Danke fr Ihre Aufmerksamkeit </li> </ul>