Seite 1/24. Seite 2/24 Laos Quell der Zuversicht

  • Published on
    05-Apr-2015

  • View
    103

  • Download
    1

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li> Folie 1 </li> <li> Seite 1/24 </li> <li> Folie 2 </li> <li> Seite 2/24 Laos Quell der Zuversicht </li> <li> Folie 3 </li> <li> Seite 3/24 Laos LaosDeutschland Flche in km236.800357.104 Bevlkerung in Millionen 5,981,3 Bevlkerungsdichte in Einwohner/km25228 Suglingssterblichkeit in %5,80,4 Lebenserwartung Mnner6178 Frauen6583 Analphabetenrate in % Mnner17&lt; 1 Frauen37&lt; 1 Bruttoinlandsprodukt in Dollar/Kopf63037.900 Quellen: Fischer Weltalmanach, CIA World Factbook (2012) </li> <li> Folie 4 </li> <li> Seite 4/24 Die Errungenschaften der Zivilisation erreichen die entlegenen Bergdrfer nur langsam. </li> <li> Folie 5 </li> <li> Seite 5/24 Der neue Wasseranschluss machen Yong und seiner Familie das Leben leichter. </li> <li> Folie 6 </li> <li> Seite 6/24 Yong ist stolz auf seine selbst gebaute Wasserstelle. </li> <li> Folie 7 </li> <li> Seite 7/24 Mit Hilfe dieser Filter knnen die Bewohner der Bergdrfer ihr Wasser selbst reinigen. </li> <li> Folie 8 </li> <li> Seite 8/24 Die abgeschiedenen Bergdrfer liegen einige Stunden von der nchsten Gesundheitsstation entfernt. </li> <li> Folie 9 </li> <li> Seite 9/24 Dank verbesserter Hygiene werden die Menschen weniger krank. </li> <li> Folie 10 </li> <li> Seite 10/24 Die Tiere von Yong und Phonsavanh leben jetzt in einem kleinen Stall so bleibt der Hof sauber. </li> <li> Folie 11 </li> <li> Seite 11/24 Bunthone Inthasone liest regelmig den Wasserverbrauch der Haushalte ab. </li> <li> Folie 12 </li> <li> Seite 12/24 Die Dorfbewohner gehen sehr sparsam mit dem Wasser um, jeder Tropfen will bezahlt werden. </li> <li> Folie 13 </li> <li> Seite 13/24 Seitdem sie kein Wasser mehr holen mssen, haben die Kinder mehr Zeit zum Lernen und Spielen. </li> <li> Folie 14 </li> <li> Seite 14/24 Gemeinsam planen die Dorfbewohner den Bau der Wasserversorgungsanlage. </li> <li> Folie 15 </li> <li> Seite 15/24 Die meisten Bewohner leben vom Brandrodungsfeldbau, die Ernteberschsse werden verkauft. </li> <li> Folie 16 </li> <li> Seite 16/24 An dieser Wasserstelle mussten die Frauen frher mehrmals tglich Wasser holen. </li> <li> Folie 17 </li> <li> Seite 17/24 An giet ihren Gemsegarten mit gebrauchtem Waschwasser aus dem Auffangbecken. </li> <li> Folie 18 </li> <li> Seite 18/24 Frau Yi betreibt hat jetzt Zeit, einen kleinen Straenladen zu betreiben. </li> <li> Folie 19 </li> <li> Seite 19/24 Wasser: nach wie vor ein uerst kostbares Gut fr die Menschen in den Bergen von Laos. </li> <li> Folie 20 </li> <li> Seite 20/24 Sie sahen eine Prsentation zum Projekt des Projektpartners Community Development and Environment Association (CDEA) aus Laos Quell der Zuversicht Projektemagazin 2012/13 Herausgeber Evangelisches Werk fr Diakonie und Entwicklung Brot fr die Welt Postfach 40 1 64 10061 Berlin Telefon 030/65211-0 E-mail: kontakt@brot-fuer-die-welt.de Internet: www.brot-fuer-die-welt.de/projekte/cdea Redaktion Klaus Sieg, Anne-Marie Flad Fotos Jrg Bthling Gestaltung Thomas Kndl Stuttgart, Juli 2012 </li> <li> Folie 21 </li> <li> Seite 21/24 Spendenkonto KD-Bank fr Kirche und Diakonie Konto 500 500 500 BLZ 1006 1006 </li> </ul>