SHOWTIME MAGAZIN // No. 132 Oktober 2015 SHOWTIME Magazin

  • View
    213

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

www.showtime-magazin.de

Transcript

  • 1No. 132 - OKTOBER 2015

    DAS SZENE FOTOMAGAZIN

  • 2DER NEUE JAGUAR XF.

    Der neue Jaguar XF ist alles auer gewhnlich. Sein neuer, hocheffizienterIngenium Dieselmotor erreicht einen kombinierten Kraftstoffverbrauchvon nur 4,0 l/100 km und CO2-Emissionen ab 104 g/km. Sein innovativesInControl Touch Infotainment-System bietet maximale Konnektivitt.Die Aluminium-Leichtbau-Konstruktion sorgt in Verbindung mit der elektro-mechanischen Servolenkung fr ein einzigartig intensives Fahrerlebnis.Der Jaguar XF - schon ab 41.350,- *

    Ab dem 26. September bei Ihrem Jaguar Partner.

    KALKAN AUTOMOBILE GMBHWrzburger Strae 168 63743 AschaffenburgTel.: 06021 58389-0 www.kalkan-auto.de info@kalkan-auto.de

    THE ART OF PERFORMANCE* Ein Angebot fr den Jaguar XF Pure E-Performance inkl. berfhrungskosten und MwSt.

    Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 4,8 (innerorts); 3,6 (auerorts); 4,0 (komb.); CO2-Emissionen in g/km: 104;CO2-Effizienzklasse: A+; RL 80/1268/EWG. Abbildung zeigt Sonderausstattung.

    KA_XF_A4_150910.indd 1 10.09.15 11:20

  • 3Das ist allerdings kein Grund zum traurig sein - schlielich ist dies der beste Zeitpunkt, um eure Gaderobe auf Vordermann zu bringen und ein paar neue, coole Teile zu shoppen. Eventuell wart Ihr dafr ja auf dem Aschaffenburger Mdchenflohmarkt, und konntet das Ein oder Andere Schnppchen schiessen.

    Auf den kommenden Seiten findet Ihr unsere Veranstaltungstipps, Kino News, wir beleuchten in dieser Ausgabe die Stadt Edinburgh. Oben-drauf gibt es wie immer jede Menge Eventfotos aller Top Veranstaltun-gen im Raum Aschaffenburg. Viel Spa beim Lesen und schauen!

    Euer

    IHR LIEBEN, ES IST HERBST!

    Showtime Mag

    EDITORIAL IMPRESSUM

    VerlagSHOWTIME MagazinAschaffenburgwww.showtime-magazin.deinfo@showtime-magazin.deBahadir KulogluFrohsinnstrae 16, 63739 AschaffenburgTel: 0 60 21 - 439 51 55Fax: 0 60 21 - 439 51 53Mobil: (0170) 23 13 447

    Bahadir KulogluFlorian NagelMarcel GentilNicolai BrunnThomas RischarMonatsausgabe kostenlosMitte des MonatsAschaffenburgund Umkreis

    HERAUSGEBER:

    REDAKTIONSLEITUNG:

    GRAFIK & LAYOUT:FOTOS:

    AUSGABE:

    VERBREITUNGSRAUM:

    Jeglicher Nachdruck ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlags gestattet. Das Magazin ist nicht verantwortlich fr die Anzeigentexte und Anzeigenbilder. Die vom Verlag gestalteten Anzeigen unterliegen dem Urheberrecht.

    04 AIM @ Bttvino /Fotogalerie06-07 STDTETIPPS: NO.5 E / Edinburgh08 WEEKEND @ Tanzparadies / Fotogalerie09 DIE TOTEN SIND LOS / Zombiewalk10 LA VIDA LOCA @ Domino /Fotogalerie11 BACHATA / Tanzen mit Gefhl12-13 BACK 2 THE 80S/ Fotogalerie14 AFTERWORK @ Cena / Fotogalerie15 GESICHT DES MONATS / Miriam Rlle16-17 DR.MED SEMA SEKER /Interview18 ICE CREAM @ Club Anna / Fotogalerie19 RAPPEN FR DIE MAMA / Konzerttip MOTRIP20 10 JAHRE CLUB ANNA / Fotogalerie22-23 WAS GEHT AB / Party-, Konzert- & Ausgehtips24 FACEBOOK / Gefllt Mir25 BIG EASY @ Colos Saal / Fotogalerie26 BONAPARTIE @ Sedgwick / Fotogalerie27 HALLOWEEN / Bericht28 KINO TIPS/ Vorschau29 KINO TIPS/ Vorschau30 SCHAUSPIELSCHULE / Ausdruck(s) Stark

    0157.752 44 9990174.958 25 25

    Marienstrae 1263739 Ascha enburg

  • 4AIME @BTTVINO FOTOS: FLORIAN NAGEL

  • 5

  • 6STDTETIPPS NO.5 EDINBURGH

    EDINBURGHVON HGELN UND HIGHTECH Edinburgh ist die Hauptstadt von Schottland. Es ist mit seinen etwa 450.000 Einwohnern zwar deutlich kleiner als Glasgow, dient mit seiner hochaufragenden Burg aber schon seit Jahrhunderten als politisches Zentrum Schottlands. FAKTEN:Edinburgh beherbergt nicht nur das weltbekannte Edin-burgh Castle als ehemaligen Sitz der schottischen Knige, sondern auch das 1999 einbe-rufene schottische Parlament. Beide sind durch die Royal Mile miteinander verbunden, die sich vom Fue des Stadt-berges Arthurs Seat bis zur Burg erstreckt. An deren Fu befindet sich auch Holyrood Palace, eine Residenz der britischen Knigsfamilie.

    Die Edinburgher Innenstadt lsst sich grob in Altstadt (Old Town) und Neustadt (New Town) aufteilen. Die mittelalterliche Altstadt wird dominiert vom Burgberg, der nach Osten hin sanft zum Holyrood Pala-ce abfllt. Entlang des Burgberges zieht sich die Royal Mile. Typisch fr die Altstadt sind die Closes, kleine Gassen die verwinkelt und hufig mit

    vielen Treppen von der Royal Mile nach Sden und Norden abfallen. Die georgianische Neustadt wurde ab 1766 nach Plnen des Architek-ten James Craig planmig neuangelegt. Sie bestand ursprnglich aus drei parallelen Straen (Princes Street, George Street, Queen Street) nrdlich der Altstadt und wurde spter nach Norden erweitert. Die Edinburgher Neustadt gilt als eines der besterhaltenden Beispiele fr georgianische Stadtarchitektur.

    Der Stadtkern besteht ber-wiegend aus historischen Ge-buden und lockt daher eine Vielzahl von Touristen an. Des Weiteren ist Edinburgh bekannt fr seine zahlreichen Festivals, insbesondere dem Fringe Festival, dem Edinburgh Tattoo und dem Edinburgh Hogmanay.

    ETWAS KULTUR MITNEH-MEN

    Ob es Kunst und Literatur, Musik und Theater oder einfach nur ein Eindruck des traditionell-schottischen Er-

    bes ist, nach was du suchst, Edinburgh hat etwas fr jeden Geschmack. Das imposante Edinburgh Castle, welches die Stadt seit fast 3000 Jahren berthront, ist ein exzellenter Ort um anzufangen.

  • 7NACHTLEBEN

    Wenn ihr nach eurem Pint noch Lust habt, das Tanzbein zu schwingen, dann bieten sich fr euch auch in dem Bereich zahlreiche Mglichkei-ten. Bars und Clubs wie zum Beispiel das Espionage versprechen eine tolle Zeit und wollen teilweise, wie in diesem Fall, gar keinen Eintritt dafr. Das Espionage liegt in der Altstatdt bei Grassmarket, nahe dem Castle. Auf rund fnf Floors knnt ihr euch hier so richtig austoben und zur Musik, die von Pop, Charts bis Rock und Indie alles bietet, abgehen! Dabei hat der Club sieben Tage die Woche geffnet und bietet euch ein sehr abwechslungsreiches Programm.

    OXFORD BAR

    Das wohl unscheinbarste und dennoch geniale, kleine Pub in der Young Street. Jeder Rebus-Fan kennt diese Bar. Sie taucht sogar in einigen Stadtfhrungen auf, wie ich gesehen habe. Ab und zu soll sogar Ian Rankin selbst hier auftauchen. Bestellen? Whisky natrlich!

    CIRCUS CAFE BISTROWenn ich schon mal in Schottland bin, muss ich natrlich auch ein schottisches Frhstck bestellen. Lina und ich teilen uns allerdings einen Teller, denn die Portionen sind echt riesig. Lina bernimmt den flei-schigen Teil. Es gibt eggs, bacon, sausages, beans, tomato, mushsrooms, scone & bread und etwas, das auf der Karte hash brown heit. Sehr nahrhaft, deftig, rustikal wrde ich mal sagen. Aber durchaus lecker! Die Portion reicht glatt aus, um uns beide ber den ganzen Tag zu bringen.

    Die mittelalterliche Atmosphre, diesen Hauch groer Historie zwischen rauem Nordwind, vermischt mit schaurigen Gruselge-schichten, zeichnet diese Stadt aus! Mglicherweise steht Edinburgh bislang noch nicht so weit oben auf eurer Stdtetour-Liste. Doch verdient htte sie es auf jeden Fall! Lasst euch von der einmaligen Atmosphre verzaubern und erlebt hier eine tolle Zeit, in der ihr euch zwischen alten Schlssern, Gruseltouren und Whisky fhlen werdet, als ob ihr in ein vergangenes Jahrhundert gereist wrt!

    GAST RONOMIE

    SHOPPING

    NIGHTLIFEOder versuche einen gemchlichen Rundgang in einer von Schottlands 3 wichtigsten Kunstausstellungen, die alle in unmittelbarer Nhe von einander liegen. Die National Gallery Of Scotland, die Scottish National Portrait Gallery und die Scottish National Gallery of Modern Art beher-bergen einige der besten Stcke schottischer und internationaler Kunst und sind gut dafr geeignet sich mit einem Besuch dort den Nachmit-tag zu vertreiben.

    Falls das ganze Gelaufe ein bisschen viel erscheint, warum nicht ein paar der schottischen Whiskeysorten in der Scottish Whisky Experien-ce , einem kleinen Museum in der Nhe des Schlosses probieren, wo du den Bernsteinnektar selbst schmecken kannst.

    SHOPPING BIS ZUM UMFALLEN

    Edinburgh ist mit seinem Reichtum an Schnppchen und Luxusgtern ein Paradis fr Einkaufslustige. Es gibt von den unabhngigen Boutiquen und Juwelieren auf der Rose Street bis zu traditionellen schottischen Waren wie Butterkeks oder Schafswollpullovern etwas fr jedermann.

    Schau dir fr Designerwaren Harvey Nicholls Huge Store auf dem St. Andrews Square an und verpasse nicht einen Besuch bei Jenners, einem von Schottlands ltesten und beliebtesten Warenhusern.

    PRINCES STREET

    Dank einer Kombination aus bekannten Marken, TopDesignern und individuellen Boutiquen ist das Einkaufen in Edinburgh anders als in anderen Stdten. Die Marken berhmter Einkaufsketten finden Sie in dieser Strae.

    TOLLE RABATTE MIT DEM EDINBURGH PASS

    Sofern ihr gut zu Fu seid, werdet ihr ffentliche Verkehrsmittel so gut wie gar nicht brauchen. Hin und wieder mal eine Fahrt mit dem Bus ist wahrscheinlich alles, was ihr braucht, da die meisten Sehenswrdig-keiten in Alt- und Neustadt fulufig erreichbar sind. Es gibt extra fr Besucher der Stadt den Edinburgh Pass, erhltlich fr entweder ein (29), zwei (39) oder drei Tage (49). Er bietet Rabatte und sogar freien Eintritt fr zahlreiche kleinere Attraktionen und beinhaltet, wenn ihr ihn im Vorfeld erwerbt, sogar den Flughafentransport hin und zurck mit dem Airlink Express. Grere Attraktionen wie das Edinburgh Castle oder Craigmillar Castle sind aber leider nicht mit enthalten. Solltet ihr euch dennoch dafr entscheiden, knnt ihr den Edinburgh Pass vorher im Internet buchen oder vor Ort in der Tourist Information kaufen.

  • 8WEEKEND @TANZPARADIES FOTOS: MARCEL GENTIL

  • 9DIE UNTOTEN SIND WIEDER LOS

    WEEKEND @TANZPARADIES FOTOS: MARCEL GENTIL

    Wrzburger Posthalle und Rotes Kreuz laden zum zweiten Zombiewalk

    Was war das ein schrecklich-schnes Spektakel letztes Jahr. De