Social Movement

  • Published on
    22-Mar-2016

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Der Katalog zur Ausstellung von Frauke Mck und Florian Wilde - Design und Layout von Shadow Of Sun

Transcript

  • 3Teil 1: Staatswandel - Florian WildeEinfhrung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

    Civitas I. - Inhumanitas. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

    Civitas II. - Humanitas. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

    Eminenstes. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

    Factfile. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

    Teil 2: Schwarz-Rot-Aktiv - Frauke MckExpose. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39

    Schwarz-Rot. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

    Schwarz-Rot-Aktiv. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55

    Vita. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69

    Inhaltsverzeichnis

  • 5Teil 1: StaatswandelFlorian Wilde

  • 7Die Ausstellung Social Movement inhumanitas / humanitas Staatswandel will bewusst keine normalen Pressebilder der festgehaltenen Ereignisse, Personen, etc. zeigen, sondern einen anderen, durch-aus teilweise knstlerischen Blickwinkel vermitteln.

    Diese fr viele vielleicht auch neue Sichtweise erfordert oft auch die Ruhe zum Betrachten der Bilder, die die Aller-meisten beim Durchblttern der Zeitung oder dem raschen Lesen und Betrachten im Internet nicht haben werden.

    Hier bietet eine Kunstaustellung den passenden Rah-men, um Details und nicht Offensichtliches wahrzu-nehmen und die Werke und die darauf festgehaltenen Emotionen auf sich wirken zu lassen. Auch die Ruhe und Zeit fr (selbst-)reflektiertes Denken und an-

    regende Diskussionen sollte hier gegeben sein.Das lateinische Wort civitas bedeutet ebenso wie das griechische Wort politeia nicht Staat im heu-tigen Sinne. Vielmehr umfassen beide Worte in ih-rer Bedeutung den gesamten Staat, das Gemeinwe-sen, die Brger und viele weitere Aspekte, die viel mehr bedeuten, als das heutige deut-sche Wort Staat umfassen kann.

    Deshalb sind die ersten beiden Teile der Ausstellung auch in civitas I und civitas II gegliedert. Einmal wird der Staatsapparat und dann sein Gegenber gezeigt. Der dritte Teil eminenstes prsentiert schlielich (Portrait-)Bilder von Menschen aus verschiedenen sozialen Bewegungen.

    Staatswandel

  • 9 civitas I.inhumanitas

    civitas I. zeigt die repressive, oft destruktive und hierarchische Seite des heutigen Staates, die sich oft genug gegen die eigene Bevlkerung richtet.

    Diese Aspekte entmenschlichen das Gegenber und tragen durch Unifor-mitt und ideologische berzeugungen zur Entschuldigung bzw. nicht-

    Befassung mit dem eigenen Handeln fr das Individuum bei.

    Dieser Teil zeigt also das Staatswesen, den Staatsapparat und besonders natrlich seine exekutiven Organe!

  • 10

    Alles gut berwacht? (37x40cm)Kamera-/Spiegel-Kombination auf einen bahn-hofsnahen ffentlichen Platz gerichtet.Anlsslich der 1.Mai-Proteste sind dort starke Polizeikrfte stationiert.Mai 2011; Heilbronn

  • 11

    Unmittelbarer Zwang (30x30cm)Auch zuvor nicht angekndigte Polizeimanah-men werden mit unmittelbarem Zwang an der Transportstrecke der Castoren durchgesetzt.November 2010; Wendland/Niedersachsen

    Mit aller Kraft... (24x24cm)Verschiedenes Verstndnis vonPressefreiheit bei Polizei undMedienvertretern.Februar 2012; Dresden

    Begegnung der dritten Art? (37x30cm)Mitten in der Nacht von der Polizei auf einem Feldweg gestoppt und mit taghellen Scheinwer-fern angestrahlt: Castornormalitt!November 2010; Wendland/Niedersachsen

  • 12

    Die 5. Jahreszeit (45x30cm)Wieder rollt ein Castortransport nach Gorleben und im Wendland ist nichts mehr normal.November 2010; Wendland/Niedersachsen

    Berlin 1952? Nein Brssel 2011! (45x30 cm)Polizeiabsperrungen im Herzen Europaswhrend des Global Revolution Day.Oktober 2011; Brssel/Belgien

  • 13

    Prison Break (26x26cm)In der Stadt der Menschenrechte wird ein Her-anwachsender unter fragwrdigen Umstnden wegen versuchten Totschlag angeklagt. Trotz allem bleibt er ber sieben Monate inUntersuchungshaft und wird in erster Instanz zu zwei Jahren und sechs Monaten Haft verur-teilt. Mehrere Protestaktionen finden direkt vor der Nrnberger Haftanstalt statt.April 2012; Nrnberg

    Welcome to Europe? (45x30cm)Polizeikrfte sichern das Tor einesAbschiegelagers in Belgien.Oktober 2011; Nossegem/Belgien

  • 14

    Bau.Arbeiten.? (30x30cm)Eine fr die ungelste Atomkraftfrage sinn-bildliche, schwer bewachte gesellschaftliche Baustelle: Die Verladestation in Dannenberg.November 2010; Wendland/Niedersachsen

    Staat (30x45cm) Momentaufnahme am Rande einer Sitzblockade: Rumungsversuch der Polizei.Februar 2011; Dresden

    Du...! (45x30cm)Lautstarke verbale Auseinandersetzung zwi-schen Medienvertretern und Polizeibeamten;nachdem mehrere Journalisten von der Polizei attackiert wurden.Februar 2011; Dresden

  • 15

    Die Wrde des Menschen... (35x35cm)...ist unantastbar.Mai 2012; Frankfurt

  • 17

    civitas II.humanitas

    civitas II. zeigt die unangepasste, aufbegehrende und oft selbstlose Seite des Staates, die heute teilweise gar nicht mehr als Teil dieses Staates

    verstanden wird. Sie zeigt, wie Menschen auf, aus ihrer Sicht, untragbare Zustnde oder einschneidende Ereignisse reagieren.

    Welche persnlichen Risiken viele Menschen dabei eingehen und welche gewaltige Kreativitt Sie dabei entfalten, zeigt sich an unterschiedlichen

    Orten und Zeiten, aber stetig.

    Hier wird also der auerparlamentarische, emanzipatorische und aktive handelnde Teil der Bevlkerung, beziehungsweise seine hieraus resultie-

    renden Handlungen, gezeigt.

  • 18

    Bunter schwarzer Block! (26x45cm)Eine etwas andere Perspektive auf den geschlos-senen Block einer Anti-G8-Demonstration.Mai 2011; Nrnberg

  • 19

    1789 - 2011 (45x30cm)Zehntausende strmen zur Brse in der Innenstadt von Brssel. Szene eines Nachmittags mit historischen Vergleichen.Oktober 2011; Brssel/Belgien

    Red Cross! Target? (45x30)Mit groem persnlichem Einsatz stellen sich Rettungskrfte und Seel-sorger schtzend vor die Verletzten, als die Polizei den Behandlungsplatz der Rettungskrfte angreift.November 2011; Wendland/Niedersachsen

    Press at work (30x30cm)Ein Pressefotograf vor einer Polizei-kette am Rande der grten antifa-schistischen Demonstration seit vielen Jahren.Februar 2012; Dresden

  • 20

    Schwarz-Rot-Aktiv (47x40cm)Eine Antifaschistin stellt sich unmittelbar vor die Rumpanzer der Polizei, die sich direkt vor einer Sitzblockade platziert haben.Februar 2011; Dresden

    Dmmerung der Zivi-lisation...? (45x30cm)Gre an die Flchtlinge schicken diese Aktivisten auf einem Erdwall gegen-ber eines Abschiebe-lagers.Oktober 2011; Nossegem/Belgien

  • 21

    The system works, because you work. (40x30cm)Polizeiliche Vorkontrollen bei einer Tanz-Demonstra-tion (!) in Nrnberg: Bayerische Linie!Mai 2011; Nrnberg

    Menschlichkeit... (30x30xm)Einige neuralgische Teile der Innen-stadt werden durch Sondereinheiten der Polizei bewacht. Ein Versuch der freundlichen Annhrung.Oktober 2011; Brssel/Belgien

  • 22

    Waldarbeiten (45x30cm)Blockade- und Protestaktionen whrend des Castortransports in der Ghrde.November 2010; Wendland/Niedersachsen

    Wir sind viele! (30x30cm)Wieder sind zehntausende Menschen auf der Strasse. Seit dem schwarzen Donnerstag hat der Protest bundesweit stark zugenommen. Damals wurde ein lterer Demonstrant von einem Wasser-werfer der Polizei schwerst verletzt.Dezember 2010; Stuttgart

    Das Ende vom Lied... (30x30cm)Ein Sarg passiert augenscheinlich trauernde Polizeibeamte. Momentauf-nahme whrend einer Kundgebung bei Dannenberg.November 2010; Wendland/Niedersachsen

  • 23

    Twilight-Zone (53x35cm)Im sonst eher beschaulichen Laase kommt es neben der Castortransportstrecke zwischenPolizei und Demonstranten zu einer stunden-lange Auseinandersetzung.November 2011; Wendland/Niedersachsen

    Ganz in wei (60x32cm)Ein kurzer Augenblick der stun-denlangen heftigen Auseinander-setzungen zwischen Schotterern und Polizei als Fotografie festhalten.November 2010; Wendland/Niedersachsen

  • 25

    eminenstesEminenstes zeigt abschliessend herrausragende Persnlichkeiten in Form von Bildern einzelner Menschen, die sich politisch oder sozial engagiert

    haben.

    Die Personen wurden dabei nicht nach Prominenz, Bekanntheitsgrad o.. ausgewhlt, sondern einfach bei ihrem persnlichen, ffentlichen Enga-

    gement entdeckt und fotografisch festgehalten.

    In diesem Teil ist also der letzte, aber der eigentlich essentielle Teil des Staates (im Sinne von civitas), der einzelne Mensch, das Individuum,

    abgebildet.

  • 26

    What a wonderful world (40x53cm)Diese Aktivistin mit Mundschutz trgt ihre ironische Botschaft um den Hals.Mrz 2011; Mnchen

  • 27

    Fight for your right (22x30cm)Hoch die Internationale singt diese junge Demonstratin kurz bevor die Polizei mit der Rumung der Sitzblockade beginnt.Mai 2012; Frankfurt

    Politikverdrossenheit... (12x18cm)Immer mehr besonders junge Menschen beteiligen sich an den Protesten gegen das ACTA-Abkommen.Februar 2012; Nrnberg

  • 28

    Alt und Jung vereint... (45x30cm)...bei den Protesten gegen Atomkraft nach der Katastrophe von Fukushima.Mai 2011; Frth

    Indignez vous! (27x38cm)Emprt euch! fordert - wie der ber 90jhrige Schriftsteller und ehemalige franzsische Widerstandskmpfer Stphane Hessel - auch diese junge Demonstrantin.Oktober 2011; Brssel/Belgien

  • 29

    Alt und Jung vereint... (45x30cm