Spectrum 3

  • Published on
    12-Mar-2016

  • View
    229

  • Download
    5

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Spectrum Magazin

Transcript

  • Zeitschrift fr Kunden und MitarbeitendeAusgabe 3/2010

    Die trinationale Stadt Basel und ihre nhere wie weitere Umgebung waren auf der vierten Etappe unserer Tour de Suisse der Refernzobjekte die Stationen. Die Swiss-Lack-Verkaufsberater Kay Horstmann, Markus Lais und Peter Wentz haben uns als Tour-Guides whrend dieser drey scheenschte Halbdg zu einer schnen Anzahl von Sikkens- und Herbol-Referenzobjekten gefhrt.> Auf den Seiten 4 6 finden Sie eine stattliche Sammlung davon.

    Kreative Techniken:Farben-Wohlgefhl 12

    Herbol-Lacke und -Lasuren:Auf das M genau 9

    zBasel a mym Rhy!

    Akzo Nobel Coatings AG

    Wohlgefhl hat auch mit Atmosphre zu tun. Viel sogar. Die Wnde im Wellness-Bereich des Hotels Aarauerhof in der aargauischen Kantonshauptstadt legen hier beredtes Zeugnis ab. Die mit Chalix-Decor-Finitura gefertigten dekorativen Techniken der Blumbau AG, Wallisellen, setzen Akzente, wirken gle-ichzeitig harmonisierend und tragen zur Steigerung des Wohlgefhls bei. > Wir wnschen gute Entspannung bei der Lektre auf Seite 12.

    Farben-Wohlgefhl

    Das neue, optimierte Sortiment der Alpha-Innen-wandfarben von Sikkens ist keine Science Fiction: Es lsst keine Wnsche offen. Die umweltschonen-den und gesundheitsvertrglichen Innenprodukte sind sichere Lsungen fr jeden Untergrund und jede Anwendung. Das garantiert dem Maler massgesch-neiderte Ergebnisse mit nachhaltigen Aspekten. > Erfahren Sie mehr ber die innovativen Innen-wandfarben auf den Seiten 7 und 8.

    Keine Science-Fiction

    Auf Spurensuche in Basel und Umgebung

    Kreative Techniken

    Sikkens Innenwandfarben

    Fllen und Ausbessern:F210 auch aussen! 15

    Sie hat Anstoss erregt im bernischen Oberaargau, ein stilles Dasein auf dem Heimplatz in der Limmat-stadt Zrich gefristet und nun steht sie prchtig renoviert dort, wo sie eigentlich bereits 1968 htte stehen sollen. Die bemalte Beton-Plastik mit dem Namen Fanfare zuweilen und verkannter Weise auch schon als Kultur-Monstrum betitelt ist aus ihrem Zrcher Exil heimgekehrt nach Langenthal. > Auf Seite 16 gibt es Detaillierteres zum odys-sischen Objekt.

    Prchtige FanfareDas Objekt

  • Antibakterielle Innenwandfarbe

    the right color

    ALPHA SANOPROTEX

    Medizinische und paramedizinische Einrichtungen, seien es Spitler und Kliniken, Alters- und Pflegeheime oder Arztpraxen, genauso Betriebe aus dem Lebensmittel-bereich, haben sich puncto Hygiene besonderen Herausforderungen zu stellen. Mit der wasserbasierten Innenwandfarbe Alpha SanoProtex, die speziell auf die Bedrf-nisse solcher Einrichtungen zugeschnitten ist, bringt Sikkens eine besondere nach-haltige Lsung.

    Alpha SanoProtex ein Produkt aus dem neuen, optimierten Sortiment der Alpha-Innenwandfarben.

  • Seite 3Spectrum 3/2010

    TitelfotoDer Dreilnderspitz im Basler Rheinhafen, an dem Deutschland, Frankreich und die Schweiz sich treffen, ist eines der Wahrzei-chen der Stadt Basel.

    ImpressumBeitrge aus dem Magazin fr Kunden und Mitarbeitende der Akzo Nobel Coatings AG drfen unter Quellenangabe verwendet wer-den. Spectrum erscheint in deutscher und franzsischer Sprache.

    HerausgeberinAkzo Nobel Coatings AGTschmattstrasse 16, 6015 LuzernT 041 268 14 14, F 041 268 13 18

    Akzo Nobel Coatings SAChemin de la Colice 2, 1023 CrissierT 021 631 04 40, F 021 631 04 49

    RedaktionUrs E. Kneubhl, Michael R. Leiser, Peter Metzger

    LayoutLars Fehlmann

    bersetzungTranslingua, Geibelstrasse 35, 8037 Zrich

    Auflage20000 Exemplare

    2010 Akzo Nobel Coatings AG

    Editorial

    Michael Leiser, Leiter Corporate Communicationsmichael.leiser@akzonobel.com

    Leben und Farben sind untrennbar miteinander verbunden. Das ist nicht neu. Schon vor mehr als 30000 Jahren verwendeten die Menschen Farben. Felsma-lereien wie in der Grotte von Chauvet im franzsischen Vallon Pont dArc oder jene von Pair-non-Pair in der Nhe von Bordeaux sind hier beredte Zeugnisse. (brigens, die in der Steinzeit entstandene Hhlenkunst ist das lteste Zeugnis des Menschen fr die Verwendung von Pigmenten und Bindemitteln.)Farbe zieht sich also wie ein bunter Faden durch die Menschheitsgeschichte. Egal, ob die Papyrus-Malereien im alten gypten, die Bildergeschichten mit-telalterlicher italienischer Fresken oder die eindrcklichen Werke von Impres-sionisten und Expressionisten Farben wurden (und werden) eingesetzt, um Wirkung zu erzielen. Farben sind Schwingungen, die sowohl auf den Krper als auch auf die Psyche wirken. Auf unser Wohlbefinden und unser Lebensgefhl haben sie daher einen grossen Einfluss.Entsprechend hat Sikkens bei der marktkonformen Optimierung der Alpha In-nenwandfarben, die notabene auch mit Spezialfarben fr die Gestaltung von Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegebereich ergnzt sind, auf Farbtonviel-falt genauso Rcksicht genommen, wie auf Umwelt- und Gesundheitsvertrg-lichkeit, Wirtschaftlichkeit, Bestndigkeit und Farbtonstabilitt. Lesen Sie mehr auf den Seiten 7-8.Herbol seinerseits zeigt, dass mit den neuen Produkten der Generation 2010 weniger durchaus mehr sein kann. Dies allerdings gilt nicht fr die Qualitt der praxisgerechten und professionellen Lacke. Diese werden nmlich in der For-schungs- und Entwicklungsabteilung genauso sorgsam ausgetestet, wie sie zustzlich von der Anwendungstechnik auf das m genau geprft werden. Die Details dazu auf den Seiten 9-10.Die vierte Etappe ihrer Tour de Suisse hat die Spectrum-Redaktion in den Raum Basel gefhrt, wo bei vielen Referenzobjekten neben klassischen auch farbige Akzente gesetzt wurden Seiten 4-6. Das gilt auch fr den Wellnessbe-reich im Hotel Aarauerhof, Aarau, und die Fanfare in Langenthal, wie die Artikel auf Seite 12, resp. 16 ausfhren.Seit der letzten Ausgabe haben wir unsere Panorama-Seiten in Farbtupfer umgetauft. Damit, so meinen wir, werden wir dem bunten Allerlei auf den Seiten 13-15 gerechter.Und wenn wir in diesem Spectrum breit von Farben und deren Wirkung auf das Individuum berichten, dann stellen wir beim Artikel Wie Roger in Wimbledon auf Seite 11 den Menschen ganz in den Vordergrund.Mehr von Farben brauche ich Ihnen hier nicht zu erzhlen, schliesslich ist Farbe Ihr Alltag, und mit dem, Herbst folgt ja jetzt auch jene Jahreszeit, die von Bunt-heit ganz besonders geprgt ist. Deshalb schliesse ich mit den besten Wn-schen fr einen anregenden und guten Herbst sowie mit einem Textteil aus dem Lied Goldener Herbst des deutschen Liedermachers Ulrich Roski: Da bist du nun wieder, du Maler, du Herbst, der du Wald und Flur so malerisch frbst. Du machst dich zum Narren bei Menschen und Tieren, weil du glaubst, du musst dauernd den Wald renovieren

    Die Wichtigkeit von Farbe

  • Spectrum 3/2010 Seite 4

    Urs Kneubhl, Redaktorurs.kneubuehl@akzonobel.com

    Spurensuche in Basel und Umgebung, mit den Tour-Guides und Verkaufsberatern Kay Horst-mann (079 645 09 09), Markus Lais (079 593 44 31) und Peter Wentz (079 659 01 90). Auch die vierte Etappe unserer Tour de Suisse bringt eine Vielzahl an Referenzobjekten ohne An-spruch auf Vollstndigkeit.

    Basel ein lohnendes Ziel fr Spurensucher. Die Rheinstadt bietet nicht nur rund 40 Museen, auch zeitgenssische Baukunst ist hier Markenzeichen fast wie die Fasnacht. Und aus serdem: Basel hat aufgrund seiner Lage ein mildes Klima, im Vergleich zum Schweizer Mittelland bedeutet dies berdurch-schnittlich viel Sonnenschein. Und in Basel und Um-gebung fehlt es auch nicht an Referenzobjekten, die mit Sikkens- und Herbol-Produkten geschtzt und verschnert wurden.

    Vielerorts Herboxan

    Die Herbol-Produkte Herboxan, CHROMISIL Fas-sadenschutzfarbe und CHROMISIL Silikonharzfar-be gehren zu den Fassaden-Favoriten im Raum Basel. Das wasserbasierte, tuchmatte Herboxan macht u. a. die Fassade der Kirche St. Peter in Oberdorf BL zum Schmuckstck (Malergeschft G. Knopp, Niederdorf, 061 963 95 68), gibt einem Landhaus in Buus, Hauptstrasse, stolze Wrde (Heros-Malergeschft, Buus, 061 841 27 37) und verschnert ein MFH in Aesch BL (Traugott Meyer-Strasse). Liftschchte und Sulen am selben Haus sind mit Herbol-Beton-Finish, die Metallteile mit Her-bol-Protector beschichtet worden (Schweizer Shne Malen Gipsen AG, Basel, 061 381 83 15). Dasselbe Malergeschft hat in Reinach BL, Zihl ackerstrasse,

    die Herboxan-Fassade von zwei MFH mit Herbol-Isoliergrund und Herbol-Methacryl-Siegel (Beton-teile) kombiniert.

    und CHROMISIL

    Herboxan hat in Ettingen BL auch der einheimische Maler Paul Thring (061 721 75 87) an einer EFH-Fassade (Schiblismattstrasse) eingesetzt, whrend er in Witterswil SO (Ettingerstrasse) eine MFH-Fas-sade mit CHROMISIL Silikonharzfarbe und Sikkens Rubbol EPS plus (Gewnder/Lden) renoviert hat. Mit CHROMISIL Fassadenschutzfarbe hat in Gel-terkinden das Heros-Malergeschft eine stark mit Algen und Moos bewachsene MFH-Fassade (All-mendstrasse) beschichtet nach der Entkeimung mit Herbol-Fassaden-Reiniger. Auch in der Stadt Basel stossen wir vielerorts auf Herboxan- und CHROMISIL-Fassaden. Herboxan finden wir z. B. an der Glaserbergstrasse (MFH; Putz: Herbol-CHROMISIL Vollabrieb aussen; Arco-baleno, Palmieri & Giannotta GmbH, Allschwil, 061 481 95 70), am Restaurant Kornhaus an der Korn-hausgasse (Orecchio GmbH, Allschwil, 061 481 72 73), genauso beim Restaurant zur neuen Brcke an der Gasstrasse sowie, nur wenig weiter, an einem MFH (Steck AG, Basel, 061 331 33 31). CHROMISIL Fassadenschutzfarbe ist es an der Alemannengasse (MFH) und an der Dorfstrasse (MFH nahe des C.-G.-Jung-Hauses), whrend uns in der Dornacherstras-se die CHROMISIL-Silikonharzfarbe-Fassade eines MFH ins Auge sticht (Pretti + Tritschler AG, Basel, 061 692 39 53).

    Methacryl-Siegel und Acolan D

    In Nenzlingen BL, an der stark befahrenen Bas-lerstrasse, ist ebenfalls Herboxan zum Einsatz

    Nenzlingen BL: Herbol-Herboxan, Herbol-Methacryl-Siegel (Gewnder/Sockel), Herbol-WESSCO Acolan D (Unters