Staatliches Museum Schwerin/ Ludwigslust/ Güstrow

  • View
    221

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Transcript

  • KUNST/LANDSCHAFTMIT WEITEMHORIZONT

  • 1882 wurde das jngste frstliche Museum unter den namhaften deutschen Husern in Schwerin eingeweiht. Am Schweriner See gelegen, bildet es mit Schloss, Theater, Kolle giengebude und Altem Palais ein reizvolles Ensemble und damit einen einmaligen Platz des Historismus in Deutschland.

    Schtze von der Antike bis zur Gegenwart und von internationalem Rang erwarten Sie am Alten Garten und im historischen Ambiente der drei ehemaligen ResidenzschlsserSchwe rin, Ludwigslust und Gstrow.

    Die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin wird durch ein vielseitiges Konzept von Sonderausstellungen bereichert, wobei der zeitgenssischen Kunst besondere Aufmerksamkeit gilt.

    WILLKOMMEN

    Staatliches MuseumSchwerin / Ludwigslust / Gstrow

  • Seit den neunziger Jahren verbindet uns mit dem Staatlichen Museum Schwerin / Ludwigslust / Gstrow eine intensive und vielfltige Zusammenarbeit: Zunchst waren es die Kriegs-verluste der Museen, die erfasst und erforscht und in einem umfangreichen Katalog verffentlicht werden konnten. Etliche wichtige Ankufe konnten wir in den vergangenen fnfzehn Jahren begleiten: Im Jahr 2006 fand beispielsweise Lyonel Feiningers Gemlde Windmhle bei Usedom den Weg aus einer amerikanischen Privatsammlung in die Schweriner Ausstellung der klassischen Moderne. Und gerade erst konnten wir uns ge-meinsam darber freuen, die Sammlung um ein wunderschnes Mbel-Ensemble im orientalischen Stil des Architekten Karl von Diebitsch zu bereichern.In Schwerin bildet sich das zentrale Anliegen der Kulturstiftung der Lnder besonders deutlich ab: Wir mchten dabei helfen, museale Sammlungen entscheidend weiterzuentwickeln, aber auch das kulturelle Erbe der Regionen an wichtigen Geschichts-orten zu erhalten.

    Isabel Pfeiffer-PoensgenPrsidentin der Kulturstiftung der Lnder

    Staatliches MuseumSchwerin/Ludwigslust/Gstrow

    Die Huser des Staatlichen Museums in Schwerin, Ludwigslust und Gstrow bieten Kunstwerken und Sammlungen von inter-nationalem Rang einen attraktiven Rahmen und nicht wenigen ein ideelles Zuhause, denn viele Gemlde, Skulpturen und kunst-handwerkliche Exponate haben einen Bezug zu Geschichte und Gegenwart, Land und Leuten in Mecklenburg-Vorpommern. Das Engagement der Ostdeutschen Sparkassenstiftung trgt gemeinsam mit den Sparkassen dazu bei, dass es hier immer wieder einzigartige Begegnungen mit groen Kunstwerken gibt: so in Schwerin in der jngst erweiterten Dauerausstellung mit einem Werkkomplex Gnther Ueckers, des gebrtigen Mecklen-burgers, der in seiner Kunst prgende Landschaftseindrcke aus seiner Kindheit und Jugend aufscheinen lsst. Wer das Land im Norden kennenlernen mchte, dem gibt das Staatliche Museum meisterlich Auskunft.

    Dr. Michael ErmrichGeschftsfhrender Prsident des Ostdeutschen Sparkassen-verbandes und Vorsitzender des Vorstands der Ostdeutschen Sparkassenstiftung

  • w

    Das Staatliche Museum Schwerin / Ludwigslust /Gstrow verfgt ber eine der bedeutendsten musealen Sammlungen Deutschlands.Die Spitzenkollektion niederlndischer Malerei und die groen graphischen und kunsthandwerklichen Sammlungen finden die Besucher in der Galerie in prominenter Lage neben Schloss und Schweriner See.

    Der Architekt Hermann Willebrand (1816 1899), ein Schler Friedrich August Stlers, entwarf das im Jahr 1882 erffnete Gebude, das in seiner Zeit nach modernsten Gesichtspunkten geplant wurde.

    Mehr Platz fr die Kunst nach 1945 wird ab Sommer 2016 der 800 Quadratmeter groe Erweiterungsbau der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin bieten. Zudem wird ein neuer Museumshof zum Entspannen und Verweilen entstehen.

    In beeindruckender Museumsarchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts bietet die Kunstpause neben Erfrischungen ein vielfltiges Angebot an Katalogen und Bchern zur Kunst, Drucken, Kunstkarten, Plakaten, Keramik, Porzellan, Schmuck, Glas, Design, Textilien und Spielzeug.

    ALTE MEISTER/ZEITGENOSSEN.

    Staatliches MuseumSchwerin / Ludwigslust / GstrowGalerie Alte & Neue Meister Schwerin

    Ernst Barlach, Das Wiedersehen, 1926

  • ww

    Staatliches MuseumSchwerin / Ludwigslust / GstrowGalerie Alte & Neue Meister Schwerin

    Die mecklenburgischen Herzge haben eine der hochrangigsten europischen Sammlungen hollndischer und flmischer Malerei des 17. bis 18. Jahrhunderts zusammengetragen. Sie erwarben Kunst-werke von heute weltberhmten Meistern wie Rubens, Rembrandt, Jan Brueghel d. . und Frans Hals.

    Eine besondere Kostbarkeit ist die Torwache von Carel Fabritius, der die Delfter Lichtmalerei begrndete und ein Oeuvre von welt-weit nur 13 Gemlden hinterlie. Zu den schnsten Genrebildern gehren Dame am Cembalo von Frans van Mieris, Die Liebeskranke von Jan Steen und die Gemlde des Feinmalers Gerard Dou. Bemer-kenswert sind die mit Bravour gemalten Knabenkpfe von Frans Hals und die fnf Gemlde von Paulus Potter. Stillleben so brillanter Maler wie Pieter Claesz, Willem Claesz Heda, Jan Davidsz de Heem oder Willem Kalf faszinieren mit leuchtenden Kompositionen und Arrangements von Kostbarkeiten. Fr die hollndische Marinema-lerei stehen Namen wie Simon de Vlieger und Ludolf Backhuysen. In Weiterfhrung der Sammlung niederlndischer Meister werden Werke des 18. bis frhen 20. Jahrhunderts prsentiert.

    Seit Oktober 2013 bereichern 155 neue niederlndische und flmische Gemlde der Schenkung Christoph Mller die groe Schweriner Sammlung. Die Vielfalt der Meister, Stile und Epochen wird nun noch besser erlebbar. Das Schweriner Museum gehrt damit zu den wichtigsten Referenzsammlungen fr die Malerei dieser Epoche.

    Goldene Zeiten in Holland und Flandern

    Frans Hals, Lachender Knabe mit Weinglas, um 1625

    Carel Fabritius, Die Torwache, 1654

  • wLyonel Feininger, Windmhle bei Usedom, 1927 VG Bild-Kunst, Bonn 2015

    Lovis Corinth, Mutter und Kind, 1909

    Staatliches MuseumSchwerin / Ludwigslust / GstrowGalerie Alte & Neue Meister Schwerin

    Pablo Picasso, Komposition mit Sgemehl Das Glas Succession Picasso/ VG Bild-Kunst, Bonn 2015

    Mit 34 Gemlden und 43 Handzeichnungen besitzt Schwerin die weltweit grte Sammlung des franzsischen Tiermalers Jean-Baptiste Oudry. Die ursprnglich fr den Kniglichen Botanischen Garten in Paris gemalte Serie exotischer Tiere ist nach Restaurie-rungsarbeiten im Getty Museum Los Angeles wieder vollstndig zu sehen, darunter die berhmte Nashorndame Clara.

    Das prchtige ganzfigurige Bildnis der Knigin Charlotte aus dem Atelier von Thomas Gainsborough reprsentiert die eng- lische Portrtkunst des 18. Jahrhunderts. Eine Winterlandschaft des Romantikers Caspar David Friedrich sei stellvertretend fr das 19. Jahrhundert genannt. Gemlde namhafter Maler des frhen 20. Jahrhunderts wie Max Liebermann, Lovis Corinth, Franz von Stuck und Pablo Picasso, Beispiele mecklenburgischer Landschafts-malerei, Skulpturen von Ernst Barlach und Malerei aus der DDR beschlieen den Rundgang durch die obere Etage.

    Die kunsthandwerklichen Sammlungen umfassen annhernd zehntausend Objekte, darunter Porzellane, vorrangig aus der Manu-faktur Meissen, Keramiken, Glas, Gold- und Silberschmiedearbeiten, Mbel, Waffen sowie Mnzen und Medaillen. Eine Auswahl kunst-handwerklicher Stcke wird in den Schlssern Schwerin, Ludwigs-lust und Gstrow vorgestellt.

    Ein Spaziergang durch die Epochen

  • wHiroyuki Masuyama, Flowers VII, 2009Lightbox, Unique Courtesy Hiroyuki Masuyama and Sfeir-Semler Gallery, Beirut / Hamburg

    Gnther Uecker, Bindfadenstuhl, 1969, Bundestag Election, 1980 VG Bild-Kunst, Bonn 2015

    Das Erdgeschoss ist der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und wechselnden Sonderausstellungen vorbehalten. Die in ihrer Ge-schlossenheit einmalige Schweriner Sammlung Marcel Duchamp umfasst mit 90 Werken nahezu alle Phasen und Aspekte des neben Picasso mageblichen Anregers der Kunst des 20. Jahrhunderts. Ergnzt wird diese Sammlung durch Werke von Franois Morellet, John Cage, Sigmar Polke, Rachel Whiteread, Daniel Spoerri und Icke Winzer.

    Seit August 2013 beherbergt die Galerie die einzige Uecker-Samm-lung in Norddeutschland. Der Erwerb einer privaten Sammlung frdas Staatliche Museum Schwerin / Ludwigslust / Gstrow wurde mglich durch die grozgige Untersttzung des Beauftragten derBundesregierung fr Kultur und Medien, der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin sowie durch Mittel des Ministeriums fr Bildung, Wissen-schaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern.

    Das Kupferstichkabinett weist die umfangreichsten Bestnde des Hauses auf. Ausgewhlte Handzeichnungen und druckgrafische Bltter vom 16. bis 20. Jahrhundert werden regelmig in Sonder-ausstellungen vorgestellt.

    Modern im klassischen Rahmen

    Gnther Uecker, Selbstportrt, 1963 VG Bild-Kunst, Bonn 2015

    Marcel Duchamp, L.H.O.Q.Q., 1919/65 Succession Marcel Duchamp / VG Bild-Kunst, Bonn 2015

    Staatliches MuseumSchwerin / Ludwigslust / GstrowGalerie Alte & Neue Meister Schwerin

  • ww

    Franz Krger, Friedrich Franz II., Groherzog von Mecklenburg-Schwerin, 1854

    Der vieltrmige Bau zhlt zu den bedeutendsten Architektur-schpfungen des romantischen Historismus in Europa. Mitte des 19. Jahrhunderts entstand die prachtvolle Residenz als Um- und Neubau einer lteren Schlossanlage, deren Ursprnge bis in die slawische Zeit zurckreichen. Der Auftraggeber, Groherzog Friedrich Franz II. von Mecklenburg-Schwerin, verpflichtete neben den Schweriner Baumeistern Georg Adolph Demmler und Her-mann Willebrand auch die mageblichen Architekten seiner Zeit: Gottfried Semper aus Dresden, den Klner Dombaumeister Ernst Friedrich Zwirner und Friedrich August Stler, Hofbaurat des preu-ischen Knigs.

    Malerisch eingebettet in den trumerischen Burggarten und weit-lufige Parks, zeigt sich der herrschaftliche Prunkbau im Stil der Neorenaissance, inspi