StartseiteStartseite EnglishDeutsch Dental-Legierungen Dental Alloys

  • Published on
    06-Apr-2015

  • View
    102

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li> Folie 1 </li> <li> StartseiteStartseite EnglishDeutsch Dental-Legierungen Dental Alloys </li> <li> Folie 2 </li> <li> Gussobjekt zu weit Rauhe Oberflche Hochglanz kann nicht erreicht werden Gussobjekt zu eng Frakturen von Keramikverblendungen Schrumpfungs- porositt Oxidschicht zu dunkel Ablsen der Keramik- verblendung vom Metallgerst Gasporositt Gefleckte Oxidschicht Verfrbung der Keramikverblendung Suck back Porositt Blasen im Opaker Porositten / Lcher im Ltspalt WarmrisseUnvollstndiges Gussobjekt Einbettmaterial- einschlsse Blasen im Dentin Nicht vollstndig gefllter Ltspalt Gussfahnen was tun, wenn... beenden bersicht </li> <li> Folie 3 </li> <li> Mgliche Ursache: Gussobjekt zu eng Falsches Mischverhltnis von Pulver / Flssigkeit berlagerte Einbettmasse verwendet Falsches Mischverhltnis Einbettmassenflssigkeit / Wasser Kein Einlegevlies in Metallgiessring verwendet Ausbrenntemperatur zu niedrig bersichtLsung </li> <li> Folie 4 </li> <li> Vorgegebenes Pulver / Flssigkeit Mischverhltnis einhalten Einbettmaterial nur bis zum Verfalldatum verwenden Mischverhltnis Einbettmasseflssigkeit zu Wasser erhhen Bei Metallgiessringen Einlegevlies verwenden Erhhung der Ausbrenntemperatur Gussobjekt zu eng Lsungen: bersichtUrsachen </li> <li> Folie 5 </li> <li> Gussobjekt zu weit Mgliche Ursache: Falsches Mischverhltnis von Pulver / Flssigkeit berlagerte Einbettmasse verwendet Falsches Mischverhltnis Einbettmassenflssigkeit / Wasser Lsungbersicht </li> <li> Folie 6 </li> <li> Vorgegebenes Pulver/Flssigkeit Mischverhltnis einhalten Einbettmaterial nur bis zum Verfalldatum verwenden Mischverhltnis Einbettmasseflssigkeit zu Wasser erhhen Gussobjekt zu weit Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 7 </li> <li> Unvollstndiges Gussobjekt Mgliche Ursache: Ausbrenntemperatur zu niedrig Giesstemperatur zu niedrig Legierung fliesst zu langsam in die Hohlrume (z.B. Feder in der Gussmaschine zu schwach) Wachsmodellation zu dnn Falsche Platzierung des Gussobjektes und / oder des Gussreservoirs Lsungbersicht </li> <li> Folie 8 </li> <li> Unvollstndiges Gussobjekt Lsungen: Erhhung der Ausbrenntemperatur Erhhung der Giesstemperatur der Legierung Befllung der Hohlrume muss schneller erfolgen (Gussmaschine prfen) Auf ausreichende Dimensionierung der Wachsmodellation achten Gussreservoir im Hitzezentrum platzieren, das Gussobjekt im khleren Bereich der Muffel platzieren Ursachenbersicht </li> <li> Folie 9 </li> <li> Warmrisse Mgliche Ursache: Korngrsse der Legierung zu grob oder zu ungleichmssig berhitzung der Legierung Zu dnne Verbindungsstellen zwischen dicken Gerstteilen Falsche Platzierung des Gussobjektes und / oder des Gussreservoirs Zu schnelles Abkhlen oder Abschrecken der Legierung Zuviel Legierung (Menge) vergossen (Gusskegel zu gross) Lsungbersicht </li> <li> Folie 10 </li> <li> Legierung mit feinerer Korngrsse verwenden (Alt- und Neumetall im Verhltnis 1:1 verwenden) Legierung whrend des Giessens nicht berhitzen Keine dnnen Verbindungsstellen zwischen dickeren Gerststellen platzieren Gussreservoir im Hitzezentrum platzieren, Objekt im khleren Bereich der Muffel platzieren Legierung langsam auf Raumtemperatur abkhlen lassen Gusskegel so klein wie mglich halten (siehe Wachsumrechnungstabelle) Warmrisse Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 11 </li> <li> Einbettmasse nicht vollstndig ausgehrtet Einbettmasse zu schnell aufgeheizt Gussobjekt wurde zu nahe an der Oberflche oder an den Seiten der Muffel platziert Gussobjekte zu nahe beieinander platziert Gussfahnen Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 12 </li> <li> Einbettmassen vor dem Aufheizen vollstndig aushrten lassen Temperaturanstiegsrate im Aufwrmofen reduzieren Gussobjekt nicht zu nahe am oberen Ende oder an den Seiten der Muffel platzieren Gussobjekte nicht zu nahe beieinander platzieren und einbetten Gussfahnen Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 13 </li> <li> Einbettmasse nicht homogen gemischt Einbettmasse und Legierung nicht kompatibel Ungengendes Vakuum und / oder unzureichende Mischzeit fr die Einbettmasse Giesstemperatur zu hoch bermssiger Auftrag von Wachsentspannungsmittel bermssige Vibrationen (Rttler) whrend des Einbettens Verunreinigung des Wachses und / oder der Wachsgusskanle Rauhe Oberflche Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 14 </li> <li> Einbettmasse homogen mischen (siehe Herstellerangabe) Nur kompatible Einbettmasse / Legierung-Kombinationen verwenden Ausreichendes Vakuum sicherstellen / korrekte Mischzeit der Einbettmasse beachten Giesstemperatur reduzieren berschssiges Entspannungsmittel vor dem Einbetten entfernen bermssige Vibrationen whrend des Einbettens vermeiden Kein verunreinigtes Wachs und / oder verunreinigte Wachsgusskanle verwenden Rauhe Oberflche Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 15 </li> <li> Gusskanle zwischen den Gussreservoir und Gussobjekt zu lange Zuviel Legierung (Menge) vergossen (Gussobjekt zu gross) Ansatzstellen der Gusskanle an das Gussobjekt verjngt Vorwrmtemperatur der Muffel zu hoch oder Legierung berhitzt Falsche Platzierung des Gussobjektes und / oder des Gussreservoirs Schrumpfungsporosit t Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 16 </li> <li> Gusskanle zwischen Gussreservoir und Gussobjekt krzen Gusskegel so klein wie mglich halten (siehe Wachsumrechnungstabelle) Verengungen der Gusskanle an den Ansatzstellen zum Gussobjekt vermeiden Vorwrmtemperatur der Muffel und / oder Giesstemperatur der Legierung reduzieren Gussreservoir im Hitzezentrum platzieren, Objekt im khleren Bereich der Muffel platzieren Schrumpfungsporosit t Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 17 </li> <li> Sauerstoffeinschlsse durch falsche Flammeneinstellung berhitzung der Legierung Turbulenzen in der Legierung whrend des Einfliessens in die Hohlrume (falsche Gusskanalgestaltung) Gasporositt Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 18 </li> <li> Flamme richtig einstellen, Flammenzonen beachten Legierung whrend des Giessens nicht berhitzen Richtlinien zur Gusskanalgestaltung beachten Gasporositt Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 19 </li> <li> Zuviel Legierung (Menge) vergossen (Gusskegel zu gross) Falsche Platzierung des Gussobjektes und / oder des Gussreservoirs Suck back - Porositt Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 20 </li> <li> Gusskegel so klein wie mglich halten (siehe Wachsumrechnunstabelle) Gussreservoir im Hitzezentrum platzieren, das Guss- objekt in einem khleren Bereich der Muffel platzieren Suck back - Porositt Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 21 </li> <li> bermssiger Auftrag von Wachsentspannungsmittel Rauhe Oberflche an den Gusskanlen Abgebrochene Einbettmassepartikel Wiederverwendete Gusskegel mit Einbettmasserckstnden Scharfe Kanten / Krmmungen Einbettmaterialeinschl sse Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 22 </li> <li> berschssiges Entspannungsmittel vor dem Einbetten entfernen Oberflchen der Wachsgusskanle gltten Spitze Kanten / bergnge bei der Modellation vermeiden Gusskegel vor Wiederverwendung grndlich reinigen Scharfe Kanten / Krmmungen an den Ansatzstellen zwischen den Gusskanlen und der Wachsmodellatoin vermeiden Einbettmaterialeinschl sse Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 23 </li> <li> Unsachgemsse Poliertechnik Porositten im Gussobjekt Hochglanz kann nicht erreicht werden Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 24 </li> <li> Politurhinweise beachten (siehe Verarbeitungsanleitung) Gussobjekt auf Porositt berprfen, ggfs. Neuanfertigung Hochglanz kann nicht erreicht werden Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 25 </li> <li> Verunreinigung der Legierung Unsachgemsse Oberflchenbearbeitung / Abstrahlen Oxidschicht zu dunkel Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 26 </li> <li> Verunreinigung entfernen Oberflchenbearbeitung / Abstrahlen wiederholen (siehe Verarbeitungsanleitung) Oxidschicht zu dunkel Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 27 </li> <li> Verunreinigung der Legierung Unsachgemsse Oberflchenbearbeitung / Abstrahlen Gefleckte Oxidschicht Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 28 </li> <li> Verunreinigungen entfernen Oberflchenbearbeitung / Abstrahlen wiederholen (siehe Verarbeitungsanleitung) Gefleckte Oxidschicht Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 29 </li> <li> Porositten im Gussgefge Rauhe Legierungsoberflche Verunreinigung der Legierungsoberflche Legierung wurde nach Oxidation nicht abgebeizt Vorheizzeit und / oder Trocknungszeit zu kurz Vorheiztemperatur und / oder Trocknungstemperatur zu hoch Blasen im Opaker Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 30 </li> <li> Gussobjekt auf Porositten berprfen (ggfs. neu anfertigen) Rauhe Legierungsoberflche nachbearbeiten und gltten Legierungsoberflche auf Verunreinigung berprfen (Gerstoberflche nach dem Oxidieren nicht mehr berhren) Abbeizhinweise fr Legierungen beachten Vorheizzeit und / oder Trocknungszeit verlngern (siehe Verarbeitungshinweise) Vorheiztemperatur und / oder Trocknungstemperatur senken (siehe Verarbeitungshinweise) Blasen im Opaker Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 31 </li> <li> Porositten im Gussgefge Blasen im Opaker Unvollstndiges Sintern Unzureichendes Vakuum Verwendung von Modellierflssigkeit zum erneuten Benetzen des Keramikpulvers Lufteinschlsse im Keramikmaterial Vorheizzeit und / oder Trocknungszeit zu kurz Vorheiztemperatur und / oder Trocknungstemperatur zu hoch Blasen im Dentin Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 32 </li> <li> Gussobjekt auf Porositten berprfen (ggfs. neu anfertigen) Blasenbildung im Opaker vermeiden (siehe Punkt Blasen im Opaker) Empfohlene Brennvorgaben einhalten, um vollstndiges Sintern sicherzustellen Ausreichendes Vakuum whrend des Brandes sicherstellen (Kontrolle des Keramikofens) Zum Weiterbenetzen von Keramikpulver nur destilliertes Wasser verwenden Keramikmaterial blasenfrei auftragen Vorheizzeit und / oder Trocknungszeit verlngern (siehe Verarbeitungshinweise) Vorheiztemperatur und / oder Trocknungstemperatur senken (siehe Verarbeitungshinweise) Blasen im Dentin Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 33 </li> <li> Ungleichmssige Keramikschicht auf dem Metallgerst Unsachgemsse Abkhlung (Temperaturschock) ber- oder Unterbrennen des Opakers und / oder des Dentins Scharfe Ecken und Kanten am Metallgerst Falscher Wrmeausdehnungskoeffizient (WAK) Frakturen von Keramikverblendungen Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 34 </li> <li> Metallgerst so gestalten, dass die Keramikschicht gleichmssig aufgetragen werden kann Auf richtige Brenntemperatur achten Brennparameter des Keramikmassen beachten Kanten whrend des Bearbeitens der Legierung abrunden Wrmeausdehnungskoeffizient (WAK) von Legierung / Keramikmaterial auf Kompatibilitt berprfen Frakturen von Keramikverblendungen Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 35 </li> <li> Unsachgemsse Verarbeitung und / oder Oxidation der Legierungsoberflche Verunreinigung der Legierungsoberflche Schlechte Benetzung der Legierungsoberflche mit Opaker Ablsen der Keramikverblendung vom Metallgerst Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 36 </li> <li> Vorgaben fr Verarbeitung einhalten und / oder berprfen der Oxidation der Legierung Legierungsoberflche nachbearbeiten und reinigen (Gerstoberflche nach dem Oxidieren nicht mehr berhren) Opaker nach Vorgaben auftragen und brennen Ablsen der Keramikverblendung vom Metallgerst Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 37 </li> <li> Verunreinigung der Heizmuffel und / oder der Brenntrger Verwendung von silberhaltigen Legierungen mit nicht kompatiblen Keramikverblendmaterialien Verfrbung der Keramikverblendung Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 38 </li> <li> Reinigung der Heizmuffel und / oder der Brenntrger durchfhren Kompatibilitt von Legierungen und Keramik prfen (siehe Verarbeitungshinweise) Verfrbung der Keramikverblendung Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 39 </li> <li> Lot wurde berhitzt bermssige Oxidbildung whrend des Ltens Ungleichmssige Temperaturverteilung im Metallgerst Falsches Flussmittel Porositten / Lcher im Ltspalt Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 40 </li> <li> Lot nicht berhitzten / Arbeitstemperatur beachten Oxidbildung verhindern, richtige Flammeneinstellung / Temperaturanstieg beachten Gleichmssige Erwrmung des gesamten Metallgerstes und Ltblockes sicherstellen Empfohlenes Flussmittel verwenden (siehe Legierungskarte) Porositten / Lcher im Ltspalt Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 41 </li> <li> Ungengende Lotmenge und / oder falsches Lot Ltspalt zu eng, zu weit oder zu glatt bermssige Oxidbildung whrend des Ltens Verunreinigung der Legierung Metallgerst (Ltspalt) mit zuviel Einbettmasse bedeckt Ungleichmssige Temperaturverteilung im Metallgerst Falsches Flussmittel Nicht vollstndig gefllter Ltspalt Mgliche Ursache: Lsungbersicht </li> <li> Folie 42 </li> <li> Ausreichende Lotmenge und / oder empfohlenes Lot verwenden Dimensionen und Vorbereitung des Ltspaltes berprfen (siehe Verarbeitungshinweise) Oxidbildung verhindern, richtige Flammeneinstellung / Temperaturanstieg beachten Oberflche im Bereich des Ltspaltes mit 50 m AL 2 O 3 sandstrahlen Ltblock so klein wie mglich gestalten Gleichmssige Erwrmung des gesamten Metallgerstes und Ltblockes sicherstellen Empfohlenes Flussmittel verwenden (siehe Legierungskarte) Nicht vollstndig gefllter Ltspalt Lsungen: Ursachenbersicht </li> <li> Folie 43 </li> <li> Overview Fit of casting too loose Rough surface High-shine / polish not achieved Fit of casting too tight Cracking of ceramic material Shrinkage porosity Oxide layer too dark De-bonding of ceramic from metal framework Gas porosity Oxide layer mottled Discoloration of ceramic material Suck back porosity Bubbles in opaque Voids/porosity in solder joint Hot tearsIncomplete casting Investment inclusion Bubbles in dentine Solder did not fill connector Casting fins Type of Defect: quit Overview </li> <li> Folie 44 </li> <li> Fit of casting too tight Possible Causes Improper investment mixing ratio Stored beyond the date of expiration Improper ratio of investment liquid to water Missing ring liner in the casting ring Burn-out temperature too low OverviewCorrections </li> <li> Folie 45 </li> <li> Ensure the correct powder/liquid ratio is used Do not store investment materials beyond the date Increase the ratio of investment liquid to water Use ring liner when utilizing metal casting rings Increase burn-out temperature Fit of casting too tight Corrections Causes Overview </li> <li> Folie 46 </li> <li> Fit of casting too loose Possible Causes: Improper investment mixing ratio Stored beyond the date of expiration Improper ratio of investment liquid to water Corrections Overview </li> <li> Folie 47 </li> <li> Ensure the correct powder/liquid ratio is used Do not store investment materials beyond the date of expiration Decrease the ratio of investment liquid to water Fit of casting too loose Corrections: Causes Overview </li> <li> Folie 48 </li> <li> Incomplete casting Possible Causes: Burn-out temperature too low Melting temperature too low Mou...</li></ul>