Technische Übersicht JSLC- Module - dt.pdf · RS 485 ModBus RTU optional Versorgung für RS 485 AUF…

  • Published on
    05-Jun-2018

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Technische bersicht </p><p>JSLC- Module Steuer- und berwachungsgert fr SLC Brandschutz-, Rauchschutz-, Entrauchungsklappen, Entrauchungsklappen mit Entlftungsfunktion und Kanal Rauchmelder RMS.2-SLC </p><p>T_JSLC_Deu_rev.103.doc Ver. 1.0 17.06.05 Technische nderungen vorbehalten Seite 1 von 12 </p><p>Anwendungsbereich </p><p>Fr motorgetriebene Brandschutz-, Rauchschutz- und Entrauchungsklappen, Entrauchungsklappen mit Entlf-tungsfunktion und Rauchmelder Typ RMS.2-SLC. Das Steuermodul JSLC kann eine Klappe mit SLC-Motorantrieb der Fa. Joventa, oder ein SLC-Rauchmelder Typ RMS.2-SLC der Fa. Strulik versorgen, steuern und berwachen. Jede Klappe oder Rauchmelder wird durch die SLC-Technologie nur mit einer Zweidrahtleitung angeschlos-sen. Die Steuerung der SLC-Komponenten erfolgt ber bau-seitige potentialfreie Kontakte. Optional kann ber eine RS485-Schnittstelle mit ModBus RTU Protokoll, die Ge-bude-Automation (GA) alle am Bus angeschlossenen Klappen steuern und berwachen. </p><p>Wirkungsweise </p><p>Die JSLC Module wurden speziell fr die Steuerung und berwachung von Brandschutz- und Entrauchungsklap-pen entwickelt. Es zeigt den aktuellen Zustand der Klap-pe ber LEDs und kann ber potentialfreie Kontakte die GA ber den Zustand informieren. Optional kommuniziert es stndig ber eine RS485-Schnittstelle und dem Mod-Bus RTU Protokoll mit der GA. Dem Zentralrechner ste-hen dann alle Informationen ber die Klappenzustnde zur Verfgung. Jede Klappe kann einzeln geffnet oder geschlossen werden. Laufzeit- und Stellungsberwa-chung der Klappe sowie Leitungskurzschluss oder Lei-tungsunterbrechung der SLC-Leitungen werden erkannt und gemeldet. Bei Kommunikationsausfall auf der RS 485 Seite fahren die Klappen in die jeweilige Sicherheits-stellung (diese Funktion ist abschaltbar). Fnf potential-freie Kontakte knnen fr die Meldung oder fr die direk-te Ansteuerung von konventionellen Komponenten be-nutzt werden. Zu Testzwecken kann vor Ort, im Handbetrieb, jede Klappe bettigt werden. Die Handbetriebsfunktion kann durch die GA gesperrt werden. Fr die detaillierte Be-schreibung der Datenpunkte siehe das Software-Handbuch. </p><p>JSLC Typen: </p><p>JSLC-B fr 1 SLC-Brandschutzklappe BSK </p><p>JSLC-R fr 1 SLC-Entrauchungsklappe ERK </p><p>JSLC-K fr 1 SLC-Entrauchungsklappe mit Entlf-tungsfunktion ERK-K </p><p>JSLC-RM fr 1 SLC-Rauchmelder RMS.2-SLC </p><p>JSLC-xx Mod Optional, alle Typen wie oben mit RS 485 Serielle Schnittstelle und ModBus RTU Protokoll </p><p>Technische Daten </p><p>Versorgungsspannung 20-26 V AC, 29-37 V DC </p><p>Leistungsaufnahme (mit SLC-Komponente) </p><p>6-15 VA je nach Typ und Klappenzustand </p><p>SLC-Anschluss Je nach Typ eine SLC-Klappe, oder ein SLC-Rauchmelder Die Leitungslnge im Feld kann bis zu 400 m betragen </p><p>Zustandsanzeige fr Klappen, je nach Typ </p><p>ist AUF, ist ZU, luft AUF, luft ZU, Alarm 1, Alarm 2, Akku-strung, Handbetrieb, Sammel-strung </p><p>Zustandsanzeige fr Kanalrauchmelder RMS.2-SLC </p><p>Betrieb, RM-Verschmutzung, Luftstrmung, RM-Strung, RM-Alarm, Systemstrung </p><p>Serielle Schnittstelle (galvanisch getrennt) nur bei Typen mit der Erweiterung Mod </p><p>RS485 9600 Baud 8E1 ModBus RTU Protokoll Adressbereich direkt oder als Gruppe 1-254 Externe Versorgung RS 485: 18-25V AC/DC ca. 60 mA </p><p>Potentialfreie Kontakte 5 Schlieer Kontakte 230 V AC 2 A / 30 V DC 2 A </p><p>Umgebungstemperatur 0 C bis +40 C </p><p>Umgebungsfeuchte 20 - 90 % rF nicht kondensierend </p><p>Schutzart IP 20 </p><p>Anschlussklemmen (steckbar) </p><p>Steuer- und Versorgungsseite max. 1,5 mm, potentialfreie Kontakte max. 2,5 mm </p><p>Einbaumae (B x H x T) 26 x 107 x 90 mm </p><p>Befestigung Normschiene 35mm DIN EN 50022-35 </p><p> Das Gert erfllt alle Anforderun-gen der CE-Kennzeichnung </p><p>Legende: GA = Gebude Automation RM = Rauchmelder BSK = Brandschutzklappe ERK = Entrauchungsklappe ERK-K = Entrauchungsklappe mit Entlftungsfunktion DI = Digitaler Eingang (digital input) AI = Analoger Eingang (analog input, berwachungskanal) DO = Digitaler Ausgang (digital output, potentialfreier Kontakt) SLC = Schnittstellen-Bezeichnung der Fa. Joventa LED = Licht emittierende Diode </p></li><li><p>JSLC Module berwachungsgerte fr BSK, ERK, ERK-K , RMS.2 mit SLC-Schnittstelle </p><p>T_JSLC_Deu_rev.103.doc Ver. 1.0 17.06.05 Technische nderungen vorbehalten Seite 2 von 12 </p><p>Frontplatte: Brandschutzklappe (BSK) Entrauchungsklappe (ERK), Entrauchungsklappe mit Lftungsfunktion (ERK-K), Rauchmelder (RM) </p><p>Test </p><p>Hand/ Reset </p><p>BSK </p><p>K M </p><p>Test </p><p>Hand/ Reset </p><p>RM </p><p>Test </p><p>Hand/ Reset </p><p>ERK </p><p>Test </p><p>Hand/ Reset </p><p>ERK-K </p><p>K M </p><p>Klappe AUF Klappe ZU Schmelzlot Kanal </p><p>Schmelzlot Motor Alarm Alarm extern Akkustrung Betrieb / RM verschmutzt </p><p>Strung am RM Handbetrieb Sammelstrung </p><p>- LED 1 grn - LED 2 gelb - LED 3 rot - LED 4 rot - LED 5 rot - LED 6 rot </p><p>- Taster innen </p><p>- Taster auen </p><p>Element Klappentyp BSK </p><p>Klappentyp ERK </p><p>Klappentyp ERK-K </p><p>Typ Rauchmelder RM </p><p>Kommentar </p><p>LED 1 grn </p><p>AUF </p><p>blinkt = luft AUF leuchtet = ist AUF </p><p>AUF </p><p>blinkt = luft AUF leuchtet = ist AUF </p><p>AUF </p><p>blinkt = luft AUF leuchtet = ist AUF </p><p>Rauchmelder-Verschmutzung </p><p>blinkt = RM verschmutzt leuchtet = Betrieb </p><p>LED 2 gelb </p><p>ZU </p><p>blinkt = luft ZU leuchtet = ist ZU </p><p>ZU </p><p>blinkt = luft ZU leuchtet = ist ZU </p><p>ZU </p><p>blinkt = luft ZU leuchtet = ist ZU </p><p>Strung Luftstrmung </p><p>blinkt = Luftstrmung leuchtet = RM-Strung </p><p>LED 3 rot </p><p>Alarm Schmelzlot Kanal </p><p>blinkt = Alarm aktuell leuchtet = Alarm gespeichert (bei Alarm extern leuchten LED3 und LED4 gleichzeitig) </p><p>Alarm extern ber DI </p><p>blinkt = Alarm aktuell leuchtet = Alarm gespeichert </p><p>Alarm intern / extern </p><p>dunkel = Entlftungsbetrieb (Klappe fhrt bei Strung nach 60s selbstttig ZU) </p><p>leuchtet = Entrauchungsbetrieb (Klappe ndert bei Strung seine Stellung nicht, ERK Modus) </p><p>Alarm am Rauchmelder (Alarm wird gespeichert bis </p><p>Reset) </p><p>blinkt = Alarm aktuell leuchtet = Alarm gespeichert </p><p>Gespeicherter (nicht mehr anstehender) Alarm muss durch die Test/Reset-Taste, externer Reset oder ber die RS 485 quittiert werden </p><p>LED 4 rot </p><p>Alarm Schmelzlot Motor </p><p>blinkt = Alarm aktuell leuchtet = Alarm gespeichert (bei Alarm extern leuchten LED3 und LED4 gleichzeitig) </p><p>Alarm extern ber AI-berwachung </p><p>blinkt = Alarm aktuell leuchtet = Alarm gespeichert </p><p>Akku Strung </p><p>blitzt = Akku Strung Alarm extern ber AI oder DI (Alarm wird gespeichert bis </p><p>Reset) </p><p>blinkt = Alarm aktuell leuchtet = Alarm gespeichert </p><p>LED 5 rot </p><p>Handbetrieb aktiv </p><p>AUF/ZU durch Tippen der Test Taste </p><p>Handbetrieb aktiv </p><p>AUF/ZU durch Tippen der Test Taste </p><p>Handbetrieb aktiv </p><p>AUF/ZU durch Tippen der Test Taste </p><p>Keine Funktion Handbetrieb Ein/Aus durch Tippen des Tasters Hand/ Reset &lt; 10s </p><p>LED 6 rot </p><p>Sammelstrung </p><p>blinkt = Strung aktuell leuchtet = Strung gespeichert </p><p>Sammelstrung </p><p>blinkt = Strung aktuell leuchtet = Strung gespeichert </p><p>Sammelstrung </p><p>blinkt = Strung aktuell leuchtet = Strung gespeichert </p><p>Sammelstrung </p><p>blinkt = Strung aktuell leuchtet = Strung gespeichert </p><p>Gespeicherte (nicht mehr anstehende) Strungen mssen durch die Test/Reset-Taste, externen Reset oder ber die RS 485 quittiert werden </p><p>Taster Hand/ Reset </p><p>&lt; 10s = Handbetrieb Ein/Aus &gt; 10s = Programm Reset </p><p>&lt; 10s = Handbetrieb Ein/Aus &gt; 10s = Programm Reset </p><p>&lt; 10s = Handbetrieb Ein/Aus &gt; 10s = Programm Reset </p><p>Programm Reset Bettigung mit Kugelschreiber oder hnlicher Spitze </p><p>Taster Test </p><p>Test- und Handbetrieb Motor, Quittierung von gespeicherten Strungen und Alarme </p><p>Test- und Handbetrieb Motor, Quittierung von gespeicherten Strungen und Alarme </p><p>Test- und Handbetrieb Motor, Quittierung von gespeicherten Strungen und Alarme </p><p>Quittierung von gespeicher-ten Strungen und Alarme </p></li><li><p>JSLC Module berwachungsgerte fr BSK, ERK, ERK-K , RMS.2 mit SLC-Schnittstelle </p><p>T_JSLC_Deu_rev.103.doc Ver. 1.0 17.06.05 Technische nderungen vorbehalten Seite 3 von 12 </p><p>M </p><p>24V AC </p><p>AUF/ZU Brandalarm Reset </p><p>RS 485 ModBus RTU optional </p><p>Versorgung fr RS 485 AUF </p><p>ZU </p><p>Sammelstrung </p><p>M </p><p>Ventilator oder Nachstrmffnung </p><p>SLC- Motor Brandschutzklappe </p><p>optionale Leitungsberwachung mit Zeitverzgerung </p><p>bauseits </p><p>Steckklemmen </p><p>5x Kontakte max. 230V/2A </p><p>G0 G </p><p>Ausstattung des BSK-Moduls </p><p>6 LED-Zustands-Anzeige </p><p>Steckklemmen 3 Digitale Eingnge und 1 berwachungskanal </p><p> Funktionen des JSLC-B Moduls fr SLC-Brandschutzklappen Versorgung, Steuerung und berwachung </p><p>der Klappe ber eine Zweidrahtleitung </p><p> Anzeige: ist AUF, ist ZU, luft AUF, luft ZU, Alarm Kanal, Alarm Motor, Handbetrieb, Sammelstrung </p><p> Klappe ist auf Funktion, Kabelkurzschluss oder Unterbrechung berwacht </p><p> Integrierte Handbedienebene </p><p> Alarm Auslsung auch durch berwachte Leitung, z.B. Druckknopfmelder oder BMA </p><p> Alternativ Funktionsberwachung von bauseitigen Klappen oder Ventilator Abschaltung </p><p> Alarm wird intern gespeichert und kann nur durch Reset-Befehl zurckgenommen werden </p><p> Optional ModBus RTU Protokoll mit Zugang auf weitere Feature (siehe separate Aufstellung) </p><p>DI Ext. Reset DI Alarm </p><p>DI AUF / ZU AI **)berwachung </p><p> AI-GND, - SLC + SLC </p><p>G0 G </p><p>24 V AC </p><p>8 7 6 5 4 3 2 1 </p><p>21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 </p><p>AUF ZU </p><p>/ Alarm Kanal </p><p>/ Alarm Motor </p><p> / Sammel- strung </p><p>JSLC-B (Mod) BSK </p><p>** Modus 4 eingestellt "Alarm im Bereich 3+4" </p><p>9 10 11 12 </p><p>2,2k 470R Rauchschalter AUF </p><p>D+ D- </p><p>Ser. G Ser. GND </p><p>RS 485 </p><p>Normal </p><p>24 V DC </p><p>RS 485 (optional bei Mod) </p><p>ZU durch Rauchschalter </p><p>nicht AUF </p><p>Alarm </p><p>keine Strung </p><p>keine Strung </p><p>ZU </p><p>ausgelst Alarm </p><p>M </p><p> Beispiel Schaltung mit zustzlicher Auslsung durch berwachte Leitung </p></li><li><p>JSLC Module berwachungsgerte fr BSK, ERK, ERK-K , RMS.2 mit SLC-Schnittstelle </p><p>T_JSLC_Deu_rev.103.doc Ver. 1.0 17.06.05 Technische nderungen vorbehalten Seite 4 von 12 </p><p>M </p><p>24V AC </p><p>AUF/ZU Brandalarm Reset </p><p>RS 485 ModBus RTU optional </p><p>Versorgung fr RS 485 AUF </p><p>ZU </p><p>Sammelstrung </p><p>M Ventilator oder Nachstrmffnung </p><p>SLC- Motor Entrauchungsklappe </p><p>optionale Leitungsberwachung mit Zeitverzgerung </p><p>bauseits </p><p>Steckklemmen </p><p>5x Kontakte max. 230V/2A </p><p>G0 G </p><p>Ausstattung des ERK-Moduls </p><p>6 LED-Zustands-Anzeige </p><p>Steckklemmen 3 Digitale Eingnge und 1 berwachungskanal </p><p> Funktionen des JSLC-R Moduls fr SLC-Entrauchungsklappen Versorgung, Steuerung und berwachung </p><p>der Klappe ber eine Zweidrahtleitung </p><p> Anzeige: ist AUF, ist ZU, luft AUF, luft ZU, Alarm durch DI, Alarm durch AI, Handbetrieb, Sammelstrung </p><p> Klappe ist auf Funktion, Kabelkurzschluss oder Unterbrechung berwacht </p><p> Integrierte Handbedienebene </p><p> Alarm Auslsung durch berwachte Leitung, z.B. Druckknopfmelder oder BMA </p><p> Alternativ Funktionsberwachung von bauseitigen Klappen oder Ventilatorsteuerung </p><p> Alarm wird intern gespeichert und kann nur durch Reset-Befehl zurckgenommen werden </p><p> Optional ModBus RTU Protokoll mit Zugang auf weitere Feature (siehe separate Aufstellung) </p><p>DI Ext. Reset DI Alarm </p><p>DI AUF / ZU AI **)berwachung </p><p> AI-GND, - SLC + SLC </p><p>G0 G </p><p>24 V AC </p><p>8 7 6 5 4 3 2 1 </p><p>21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 </p><p>AUF </p><p>ZU / Alarm 1 </p><p> /Alarm 2 </p><p> / Sammel- strung </p><p>JSLC-R (Mod) ERK </p><p>9 10 11 12 </p><p>AUF </p><p>D+ D- </p><p>Ser. G Ser. GND </p><p>RS 485 </p><p>Alarm </p><p>24 V DC </p><p>RS 485 (optional bei Mod) </p><p>AUF </p><p>AUF </p><p>kein Alarm </p><p>keine Strung </p><p>nicht ZU </p><p>kein Alarm </p><p>M </p><p> Beispiel Schaltung ohne berwachte Leitung </p></li><li><p>JSLC Module berwachungsgerte fr BSK, ERK, ERK-K , RMS.2 mit SLC-Schnittstelle </p><p>T_JSLC_Deu_rev.103.doc Ver. 1.0 17.06.05 Technische nderungen vorbehalten Seite 5 von 12 </p><p>M </p><p>24V AC </p><p>AUF/ZU Brandalarm Reset </p><p>RS 485 ModBus RTU optional </p><p>Versorgung fr RS 485 AUF </p><p>ZU </p><p>Sammelstrung </p><p>M Ventilator oder Nachstrmffnung </p><p>SLC- Motor Entrauchungsklappe mit Lftungsfunktion </p><p>optionale Leitungsberwachung mit Zeitverzgerung </p><p>bauseits </p><p>Steckklemmen </p><p>5x Kontakte max. 230V/2A </p><p>G0 G </p><p>Ausstattung des ERK-K Moduls </p><p>6 LED-Zustands-Anzeige </p><p>Steckklemmen 3 Digitale Eingnge und 1 berwachungskanal </p><p> Funktionen des JSLC-K Moduls fr SLC-Entrauchungsklappen mit Entlftungsfunktion Versorgung, Steuerung und berwachung </p><p>der Klappe ber eine Zweidrahtleitung </p><p> Anzeige: ist AUF, ist ZU, luft AUF, luft ZU, Alarm Kanal, Alarm Motor, Handbetrieb, Sammelstrung </p><p> Klappe ist auf Funktion, Kabelkurzschluss oder Unterbrechung berwacht </p><p> Integrierte Handbedienebene </p><p> Alarm Auslsung auch durch berwachte Leitung, z.B. Druckknopfmelder oder BMA </p><p> Alternativ Funktionsberwachung von bauseitigen Klappen oder Ventilator Abschaltung </p><p> Alarm wird intern gespeichert und kann nur durch Reset-Befehl zurckgenommen werden </p><p> Optional ModBus RTU Protokoll mit Zugang auf weitere Feature (siehe separate Aufstellung) </p><p> Bei Strungen zur Klappe: im Entlftungsmodus fhrt die Klappe mit Akkukraft ZU (BSK), im Entrauchungsmodus (Alarm) fhrt die Klappe den letzten Befehl aus und bleibt stehen (ERK) </p><p>DI Ext. Reset DI Alarm </p><p>DI AUF / ZU AI **)berwachung </p><p> AI-GND, - SLC + SLC </p><p>G0 G </p><p>24 V AC </p><p>8 7 6 5 4 3 2 1 </p><p>21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 </p><p>AUF </p><p>ZU / Alarm </p><p> / Akku- strung </p><p> / Sammel- strung </p><p>JSLC-K (Mod) ERK-K </p><p>** Modus 3 eingestellt "Funktionsberwachung" </p><p>9 10 11 12 </p><p>M </p><p>2,2k 470R AUF </p><p>24V </p><p>2x2x0,8 </p><p>bauseitige Klappe, Nachstrmung, Ventilator </p><p>AUF </p><p>D+ D- </p><p>Ser. G Ser. GND </p><p>RS 485 </p><p>Alarm </p><p>24 V DC </p><p>RS 485 (optional bei Mod) </p><p>AUF durch Alarm </p><p>AUF </p><p>Alarm </p><p>keine Strung </p><p>keine Strung </p><p>nicht ZU </p><p>M </p><p> Beispiel Schaltung mit Kabel- und Funktions-berwachung einer bauseitigen Klappe </p></li><li><p>JSLC Module berwachungsgerte fr BSK, ERK, ERK-K , RMS.2 mit SLC-Schnittstelle </p><p>T_JSLC_Deu_rev.103.doc Ver. 1.0 17.06.05 Technische nderungen vorbehalten Seite 6 von 12 </p><p>24V AC</p><p>Brandalarm</p><p>Reset</p><p>RS 485 ModBus RTU</p><p>optional</p><p>Versorgung fr RS 485 RM Verschmutzung</p><p>Strung Strmungsmangel</p><p>Sammelstrung</p><p>MVentilator oderNachstrmffnung</p><p>optionale Leitungsberwachung mit Zeitverzgerung</p><p>bauseits</p><p>Steckklemmen</p><p>5x Kontaktemax. 230V/2A</p><p>G0G</p><p>Ausstattung fr RMS.2-SLC Kanalrauchmelder Modul</p><p>5 LED-Zustands-Anzeige</p><p>Steckklemmen 2 Digitale Eingnge und 1 berwachungskanal</p><p>RMS.2-SLC</p><p> Funktionen des JSLC-RM Moduls fr SLC-Kanalrauchmelder RMS.2-SLC Versorgung, Steuerung und berwachung </p><p>des Rauchmelder ber eine Zweidrahtleitung </p><p> Anzeige: Betrieb, RM-Verschmutzung Strung Luftstrmung, Alarm am Rauchmelder, Alarm extern, Sammelstrung </p><p> Rauchmelder ist auf Funktion, Kabelkurzschluss oder Unterbrechung berwacht </p><p> Alarm Auslsung auch durch berwachte Leitung mglich, z.B. Druckknopfmelder oder BMA </p><p> Alternativ Funktionsberwachung von bauseitigen Klappen oder Ventilator Abschaltung </p><p> Alarm wird intern gespeichert und kann nur durch Reset-Befehl zurckgenommen werden </p><p> Optional ModBus RTU Protokoll mit Zugang auf weitere Feature (siehe separate Aufstellung) </p><p>DI Ext. Reset DI Alarm </p><p>- AI **)berwachung </p><p> AI-GND, - SLC + SLC </p><p>G0 G </p><p>24 V AC </p><p>8 7 6 5 4 3 2 1 </p><p>21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 </p><p>Verschmutzung </p><p>Luft-Strmung / Alarm 1 </p><p> / Alarm 2 </p><p> / Sammel- strung </p><p>JSLC-RM (Mod) RM </p><p>** Modus 3 eingestellt "Funktionsberwachung" </p><p>9 10 11 12 </p><p>M </p><p>2,2k 470R AUF </p><p>24V </p><p>2x2x0,8 </p><p>bauseitige Klappe, Nachstrmung, Ventilator </p><p>D+ D- </p><p>Ser. G Ser. GND </p><p>RS 485 </p><p>24 V DC </p><p>RS 485 (optional bei Mod) </p><p>RMS.2-SLC Rauchalarm </p><p>Alarm Rauchmelder </p><p>keine Strung </p><p>kein Alarm </p><p>keine Strung </p><p>keine Strung </p><p> Beispiel Schaltung mit Kabel- und Funktionsberwachung einer bauseitigen Klappe </p></li><li><p>JSLC Module berwachungsgerte fr BSK, ERK, ERK-K , RMS.2 mit SLC-Schnittstelle </p><p>T_JSLC_Deu_rev.103.doc Ver. 1.0 17.06.05 Technische nderungen vorbehalten Seite 7 von 12 </p><p>Weitere Funk...</p></li></ul>