„Wir heben die Bedeutung des Strahlens hervor“

  • Published on
    16-Mar-2017

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • Herr Kapitza, Sie beklagen, dass die Strahltechnik als ein low interest product wahrgenommen wird. Wie kommen Sie darauf?Zunchst kann ich dazu sagen, dass

    das nicht nur meine Einschtzung ist, sondern auch die Wahrnehmung ver-schiedener Hersteller von Strahlanlagen, die im VDMA-Arbeitskreis Strahltechnik sind. Sicher ist, dass es eine der wesent-lichen Motivationen fr die Grndung des Arbeitskreises war. Oftmals wird die Strahltechnik als ein staubiger, lauter Pro-zess empfunden. Das ist er auch, wenn Wartung und Betrieb der Anlagen ver-nachlssigt werden. Verkannt wird dabei, dass die Strahltechnik ein wichtiger Teil der Wertschpfung ist und zwar hufig, weil die gestrahlten Werkstcke weiter be- und verarbeitet werden. Das ist ein wichtiger Zwischenschritt vor dem Endstadium des Werkstcks.

    Haben Sie mit den Herstellern gesprochen?Die Initiative fr den Arbeitskreis ging

    vom VDMA aus. Das war vor zwei Jahren, da hatte Dr. Martin Riester (Referent fr Oberflchentechnik im VDMA und Koor-dinator der Strahltechnikaktivitten, Anm. d. Red.) auf der Hannover Messe einige Strahlanlagen-Hersteller angespro-chen und gefragt, ob man sich zusam-mensetzen knnte, um die Grndung

    eines solchen Arbeitskreises zu bespre-chen. Und in dieser Runde kamen die Teilnehmer zu der berzeugung, dass es sinnvoll ist, einen solchen Arbeitskreis zu bilden, um die Strahltechnik aus dieser low interest-Ecke herauszuholen.

    Seit wann beobachten Sie diesen Trend?Das ist nichts Neues, sondern ein

    Umstand, mit dem sich die Branche nach wie vor befassen muss. Ich denke, dass Strahlanlagen in der Vergangenheit bei einer Vielzahl von Anwendern nicht als

    ein hochwertiges Markenprodukt, son-dern eher als eine notwendige Investition angesehen wurden. Das mag sich auch in verschiedenen Branchen unterschiedlich ausprgen. Klar ist, dass es bei einigen Betrieben eine hohe Wahrnehmung hat, aber bei der Vielzahl der Betriebe ist es nicht so.

    Worin sehen Sie die wertschpfende Wirkung der Strahltechnik?Durch das Strahlen von Oberflchen

    reinige ich Oberflchen, kann sie aber

    Wertschpfung durch Strahltechnik

    Wir heben die Bedeutung des Strahlens hervorAnwender von Strahlanlagen zeigen nur wenig Interesse fr die Wartung und Pflege ihrer Maschinen so das Fazit einer VDMA-Presseerklrung vom April 2011. Doch wie begrndet sich diese negative Einschtzung? Darber sprach JOT mit Ulf Kapitza, Sprecher des VDMA-Arbeitskreis Strahltechnik.

    Anwender von Strahl-anlagen senken War-tungs- und Ersatzteil-kosten drastisch, wenn sie wenige wichtige Regeln einhalten.

    Ulf Kapitza, Sprecher des VDMA- Arbeitskreises Strahltechnik, ist Leiter Marketing und Vertrieb bei Agtos

    20 JOT 7.2011

    strahlenD

    OI:

    10.1

    365/

    s351

    44-0

    11-0

    118-

    2

  • auch aufrauen, verfestigen und so andere Eigenschaften hinzufgen. Zum Beispiel beim Verfestigen ist es so, dass sich die Lebensdauer der Werkstcke verlngert, was im Automobilbereich im Getriebebau vorteilhaft ist. Um dnnere Materialien verwenden zu knnen, werden Teile durch Shotpeening verfestigt; damit wird auch eine andere Wertschpfung der Teile erreicht. Auch das Aufrauen von Blechen vor der Pulverbeschichtung, zum Beispiel bei verzinkten Oberflchen, trgt dazu bei, die Lebenszeit der Werkstcke zu verlngern.

    Wie uert sich die geringe Wertscht-zung der Strahltechnik in der Praxis? Wir beobachten, dass Strahlanlagen in

    vielen Betrieben schlecht gewartet und gepflegt werden. Das ist in der Regel nicht dem an der Maschine arbeitenden Perso-nal zuzuschreiben, denn das Budget und die Zeit mssen von vorgelagerten Stellen freigegeben werden. Die regelmige Wartung und der rechtzeitige Austausch von Verschleiteilen haben bei Strahl-anlagen einerseits einen entscheidenden Einfluss auf die Qualitt der erzielten Oberflchen. So wird eine Menge Geld gespart. Andererseits ist es auch wichtig fr die Lebensdauer der Maschinen. Sie wird erhht, wenn die Maschinen regel-mig und fachmnnisch inspiziert und gewartet werden. Anwender, die wenige wichtige Regeln einhalten, senken so auch die Wartungs- und Ersatzteilkosten im Ver-gleich zu anderen drastisch. Leider ist auch oft die Qualifikation des eingesetz-ten Personals nicht ausreichend. Das sind die Praxiserfahrungen, die wir haben.

    Haben Sie dafr ein konkretes Beispiel?Das Strahlmittel trgt Schichten ab und

    zwar nicht nur auf den Werkstcken, die bearbeitet werden, sondern auch in der Maschine. Wenn diese Maschine nicht regelmig gewartet wird, knnen groe Schden auftreten und danach werden noch grere Reparaturarbeiten fllig. Das ist kein negatives Kriterium eines Strahlanlagenherstellers, sondern alle

    Strahlanlagen mssen oft und regelmig gewartet werden.

    Sehen Sie mehr Kommunikationsbedarf?Ja, genau. Wenn ich das mit der Wahr-

    nehmung von Laserschneidmaschinen oder anderen Anlagen vergleiche, dann ist das anders. Die Strahlanlage steht irgendwo in der Ecke, die hat ihre Arbeit zu leisten, aber wie sie es macht, das ist im Grunde egal. Sie wird als notwendiges bel empfunden. Wir mchten erreichen, dass diese Investition spter entspre-chend behandelt wird. Nur so wird sie sich rechnen und dem Kunden den erwar-teten Erfolg bringen.

    Was kann der VDMA-Arbeitskreis Strahltechnik tun, um dieses Problem zu lsen?Wir haben gesagt, wir wollen gemein-

    sam daran arbeiten. Einer allein kann eine derartige Bewusstseinsnderung bei den Anwendern nicht stemmen. Deswegen mchten wir die Bedeutung des Strahlens fr das Endprodukt des Anwenders beleuchten und ins Bewusstsein rcken. Immerhin ist das Geschft der Anwender abhngig von makellosen Oberflchen. Oberflchen machen Produkte erfolgrei-cher. Die Aktivitten des AK Strahltechnik zielen genau darauf ab. Dafr informieren

    wir ber Anwendungen der Strahltechnik, Sicherheitsfragen und technische Grund-lagen auf Messestnden und im Internet. Es existiert ein Lieferverzeichnis in meh-reren Fremdsprachen. Und Marktber-sichten sind geplant.

    Was knnen Hersteller von Strahl-anlagen im Alltag dazu beitragen?Ich bin der Meinung, dass eine gute

    Betriebsanleitung die Basis fr alle War-tungsarbeiten ist. Gut ist natrlich ein relativer Begriff, von Technikern wird natrlich eine nach Maschinenrichtlinie ausgerichtete Betriebsanleitung als gut empfunden, das soll sie auch sein. Aber sie muss auch gut aufbereitet sein, dass der Anwender sie versteht. Das ist ein weites Feld, man kann viel machen, die Betriebsanleitung zum Beispiel auch inte-ressanter gestalten, dass man sie gerne liest. Aber das ist natrlich nur ein Bau-stein. Der Servicegedanke muss bei den Herstellern gestrkt werden. Wichtig ist es, dem Anwender die Besonderheiten des Maschinentyps nahezubringen. Denn wir beobachten, dass Anwender, die sich mit ihren Strahlanlagen auseinanderset-zen, entscheidende Vorteile haben. Fr die wird dann mit dem richtigen Manah-menbndel aus dem low interest product ein high interest product. (kw)

    Gleitschleiftechnik von Walther Trowal

    Wir sorgen fr reibungslosen Ablauf!

    walther-trowal.deSie uns a

    uf der GIFA

    Halle 16 Stand B

    16

    strahlen

    JOT 7.2011 21

Recommended

View more >