Reform des freiwilligen Einlagensicherungsfonds

  • Published on
    21-Feb-2017

  • View
    2.805

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Reform des freiwilligen Einlagensicherungsfonds</p><p>Pressegesprch</p><p>Michael Kemmer</p><p>Frankfurt am Main</p><p>17. Februar 2017 Anpassungen vom 20. Februar</p></li><li><p> B</p><p>undesverb</p><p>and d</p><p>euts</p><p>cher </p><p>Banken e</p><p>.V.</p><p>2</p><p>Schutz fr Privatkunden strken</p><p>Bercksichtigung des neuen regulatorischen Umfeldes</p><p>Leistungsfhigkeit sichern</p><p> Voller Schutzerhalt fr private Kunden. </p><p> ESF garantiert weiterhin volle Absicherung fr Einlagen </p><p>von natrlichen Personen.</p><p> Seit 2014 haben sich die Kosten privater Banken fr die Bankenabgabe und die </p><p>gesetzliche Einlagensicherung in D auf </p><p>rund 1,4 Mrd. Euro (2016) mehr als verdreifacht.</p><p> Zudem Ertragsdruck durch </p><p>Niedrigzinsphase.</p><p> Gefahr des Moral Hazard begegnen.</p><p> Professionelle Investoren verfgen ber </p><p>notwendige Ressourcen fr informierte Anlageentscheidung.</p><p>Ziele der Reform des Einlagensicherungsfonds</p></li><li><p> B</p><p>undesverb</p><p>and d</p><p>euts</p><p>cher </p><p>Banken e</p><p>.V.</p><p>Unverndert:Schutzumfang fr Privatkunden</p><p>Natrliche Personen</p><p> Einlagensicherungsfonds schtzt unverndert alle Einlagen von Privatpersonen. Die Sicherungsgrenze entspricht pro Kunde 20 Prozent des haftenden Eigenkapitals der jeweiligen Bank.</p><p> In der Regel sind damit pro Kunde mindestens 1 Million Euro geschtzt. Bei vielen Banken liegt die Sicherungsgrenze jedoch deutlich hher. </p><p> Der Schutz von Schuldscheindarlehen, Namensschuldverschreibungen und auf den Namen lautende Sparbriefe bleibt fr private Einleger durch die freiwillige Einlagensicherung erhalten.</p><p> Stiftungen die ausschlielich eigenes Vermgen verwalten verfgen ber den gleichen Schutz wie private Kunden. </p><p>Stiftungen</p><p>3</p></li><li><p> B</p><p>undesverb</p><p>and d</p><p>euts</p><p>cher </p><p>Banken e</p><p>.V.</p><p>Ab dem 1. Oktober 2017:Ausschluss professioneller Marktteilnehmer</p><p>Staatliche Stellen (Bund, Lnder, Kommunen)</p><p> Bund, Lnder und Kommunen unterliegen nicht mehr dem Schutz des freiwilligen Einlagensicherungsfonds.</p><p> Gleiches gilt fr bankhnliche Kunden.</p><p> Sie verfgen als professionelle Investoren ber die notwendigen Kenntnisse, um Risiken einschtzen zu knnen. </p><p> Fr bestehende Einlagen dieser Kundengruppen, die ber den 1. Oktober 2017 hinaus laufen, gilt ein Bestandsschutz. </p><p> Bei den bankhnlichen Kunden handelt es sich z.B. um Finanzholdinggesellschaften, Vermgensverwaltungsgesellschaften sowie Unternehmen, die Factoring- oder Depotgeschft ttigen.</p><p>Bankhnliche Kunden</p><p>4</p></li><li><p> B</p><p>undesverb</p><p>and d</p><p>euts</p><p>cher </p><p>Banken e</p><p>.V.</p><p>Ab dem 1. Oktober 2017:nderungen beim Schutzumfang</p><p>Schuldscheindarlehen</p><p>Ab dem 1. September 2017 </p><p> Schuldscheindarlehen und Namensschuld-verschreibungen unterliegen nicht mehr dem Schutz-umfang des freiwilligen Einlagensicherungsfonds. </p><p> Diese Regelung gilt nicht fr natrliche Personen und qualifizierte Stiftungen, so dass auf den Namen lautende Banksparbriefe in jedem Fall weiter geschtzt bleiben.</p><p>5</p><p> Schuldscheindarlehen und Namensschuldverschreibungen, unterliegen nicht mehr dem Schutz des freiwilligen Einlagensicherungsfonds.</p><p> Fr Papiere, die vor dem 1. Oktober 2017 erworben wurden, gilt ein Bestandsschutz.</p><p> Diese Regelung gilt nicht fr natrliche Personen und Stiftungen, so dass auf den Namen lautende Banksparbriefe in jedem Fall weiter geschtzt bleiben.</p></li><li><p> B</p><p>undesverb</p><p>and d</p><p>euts</p><p>cher </p><p>Banken e</p><p>.V.</p><p>Ab dem 1. Januar 2020:nderungen beim Schutzumfang</p><p>Laufzeitbegrenzung</p><p>6</p><p> Einlagen von Unternehmen, institutionellen Anlegern und halbstaatlichen Stellen mit einer Laufzeit von ber 18 Monaten werden nicht mehr durch den freiwilligen Einlagensicherungsfonds geschtzt. </p><p> Fr Einlagen die vor dem 1. Januar 2020 gettigt wurden gilt ein Bestandsschutz.</p><p> Diese Regelung gilt nicht fr natrliche Personen und Stiftungen.</p></li><li><p> B</p><p>undesverb</p><p>and d</p><p>euts</p><p>cher </p><p>Banken e</p><p>.V.</p><p>Zeitlicher berblick der Reform</p><p>7</p><p>2017</p><p>2020</p><p>15. Feb. </p><p>Beschluss des Vorstandes</p><p>5. April</p><p>Delegierten-versammlung</p><p>1. Oktober</p><p> Staatliche Stellen und bankhnliche Kunden unterliegen nicht mehr dem Schutz des ESF.</p><p> Schuldscheindarlehen und Namensschuld-verschreibungen, die von Unternehmen, institutionellen Anlegern und halbstaatlichen Stellen erworben werden, unterliegen nicht mehr dem Schutz des ESF. </p><p>2020</p><p>1. Januar</p><p> Einlagen von Unternehmen, institutionellen Anlegern und halbstaatlichen Stellen mit einer Laufzeit von ber 18 Monaten werden nicht mehr durch den ESF geschtzt.</p><p>Bestandsschutz</p><p>Bestandschutz</p><p>Bestandsschutz</p></li><li><p> B</p><p>undesverb</p><p>and d</p><p>euts</p><p>cher </p><p>Banken e</p><p>.V.</p><p>Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit</p><p>8</p></li></ul>

Recommended

View more >