Leben im Alter - Wohnen und Wohnumfeld

  • Published on
    05-Jul-2015

  • View
    389

  • Download
    3

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Vortrag von Dieter Klein, 1. Vorsitzender des Vereins projekt 3 zum Thema "Leben und Wohnen im Alter - Verschiedene Beispiele zum Wohnen und Wohnumfeld" auf der TECLA-Fachtagung 2013 am 15.10.2013 in Halberstadt.

Transcript

<ul><li> 1. Leben und Wohnen im AlterWohnen und Wohnumfeld verschiedene BeispieleWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013</li></ul> <p> 2. Leben und Wohnen im Alter Projekt 3 e.V. letzte stationre Einrichtung Villa Terra Stadtumbau Sangerhausen / AK Lebenswerte Nachbarschaften Beispiele Kompetenzentrum Oberfell Villa Dmne Uftrungen Dorfhaus Wolfsberg Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 3. Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 4. Letzte stationre Einrichtung Villa TerraWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 5. Letzte stationre Einrichtung Villa TerraWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 6. Lenkungsrunde Stadtentwicklung Sangerhausen DIPL.-ING STEPHAN WESTERMANN STADTPLANUNG LANDSCHAFTSPLANUNG Kreisverband der Gartenfreunde Sangerhausen e.V.Gewerbeverein Sangerhausen Brgerinitiative Sangerhausen e.V.Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 7. Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 8. Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 9. Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 10. Die Netzwerkpartner von WGS und P 3KITA Lwenzahn Kind-Eltern-ZentrumKunstfrderverein "Die Schaufenster" Sangerhausen Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 11. AK lebenswerte Nachbarschaften Stadtteilsportfest BIWAQ - Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier Tag der Generationen Bildungs- und Teilhabepaket Familien- und Sozialpaten Workshops: Othaler Weg Stadtteil mit Zukunft Projekte nach 16 f SGB II Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 12. Kompetenzzentrum Oberfell Leben, wohnen und arbeiten, ortsnah in vertrauter Umgebung.Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 13. Kompetenzzentrum Oberfell Was wollten die Brger von Oberfell? alle Angebote im Ort, eine Anlaufstelle Nachbarschaftshilfen sind erwnscht Vereinsleben, soziale Kontakte brechen nicht ab Was ist daraus entstanden? zwei multifunktionale Gebude mit verschiedenen Pflege- und Betreuungskonzepten (Wohnen mit Service 10 Appartements und ambulant gefhrte Hausgemeinschaften 24 Pltze) Ortsnahe Konzeptionen; der alte Mensch profitiert von vorhandenen sozialen Netzen Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 14. Kompetenzzentrum OberfellWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 15. Akteure in OberfellWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 16. HausgemeinschaftenWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 17. Uftrungen (Hausgemeinschaften + Nebengebude) kleiner Ort mit ca. 1000 Einwohner ein Ort der etwas macht und entwickeln mchte sehr engagiert Nutzung durch Privatinvestor, auf 3 Etagen entstehen 3 ambulant gefhrte Hausgemeinschaften mit je 8 Pltzen Konzept hierfr durch Projekt 3 e.V. Nebengebude: Arzt, Therapeuten, Bcker, Projekt 3 e.V. mit Tagespflege/-betreuung und amb. Pflegedienst, barriefreie Wohnungen (Mehrgenetationenwohnen) Brgerverein wurde gegrndet, Oberfell bernimmt die Patenschaft Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 18. UftrungenWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 19. Uftrungen (Hausgemeinschaften)Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 20. Uftrungen (Hausgemeinschaften)Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 21. Wolfsberg - PlanungWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 22. Wohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 23. Synergiemodell kooperierender OrganisationenWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013 24. Projekt 3 e.V. Danke fr Ihre Aufmerksamkeit!noch Fragen?weitere Informationen zu Projekt 3 e.V. www.projekt-3.deWohnen und Wohnumfeld Fachtagung TECLA 2013</p>