NPK2011: PflegeWert - Wertschätzung in der Pflege und für die Pflege

  • Published on
    01-Nov-2014

  • View
    1.320

  • Download
    7

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Dr. Paul Fuchs-Frohnhofen, PIA - Pflege-Innovation in der Gesundheitsregion Aachen

Transcript

  • 1. PflegeWert Wertschtzung in der Pflege und fr die Pflege NPK 2011, 28.09.2011 Dr. Paul Fuchs-Frohnhofen, MA&T Wrselen (bei Aachen)
  • 2. Vortragsbersicht1. Ziele und Hintergrund des Projektes PflegeWert2. PflegeWert als Entwicklungs- und Evaluationsprojekt3. Wertschtzung und Stolz in der Dienstleistungsarbeit Pflege4. Ausgewhlte Ergebnisse aus Befragungen der Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter5. Ebenen der Wertschtzung im Projekt PflegeWert6. In PflegeWert entwickelte Handlungsanregungen7. Aus unserem Nachbarprojekt Berufe im Schatten8. Empfehlungen an Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege, Ausblick 2
  • 3. Vorbemerkung ist ein arbeitswissenschaftliches Forschungs- Beratungs und Schulungsinstitut aus Wrselen bei Aachen www.mat-gmbh.deBeschftigt sich seit nunmehr 5 Jahren auch mit pflegespezifischenThemenstellungen.Folgende Websites verdeutlichen wichtige Anstze fr die Pflegeaus unserer Arbeitwww.integra-altenpflege.de http://www.inqa.de/gesund-pflegenhttp://www.pflege-regio-aachen.de/demenz-label.htmlwww.pia.pflege.de Was wir gerne machen wrden: http://www.netzwerk-song.dewww.pflegewert.info 3
  • 4. Partner im Projekt PflegeWert: Mensch, Arbeit &Technik, arbeitswissenschaftliche Forschung und Beratung, Wrselen bei Aachen Caritas Betriebsfhrungs- und Stiftung Evangelisches Alten- und Trgergesellschaft Kln Pflegeheim Gemnd Dieses Projekt wird gefrdert vom Bundesministerium fr Bildung undForschung und aus dem Europischen Sozialfonds der Europischen Union. 4
  • 5. Eindrcke
  • 6. auf einen Blick Stationre Altenpflege und Kurzzeitpflege in Gemnd mit insgesamt 93 Pltzen darin ein Fachbereich Gerontopsychiatrie Pflegewohnhaus in Kall mit 20 Pltzen Mobile Pflege mit ca. 130 Kunden Bros fr Pflegeberatung in Kall und Hellenthal Essen auf Rdern mit tgl. ca. 250 Mahlzeiten Betreutes Wohnen in Gemnd und Kall mit 50 Einheiten Tagesbetreuung ambulant und teilstationr Haushaltshilfe, Wohnungsreinigung und Gartenpflege Gebudemanagement und Verwaltungsarbeiten Insgesamt 200 Mitarbeitende und 25 Ehrenamtliche
  • 7. Wohnhuser 7
  • 8. auf einen BlickSozialimmobilien an 23 Standorten 39 - Altenheime 14 - Wohnen mit Service 15 - Mehrgenerationenwohnhuser 3* - Wohngemeinschaften 1* - Wohnhuser fr Menschen mit einer geistigen Behinderung 4 - Mutter-Kind-Klinik fr Prvention und Rehabilitation 1 - Personalwohnhaus 1 - Geschftsstelle 1 Bewohner, Mieter, Patientinnen und Gste ca. 5178 Hauptberuflich und ehrenamtlich Mitarbeitende - Hauptberufliche: 2.013 - Auszubildende 120 - Ehrenamtliche 797 * in Kooperation mit Investoren 8
  • 9. 1. Ziele des ProjektesDas Projekt PflegeWert zielt darauf ab, zu erforschen, ob und wie - die Pflegefacharbeit durch die bertragung von Wertschtzungsmechanismen aus der Produktionsfacharbeit positiv stimuliert werden kann, - welche Wertschtzungsmechanismen in der sozialen Dienstleistung (orientiert am Leitbild des Produzentenstolzes) hilfreich fr gute Arbeit und positive Wertschpfung und langfristige Werte-Schpfung sind, - erfolgreiche Wertschtzungs-Konstrukte aus der Pflegearbeit auf andere Dienstleistungs-Branchen bertragbar sind - dabei der mittleren Qualifikationsebene eine besondere Verantwortung zukommt, die besondere Manahmen der Wertschtzungsuntersttzung bedarf. den Pflegekrften und ihren Arbeitgebern praxistaugliche Tools zur Frderung von Wertschtzung, Leistung und Berufszufriedenheit in prototypisch erprobter Form zur Verfgung zu stellen, durch ffentlichkeitsarbeit und Kooperationen mit Verbnden und Politik sowie ausgewhlten Einrichtungen einen bundesweit wahrgenommenen Beitrag zur gesellschaftlichen Wertschtzung von Pflege-Facharbeit zu leisten. 9
  • 10. 10
  • 11. 2. 11
  • 12. Auszug Termine PflegeWert22.& 23. April 2010 Dienstleistungs-Tagung des BMBF, Berlin26. Mai 2010 ffentlicher PflegeWert-Workshop, EvA Gemnd08.07.2010 10-Jahres-Feier dip, AG PflegeWert15.-17. September 2010 Vortrag DGGG-Kongress Hoffnung Alter, Berlin6. & 7. Oktober 2010 Vortrag 1, Vinzentz Altenmesse Berlin25. & 26. Oktober 2010 Vortrag 2, Vinzentz Altenmesse Darmstadt9.& 10. November 2010 Vortrag 3, Vinzentz Altenmesse Dortmund17. November 2010 Workshop bei der CBT Pflege ist starkMai 2011 PflegeWert-Expertenworkshop bei Diakonie RWL (Stand 17.03.2010)
  • 13. 3. Wertschtzung und Stolz in derDienstleistungsarbeit (Beispiel Pflege) 13
  • 14. 4. Auswertung Quantitative Befragung Mitarbeiterperspektive 14
  • 15. 4. Auswertung Quantitative Befragung MitarbeiterperspektiveN = 361 Mitarbeiterinnen im Projekt 15
  • 16. 4. Auswertung Quantitative Befragung Mitarbeiterperspektive, CBT Welche Manahmen, die ihr Trger anbietet, halten Sie fr besonders wertschtzend ? 16
  • 17. 4. Ebenen der Wertschtzung im Projekt PflegeWert Auswertung Mitarbeiterperspektive, Quantitative Befragung EvA Gemnd Welche Manahmen, die ihr Trger anbietet, halten Sie fr besonders wertschtzend ?N = 74 17
  • 18. 18
  • 19. Wertgeschtzte Mitarbeiter/innen bleiben und leisten gute Arbeit
  • 20. 5. Ebenen der Wertschtzung im Projekt PflegeWert aktueller StandDie folgenden 5 Ebenen der Wertschtzung werden im Projekt PflegeWert betrachtet: 1 Selbst-Wertschtzung 2 Wertschtzung durch KundInnen und ihre Angehrigen 3 Wertschtzung durch Team und Vorgesetzte 4 Wertschtzung als Bestandteil der Organisationskultur 5 Wertschtzung durch Gesellschaft und Umwelt 20
  • 21. Der Gestaltungsfokus zur Wertschtzungs- frderung im Projekt PflegeWertVgl. Hundenborn, G. / Kreienbaum, A.: Systemischer Ansatz von Pflege 21
  • 22. , 6. Handlungs- anregungen in PflegeWert 22
  • 23. Bndel an Handlungsanregungen: ganzheitlicher Ansatz Wert- schtzung 23
  • 24. 6.1 Konzept und Evaluations-ergebnisse der Handlungsanregung Erfolgsbesprechung PflegeWert 24
  • 25. Konzept der Erfolgsbesprechung Systematische und strukturierte Besprechung eines Falls oder einer bergreifenden Fragestellung Strkung der Reflexion erfolgreichSelbstwertschtzung