Karrierewebsites - Guck mal, wer da klickt

  • Published on
    28-Nov-2014

  • View
    209

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Workshop der A-Recruiter Tage 2014 - 22.-23. Mai 2014 in Wermelskirchen

Transcript

  • 1. Henner Knabenreich knabenreich consult GmbH Workshop Karrierewebsites Guck mal, wer da klickt Seien Sie beim nchsten Mal dabei - 10. 11. Juni 2015 Jetzt vormerken auf www.a-recruiter.de/anmelden22.-23. Mai // Wermelskirchen recruiter tage 2014a
  • 2. Karriere-Websites Guck mal, wer da klickt! 22. Mai 2014 A-Recruiter-Tage
  • 3. 2 ber mich Wo sich Bewerber informieren Worauf es ankommt. Die Erfolgsfaktoren von Karriere-Websites Tipps & Tricks Inhalte
  • 4. 3 ber mich Mein Name: Henner Knabenreich. Meine Leidenschaft: Online- & Social Media Personalmarketing. Mein Blog: personalmarketing2null Mein Ziel: Ihren Arbeitgeberauftritt zu optimieren.
  • 5. 4 Die Karriere-Website was ist das eigentlich?
  • 6. Nur das reine Verffentlichen von Stellenanzeigen, diese womglich gut auf Ihrer Unternehmens- Website versteckt. 5 Was Ihre Karriere-Website nicht ist:
  • 7. Die Karriere-Website ist der Bereich auf Ihrer Unternehmens-Website, auf dem Sie sich als Arbeitgeber Ihren gesuchten Zielgruppen prsentieren, umfangreiche Einblicke ins Unternehmen und in die Ausbildung vermitteln und ber Jobs informieren. 6 Was Ihre Karriere-Website ist:
  • 8. ist die Hauptanlaufstelle von Bewerbern egal, ob sie ber Ihre Stellenanzeige, Ihre Social Media-Prsenz, Mitarbeiter-Empfehlungen oder ber Google dorthin gelangen. 7 Merke: Ihre Karriere-Website
  • 9. *Ausbildungsumfrage DIHK 2013 Nur 60 %der Unternehmen nutzen das Internet fr Ausbildungsmarketing!
  • 10. 9 Wo sich Bewerber informieren
  • 11. 10 Wo sich Bewerber informieren
  • 12. *Ausbildungsumfrage DIHK 2013
  • 13. Arbeitgeber XYZ
  • 14. 13
  • 15. 14 Der Bewerber sieht auf einen Blick, wo er Informationen zu Karriere und Ausbildung und/oder Stellenangebote findet Jeder Besucher Ihrer Website egal, ob Kunde, Zulieferer, Partner etc. ist auch ein potenzieller Bewerber bzw. Multiplikator! Jede Mglichkeit nutzen, um potenzielle Mitarbeiter auf sich aufmerksam zu machen. Der Karriere-Button
  • 16. 15 Der Mitarbeiter steht bei Ihnen im Mittelpunkt? Dann legen Sie die Karten auf den Tisch. Indem Sie klar erkennbar signalisieren, dass Mitarbeiter bei Ihnen wirklich diesen Stellenwert besitzen. Z. B. in dem Sie prominent einen eigenen Menpunkt bereits auf der Unternehmens-Homepage (und allen anderen Unterseiten!) platzieren und dort Informationen ber sich als Arbeitgeber prsentieren. Der Karriere-Button
  • 17. 16 Die Erfolgsfaktoren Ihrer Karriere-Website
  • 18. Als Bewerber erwarte ich auf der Unternehmenswebsite sauber getrennte Bereiche fr die unterschiedlichen Bewerberarten . [] Es ist echt bel, wenn mir Unternehmen einen Brei von Infos vorsetzen und ich mir selber zusammensuchen muss, was mich davon interessiert. Oft fliegen Unternehmen bei mir aus dem Rennen, wenn sie keine ordentliche Website haben. 17 Quelle: Bewerbermagnet, Hrsg. A. Haitzer Was aber sind die Erfolgsfaktoren einer Karriere-Website?
  • 19. 18 Beispiele aus der Praxis
  • 20. 19 Unbersichtliche, verwirrende Struktur Keine Zielgruppenfhrung Keine emotionale Ansprache
  • 21. 20 Strukturierterer Aufbau Keine emotionale Ansprache
  • 22. 21 Klare Struktur Direkte Zielgruppenfhrung Jobs direkt auf der Startseite
  • 23. 22 Klare Zielgruppenfhrung Direkte Zielgruppenfhrung Optimale Einbeziehung der Social Media Prsenzen Keine Integration der Jobs
  • 24. Quelle: DIHK, Ausbildungsumfrage 2013 Ausbildungen werden zunehmend abgebrochen, weil die Jugendlichen eine falsche Vorstellung vom gewhlten Beruf haben. 53%
  • 25. 24 Setzen Sie sich im Vorfeld intensiv mit Unternehmenskultur, Werten und Zielen auseinander. Nur dann ist eine authentische und glaubwrdige Kommunikation mit Bewerbern mglich! Definieren Sie die gesuchten Zielgruppen! Stellen Sie plastisch, realistisch und praxisnah dar, was Ihre Bewerber im Unternehmen erwartet Gestalten Sie den Bewerbungsprozess professionell! Die Basis
  • 26. Relevante Informationen ber den Ausbildungsbetrieb: Reason why: Warum soll man sich ausgerechnet bei Ihnen bewerben? Praxisbezogene Infos zu den angebotenen Ausbildungsberufen Praxisbezogene Infos zu Unternehmenskultur Diversity, Nachhhaltigkeit, Soziale Verantwortung und Arbeitsklima Infos zu Personalentwicklung und Weiterbildung Infos zu Standorten 25 Mehrwert bieten & Ausbildungsbetrieb erlebbar machen
  • 27. Zielgruppenorientierte Darstellung und Aufbereitung der Informationen in Bezug auf Karriere-, Einstiegs- und Entwicklungsmglichkeiten Nach Einstiegslevel: Berufserfahrene, Berufseinsteiger, Studenten und Schler Nach Funktion: Vertrieb, Ingenieure, Naturwissenschaftler etc. 26 Mehrwert bieten & Arbeitgeber erlebbar machen
  • 28. Grundstzlich gilt das Gebot der Authentizitt: Keine Tatsachen oder Werte vorspiegeln, die nicht der Realitt entsprechen! 27 Mehrwert bieten & Arbeitgeber erlebbar machen
  • 29. 28 Bewerber emotional ansprechen
  • 30. 29 Inhalt: Bewerber emotional ansprechen
  • 31. Nicht nur aus ich-Wir-Perspektive, sondern Sie bzw. du (direkte Ansprache) Appellierende, aktivierende Texte in der der Zielgruppe angemessenen Tonalitt, kein PR-Sprech! Bezug zur Praxis und Realittsnhe herstellen Bilder mit Bezug zum Text und Inhalt whlen Kompakte, bersichtliche Leseblcke Rechtschreibfehler vermeiden! 30 Bewerber emotional ansprechen
  • 32. Prozessschritte Prozessdauer Bentigte Unterlagen, Dateiformat und -gre Umgang mit der Bewerbung etc. FAQ zum Ab