Joomla Magazin Februar 2013

  • Published on
    31-Aug-2014

  • View
    2.064

  • Download
    7

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Open Source Content Management System (CMS) News. Viewed by www.thanh.ch

Transcript

<ul><li> 2 / 201 3Joomla!MagazinThemen in dieser Ausgabe:JUG - Ziele fr 201 3 3Responsive Template Frameworks fr Joomla! 2.5 und Joomla! 3 4Managed Joomla! mit Jumla Bros. 7Tag-Funktionen in 3.1 : Ein Tutorial 1 0Tag-Funktionen in 3.1 : Das Tag-Feld 1 5Joomla!Day 201 3 Schweiz: Themen gesucht 20CMS-Garden auf der CeBIT 201 3 21Der Bugtracking-Prozess auf Joomla-Bugs.de 22Letzte Meldungen 24 </li> <li> Verein Joomla!Club - www.joomlaclub.ch - Joomla!Magazin 2/201 3ImpressumDas Joomla!Magazin ist ein nicht-kommerzielles Magazin mit Themenrund um Joomla!. Mitmachen kann jeder, der Zeit, Interesse und Lusthat. Koordiniert wird das Projekt ber den Joomlaclub.ch und ber eineoffene Google-Group:http://cb.joomlaclub.ch/joomla-magazin.htmloderhttp://groups.google.com/group/the-german-joomla-loungeNeu gibt es eine Community auf Google+:https://plus.google.com/u/0/communities/114785062810066444696Die Mithilfe am Projekt ist ehrenamtlich.Wer steht hinter dem Joomla!Magazin:Verein Joomla!Club, CH-3422 KirchbergKontakt fr den Verein: Roger PerrenWebsite: www.joomlaclub.chE-Mail: info@joomlaclub.chKoordination, Redaktion:Christiane Viatte (Kontakt ber das Google-Profil):https://plus.google.com/1 1 1 6421 1 31 4831 2662746Wie machen wir das Joomla!Magazin:Manus, Lektorat: Google-Docs (docs.google.com)Layout: Scribus (scribus.net)Wer hat in dieser Ausgabe mitgeholfen:Christiane Viatte (Koordination, Redaktion, Layout, Autorin)Roger Perren (Autor)Angelika Reisiger (Autorin)Sander Pojter (Autor)Johannes Hock (Autor)Alexander Schmidt (Autor)Roberto Segura (Autor)Nchste Ausgabe: 3/2013Redaktions-Schluss: 30. August 201 3Erscheinungs-Datum: Mitte September 201 3Lizenz:Creative Commons:Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Schweiz(CC BY-NC-ND 3.0)http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/ch/Folgende Autoren oder Projekte haben uns Texte oder Bilderzur Verfgung gestellt:- Roger Perren- Angelika Reisiger- Sander Pojter- Roberto Segura- Alexander Schmidt- Johannes Hock- Joomla-Bugs.deMarkenname Joomla!Joomla! ist ein weltweit eingetragenes Markenzeichen der OpenSource Matters, mit Sitz in den Vereinigten Staaten und anderenLndern.EditorialWir haben die eine oder andere bersetzung frSie: Die JUG-Ziele fr 201 3 und einen Artikel zuden Tags in Joomla 3.1 . zum gleichen Thema ha-ben wir ein Tutorial, wie man diese einsetzt.Wir stellen einige Template-Framework vor und wirhaben zum Thema Managed Joomla! aucheinen interessanten Artikel.Und wir haben schematisch dargestellt, wie derBugtracking-Prozess auf Joomla-Bugs.de abluft.Ein Projekt, das ein paar Monate online ist und indieser Zeit schon einige Fehler melden konnte.Auch dieses Projekt sucht immer wieder Mithelfer.Die nchste Ausgabe wird etwas frher erschei-nen und wird den Joomla!Day Schweiz 201 3 alsSchwerpunkt haben.Wir wnschen viel Spass beim Lesen.Christiane Viatte7. Juni 201 3 </li> <li> Joomla!Magazin 2/201 3 - www.joomlaclub.ch - Verein Joomla!ClubJUG - Ziele fr 2013CommunityAutor / bersetzung: Sander Pojter, Joomla.org / Roger Perren, Joomlaclub.chQuelle: http://community.joomla.org/blogs/leadership/1732-community-leadership-team-goals-for-2013.htmlMitte Mrz 201 3 hat der Leiter des Joomla CommunityTeams (CLT), Sander Potjer, die Ziele fr 201 3 fr den Be-reich Community-Arbeit bei joomla.org bekannt gegeben.Sander wird im September 201 3 auch bei uns amJoomladay Schweiz in Bern mit dabei sein. Sicher einegute Gelegenheit, mit ihm ber die Arbeit mit den JUGszu sprechen. Nachfolgend sind die Ziele fr das Commu-nity-Leadership-Team (CLT) fr das Jahr 201 3 aufgelistet:Ziel A: Start des Freiwilligen-MitarbeiterportalWir planen fr das Jahr 201 3 ein neues Mitarbeiterportalfr freiwillige Mitarbeiter und Helfer, das uns hilft die Arbei-ten an den verschiedenen Projekten besser zu koordinie-ren und die Krfte der Joomla-Community gezielter zubndeln. Ein Teil der Idee ist es, eine Art Marktplatz einzu-richten, wo man die Fhigkeiten und Interessen der Helfermit den gesuchten Ttigkeiten der laufenden Projekte ab-gleicht. Dies ermglicht den Leuten, sich besser amJoomla-Projekt zu beteiligen.Ziel B: Erneuerung von community.joomla.orgDie community.joomla.org-Webseite luft noch mit Joom-la 1 .5 und braucht eine Migration auf eine der nchst h-heren Versionen. Gleichzeitig mssen smtliche Inhalteberarbeitet und neu strukturiert werden. Die Seitebraucht einen Newsbereich, wo auf einen Blick alle Newsaus dem Joomla-Projekt ersichtlich sind.Ziel C: Erneuerung extensions.joomla.orgDie Joomla-Erweiterungen-Plattform (JED, Joomla Exten-sions Directory) ist in den vergangenen Jahren stark ge-wachsen und kann mit der heutigen Struktur diegestiegenen Anforderungen nicht mehr erfllen. Wirmchten im Jahr 201 3 ein vllig neues Portal bauen, dasden Ansprchen der Endanwender, der Entwickler undAdministratoren gerecht wird. Die neue Version wird aufdie Bedrfnisse des JED angepasst, respektive angefer-tigt. Das Team hat bereits mit den Arbeiten begonnen.Ziel D: Erneuerung resources.joomla.orgDie Ressourcen-Portal Webseite (JRD) luft noch mitJoomla 1 .5 und braucht eine Migration auf eine dernchst hheren Versionen und braucht weitere Verbesse-rungen die ntig sind. Ein krzlich neu gegrndetes JRD-Team wird demnchst die Arbeiten am neuen Portal inAngriff nehmen.Ziel E: Erneuerung Template- und Men-Strukturber alle offiziellen joomla.org WebseitenViele der offiziellen Joomla Webseiten und Installationenarbeiten noch mit unterschiedlichen Template-Versionenund die Menstruktur ist uneinheitlich. Die Vereinheitli-chung der Templates und Menstruktur ist enorm zeitauf-wndig. Zusammen mit der Einfhrung des neuenTemplates soll auch ein einheitliches Hauptmen, dass aufallen offiziellen Joomla Webseiten verwendet wird, einge-fhrt werden.Ziel F: Start von templates.joomla.orgIn der ersten Jahreshlfte 201 3 wird das neue Joomla-Template-Verzeichnis (JTD) starten. Ein entsprechendesTeam, das fr die Pflege verantwortlich sein wird, wirddemnchst rekrutiert.Ziel G: Einfhrung der Mehrsprachigkeitauf joomla.orgMomentan ist die Hauptsprache auf joomla.org Englisch.Im Lauf dieses Jahres wollen wir damit beginnen, dieHauptseite in weiteren Sprachen anzubieten. Den Besu-chern soll es mglich sein, die wichtigsten Informationenber das Projekt in ihrer eigenen Sprache lesen zu knnenund dass sie auch den notwendigen Support in ihrerSprache erhalten.Ziel H: Ausbau der Anzahl Joomla User GruppenIm Jahr 201 3 mchten wir eine weltweite Zunahme derAnzahl von Joomla Usergruppen (JUG) sehen. Um das zuerreichen, soll der Genehmigungsprozess und die Kom-munikation verbessert werden. Zudem soll eine Art Will-kommens-Paket geschaffen und weitere Mglichkeitenzur Untersttzung der JUGs erarbeitet werden.Nchste SchritteEinige Arbeiten an den oben genannten Zielen wurdenbereits begonnen. Fr einige andere Ziele mssen erstnoch die Arbeitsgruppen dazu gebildet und die Kommu-nikation fr bestimmte Absichten noch gettigt werden.In der Zwischenzeit ist die Community eingeladen, zu dengenannten Zielen ihr Feedback abzugeben:http://forum.joomla.org/viewtopic.php?f=704&amp;t=794481Roger Perrenber den AutorJoomla!Junkie der ersten Stunde und Joomla!Community Manager (JUG- Manager) auf joomla.org(Verantwortlicher fur die JUGs im deutschsprachigenRaum) </li> <li> Verein Joomla!Club - www.joomlaclub.ch - Joomla!Magazin 2/201 3TemplatesAutor: Johannes HockWebsite: www.adhocgrafx.deResponsive Template Frameworksfr Joomla! 2.5 und Joomla! 3Teil 1: Kostenlose Templatesprofessioneller Template-ClubsIn diesem Artikel mchte ich einige Template Frameworksfr Joomla! 2.5 und Joomla! 3 vorstellen, die das Konzeptdes Responsive Design umsetzen. Joomla! 3 selbst er-mglichte ja als eines der ersten Open-Source CMSdurch die Einbindung des Bootstrap Framework das Re-sponsive Template Design, sowohl im Backend als auchim Frontend; eine weit vorausschauende Pionierleistung.Die folgende Zusammenstellung kann nicht vollstndigsein und ich mchte auch kein Template ber das anderestellen. In loser Abfolge mchte ich responsive Templates,deren Konzepte und Neuerungen vorstellen, da sich die-ses Gebiet gerade in einer spannenden Entwicklung be-findet. Die Entscheidung fr dieses oder jenes Systemhngt oft von ganz spezifischen Faktoren ab, die sich jenach Aufgabe auch wieder ndern knnen. Zuallererstmchte ich einen Blick auf die kostenlosen Templates ei-niger professioneller Template Clubs werfen.1. T3 for Joomla! von JoomlArthttp://www.joomlart.comDokumentation und Download: http://t3-framework.orgDemo Joomla! 3 frontend:http://demo.t3-framework.org/joomla30und backend:http://demo.t3-framework.org/joomla30/administratorDas T3 Framework in der Version 3 wird fr Joomla! 2.5und Joomla! 3 in mehreren Paketen angeboten: EinemFramework-Paket mit separatem Blank Template und ei-nem Quickstart Paket, bestehend aus der Joomla!-Instal-lation, dem Framework, dem Blank Template und denBeispielartikeln der Demo.Features:- Responsive Design (bootstrap grid System mit @mediaqueries)- MegaMenu (das Men verhlt sich nun in der mobilenAnsicht nach dem off-canvas Prinzip)- Bootstrap Integration mit LESS CSS (z.B. mit boot-strap-spezifischer Typografie)- HTML5 und SEO Features- Multiple Layouts und multiple Themes- ThemeMagic (ein sehr leistungsfhiges Tool zur Erstel-lung benutzerdefinierter Themen und Layouts) und um-fangreiche Optionen und Einstellungsmglichkeiten imbackendoff-canvas Navigation in T3Dokumentation:Die mit ausfhrlichen Text-Bild- und Video-Beitrgen sehranschaulich gehaltene Dokumentation behandelt allewichtigen Aspekte wie die Installation, Einstellungen, Lay-out, Anpassungsmglichkeiten und FAQs. Die Demo-In-halte illustrieren anschaulich die Mglichkeiten desTemplates. </li> <li> Joomla!Magazin 2/201 3 - www.joomlaclub.ch - Verein Joomla!Club52. zenBase von joomlabamboohttp://www.joomlabamboo.com/Demo: http://demo.joomlabamboo.com/index.php?the-me=zenbaseDownload: http://www.joomlabamboo.com/joomla-tem-plates/zenbasegeschmackvolles Design in zenBaseZen Base kann ebenso fr Joomla! 2.5 und Joomla! 3.0eingesetz werden und basiert seit kurzem auch auf demT3 Framework von JoomlArt. Als Pakete knnen dasQuickstart Paket, das Template und das T3 Frameworkplugin heruntergeladen werden. Das in der Demo einge-setzte Zentools Modul gehrt nicht zum kostenfreien Pro-gramm; die JB Type Erweiterung und die JB Library frJoomla! 2.5 allerdings schon.Die Features sind hnlich, da das T3 Framework als Basisdient:- Bootstrap Integration(inklusive responsive Layout, Ty-pografie und verschiedene Module Chromes mit boot-strap Funktionen wie z.B. tabs und sliders)- Template Layout tools (ebenso ThemeMagic) mit um-fangreichen Optionen im backend zur Einstellung desTemplates- Google-Fonts-Einbindung und die joomlabamboo-ei-genen JB Type StileDokumentation:Die Dokumentation des T3 Frameworks ist identisch undverweist auf http://t3-framework.org/.3. Gantry 4http://www.gantry-framework.org/Demo: http://demo.gantry-framework.org/Download: http://www.gantry-framework.org/downloadDokumentation: http://www.gantry-framework.org/docu-mentationDas Gantry Framework von RocketTheme baute ur-sprnglich auf dem 960 Grid System von Nathan Smithauf. Die aktuelle Version 4 arbeitet nun ebenfalls mit demresponsive Spaltenraster von Bootstrap und den entspre-chenden @media queries. Zum Download stehen die Fra-mework Pakete, Default Templates, Template Bundlesund RocketLauncher Pakete fr Joomla! 2.5 und Joomla!3 zur Verfgung.Features:Gantry stellt gleichermaen, wie bei den schon beschrie-benen T3 basierten Templates, ein sehr umfangreichesPaket an Features und Design Mglichkeiten zur Verf-gung:- Die RTL Sprachenuntersttzung sei hervorgehoben.Sie ermglicht die Gestaltung von Websites z.B. inArabisch oder Hebrisch.- Als Navigation fr smartphones wird das select UI Ele-ment eingesetzt. Eine durchaus sinnvolle Entschei-dung, bis die angekndigte Umsetzung der komplexenMensysteme von Rockettheme fr mobile devicesfertiggestellt ist.- Die Einstellungsmglichkeiten und Optionen im Ba-ckend sind umfangreich und ermglichen einenschnellen Einstieg in die Personalisierung des Templa-tes.Typografische Features von GantryDokumentation:Die Dokumentation ist sehr ausfhrlich gehalten, gleicher-maen werden die ersten Schritte erlutert, wie auch diefortgeschrittene Auseinandersetzung mit dem Frameworkermglicht. Text-, Code-, Bild-, Video-Beitrge und dieDemo Seite sind anschaulich und inhaltlich auf hohem Ni-veau. </li> <li> Verein Joomla!Club - www.joomlaclub.ch - Joomla!Magazin 2/201 34. Warp Frameworkhttp://www.yootheme.com/themes/warp-frameworkDownload: http://www.yootheme.com/themes/down-loads/downloadDokumentation: http://www.yootheme.com/themes/do-cumentation?view=docsWarp Framework von YoothemeYootheme entwickelte das Warp Framework als Basis ih-rer Templates. Das kostenlose Master Theme kann alsAusgangspunkt fr eigene Templatevariationen genom-men werden. Es liegt fr Joomla! 2.5 und Joomla! 3 vorund ist ebenfallls mit Demo-Inhalten downloadbar.Features:Neben dem responsive Verhalten, welches hier nicht aufdem Bootstrap grid System aufbaut, ist die Untersttzungder Yootheme eigenen Erweiterungen Widgetkit und Zooerwhnenswert. Auerdem ist das Template mit Erweite-rungen wie K2, Virtuemart, JCE und Joomfish kompati-bel. Ansonsten bietet das Template hnlich vielseitigeMglichkeiten der Anpassung, wie schon besprochen.Dokumentation:Die Dokumentation ist gleichfalls ausfhrlich gehalten.Tipp: Auf Deutsch ist unter: http://www.yoothe-me.com/themes/documentation/customizing/getting-started-with-warp-german eine ausfhrliche Anleitung zufinden, die auch die Entwicklung eigener Themes auf Ba-sis des Frameworks beschreibt. Ein umfangreiches undlohnenswertes Tutorial.5. Meet Gavernhttp://www.gavick.com/joomla-templates/meet-ga-vern,93.htmlDownload: http://www.gavick.com/download/joomla-30-templates/meet_gavern.htmlDemo: http://joomla30.gavick.com/Last, but not least, mchte ich meetGavern erwhnen,welches fr Joomla! 3 verfgbar ist, als einzelnes Templa-te oder Quickstart Paket. Die Demoseite stellt die Mg-lichkeiten dieses Templates anschaulich dar.Font-Einbindung und Social-Icons sind weitere Merkmaledes umfangreicheren Template Frameworks, oder auchdie Kompatibilitt zu besonderen Joomla! Erweiterungenwie K2 oder redSHOP.Die beworbenen Features von meetGavernFazit:Das Fazit fllt fr alle fnf Frameworks gleichermaen po-sitiv aus. Sie sind uerst umfangreich, sorgfltig doku-mentiert und und lassen sich nach ein wenigEinarbeitungszeit auch gut an die entsprechenden Anfor-derungen anpassen.Jedes Framework arbeitet mit individuellen und unter-schiedlichen Anstzen der Anpassungsmglichkeiten imbackend. Auch die Kompatibilitt mit Erweiterungen derTemplate Entwickler selbst ist nicht zu unterschtzen.Die Unterschiede im f...</li></ul>