"Failure is not an options" Slides from our IBM Connections Webinar Series. First Webinar

  • View
    302

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

in German! In this Webinar Series we focus on one of the most important social business collaboration platforms: IBM Connections. We talk about all relevant aspects of what it is necessary to run IBM Connections successfully and support social business. As it addresses German speaking companies content is in German.

Transcript

  • 1. Webinar 1)Failure is not an option09. OktoberSiegfried Lautenbacher, Beck et al. Services@beaservices1 Beck et al. Services Oktober 14 1

2. Disclaimer ... Und DankDie folgenden Aussagen geben die Einschtzung und Sichtweise derBeck et al. Services GmbH wieder.Wir sind Premier Business Partner der IBM, aber unter anderen auchzertifizierter Partner von Microsoft, AWS, MangoApps.IBM Deutschland untersttzt im Rahmen von Co-Marketing dieseWebinar Reihe.DANKE !Fr ihre ausfhrlichen Statements zur Lage des #socbiz in Deutschlandbedanken wir uns herzlich bei drei ausgewiesenen Experten: (in alphabetischerReihung nach Vorname .. ;-) ) Andreas Stiehler, PAC Axel Oppermann, AVISPADOR Joachim Haydecker, CRISP RESEARCH Beck et al. Services Oktober 14 2 3. Eine Webinar Reihe nur fr Connections Das Flaggschiff der #socbiz Plattformen Seit vielen Jahren am Markt Erfahrungsvielfalt - in unterschiedlichen ReifegradenAnwenderunternehmen Beck et al. Services Oktober 14 3 4. Best PractisesBesser:Share Learn - ImproveFeedback, Beispiele und Anregungen gerne via@beaservices1www.bea-services.de/ibmconnections Beck et al. Services Oktober 14 4 5. Was Sie in den kommenden Webinaren erwartet Beck et al. Services Oktober 14 5 6. Wo stehen wir mit #socbiz in Deutschland ?# Beobachtung 1: Social SilosE-MailCRM IntranetCollabo-rationDoku-mentePMToolsITSMToolsSocialMediaToolsIdeenmgmt.ToolsBring your ownCloud Tools Beck et al. Services Oktober 14 6 7. Wo stehen wir mit #socbiz in Deutschland ?# Beobachtung 1: Social Silos# Beobachtung 2: Renaissance der E-Mail ?Das universelle, plattformbergreifende, unternehmensbergreifende,standardisierte Collaboration Werkzeug schlechthin ! Beck et al. Services Oktober 14 7 8. Wo stehen wir mit #socbiz in Deutschland ?# Beobachtung 1: Social Silos# Beobachtung 2: Renaissance der E-Mail ?# Beobachtung 3: Unternehmensweite Nutzung ist eher dieAusnahmeDie 80% werden sogar untertrieben sein,jedenfalls wenn es sich um eineunternehmensweite und ganzheitliche Adaption inklusive Vernderung in den Organisationen handelt. Auf Abteilungsebene, in kleinenGruppen oder auchunternehmensbergreifenden Teams ist esgenau umgekehrt.Axel Oppermann, AVISPADOR Beck et al. Services Oktober 14 8 9. Wo stehen wir mit #socbiz in Deutschland ?# Beobachtung 1: Social Silos# Beobachtung 2: Renaissance der E-Mail ?# Beobachtung 3: Unternehmensweite Nutzung ist eher dieAusnahme# Beobachtung 4: Connected Company und Enterprise SocialNetwork sind noch zwei verschiedene paarSchuhe !SocBiz Initiativen vom Kunden herdenkenDialoge mit dem Kunden aufAugenhheAll Business is social Beck et al. Services Oktober 14 9 10. Wo stehen wir mit #socbiz in Deutschland ?# Beobachtung 1: Social Silos# Beobachtung 2: Renaissance der E-Mail ?# Beobachtung 3: Unternehmensweite Nutzung ist eher dieAusnahme# Beobachtung 4: Connected Company und Enterprise SocialNetwork sind noch zwei verschiedene paarSchuhe !# Beobachtung 5: socbiz nicht alles => Arbeitsplatz der ZukunftLetztlich bentigen wir neue Arbeitsumgebungen, die Mitarbeiter beider Zusammenarbeit ber Abteilungs- und Unternehmensgrenzenhinweg umfassend untersttzen und dabei eine hohe Bedienbarkeitgarantieren. Klassische Social Werkzeuge sind hier zwar ein sehrwichtiger, aber eben nur ein Bestandteil.Dr. Andreas Stiehler, PAC Beck et al. Services Oktober 14 10 11. Und wie geht es dem Flaggschiff IBM Connections ?# Beobachtung 1: Robust Bewhrt Gut Version 5 Beliebt und weit verbreitet bei IBM affinen Kunden. Ansonsten oft der Herausforderer mit dem umfassendstenAngebotZitat eines Connections Kunden bei einem Vortrag ber den UseCase:Wer von Ihnen setzt Notes im Unternehmen ein ?Ich kann sie beruhigen.. Connections ist technologisch eineganz andere Plattform und funktioniert hervorragend Beck et al. Services Oktober 14 11 12. Und wie geht es dem Flaggschiff IBM Connections ?# Beobachtung 1: Robust Bewhrt Gut# Beobachtung 2: Oftmals ber die IT ins Unternehmen gelangt.(was per se nicht verkehrt ist).. wie ein IT Projekt eingefhrt.. als Service angeboten.. in der IT eingesetzt.. Den Betriebsrat (zu) spt an Bord geholt...Erfahrung:.. interdisziplinre Einfhrungsteam notwendige Voraussetzung.. Verankerung in Geschftszielen Beck et al. Services Oktober 14 12 13. Und wie geht es dem Flaggschiff IBM Connections ?# Beobachtung 1: Robust Bewhrt Gut# Beobachtung 2: Oftmals ber die IT ins Unternehmen gelangt.# Beobachtung 3: Features vor (Business-) Nutzen.. Das Feature Set von IBM Connections ist enorm mchtig.. Wenn ungelenkt vielleicht manchmal auch bermchtig.. Lost in Collaboration.. Erst seit kurzem liegt der Fokus auf Business Patterns Beck et al. Services Oktober 14 13 14. Und wie geht es dem Flaggschiff IBM Connections ?# Beobachtung 1: Robust Bewhrt Gut# Beobachtung 2: Oftmals ber die IT ins Unternehmen gelangt.# Beobachtung 3: Features vor (Business-) Nutzen# Beobachtung 4: Stand Alone Produkt.. Nicht in Prozesse integriert.. Wenig Front End UI AnpassungenErfahrung:Eine Plattform wie IBM Connections kann Stand alone eingesetzt werden. DieStrke kommt aber erst dann wirklich und nachhaltig zur Geltung, wenn es berseine Schnittstellen in die Anwendungen und Prozesse mit integriert wird. Leidersind auch hier viel zu wenige Unternehmen bereit, sich ber neue Konzepte undAnwendungen Gedanken zu machen. Joachim Haydecker, CRISP Beck et al. Services Oktober 14 14 15. Und wie geht es dem Flaggschiff IBM Connections ?# Beobachtung 1: Robust Bewhrt Gut# Beobachtung 2: Oftmals ber die IT ins Unternehmen gelangt.# Beobachtung 3: Features vor (Business-) Nutzen# Beobachtung 4: Stand Alone Produkt# Beobachtung 5: KonkurrenzsituationenOb wir es wollen oder nicht: Connections wird oft in Konkurrenzmit SharePoint gesehen. Das fhrt zu Platzhirsch undEiferschtelei Syndromen (und ist schlecht fr die Anwender)Zitat CIO AutomobilzuliefererDer Grund warum wir Connections neben MS SP eingefhrt haben ist einfach:Unsere Innovationsteams wollen agil und schnell arbeiten! Das ging mit unsererSP Implementierung und Organisation nicht. Beck et al. Services Oktober 14 15 16. (Zwischen) Fazit fr IBM ConnectionsDas Werkzeug ist ein Premiumprodukt - Social SoftwarePlattform der SpitzenklasseDie strategische Ausrichtung der IBM ist wegweisend.Die Sorgen mit der Nutzung sind nicht plattformspezifisch,sondern weisen darauf hin, was #socbiz Projekte grundstzlichvon anderen unterscheidet.Wenn Sie in Ihrem Unternehmen an der richtigen Nutzung (ver-)zweifeln.. Beck et al. Services Oktober 14 16 17. Reflektieren Sie nochmals die ReadinessWir helfen Ihnen mit unterschiedlichen Anstzen zur Social ReadinessSocial ReadinessSie stehen am Anfang IhrerInitiative? Nutzen Sie unsereSocial Readiness CheckMethode, den aktuellen StatusQuo festzustellenSocial RealitySie haben Connections bereitsim Einsatz? Nutzen Sie unsereAppreciative Inquiry Methode,um das Beste aus IhrerInstallation herauszuholenContent AnalyticsSie wollen wissen, welcherContent auf Ihrer Plattformsteckt und inwieweit errelevant ist? Mit unsererContent Analytics Softwarebringen wir Transparenz Beck et al. Services Oktober 14 17 18. Nchstes WebinarIBM Connections im BusinessEinsatz15. Oktober, 15:00 UhrMehr Informationen und Anmeldung unter:www.bea-services.de/ibmconnections 19. ber Beck et al. ServicesBeck et al. Services ist ein inhaber-gefhrtes, international ttiges IT ServicesUnternehmen.Wir helfen Ihnen, die Digitale Transformation im Business erfolgreich zu meistern.Wir konzentrieren uns darauf, echte Ergebnisse fr das Business unserer Kunden zuliefern. Unsere smarten IT-Services helfen schnell, flexibel und serviceorientiert.Wir haben Sttzpunkte in Mnchen, Hannover, Zrich, Cluj (Rumnien) &Florianpolis (Brasilien).Insgesamt beschftigen wir derzeit rund (festangestellte) 90 Mitarbeiter.Zu unseren langjhrigen Kunden zhlen Unternehmen wie Continental, Nord LB,Hymer, Infineon, KWS Saat, Q_Perior, Skda, Wacker, BMW, und MAN.Mehr unter: www.bea-services.de (Twitter: @beaservices1)Kontakt:Siegfried Lautenbacher, +49/162/ 2626408www.linkedin.com/in/siegfriedlautenbachersiegfried.lautenbacher@bea-services.de Beck et al. Services Oktober 14 19 20. Das Webinar knnen Sie sich nochmal komplett anhren:http://www.bea-services.de/ibmconnections/failure-is-not-an-option/KontaktdatenBeck et al. Services GmbHZielstattstr. 4281379 Mnchen089/ 53 88 63 0www.bea-services.deSiegfried Lautenbachersiegfried.lautenbacher@bea-services.de Beck et al. Services Oktober 14 20