Zehn Tipps: Landing Pages

  • Published on
    07-Dec-2014

  • View
    2.125

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Zehn Tipps aus der Praxis: So erstellen Sie erfolgreiche Landing-Pages. Mehr Infos auf www.kernpunkt.de

Transcript

<ul><li> 1. Zehn Tipps aus der PraxisSO ERSTELLEN SIEERFOLGREICHE LANDING-PAGES </li> <li> 2. Wofr berhaupt Landing-Pages?Landing-Pages werden genutzt, um Besucher aus bestimmten Quellen (z.B.Suchergebnisse, Google AdWords, Newsletter, QR-Codes) mit einemkonkreten Angebot in Kontakt zu bringen. Sie erfllen nur diesen einen Zweck Sie sind genau auf die Zielgruppe abgestimmt Ziel (Conversion) ist die Kontaktaufnahme, der Download oder die Bestellung durch den Besucher Im optimalen Fall wird der Besucher zum Kunden </li> <li> 3. Mit Conversion-Optimierung ans ZielIhre Landing-Page muss die Besucher von Ihrem Produkt oder IhrerDienstleistung berzeugen. Dazu bleibt ihr nicht viel Zeit:Die ersten Sekunden entscheiden, ob der Besucher zu einem Kundenwerden kann. Die Landing-Page muss sich von der Konkurrenz abheben, aberauch authentisch sein und Produkt sowie Unternehmen ansprechendreprsentieren.Der Grat zwischen einer erfolgreichen und einer erfolglosen Landing-Page istschmal. Unsere zehn Tipps helfen Ihnen dabei, die Conversion-Rate IhrerLanding-Page zu steigern. </li> <li> 4. Beispiel: www.cmsmigration.de und Google AdWords1. Werbung und Landing-Page sinnvoll verbinden: Keywords und Inhalte mssen zusammenpassen. </li> <li> 5. Beispiel: Lebensversicherung von ERGO DirektBeispiel: Argumente fr das Produkt der RheinEnerige express 2. Kurz und knapp: Kommen Sie auf den Punkt und teilen Sie dem Besucher mit, warum er bei Ihnen richtig ist. </li> <li> 6. Beispiel: Anforderung einer Demo auf eu.marketo.com3. Klare Handlungsaufforderung: Sagen Sie dem Besucher, was er machen soll, um das Ziel zu erreichen. </li> <li> 7. Beispiel: Baufinanzierung bei Interhyp4. Geordnet und zielgerichtet: Headline, Bild, kurzer Text oder Aufzhlung der Vorteile und Call-to-Action ergeben die optimal strukturierte Landing-Page. </li> <li> 8. Beispiel: Lebensversicherung von ERGO Direkt 5. Interessant bebildern: Ein groes Key-Visual mit Bezug zum Thema sorgt fr die emotionale Bindung des Besuchers. </li> <li> 9. Beispiel: Anfrageformular auf kaffee-partner.de6. Einfache Kontaktaufnahme: Ohne Kommunikation keine Leads und Conversions. Ein leicht erreichbares Formular schafft Abhilfe. </li> <li> 10. Beispiel: Tarifvergleich auf base.de 7. Farbenspiel: Farben wirken unterschiedlich. Knallige Farben erregen mehr Aufmerksamkeit, aber sie mssen auch zu dem passen, was sie bewerben. </li> <li> 11. Beispiel: Call-to-Action-Konzept von Jrg Dennis Krger, conversionboosting.com8. Ideale Call-to-Ation: Nutzer klicken nur auf Buttons, die Vertrauen erwecken und mitteilen, was genau beim Klick passiert. </li> <li> 12. Infografik von strangeloopnetworks.com9. Ladezeiten gering halten: Nur eine gute Performance verhindert, dass Besucher Ihre Seite gleich wieder verlassen. </li> <li> 13. Beispiel: Webanalyse mit Google Analytics10. Gutes Tracking: Definieren Sie die Ziele der Landing-Page und werten Sie aus, ob diese erreicht werden. </li> <li> 14. Fazit: Konzeptionieren, testen, optimierenUm mit einer Landing-Page erfolgreich zu sein, sollten Sie genau wissen, wasSie mit ihr erreichen wollen.Definieren Sie zudem Ihre Zielgruppe und deren Erwartungen an die Seite.Dies ist das Basiswissen, auf dem Sie das Konzept Ihrer Landing-Pageaufbauen.Wenn diese online umgesetzt ist, sollte das nicht den Abschluss des Projektsbedeuten. Nur wer seine Landing-Page laufend testet, verndert und optimiert,kann ihr volles Potenzial ausschpfen. </li> <li> 15. Noch Fragen?Ihr AnsprechpartnerJan Eickmann ist als Leiter Strategie beider kernpunkt GmbH ttig.Er beschftigt sich seit mehr als zehnJahren mit den Themen Webseiten- Jan EickmannKonzeption, Nutzerfhrung und Online- Leitung StrategieMarketing. Telefon: 0221 - 569 576-410 E-Mail: j.eickmann@kernpunkt.de </li> </ul>